Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sim City 5: Cloud-Berechnungen mit…

Mal schauen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal schauen

    Autor: KangarooHeinrich 27.12.12 - 15:44

    Ob das wirklich funktioniert.

  2. Re: Mal schauen

    Autor: Sinnfrei 27.12.12 - 16:47

    Ich bin eher gespannt, wie lange es dauert bis es einen inoffiziellen Offline-Patch gibt, welcher unter anderem beweist, dass das die Begründung für Dauer-Online glatt gelogen ist.

    __________________
    ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.12 16:47 durch Sinnfrei.

  3. Re: Mal schauen

    Autor: Captain 27.12.12 - 21:48

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin eher gespannt, wie lange es dauert bis es einen inoffiziellen
    > Offline-Patch gibt, welcher unter anderem beweist, dass das die Begründung
    > für Dauer-Online glatt gelogen ist.


    nicht lange...

  4. Re: Mal schauen

    Autor: blackbirdone 27.12.12 - 23:25

    ich geb mal eine Woche und dann wollen wa mal sehn ob mein pc das nicht doch schafft.....

    boar solche lügerein von EA iss man ja fast gewohnt ^^

    Ubisoft ja das selbe Anno muss online sein für die Arche äh ja und das doch kein Grund.. nene Kopierschutz ist das nicht nur besseres Spielerlebniss XD

  5. Re: Mal schauen

    Autor: Seelbreaker 28.12.12 - 09:29

    Anno kannst du aber offline spielen, dann ist die Arche halt wie die Quietscheente in der Badewanne für nix zu gebrauchen außer Optik :)

    Ich bin auch auf den ersten Offline-Crack gespannt und vor allem auf die Ausreden von EA...

  6. Re: Mal schauen

    Autor: dafire 28.12.12 - 19:58

    man braucht eigentlich keinen offline patch sondern einen region-server-emulator :)

    ich denke der patch muss ein bischen mehr können als nur drm aushebeln da ja die städte usw da gespeichert werden :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn
  2. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. Sodexo Services GmbH, Rüsselsheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€ (Aktionsrabatt nur gültig bei Bezahlung mit paysafecard)
  2. 42,99€
  3. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Hauptversammlung: Rocket Internet will eine Bank sein
    Hauptversammlung
    Rocket Internet will eine Bank sein

    Die Klonfabrik Rocket Internet will in neue Bereiche vordringen und wird Anfang Juni ihre Satzung ändern. Dann sind auch Finanzgeschäfte möglich.

  2. Alphabet: Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar
    Alphabet
    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

    Der relativ unbekannte Sundar Pichai ist der bestbezahlte Mitarbeiter von Alphabet. Pichai führt Google erst seit dem Konzernumbau.

  3. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01