Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google zahlt für Firefox-Downloads

explosionsartige Entwicklung von Google

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. explosionsartige Entwicklung von Google

    Autor: Heinrich Hecker 08.11.05 - 00:40

    Schaut euch nur mal die Entwicklung von Google an:
    innerhalb von 6 Jahren wuchs Google aus dem Nichts zu einer Größe, für die Microsoft 25 Jahre gebraucht hat. Nochmal sechs Jahre ... ich mag gar nicht daran denken.

    und OpenSource hilft nun Google, mögliche Konkurrenten wie Microsoft aus dem Weg zu räumen.

    Gruß
    Heinrich

  2. Re: explosionsartige Entwicklung von Google

    Autor: BSDDaemon 08.11.05 - 09:26

    Heinrich Hecker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und OpenSource hilft nun Google, mögliche
    > Konkurrenten wie Microsoft aus dem Weg zu räumen.

    Wo hat Google ein Server-Betriebssystem? Wo hat Google ein Desktop-Betriebssystem? Wo hat Google ein Office-Server System? Wo hat Google eine Office-Suite?

    Google hat bis dato nicht ansatzweise die Möglichkieten um Microsoft in irgendeiner Art gefährlich zu werden. Windows und Office sind die Cash-Cows von Microsoft die 80% des Umsatzes und fast dne kompletten Gewinn ausmachen. Hier hat Google nichts entgegen zu setzen. Google wird Microsoft ein paar Geschäfte abseits des Kerngeschäftes kaputtmachen aber niemals das komplette Geschäft.

  3. Re: explosionsartige Entwicklung von Google

    Autor: Blubber 08.11.05 - 10:59

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Heinrich Hecker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > und OpenSource hilft nun Google,
    > mögliche
    > Konkurrenten wie Microsoft aus dem
    > Weg zu räumen.
    >
    > Wo hat Google ein Server-Betriebssystem? Wo hat
    > Google ein Desktop-Betriebssystem? Wo hat Google
    > ein Office-Server System? Wo hat Google eine
    > Office-Suite?
    >
    > Google hat bis dato nicht ansatzweise die
    > Möglichkieten um Microsoft in irgendeiner Art
    > gefährlich zu werden. Windows und Office sind die
    > Cash-Cows von Microsoft die 80% des Umsatzes und
    > fast dne kompletten Gewinn ausmachen. Hier hat
    > Google nichts entgegen zu setzen. Google wird
    > Microsoft ein paar Geschäfte abseits des
    > Kerngeschäftes kaputtmachen aber niemals das
    > komplette Geschäft.
    >
    >
    Was glaubst du wie lange es geht bis Ginux und Goffice kommt? :)

  4. Re: explosionsartige Entwicklung von Google

    Autor: BSDDaemon 08.11.05 - 11:12

    Blubber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was glaubst du wie lange es geht bis Ginux und
    > Goffice kommt? :)

    Bis dato hilft Google ANDEREN in ihrem Segment gegen Microsoft zu punkten... Mozilla im Browsersegment und Sun mit OOo im Office Client Segment. Noch hat sich Google (auch wenn sie es massiv einsetzen) nichts für Linux getan.

    Vielleicht dominiert in 5 Jahren das freie, standardkonforme und kostenfreie Officepaket und ein freier, standardkonformer kostenfreier Browser. Wäre zumindest eine Cash-Cow tot und die anderen um eine Erweiterungsschnittstelle beraubt...

  5. Re: explosionsartige Entwicklung von Google

    Autor: Heinrich Hecker 08.11.05 - 14:51

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blubber schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was glaubst du wie lange es geht bis Ginux
    > und
    > Goffice kommt? :)
    >
    > Bis dato hilft Google ANDEREN in ihrem Segment
    > gegen Microsoft zu punkten... Mozilla im
    > Browsersegment und Sun mit OOo im Office Client
    > Segment. Noch hat sich Google (auch wenn sie es
    > massiv einsetzen) nichts für Linux getan.
    >
    > Vielleicht dominiert in 5 Jahren das freie,
    > standardkonforme und kostenfreie Officepaket und
    > ein freier, standardkonformer kostenfreier
    > Browser. Wäre zumindest eine Cash-Cow tot und die
    > anderen um eine Erweiterungsschnittstelle
    > beraubt...
    >


    Google unterstützt heute schon massiv OpenOffice.
    und nun auch Firefox.
    vielleicht demnächst auch Ubuntu.
    Dagegen ist Google-Earth nicht für Linux erhältlich.

    Es geht Google nicht darum, auf diesem Feld Geld zu verdienen.
    es geht Google darum, dass Microsoft auf diesen Feldern kein Geld mehr verdienen kann. Damit wäre Microsoft als gefährlicher Konkurrent für Google ausgeschalten.
    Und dann irgendwann, bringt man sein eigenes Betriebssystem, basierend auf OpenSource. Das kostet dann natürlich.

    So arbeitet jede große Supermarktkette: erst mal Konkurrenz kaputt machen, dann Preise anziehen.

    Gruß
    Heinrich

  6. Re: explosionsartige Entwicklung von Google

    Autor: BSDDaemon 08.11.05 - 16:13

    Heinrich Hecker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Google unterstützt heute schon massiv OpenOffice.
    > und nun auch Firefox.
    > vielleicht demnächst auch Ubuntu.
    > Dagegen ist Google-Earth nicht für Linux
    > erhältlich.

    Firefox wird durch Google schon recht lange unterstützt. Gerüchte um einen eigenen Browser haben sich aber nie bestätigt. Genauso wird kein GoogleOffice etc kommen. Warum sollte Google sich auch mit so einer Entwicklung belastet? Es ist einer Die Konkurenz des Gegners zu stärken als sich selbst auf dieses Terrain zu wagen.

    > Es geht Google nicht darum, auf diesem Feld Geld
    > zu verdienen.
    > es geht Google darum, dass Microsoft auf diesen
    > Feldern kein Geld mehr verdienen kann. Damit wäre
    > Microsoft als gefährlicher Konkurrent für Google
    > ausgeschalten.
    > Und dann irgendwann, bringt man sein eigenes
    > Betriebssystem, basierend auf OpenSource. Das
    > kostet dann natürlich.

    Das Szenario geht nicht... Lizenztechnisch absolut ausgeschlossen.

    Google wird sich _nicht_ auf dieses Terrain wagen... Google wird weiter die Konkurenz der Konkurenz fördern und das sollte im Interesse aller liegen denn die derzeitigen Gewinnmargen von Microsoft schlagen JEDEM Wucherfass den Boden aus.

  7. Re: explosionsartige Entwicklung von Google

    Autor: John Steed 09.11.05 - 10:54

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >Warum sollte Google sich
    > auch mit so einer Entwicklung belastet? Es ist
    > einer Die Konkurenz des Gegners zu stärken als
    > sich selbst auf dieses Terrain zu wagen.

    Sowas nennt man Kanonenfutter :)

    > Das Szenario geht nicht... Lizenztechnisch absolut
    > ausgeschlossen.

    Wie ist das mit "Linspire"?

    > Google wird sich _nicht_ auf dieses Terrain
    > wagen...

    Google wagt jedes Jahr mehr.


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. Symgenius GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  3. Hays AG, Hamburg
  4. Zurich Gruppe Deutschland, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,95€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-68%) 8,99€
  3. 69,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Mobile-Games-Auslese Harry Potter und das Geschäftsmodell des Grauens
  2. Chicken Dinner Pubg erhält Updates an allen Fronten
  3. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. DSGVO EU-Kommission kritisiert "Fake-News" zur Datenschutzreform
  2. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  3. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. Space Launch System Neue Rakete fliegt drei Missionen in kleiner Konfiguration
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  1. Angestellten-Shuttle: Das Apple-Auto ist ein VW-Bus
    Angestellten-Shuttle
    Das Apple-Auto ist ein VW-Bus

    Apple will künftig mit Volkswagen ein selbstfahrendes Shuttle für den Transport von Mitarbeitern bauen. Dabei nutzt Apple die selbstentwickelte Software für autonomes Fahren.

  2. Snapdragon 710: Qualcomm stellt Oberklasse-SoC vor
    Snapdragon 710
    Qualcomm stellt Oberklasse-SoC vor

    Der Snapdragon 710 liefert fast die Leistung des Snapdragon 845 und wird mit 10-nm-Technik gefertigt. Gedacht ist der Qualcomm-Chip für Premiumgeräte, die viele Funktionen eines Topsmartphones aufweisen.

  3. Battlefield 5: Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft
    Battlefield 5
    Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

    Zerstörbare Umgebungen und der Bau von Stellungen, dazu ein Einzelspielermodus und kein Battle Royale: Das Entwicklerstudio Dice hat Battlefield 5 präsentiert. Die Serie kehrt zurück in den Zweiten Weltkrieg, zusätzliche Karten und andere Erweiterungen sollen kostenlos erhältlich sein.


  1. 08:01

  2. 04:00

  3. 23:27

  4. 21:04

  5. 17:40

  6. 17:00

  7. 16:45

  8. 16:31