Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Haushaltsgebühr: Große Mehrheit…
  6. Thema

Programm der ÖR ist mist

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: flasherle 10.12.12 - 10:14

    Für eine Grundversaorgung braucht man also deiner meinung was weiß ich 20 sender? nein 2 Sender mit anständiger grundversorgung, sprich keine soaps, keine was weiß ich für talks,, keine tatort müll, sondern eifnach informationen und allgemeinwissenssendungen und fertig.

  2. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: Oldschooler 10.12.12 - 10:14

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oldschooler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich persönlich gucke so gut wie kein Fernsehen, aber Kinderserien (und
    > wenn
    > > man ehrlich ist, ist es nichts anderes) wie Simpsons und Futurama
    >
    > ääh nein? ich bezweifel, dass kinder bereits den us-präsidenten usw
    > kennen.
    >

    Scheinbar hast du nicht viel mit Kindern zu tun... und wenn ich das Programm von den Privaten von heute Abend sehe, sollte man diese auch nicht unbeaufsichtigt an den Fernseher lassen um eine totale Verblödung zu verhindern.

  3. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: tunnelblick 10.12.12 - 10:15

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NokiaIsTheBest schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso ist Tagesschau niveauloser Mist. Wo siedelst du dann bitte
    > Prosieben
    > > News und so an...
    >
    > internet.
    > glaubst du die billige propaganda die da verbreitet wird?

    ach, und das internet verbreitet keine propaganda? geil :)

  4. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: tunnelblick 10.12.12 - 10:16

    White Rabbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >bei den ÖR geht es auch nur um quote
    >
    > Das ist einfach ganz großer Quatsch. Wenn es bei den ÖRs um Quote gehen
    > würde dann müsste man 90% der Sendungen absetzen.

    so wie harald schmidt mit seiner show? :) es gab immer sendungen bei den ör, die wegen fehlender quoten wieder rausgenommen wurden.

    > Schonmal SWR, BR, WDR, HR, usw ... geschaut. Meinst du bei den regionalen
    > Sendungen dort geht es um Quote ?

    dort natürlich nicht.

  5. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: ubuntu_user 10.12.12 - 10:17

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für eine Grundversaorgung braucht man also deiner meinung was weiß ich 20
    > sender? nein 2 Sender mit anständiger grundversorgung, sprich keine soaps,
    > keine was weiß ich für talks,, keine tatort müll, sondern eifnach
    > informationen und allgemeinwissenssendungen und fertig.

    4 sender würden doch reichen mit geschichtsdokus, tierdokus, live-schaltungen aus dem bundestag und tagesschau. quasi 4 x phoenix und gut ist. meinetwegen noch arte, aber die sender kosten ja nur einen BRUCHTEIL von den GEZ.
    man brauch bei ner hochzeit von den royals 4 reporterteams vor ort, jeder zoo ne eigene informationslose sendung und jedes dorf seine faschingsparty

  6. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: ubuntu_user 10.12.12 - 10:19

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ach, und das internet verbreitet keine propaganda? geil :)

    nö. im internet kann man sich aus mehreren quellen eine meinung bilden.

    "Propaganda bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Verhalten zum Zwecke der Erzeugung einer vom Propagandisten erwünschten Reaktion zu steuern"

    das ist auf Grund der dezentralisierung des internets (noch) unmöglich

  7. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: ubuntu_user 10.12.12 - 10:21

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so wie harald schmidt mit seiner show? :) es gab immer sendungen bei den
    > ör, die wegen fehlender quoten wieder rausgenommen wurden.

    ganz genau.

    > dort natürlich nicht.

    natürlich gibt es das dort auch. wenn man dort keine zuschauer hat, verliert man ja seine legitimation. allerdings sind dort die ansrpüche sicher geringer. aber wenn man solche experimente wie "coldmirror" auf zdf_irgendwas nimmt, ist auch klar, dass das beendet wird wenn gar keiner mehr zuschaut

  8. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: tunnelblick 10.12.12 - 10:21

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tunnelblick schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ach, und das internet verbreitet keine propaganda? geil :)
    >
    > nö. im internet kann man sich aus mehreren quellen eine meinung bilden.

    naja, aber welche nimmt man denn dann da? also generell weiss ich ja, was du sagen möchtest, und finde es auch gut, dass man von mehreren seiten infos bekommen kann. aber man muss halt aufpassen, von wo man seine infos bekommt. wenn alle medien ihre infos von reuter bekommen, ist es absolut wurscht, ob man das auf einer deutschen oder serbo-kroatischen seite liest.

    > "Propaganda bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch,
    > Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Verhalten zum
    > Zwecke der Erzeugung einer vom Propagandisten erwünschten Reaktion zu
    > steuern"

    genau, und wenn die pressetexte schon entsprechend vorgekaut sind, gibt es halt einfach keine mehreren/besseren quellen. muss natürlich nicht sein, kann aber.

    > das ist auf Grund der dezentralisierung des internets (noch) unmöglich

    ähhh... das denke ich nicht. also nicht uneingeschränkt, siehe oben.

  9. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: ubuntu_user 10.12.12 - 10:23

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Scheinbar hast du nicht viel mit Kindern zu tun...

    was soll das für eine beleidigende unterstellung sein?

    > und wenn ich das
    > Programm von den Privaten von heute Abend sehe, sollte man diese auch nicht
    > unbeaufsichtigt an den Fernseher lassen um eine totale Verblödung zu
    > verhindern.

    natürlich nicht. nur ist es eben lächerlich zu behaupten serien wie simpsons seien für kinder, wenn dort auf serien wie 24, den us-präsidenten oder gleichgeschlechtliche ehen angespielt wird

  10. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: ubuntu_user 10.12.12 - 10:26

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja, aber welche nimmt man denn dann da? also generell weiss ich ja, was
    > du sagen möchtest, und finde es auch gut, dass man von mehreren seiten
    > infos bekommen kann. aber man muss halt aufpassen, von wo man seine infos
    > bekommt. wenn alle medien ihre infos von reuter bekommen, ist es absolut
    > wurscht, ob man das auf einer deutschen oder serbo-kroatischen seite
    > liest.

    daran ändert ja das ÖR absolut gar nichts. gibt auch blogs, twitter.
    dazu unsere mainstreammedien und die weltweiten propagandasender: CNN, BBC_today, russia today, CCTV

    > genau, und wenn die pressetexte schon entsprechend vorgekaut sind, gibt es
    > halt einfach keine mehreren/besseren quellen. muss natürlich nicht sein,
    > kann aber.

    und der schlimmste teil sind dabei die ÖR.

    > ähhh... das denke ich nicht. also nicht uneingeschränkt, siehe oben.

    siehe oben

  11. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: tunnelblick 10.12.12 - 10:31

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tunnelblick schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > naja, aber welche nimmt man denn dann da? also generell weiss ich ja,
    > was
    > > du sagen möchtest, und finde es auch gut, dass man von mehreren seiten
    > > infos bekommen kann. aber man muss halt aufpassen, von wo man seine
    > infos
    > > bekommt. wenn alle medien ihre infos von reuter bekommen, ist es absolut
    > > wurscht, ob man das auf einer deutschen oder serbo-kroatischen seite
    > > liest.
    >
    > daran ändert ja das ÖR absolut gar nichts. gibt auch blogs, twitter.

    ja, aber grade blogs (twitter kann ich nicht beurteilen) verteilen meistens meinungen - also fakten mit entsprechender interpretation. gut, dass macht spon auch mittlerweile...
    ich halte es momentan einfach damit, mich möglichst breit zu informieren, in dem wissen, dass alle mich irgendwie manipulieren wollen :)

    > > genau, und wenn die pressetexte schon entsprechend vorgekaut sind, gibt
    > es
    > > halt einfach keine mehreren/besseren quellen. muss natürlich nicht sein,
    > > kann aber.
    >
    > und der schlimmste teil sind dabei die ÖR.

    ja, also ör geht für mich mittlerweile vollkommen ohne wert, wenn es um nachrichten geht.

  12. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: White Rabbit 10.12.12 - 10:32

    Und weiter ?

    Dadurch wird seine Behauptung nicht bestätigt. Mag sein das die Quote auch eine gewisse Bedeutung hat, ABER sie ist eben keine Voraussetzung für die Erfüllung des öffentlich-rechtlichen Programmauftrags.

    Auch wenn keiner die ÖRs schauen würde, würden sie irgendetwas ausstrahlen.

  13. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: feierabend 10.12.12 - 10:34

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für eine Grundversaorgung braucht man also deiner meinung was weiß ich
    > 20
    > > sender? nein 2 Sender mit anständiger grundversorgung, sprich keine
    > soaps,
    > > keine was weiß ich für talks,, keine tatort müll, sondern eifnach
    > > informationen und allgemeinwissenssendungen und fertig.
    >
    > 4 sender würden doch reichen mit geschichtsdokus, tierdokus,
    > live-schaltungen aus dem bundestag und tagesschau. quasi 4 x phoenix und
    > gut ist. meinetwegen noch arte, aber die sender kosten ja nur einen
    > BRUCHTEIL von den GEZ.
    > man brauch bei ner hochzeit von den royals 4 reporterteams vor ort, jeder
    > zoo ne eigene informationslose sendung und jedes dorf seine faschingsparty

    Also bist Du doch für eine Rundfunkgebühr?

  14. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: ubuntu_user 10.12.12 - 10:36

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja, aber grade blogs (twitter kann ich nicht beurteilen) verteilen meistens
    > meinungen - also fakten mit entsprechender interpretation. gut, dass macht
    > spon auch mittlerweile...

    siehst du. ist überall so. neutralen jouarnalismus GIBT ES NICHT. erst recht nicht in deutschland. golem ist da schon fast ein musterbeispiel.
    ergo hat man dann ne menge von meinungen und kann sich daraus ne eigene bilden. im idealfall hat man dann gemäßigte oder auch extremistische dabei, merkt dann aus ALLEN quellen was vernünftig klingt.

    > ich halte es momentan einfach damit, mich möglichst breit zu informieren,
    > in dem wissen, dass alle mich irgendwie manipulieren wollen :)

    so sehe ich das auch. nur warum sollte ich dann für ÖR zahlen, die teilweise nicht mal das niveau von blogs oder vlogs haben?


    > ja, also ör geht für mich mittlerweile vollkommen ohne wert, wenn es um
    > nachrichten geht.

    und dafür auch noch bezahlen ....

  15. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: White Rabbit 10.12.12 - 10:37

    Daran war Harald Schmidt einzig und allein selbst Schuld. Wenn man in jeder Sendung den Eindruck hinterlässt man hätte kein Bock mehr war das Ende nur eine Frage der Zeit.

    Schmidt hat die ARD gemolken, bloß leider haben die es zu spät gemerkt.

  16. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: ubuntu_user 10.12.12 - 10:37

    feierabend schrieb:
    > Also bist Du doch für eine Rundfunkgebühr?

    die paar hundert millionen kann man auch über steuergelder finanzieren.
    ich würde bald sagen, dass das "wertvolle" programm bei den ÖR nicht mehr kostet als die gesamte GEZ ^^

  17. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: ubuntu_user 10.12.12 - 10:38

    White Rabbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und weiter ?
    >
    > Dadurch wird seine Behauptung nicht bestätigt. Mag sein das die Quote auch
    > eine gewisse Bedeutung hat, ABER sie ist eben keine Voraussetzung für die
    > Erfüllung des öffentlich-rechtlichen Programmauftrags.

    nein.

    > Auch wenn keiner die ÖRs schauen würde, würden sie irgendetwas ausstrahlen.

    nö, denn dann hätte man ein argument, dass man die gez abschaffen kann, da niemand das programm schaut

  18. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: ubuntu_user 10.12.12 - 10:39

    White Rabbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schmidt hat die ARD gemolken, bloß leider haben die es zu spät gemerkt.

    soso die ard gemolken? wer hat den mit den scheinen gelockt?

  19. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: White Rabbit 10.12.12 - 10:43

    Es ist gesetzlich festgelegt das man zahlen muss. Dabei spielt es keine Rolle ob Jemand schaut oder nicht. Es zählt einzig und allein das Jemand "schauen könnte".

    Und solange Jemand schauen könnte werden wir auch zahlen müssen.

  20. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: der_wahre_hannes 10.12.12 - 10:44

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NokiaIsTheBest schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso ist Tagesschau niveauloser Mist. Wo siedelst du dann bitte
    > Prosieben
    > > News und so an...
    >
    > internet.

    So. Und aus welchen "unabhängigen" Internetquellen beziehst du denn so deine "ungefilterten" Informationen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Brainloop AG, München
  3. KSA Kommunaler Schadenausgleich, Berlin
  4. Heinlein Support GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. 3,40€
  3. (-71%) 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57