1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Novell setzt auf GNOME statt KDE

gute neuigkeiten für GNOME

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. gute neuigkeiten für GNOME

    Autor: LINUX RIDER 06.11.05 - 00:33

    als reger GNOME benutzer gefallen mir solcherlei neuigkeiten.

  2. Re: gute neuigkeiten für GNOME

    Autor: sp1 06.11.05 - 00:52

    LINUX RIDER schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > als reger GNOME benutzer gefallen mir solcherlei
    > neuigkeiten.


    War ich auch mal. Doch GNOME hatte mir immer zu viele BUGS. Und die meiste Software die ich anwende, war für KDE optimiert und brauchte dessen libs -> Um Speicherplatz zu sparen: Wechsel zu KDE

    Und SuSE und alles was dran hängt sollte man eh nie für voll nehmen.


    |_|T

  3. Re: gute neuigkeiten für GNOME

    Autor: Herbert 06.11.05 - 01:19

    sp1 schrieb:
    > War ich auch mal. Doch GNOME hatte mir immer zu
    > viele BUGS.

    Das war bei mir auch so. Früher. Inzwischen liebe ich Gnome.

    > Und die meiste Software die ich
    > anwende, war für KDE optimiert und brauchte dessen
    > libs -> Um Speicherplatz zu sparen: Wechsel zu
    > KDE

    Das ist natürlich das einzig Richtige, was du tun konntest. Bei mir war es übrigens genau andersherum. Ich habe KDE früher aber nur benutzt, weil Gnome nicht so stabil lief. Zum Glück hat sich das erledigt.

    Probiert doch z.B. mal Ubuntu (Live-CD) aus!

  4. Re: gute neuigkeiten für GNOME

    Autor: Anonymous 06.11.05 - 07:49

    LINUX RIDER schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > als reger GNOME benutzer gefallen mir solcherlei neuigkeiten.

    Dass Novell die Evolution-Entwicklung zurückschraubt!?

  5. Re: gute neuigkeiten für GNOME

    Autor: BSDDaemon 06.11.05 - 10:08

    Anonymous schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Dass Novell die Evolution-Entwicklung
    > zurückschraubt!?

    Evolution hat keine Enterprise Entwicklung in der Form mehr nötig. Zudem wird Evolution tatkräftig vom GnomeTeam gepflegt. Da wird sich nicht viel ändern.

  6. Re: gute neuigkeiten für GNOME

    Autor: Greystroke 06.11.05 - 10:16

    Ich hingegen... benutze keine Kleinwüchsigen. Nichtmal zum Schnürsenkelbinden.

    LINUX RIDER schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > als reger GNOME benutzer gefallen mir solcherlei
    > neuigkeiten.


  7. Re: gute neuigkeiten für GNOME

    Autor: Mind 06.11.05 - 10:59

    > Das war bei mir auch so. Früher. Inzwischen liebe
    > ich Gnome.

    Auswahl ist schon was schönes.

    > Das ist natürlich das einzig Richtige, was du tun
    > konntest. Bei mir war es übrigens genau
    > andersherum. Ich habe KDE früher aber nur benutzt,
    > weil Gnome nicht so stabil lief. Zum Glück hat
    > sich das erledigt.
    > Probiert doch z.B. mal Ubuntu (Live-CD) aus!

    Jo, Ubuntu ist sehr nett... bin trotzdem nach zwei Monaten Ubuntu bei Kubuntu gelandet.

    Viele Grüße,
    Mind


  8. schlechte Neuigkeiten für Anwender

    Autor: Captain Kirk 06.11.05 - 12:22

    LINUX RIDER schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > als reger GNOME benutzer gefallen mir solcherlei
    > neuigkeiten.


    Mir nicht. Ich habe einige Zeit bis vor kurzem lang Gnome benutzen müssen und mich immer lauter über die ständigen Abstürze geärgert. Auch empfand ich Gnome als etwas sperrig und ziemlich langweilig; so macht das Arbeiten nicht die Freude, die es bereiten könnte. Und genau das ist der Grund, warum ich die Unternehmensplattform missachte und dabei von Redhat zu SuSE gewechselt bin, auch wenn RH in heterogenen Umgebungen unter der Decke einen Schritt geschmeidiger lief als SuSE.

    Das heißt für mich: vernachlässigt SuSE den KDE, bin ich weg von SuSE. Denn dann kann ich mich auch gleich besser RedHat unterwerfen. Das ist auf der Kommandozeile, die ich dann verstärkt benutze (mit Gnome kommt man ja nicht weit) nach meinem Empfinden besser. Ich habe nicht zum ersten mal mit den Füßen abgestimmt und werde das auch weiterhin tun.


  9. Re: gute neuigkeiten für GNOME

    Autor: gerhard 06.11.05 - 12:29

    > Jo, Ubuntu ist sehr nett... bin trotzdem nach zwei
    > Monaten Ubuntu bei Kubuntu gelandet.

    Warum es Kubuntu UND Ubuntu seperat gibt frag ich mich auch..
    Bei allen anderen gängigen Distris kann ich einfach zwischen KDE und GNOME wechseln. Daher schrecke ich von Kubuntu und Ubuntu ab.

    Oder laufen KDE Programme wie Quanta+ unter GNOME?




  10. Re: gute neuigkeiten für GNOME

    Autor: Chaoswind 06.11.05 - 12:34

    gerhard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Jo, Ubuntu ist sehr nett... bin trotzdem nach
    > > zwei Monaten Ubuntu bei Kubuntu gelandet.
    > Warum es Kubuntu UND Ubuntu seperat gibt frag ich
    > mich auch..

    Weil andere Distributionen auf 5-15 CDs kommen, waehrend (K)Ubuntu auf genau einer erscheinen.

    > Oder laufen KDE Programme wie Quanta+ unter
    > GNOME?

    Selbstverstaendlich. Du musst wie geahbt nur die jeweiligen Bibliotheken installieren. Die Distribution ist nur eine vorgefertigte Konfiguration die man jederzeit erweitern und aendern kann.

  11. Re: schlechte Neuigkeiten für Anwender

    Autor: MM 06.11.05 - 12:57

    Captain Kirk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LINUX RIDER schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > als reger GNOME benutzer gefallen mir
    > solcherlei
    > neuigkeiten.
    >
    > Mir nicht. Ich habe einige Zeit bis vor kurzem
    > lang Gnome benutzen müssen und mich immer lauter
    > über die ständigen Abstürze geärgert. Auch empfand
    > ich Gnome als etwas sperrig und ziemlich
    > langweilig; so macht das Arbeiten nicht die
    > Freude, die es bereiten könnte. Und genau das ist
    > der Grund, warum ich die Unternehmensplattform
    > missachte und dabei von Redhat zu SuSE gewechselt
    > bin, auch wenn RH in heterogenen Umgebungen unter
    > der Decke einen Schritt geschmeidiger lief als
    > SuSE.
    >
    > Das heißt für mich: vernachlässigt SuSE den KDE,
    > bin ich weg von SuSE. Denn dann kann ich mich auch
    > gleich besser RedHat unterwerfen. Das ist auf der
    > Kommandozeile, die ich dann verstärkt benutze (mit
    > Gnome kommt man ja nicht weit) nach meinem
    > Empfinden besser. Ich habe nicht zum ersten mal
    > mit den Füßen abgestimmt und werde das auch
    > weiterhin tun.
    >
    >

    Genauso werde ich es auch machen. Es gibt nur eine Desktop-Alternative zu
    Win und OSX, das ist KDE. Gnome heist Selbstmord für Linux.


  12. Re: gute neuigkeiten für GNOME

    Autor: RipClaw 06.11.05 - 12:59

    gerhard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Jo, Ubuntu ist sehr nett... bin trotzdem nach
    > zwei
    > Monaten Ubuntu bei Kubuntu gelandet.
    >
    > Warum es Kubuntu UND Ubuntu seperat gibt frag ich
    > mich auch..
    > Bei allen anderen gängigen Distris kann ich
    > einfach zwischen KDE und GNOME wechseln. Daher
    > schrecke ich von Kubuntu und Ubuntu ab.

    Auf einer CD hat man nunmal nicht für beides Platz.
    Allerdings ist ein Wechseln von Ubuntu auf Kubuntu denkbar einfach.

    apt-get install kubuntu-desktop

    Dann wird mal kurzerhand KDE und alles was zum Kubuntu Desktop gehört installiert und beim nächsten Neustart begrüßt dich der KDM statt dem GDM.

    > Oder laufen KDE Programme wie Quanta+ unter
    > GNOME?

    Wieso sollten sie nicht laufen ?

  13. Re: gute neuigkeiten für GNOME

    Autor: gerhard 06.11.05 - 13:23

    > Auf einer CD hat man nunmal nicht für beides
    > Platz.

    Es gibt Boxen die man kaufen kann, und dort hat nicht nur eine CD platz...

    > Wieso sollten sie nicht laufen ?

    Hoffen wir es für Novell/Suse, dass KDE Programme standardmässig laufen und überhaupt mitgeliefert werden.



  14. Wenn es einem Gnome-Benutzer gefällt,

    Autor: a 06.11.05 - 13:26

    daß mit der "Zerschlagung" von Suse eine der KDE-Distribution verloren geht und somit auch KDE geschwächt wird, dann hat er wohl vor KDE Angst. Der Benutzer scheint wohl nicht sehr viel Vertrauen in Gnome zu haben.

  15. Re: gute neuigkeiten für GNOME

    Autor: c++fan 06.11.05 - 13:42

    RipClaw schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann wird mal kurzerhand KDE und alles was zum
    > Kubuntu Desktop gehört installiert und beim
    > nächsten Neustart begrüßt dich der KDM statt dem
    > GDM.

    Seltsam... Ich find GDM besser als KDM, benutze aber KDE.


  16. Re: gute neuigkeiten für GNOME

    Autor: Chaoswind 06.11.05 - 13:43

    gerhard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Auf einer CD hat man nunmal nicht für beides
    > > Platz.
    > Es gibt Boxen die man kaufen kann, und dort hat

    Nicht bei Ubuntu.

    Überhaupt, vielfalt gehört nicht zum Konzept von Ubuntu, zumindest in der Standard-Installation.

  17. Re: schlechte Neuigkeiten für Anwender

    Autor: wurz25 06.11.05 - 13:47

    Auch ich stimme da zu.

    MM schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Captain Kirk schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > LINUX RIDER schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > als reger GNOME benutzer
    > gefallen mir
    > solcherlei
    >
    > neuigkeiten.
    > > > Mir nicht. Ich habe
    > einige Zeit bis vor kurzem
    > lang Gnome
    > benutzen müssen und mich immer lauter
    > über
    > die ständigen Abstürze geärgert. Auch empfand
    >
    > ich Gnome als etwas sperrig und ziemlich
    >
    > langweilig; so macht das Arbeiten nicht die
    >
    > Freude, die es bereiten könnte. Und genau das
    > ist
    > der Grund, warum ich die
    > Unternehmensplattform
    > missachte und dabei von
    > Redhat zu SuSE gewechselt
    > bin, auch wenn RH
    > in heterogenen Umgebungen unter
    > der Decke
    > einen Schritt geschmeidiger lief als
    >
    > SuSE.
    > > Das heißt für mich:
    > vernachlässigt SuSE den KDE,
    > bin ich weg von
    > SuSE. Denn dann kann ich mich auch
    > gleich
    > besser RedHat unterwerfen. Das ist auf der
    >
    > Kommandozeile, die ich dann verstärkt benutze
    > (mit
    > Gnome kommt man ja nicht weit) nach
    > meinem
    > Empfinden besser. Ich habe nicht zum
    > ersten mal
    > mit den Füßen abgestimmt und werde
    > das auch
    > weiterhin tun.
    > > >
    >
    > Genauso werde ich es auch machen. Es gibt nur eine
    > Desktop-Alternative zu
    > Win und OSX, das ist KDE. Gnome heist Selbstmord
    > für Linux.
    >
    >


  18. Re: gute neuigkeiten für GNOME

    Autor: Mind 06.11.05 - 14:03

    > > Dann wird mal kurzerhand KDE und alles was
    > > zum Kubuntu Desktop gehört installiert und
    > > beim nächsten Neustart begrüßt dich der KDM
    > > statt dem GDM.

    > Seltsam... Ich find GDM besser als KDM, benutze
    > aber KDE.

    Das geht mir ähnlich. Langsam wird KDM aber besser. Und was mich bei der Kombi GDM+KDE stört, ist, dass man dann beim abmelden nur in GDM zurück kann und nicht gleich ausschalten/neustarten wählen kann. Da ich zum herunterfahren aber eh meist die Konsole nutze und auch das nur sehr selten mache, ist das nicht so schlimm.

    Viele Grüße,
    Mind

  19. Re: gute neuigkeiten für GNOME

    Autor: KugelKurt 06.11.05 - 14:09

    gerhard schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Hoffen wir es für Novell/Suse, dass KDE Programme
    > standardmässig laufen

    Lies doch zur Abwechslung einfach mal den Artikel. Da steht "Die KDE-Bibliotheken will Novell zwar auch weiterhin mitliefern".

  20. Re: gute neuigkeiten für GNOME

    Autor: KugelKurt 06.11.05 - 14:12

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------


    > Evolution hat keine Enterprise Entwicklung in der
    > Form mehr nötig.

    Stimmt, bei Enterprise-Anwendungen ist Stillstand voll super.


    > Zudem wird Evolution tatkräftig
    > vom GnomeTeam gepflegt.

    Meinst du den Teil vom GNOME-Team, der bei Novell angestellt ist?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  2. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  3. Porsche Consulting GmbH, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburb, München, Stuttgart
  4. Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme