1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › S3 Graphics: Mit Chrome S27 gegen…

nicht schlecht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nicht schlecht

    Autor: oracle 03.11.05 - 14:48

    So ein Chip, mit Passiv-Kühler, zwei DVI Ausgängen und quell-offenen Linux Treibern zu einem freundlichen Preis, das wär schon was. :)

  2. Re: nicht schlecht

    Autor: audi666 03.11.05 - 16:01

    oracle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So ein Chip, mit Passiv-Kühler, zwei DVI Ausgängen
    > und quell-offenen Linux Treibern zu einem
    > freundlichen Preis, das wär schon was. :)


    Linux Treiber wird es wohl kaum geben...

  3. Re: nicht schlecht

    Autor: oracle 03.11.05 - 18:49

    audi666 schrieb:
    > Linux Treiber wird es wohl kaum geben...

    Warum nicht?

  4. Re: nicht schlecht

    Autor: dabbes 03.11.05 - 19:09

    oracle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > audi666 schrieb:
    > > Linux Treiber wird es wohl kaum geben...
    >
    > Warum nicht?
    >

    S3 wird wohl einen geringen Marktanteil erreichen und bei einem Preis von unter 100 Euro wird auch nicht soviel in die Entwicklung von Treibern fließen.

    Wäre aber ein Knaller wenn S3 hier nicht so konservativ rangehen würde... soll heißen: Herausgabe der Spezifikationen (wenn sie schon keinen Treiber entwickeln), dann kann wenigstens einer erstellt werden.
    S3 hat sicher die Möglichkeit ruckzuck ein Geheimtipp für Linux zu werden, aber leider werden die Manager wohl nur auf Masse gehen wollen und versuchen mit ATI und Nvidia direkt zu konkurrieren (was ich für dumm halte).

    Werde auf jedenfall noch bis nächstes Jahr warten und mir dann mal die Grakas anschauen. High-End-Leisung brauche ich nicht. Videounterstützung und wenn man dann noch die 30 Watt bedenkt, das würde mir schon gefallen :-)

  5. Re: nicht schlecht

    Autor: qwer 03.11.05 - 19:30

    oracle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > audi666 schrieb:
    > > Linux Treiber wird es wohl kaum geben...
    >
    > Warum nicht?
    >
    Die Grafikkartenhersteller haben Angst ihre Wettbwerbsfähigkeit zu verlieren wenn sie Treiber und Spezifikationen offenlegen. Die Konkurrenz bei ATI, NVidia oder S3 könnte sich ja was abschauen ...

  6. Re: nicht schlecht

    Autor: oracle 03.11.05 - 23:55

    qwer schrieb:

    > Die Grafikkartenhersteller haben Angst ihre
    > Wettbwerbsfähigkeit zu verlieren wenn sie Treiber
    > und Spezifikationen offenlegen. Die Konkurrenz bei
    > ATI, NVidia oder S3 könnte sich ja was abschauen

    Pfft, das ist mir als Linux benutzender Kunde ja sowas von wurscht, ich will das ich ein Bild auf meinem Monitor habe und fertig.

  7. Re: nicht schlecht

    Autor: dabbes 04.11.05 - 10:45

    > Die Grafikkartenhersteller haben Angst ihre
    > Wettbwerbsfähigkeit zu verlieren wenn sie Treiber
    > und Spezifikationen offenlegen. Die Konkurrenz bei
    > ATI, NVidia oder S3 könnte sich ja was abschauen
    > ...

    Sie müssen ja keine Treiber veröffentlichen, sondern eine Übersicht welches Register/Datenbereich/Parameter wohin übergeben werden kann usw.

    Das ist ja keine Hexerei und die Konkurrenz benutzt da ja auch keine geheime Zauberkunst.

    Die Karten ansich funktionieren ja sowieso alle nach den gleiche Prinzipien, wie die internen Abläufe eines Chips sind interessiert dabei ja nicht unbedingt (ok vielleicht um das letzt quentchen Perforamce herauszuholen, aber es geht ja nur um vernünftige Treiber).

    Naja Wettbewerbsfähigkeit... hmmm dazu müsste S3 erstmal im Mark sein damit sie was verlieren können ;-)

  8. Re: nicht schlecht

    Autor: Qarl 04.11.05 - 15:35

    oracle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > qwer schrieb:
    >
    > > Die Grafikkartenhersteller haben Angst
    > ihre
    > Wettbwerbsfähigkeit zu verlieren wenn
    > sie Treiber
    > und Spezifikationen offenlegen.
    > Die Konkurrenz bei
    > ATI, NVidia oder S3 könnte
    > sich ja was abschauen
    >
    > Pfft, das ist mir als Linux benutzender Kunde ja
    > sowas von wurscht, ich will das ich ein Bild auf
    > meinem Monitor habe und fertig.
    >

    Es kann dir so lange wurscht sein, wie die Treiber vernünftig funktionieren, aber wie wir alle nur zu gut wissen, ändert sich so oft etwas an der Linux API, so dass dauernd Änderungen an den Treibern vorgenommen werden müssen. Wenn jetzt aber der Hersteller meint eine ältere Karte nicht mehr unterstützen zu müssen, steht man dumm da, wenn man so eine Karte verwendet. Das würde einem mit Open-Source-Treibern nicht passieren.

  9. Re: nicht schlecht

    Autor: Schugy 05.11.05 - 21:07

    Tja, also ich brauche eine AGP-Karte und Doom III und HDTV sollten unter Linux problemlos möglich sein. Die S3-Karte scheitert schon am Einbau...

  10. Re: nicht schlecht

    Autor: SchwarzMaler 09.08.06 - 19:22

    Schugy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja, also ich brauche eine AGP-Karte und Doom III
    > und HDTV sollten unter Linux problemlos möglich
    > sein. Die S3-Karte scheitert schon am Einbau...




    Ich weiss nicht was manche gegen S3 haben..

    Ich hab ne S3 Graphiklösung in
    einem meiner Notebooks,

    also bisher lief alles was laut
    der HW Spezifikation des Chips laufen sollte sauber.
    Sogar Dinge die per Software kompatibel gemacht werden (DX9c)
    funkionieren. So schlecht sind die Treiber also auch nicht...

    Das die Leistung weit (um Welten) hinter der der Konkurenz
    liegt ist mir klar. (Die Entwicklung des Deltachrome durfte nur Bruchteile kosten von dem was sich ATI und Nvidia leisten)
    Da ich eh nur Master of Orion II spiele oder DVD schaue,
    reicht die Grafikleistung dicke ;)!

    hauptsache wenig Stromverbrauch.... und der passt.
    die Chips könnte man im 2D Betrieb OHNE Kühlkörper betreiben...

    Wer mobil 3D zocken will braucht eh nen Notstromer und ne Rucksackheizung ala GF6800/7800(SLI)Go oder was ähnliches.

    Naja, nur auf'm Desktop PC geh ich mal den Kompromiss für mehr Power und Stromverbrauch ein. Da darf es auch ne 6800GTX
    sein. Für 3D Studion (OGL) geht die recht gut, da kann die S3
    natürlich nicht mithalten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. picturesafe media/data/bank GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

  1. Rockstar Games: Diskussionen über Millionenförderung für GTA 6
    Rockstar Games
    Diskussionen über Millionenförderung für GTA 6

    Britische Steuerzahler haben für das nächste Grand Theft Auto vermutlich schon viel Geld ausgegeben: rund 44 Millionen Euro. Das Entwicklerstudio Rockstar Games sagt, dass so über 1.000 Entwickler beschäftigt werden können.

  2. Datenschutz: Rechtsanwaltskanzlei zählt 160.000 DSGVO-Verstöße
    Datenschutz
    Rechtsanwaltskanzlei zählt 160.000 DSGVO-Verstöße

    Seit Mai 2018 wurden nicht nur sehr viel DSGVO-Verstöße gemeldet, es hagelte auch saftige Strafen. Eine Rechtsanwaltskanzlei zieht Bilanz und listet die Länder nach den höchsten Bußgeldern und meisten Verfahren auf.

  3. Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
    Erneuerbare Energien
    Windkraft in Luft speichern

    In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.


  1. 12:36

  2. 12:20

  3. 12:04

  4. 11:43

  5. 11:28

  6. 11:13

  7. 11:00

  8. 10:45