1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FreeBSD 6.0 erschienen

linux wird mehr zu windows und windows wird mehr zu linux

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. linux wird mehr zu windows und windows wird mehr zu linux

    Autor: qwertzuiop 05.11.05 - 10:00

    während linux immer bunter wird und windows immer restriktiver (werden will...) fragt man sich, was wohl letztlich besser sein wird?

  2. Re: linux wird mehr zu windows und windows wird mehr zu linux

    Autor: GrinderFX 05.11.05 - 11:09

    qwertzuiop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > während linux immer bunter wird und windows immer
    > restriktiver (werden will...) fragt man sich, was
    > wohl letztlich besser sein wird?


    Du weißt was freebsd ist??????????

  3. Re: linux wird mehr zu windows und windows wird mehr zu linux

    Autor: Stephan 05.11.05 - 11:35

    GrinderFX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > qwertzuiop schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > während linux immer bunter wird und windows
    > immer
    > restriktiver (werden will...) fragt man
    > sich, was
    > wohl letztlich besser sein wird?
    >
    > Du weißt was freebsd ist??????????



    Ein Unix-Derivat ?

    Wo ist das Problem....? Er wollte lediglich sagen, dass eben diese sich vom Optischen, der Windows-Welt angleichen.

  4. Das sehe ich anders

    Autor: Matthias_1983 05.11.05 - 12:40

    Ihr redet nicht vom Betriebssystem Unix bzw. GNU/Linux oder *BSD sondern von den grafischen Desktop-Umgebungen bzw. den Window-Managern, darauf hat das eigentliche Betriebssystem aber keinen Einfluss, Kernel bleibt Kernel, niemand muss eine GUI installieren und wenn dann schon lange nicht KDE auch wenn viele denken KDE oder GNome wären der Standard.

    Wenn man sich die Geschichte er Betriebssysteme anguckt ist der Trend dahingehend dass Microsoft versucht(e) MS-DOS bzw. NT immer mehr an Unix anzugleichen, seit den Anfängen im Jahre 1969 war Multics, später Unics dann Unix darauf ausgelegt ein Multiuser und Multi-Tasking Betriebssystem zu sein, MS-DOS war keins von beiden und es dauerte bis Windows NT 3.x bis auch eine proprietäre Multi-Userfähigkeit implementiert wurde, die allerdings bis heute nicht an die von *nix heranreicht.

    Dass sich die KDE und auch GNome Entwickler an der Windows Oberfläche orientieren hat eher was mit der Gewohnheit der OS-Wechsler zu tun, damit sie intuitiv mit der GUI klarkommen, aber dies hat wie gesagt nichts mit dem Betriebssystem(kern) zu tun.

    Matthias

  5. Re: Das sehe ich anders

    Autor: ENNEMMEE 05.11.05 - 13:12

    Matthias_1983 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ihr redet nicht vom Betriebssystem Unix bzw.
    > GNU/Linux oder *BSD sondern von den grafischen
    > Desktop-Umgebungen bzw. den Window-Managern,
    > darauf hat das eigentliche Betriebssystem aber
    > keinen Einfluss, Kernel bleibt Kernel, niemand
    > muss eine GUI installieren und wenn dann schon
    > lange nicht KDE auch wenn viele denken KDE oder
    > GNome wären der Standard.
    >
    > Wenn man sich die Geschichte er Betriebssysteme
    > anguckt ist der Trend dahingehend dass Microsoft
    > versucht(e) MS-DOS bzw. NT immer mehr an Unix
    > anzugleichen, seit den Anfängen im Jahre 1969 war
    > Multics, später Unics dann Unix darauf ausgelegt
    > ein Multiuser und Multi-Tasking Betriebssystem zu
    > sein, MS-DOS war keins von beiden und es dauerte
    > bis Windows NT 3.x bis auch eine proprietäre
    > Multi-Userfähigkeit implementiert wurde, die
    > allerdings bis heute nicht an die von *nix
    > heranreicht.
    >
    > Dass sich die KDE und auch GNome Entwickler an der
    > Windows Oberfläche orientieren hat eher was mit
    > der Gewohnheit der OS-Wechsler zu tun, damit sie
    > intuitiv mit der GUI klarkommen, aber dies hat wie
    > gesagt nichts mit dem Betriebssystem(kern) zu
    > tun.
    >
    > Matthias

    Schliess mich da kopfnickend an... Linux!=KDE, Linux!=Gnome... wenn man solche Vergleiche zieht müsste man auch bei z.B. FreeBSD Gnome mit dem Gnome von Linux vergleichen und käme zu dem Schluß "Hey, das ist ja beides das gleiche"... gut, die Linux-Distris sind auf DAU-freundlichkeit aus und stellen eine fertige, grafische Umgebung bei der Installation bereit, daher brennt sich das bei Linux so in die Köpfe, dass Linux "dieses und jenes" Aussehen haben mag... FreeBSD dagegen wird von den meisten Leuten die ich kenn absolut blank installiert mit den rudimentärsten Paketen - der Rest kommt dann meist aus den Ports und größere Sachen werden halt aktuell per pkg installiert... hmm, so gesehen müssten wir die Standard-Shell im FreeBSD mit einem Gnome oder KDE vergleichen... *plonk*... oder darf ich das noch draufziehen? ;-)

  6. Full Ack *NT*

    Autor: tashbarg 05.11.05 - 13:58

    *NT*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Support-Mitarbeiterin Drupal (m/w/d)
    Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV), München
  2. Anwendungs- und Systembetreuer*in (m/w/d)
    Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC), Berlin
  3. Junior Projektmanager (m/w/d)
    Bildungsinnovator, Düsseldorf
  4. JavaScript-Entwickler (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de