1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › S3 Graphics: Mit Chrome S27 gegen…

Hoffentlich bleiben sie auf dem Markt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich bleiben sie auf dem Markt!

    Autor: Billiam 03.11.05 - 22:12

    Die Produkte sind ja jetzt nicht grade umwerfend aber der graka Markt könnte etwas konkurenz durchaus gebrauchen. Sowas senkt ja die preise und führt zu innovationen. Wenn 2 teilnehmer 95% des Marktes unter sich ausmachen kommt es leicht zu 'klammheimlichen' Preisabsprachen. Leistungsmäßig tut sich ja durchaus was auf dem Markt, aber die Preise haben imho noch potenzial nach unten, zumindest was die Mittelklase / gehobene Mittelklasse angeht.

  2. Aber wohl nur im Abseits !

    Autor: realistica 03.11.05 - 22:31

    Konkurrenz belebt das Geschäft, da hast du theoretisch Recht. Ist nur die Frage inwiefern die Branchenriesen aus Kanada und Kalifornien das zulassen werden. Die selbe Problematik wie bei der GPU- Technologie stellt sich schließlich bei der CPU. Vormachtstellungen werden auch dort von AMD und Intel mit Rufmordkampagnen gegen die Konkurrenz und ner Menge liquider Mittel bis aus Blut verteidigt. Ich bin nicht sonderlich optimistisch, daß es in den nächsten Jahren Nischenkonzepte wie "S3" schaffen sich auf dem Markt zu etablieren und mit ihren Produkten die Preispolitik von NVidia und ATI in Bewegung zu bringen...

  3. Re: Aber wohl nur im Abseits !

    Autor: Bibabuzzelmann 03.11.05 - 22:45

    "Ich bin nicht sonderlich optimistisch, daß es in den nächsten Jahren Nischenkonzepte wie "S3" schaffen sich auf dem Markt zu etablieren und mit ihren Produkten die Preispolitik von NVidia und ATI in Bewegung zu bringen..."

    Wenn die Benchmark Ergebnisse stimmen und die Preise deutlich unter ATI oder Nvidia liegen, dann werden sich sicherlich einige finden, die für ATI oder Nvidia nicht die Kohle haben oder es nicht einsehn mehr zu zahlen, wenn die Leistung sich nicht abhebt.

    Aber das sollte man doch erst mal ne Zeit lang beobachten, im Moment müssen sie erst mal um Käufer kämpfen denke ich :)

  4. Re: Aber wohl nur im Abseits !

    Autor: realistica 03.11.05 - 22:56

    Das Problem ist a) die mangelnde Promotion in Online und Printmagazinen und b) die miese Treiberunterstützung für Produkte wie S3 bei den Spielen, die meist, durch gnädiges Zutun von NVidia u. ATI, gar nicht vorhanden sind. Da es aber zu 99 % Gamer sind, die bereit sind ne' Mark mehr für ne' Graka zu investieren, werden diese Produkte von der Hauptzielgruppe meist gar nicht wahrgenommen. Stell' dir vor du kaufst dir zum Launch neuer Spieletitel für 200-300 €(oder mehr ;)) ne' neue Karte und kriegst beim Installationsvorgang deines lang erwarten Spiels ne' Fehlermeldung wie: "Ihre Grafikkarte wird von dieser Software leider nicht unterstützt". Der Alptraum eines jeden Gamers würde Ich sagen, oder ?

  5. Re: Aber wohl nur im Abseits !

    Autor: Anonymer Nutzer 03.11.05 - 23:58

    Wenn die Leistung mit einer Geforce 6600 mithalten kann und die Karte auch noch leise gekühlt werden kann, dann würden nur noch anständige Linux Treiber fehlen, dass ich sie kaufe.

    PS: Und ne gute Signalqualität des VGA Ausgangs.

  6. Re: Aber wohl nur im Abseits !

    Autor: Bibabuzzelmann 04.11.05 - 14:43

    Ja, deswegen sollte man die mal bisjen werkeln lassen, aber ich könnte mir vorstellen, dass sie in ein Paar Jahren doch dazugehören könnten, vieleicht sogar früher.
    Die paar getesteten Spiele scheinen ja auch zu laufen und sogar besser wie auf einer Nvidia 6600, ist halt erst der Anfang und wenn sie das mit der Software auch geregelt bekommen und die Preise so bleiben, na dann würd ich mal sagen "Willkommen in der Gamerswelt" :)

    Wird auch Zeit :)

  7. Re: Aber wohl nur im Abseits !

    Autor: Bibabuzzelmann 04.11.05 - 14:48

    Abgeneigt bin ich auch nicht, aber ich beobachte mal wie sich das entwickelt...die brauchen Zeit und da ich im Moment ne 6600er hab und mir danach ne 7800er holen wollte, schau ich mal wie weit sie danach sind.

    Hätte ich jetzt noch ne deutlich schwächere drin, dann würd ich mir das Teil für die 100€ oder sogar weniger mal ankucken :)
    Denke schon, dass sie einen Platz bei den Spielern findet, vor allem bei dem Preisunterschied zu den andern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  3. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 38,99€, The Outer Worlds 44,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15