1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Novell setzt auf GNOME statt KDE

Sieht beides blöd aus

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sieht beides blöd aus

    Autor: Micha_der_erste 06.11.05 - 09:28

    Warum setzt sich kein GUI Entwickler mal hin und baut einee KDE oder GNOME nice edition zusammen - also etwas, dass gelich nach der Installation nicht aussieht wie Dreck - dann würde man es auchbenutzen wollen, aber nööö - soll halt Frickelkram für Frickler bleiben...

  2. Re: Sieht beides blöd aus

    Autor: wurz25 06.11.05 - 13:52

    Ich finde KDE eigendlich recht hübsch, aber schau die dann mal die nächste Version (KDE 4) an die wird komplett überarbeitet sein und optisch was ganz anderes.

    Micha_der_erste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum setzt sich kein GUI Entwickler mal hin und
    > baut einee KDE oder GNOME nice edition zusammen -
    > also etwas, dass gelich nach der Installation
    > nicht aussieht wie Dreck - dann würde man es
    > auchbenutzen wollen, aber nööö - soll halt
    > Frickelkram für Frickler bleiben...
    >


  3. Re: Sieht beides blöd aus

    Autor: gerhard 06.11.05 - 14:02

    Schlechter Versuch, Troll.

  4. Re: Sieht beides blöd aus

    Autor: Johnny Cache 06.11.05 - 21:16

    gerhard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schlechter Versuch, Troll.

    Schlimmer noch... es ist die Wahrheit!
    Ein OS kann so gut sein wie es will, wenn die GUI dermaßen schlecht ist, wird es zumindest mir nicht auf die Kiste kommen. Erst vorgestern habe ich es mal wieder mit GNOME versucht, aber außer einem herzhafen Lacher ist nichts dabei herausgekommen.

  5. Re: Sieht beides blöd aus

    Autor: Necator 06.11.05 - 21:28

    Johnny Cache schrieb:

    > Schlimmer noch... es ist die Wahrheit!

    Nun, ich mag Gnome. Im Ernst, mir gefällt der Standard schon ganz gut (so wie es bei Debian oder Fedora deherkommt).

    Bei KDE standard kriege ich jedoch augenkrebs. Sowas von quitschebunt ...
    Aber auch bei XP standard schiebe ich regelmäßig den Buntheits-Haß ... sowas lenkt nur ab.

    Aber eben: Jeder wie er es will.

  6. Re: Sieht beides blöd aus

    Autor: Mario _ Hana 06.11.05 - 21:36

    Necator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber auch bei XP standard schiebe ich regelmäßig
    > den Buntheits-Haß ... sowas lenkt nur ab.

    Lach! Geht mir genauso.
    Letztens war eine bei mir und hat sich gewundert, dass meine XP-Kisten alle aussehen wie W2K.
    Klassisches Design mir leerem blauen Hintergrund, klassisches Startmenü und "optimale Leistung".
    Als ich das erste Mal XP gesehen habe, habe ich förmlich darauf gewartet, dass aus der "grünen Idylle" die Teletubbies (die Ähnlichkeit zu deren Hausberg ist unverkennbar) hervorhopsen.
    Aber selbst KDE und Gnome ist trotz aller Einstellmöglichkeiten seltenst ein Augenschmaus. Weniger ist da auch mehr...
    Vielleicht sollten die mal einen Designer einstellen.

  7. Re: Sieht beides blöd aus

    Autor: Johnny Cache 06.11.05 - 21:46

    Mario _ Hana schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Letztens war eine bei mir und hat sich gewundert,
    > dass meine XP-Kisten alle aussehen wie W2K.
    > Klassisches Design mir leerem blauen Hintergrund,
    > klassisches Startmenü und "optimale Leistung".
    > Als ich das erste Mal XP gesehen habe, habe ich
    > förmlich darauf gewartet, dass aus der "grünen
    > Idylle" die Teletubbies (die Ähnlichkeit zu deren
    > Hausberg ist unverkennbar) hervorhopsen.

    Genau. Es würde ja mir und vielen anderen schon reichen wenn man eine mit Win2k vergleichbare GUI zur Verfügung hätte, welche bis auf einige Mängel beim d'n'd eigentlich perfekt ist.
    Man kann bei Windows so lange man will am OS selbst rummeckern, aber es hat die mit Abstand beste GUI die mir bisher begegnet ist.

  8. Re: Sieht beides blöd aus

    Autor: 3of5 06.11.05 - 21:52

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Genau. Es würde ja mir und vielen anderen schon
    > reichen wenn man eine mit Win2k vergleichbare GUI
    > zur Verfügung hätte, welche bis auf einige Mängel
    > beim d'n'd eigentlich perfekt ist.
    > Man kann bei Windows so lange man will am OS
    > selbst rummeckern, aber es hat die mit Abstand
    > beste GUI die mir bisher begegnet ist.

    kannst dir ja mal icewm anschaun, das sieht sehr nach win aus
    wobei ich eigendlich mit kde und gnome ganz zufrieden bin
    wobei xfce4 aber auch noch ganz nett ist


  9. Re: Sieht beides blöd aus

    Autor: Sargon 06.11.05 - 22:02

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gerhard schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Schlechter Versuch, Troll.
    >
    > Schlimmer noch... es ist die Wahrheit!
    > Ein OS kann so gut sein wie es will, wenn die GUI
    > dermaßen schlecht ist, wird es zumindest mir nicht
    > auf die Kiste kommen. Erst vorgestern habe ich es
    > mal wieder mit GNOME versucht, aber außer einem
    > herzhafen Lacher ist nichts dabei herausgekommen.

    Na also! Der Sound funktioniert also schon mal.

    Sargon

  10. Re: Sieht beides blöd aus

    Autor: jkl 06.11.05 - 23:31

    > Man kann bei Windows so lange man will am OS
    > selbst rummeckern, aber es hat die mit Abstand
    > beste GUI die mir bisher begegnet ist.

    rofl.
    Hast wohl noch nie was anderes außer Windoof gesehen oder gar benutzt.
    Macht nix - der Satz war einfach der Brüller! Geil! :-)



  11. Re: Sieht beides blöd aus

    Autor: Spiessrumdreher 07.11.05 - 01:27

    Micha_der_erste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum setzt sich kein GUI Entwickler mal hin und
    > baut einee KDE oder GNOME nice edition zusammen -
    > also etwas, dass gelich nach der Installation
    > nicht aussieht wie Dreck - dann würde man es
    > auchbenutzen wollen, aber nööö - soll halt
    > Frickelkram für Frickler bleiben...
    >

    Warum setzt sich kein Elternpaar mal hin und baut eine Forumsbenutzer Nice-Edition ?
    So etwas, dass nicht schon gleich nach der Geburt nervt.
    Dann würde man die Beiträge auch lesen wollen, aber nöööö, soll halt Laberei für Laberfreunde bleiben...

  12. Re: Sieht beides blöd aus

    Autor: KugelKurt 07.11.05 - 02:34

    Necator schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Bei KDE standard kriege ich jedoch augenkrebs.
    > Sowas von quitschebunt ...

    Hö? Vielleicht haben wir unterschiedliche KDE-Versionen ausprobiert, aber bei KDE herrschen, von Programm-Icons mal abgesehen, eher bläuliche Pastell-Töne vor.
    Das ist zwar alles nicht so langweilig grau wie Standard-GNOME, aber "quitschebunt" ist was anderes.

  13. Re: Sieht beides blöd aus

    Autor: Necator 07.11.05 - 09:01

    KugelKurt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Necator schrieb:
    > --------------------------------------------------
    >
    > Hö? Vielleicht haben wir unterschiedliche
    > KDE-Versionen ausprobiert, aber bei KDE herrschen,
    > von Programm-Icons mal abgesehen, eher bläuliche
    > Pastell-Töne vor.
    > Das ist zwar alles nicht so langweilig grau wie
    > Standard-GNOME, aber "quitschebunt" ist was
    > anderes.

    Naja, als ich es zum letzten mal probiert hatte üpfte mich da fröhlich ein Mauszeiger an, die fenster flutschten weg und alles sah nach Mac-Aquaoptik aus, nur etwas bunter. War, glaube ich, Suse Standard. Aber ... ja man kann es sich so einrichten wie man will ... und eben: wie man mag.

    Mir blieb die Erinnerung: Zu bunt.
    Aber da ich mit Gnome glücklich bin, ist meine Wechselhemmschwelle sehr hoch ;-) ... also nicht repräsentativ.

  14. Re: Sieht beides blöd aus

    Autor: cos3 07.11.05 - 09:11

    was sind das eigentlich immer für leute, die schreien.. zu bunt zu bunt.. nur weil mal mehr als eine farbe benutzt wurde!? muss doch nicht immer alles nach uralt aussehen, als die resourcen des rechners noch nicht mehr hergaben!?

    davon abgesehen schliesse ich mich der meinung etwas weiter oben auch an -> die windowsoberfläche ist einfach praktisch und benutzerfreundlich.. ob ihr opersourcefreaks das hören wollt oder nicht.. das das xp "loona" vom aussehen nicht ganz so geschmackvoll ist, ist ne andere sache, stört mich aber auch nicht..

  15. Re: Sieht beides blöd aus

    Autor: gerhard 07.11.05 - 14:34

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gerhard schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Schlechter Versuch, Troll.
    >
    > Schlimmer noch... es ist die Wahrheit!

    Die Wahrheit, dass du ebenfalls ein Troll bist?

    PS: Es gibt nicht nur GNOME.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen a.d. Donau
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn
  3. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  4. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme