Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DRM-Software von Sony BMG sorgt weiter…

geil, Sony wird sicher bald arm verklagt werden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. geil, Sony wird sicher bald arm verklagt werden

    Autor: drmaniac 04.11.05 - 13:54

    in den USA,

    von normalen Usern (wenn exploids das system schrotten, weil die sony soft zwangsinstalliert wurde...)

    und vielleicht auch von den Publishern von WOW ;)

    mal sehen ob sie schlauer sind, wenn sie einige dutzend Millionen an Schadensersatz zahlen mussten...

    und vielleicht hält es ja andere ab, so eine Dämlichkeit auch zu versuchen...

  2. Re: geil, Sony wird sicher bald arm verklagt werden

    Autor: Puppet 04.11.05 - 14:33

    Das bezweifle ich irgendwie. Bei HL2 hat's ja auch funktioniert,riesige Absatzzahlen.

    Sowas wird imo eher die Schule machen. Verarscht wird man als Kunde sowieso an allen Ecken und Enden. Das das mal nicht irgendwann nach hinten losgeht...

  3. Re: geil, Sony wird sicher bald arm verklagt werden

    Autor: hä? 04.11.05 - 15:10

    > Bei HL2 hat's ja auch funktioniert

    Was hab ich verpaßt?

  4. Re: geil, Sony wird sicher bald arm verklagt werden

    Autor: Bloody Mary 04.11.05 - 16:27

    STEAM?

  5. Wenn man keine Ahnung hat,

    Autor: Traubensalat 04.11.05 - 18:25

    sollte man seinen Mund halten. Hauptsache mal rumgemault stimmt's?
    DRM-Software mit Steam vergleichen? Klar, ROFL. *Augenrollen*

  6. Re: Wenn man keine Ahnung hat,

    Autor: Der Allemacher 05.11.05 - 12:41

    Äh, was ist denn STEAM anders als ein DRM-System? Sollte doch auch das Kopieren verhindern? (Was es genau wie alle bisherigen Systeme nicht geschafft hat!) *Kopfschüttel*

  7. Re: geil, Sony wird sicher bald arm verklagt werden

    Autor: ghost_zero 05.11.05 - 14:03

    DA diese DRM-Software im Lizenz-Vertrag nicht erwähnt wird und sie sich tief im System verankert (ist ja auch meiner Meinung nach ne Schadsoftware), ist das in vielen Länden illegal...



    Puppet schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das bezweifle ich irgendwie. Bei HL2 hat's ja auch
    > funktioniert,riesige Absatzzahlen.
    >
    > Sowas wird imo eher die Schule machen. Verarscht
    > wird man als Kunde sowieso an allen Ecken und
    > Enden. Das das mal nicht irgendwann nach hinten
    > losgeht...
    >
    >


  8. Re: Wenn man keine Ahnung hat,

    Autor: skythe 05.11.05 - 16:51

    Wenn Steam sich wie Schadsoftware verhalten wuerde, dann haetten die antivir Hersteller es genauso wie das DRM Tool als solche klassifiziert.
    Aber offensichtlich gibt es Leute die die Klappe aufreissen muessen ohne zu wissen was "Schadsoftware" ueberhaupt macht. Steam ist ein in sich geschlossenes System, das keine Veraenderungen am Ablauf des Betriebsystems vornimmt, ja nichtmal Dateien von sich selbst irgendwo in den Windows Ordnern ablagert. Das DRM-System hingegen verhaelt sich wie ein Windows Patch, der das Betriebsystem selbst veraendert und um die DRM Funktionen erweitert. Schonmal probiert eine Funktion von Windows, wie z.B den Start Button zu entfernen?
    Erst googeln dann mauln!

  9. Re: Wenn man keine Ahnung hat,

    Autor: NN 06.11.05 - 00:02

    Zumal man Steam freiwillig installiert, es heißt nicht: "Du installierst jetzt Half-Life 2 und nichts anderes, versprochen" sondern: Um Half-Life 2 spielen zu können musst du Steam installieren (keine Anführungszeichen, da kein Zitat, nur Umschreibung).
    Du wirst also a.) darüber in Kenntnis gesetzt, dass du STEAM installierst und b.) kannst dies dann natürlich auch ablehnen.
    Deswegen muss sich STEAM auch nciht verstecken.

    Und mal ganz nebenbei, STEAM is ja nciht nur nen komischer Kopierschutz, sondern ne eigentlich recht gute Plattform, du kriegst immer die neuesten Patches, musst nichtmal innen Laden gehen um nen neues Spiel zu kaufen und hast es eigentlich recht bequem. Es ist nicht fehlerfrei und vor allem nciht perfekt, aber irgendwie wars doch keine ganz so schlechte Idee und is AFAIK auch das erste System seiner Art, von daher.... find ich recht gut gelungen! (gelungen != perfekt und überhaupt das beste was ich mir vrostellen kann)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld
  2. Hays AG, Berlin
  3. ING-DiBa AG, Hannover
  4. endica GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. (-50%) 14,99€
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. AVM: Router für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa
    AVM
    Router für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa

    AVM hat mit den Fritzboxen 5550 und 5530 Geräte für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa gebaut. Einer der Router eignet sich auch für G.fast und kann dabei etwas Besonderes.

  2. Internet Archive: Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel
    Internet Archive
    Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel

    Die Onlinebibliothek Internet Archive hat 2.500 weitere DOS-Spiele seiner bisher recht kleinen Datenbank hinzugefügt. Nutzer können im Browser Titel wie Elite, Siedler 2, Ultima, Zork oder Commander Keen spielen.

  3. Framework: Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen
    Framework
    Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen

    Dem Framework .Net Core gehört laut Hersteller Microsoft die Zukunft. Die Portierung alter APIs des .Net Frameworks auf das neue Projekt will das Unternehmen nun auch offiziell beenden. Für fehlende Schnittstellen soll die Community einspringen.


  1. 16:11

  2. 15:03

  3. 14:24

  4. 14:00

  5. 14:00

  6. 12:25

  7. 12:20

  8. 12:02