Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Börsenmitteilung: Apple findet sich…

Wie wäre es mit einem Vergleich mit....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wäre es mit einem Vergleich mit....

    Autor: Zwangsangemeldet 28.12.12 - 21:26

    zum Beispiel Foxcon? Die sind doch sicherlich auch ein riesiges Unternehmen, und wenn man die Unternehmensgröße an der Zahl der Mitarbeiter misst, dann wahrscheinlich sogar noch größer als Apple.

    Vergleicht doch mal die Gehälter, das wäre vielleicht für die ein oder andere erfrischende Einsicht gut.

  2. Re: Wie wäre es mit einem Vergleich mit....

    Autor: Lord Gamma 28.12.12 - 22:27

    An der Börse gelten nunmal andere Gesetze ($$$).

  3. Re: Wie wäre es mit einem Vergleich mit....

    Autor: ChMu 28.12.12 - 22:32

    Zwangsangemeldet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zum Beispiel Foxcon? Die sind doch sicherlich auch ein riesiges
    > Unternehmen, und wenn man die Unternehmensgröße an der Zahl der Mitarbeiter
    > misst, dann wahrscheinlich sogar noch größer als Apple.
    >
    > Vergleicht doch mal die Gehälter, das wäre vielleicht für die ein oder
    > andere erfrischende Einsicht gut.

    Foxconn ist in einer anderen Branche, davon abgesehen nur etwa 12% gegenueber Apple.
    Die Vorstandsgehaelter liegen allerdings on par oder nur leicht unter Apple, die kleinen Angestellten werden immerhin ueberdurchschnittlich bezahlt in ihrer Region.

  4. Re: Wie wäre es mit einem Vergleich mit....

    Autor: QDOS 28.12.12 - 23:31

    Andere Branche? Foxconn baut die meisten Geräte von Apple, wie können die (mal Abseits von weltfernen Definitionen, wie sie an den Börsen angewendet werden) in einer anderen Branche tätig sein?

  5. Re: Wie wäre es mit einem Vergleich mit....

    Autor: withered 28.12.12 - 23:46

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zwangsangemeldet schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > die kleinen Angestellten werden immerhin ueberdurchschnittlich
    > bezahlt in ihrer Region.

    Geschmacklos.

  6. Re: Wie wäre es mit einem Vergleich mit....

    Autor: ChMu 28.12.12 - 23:49

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andere Branche? Foxconn baut die meisten Geräte von Apple, wie können die
    > (mal Abseits von weltfernen Definitionen, wie sie an den Börsen angewendet
    > werden) in einer anderen Branche tätig sein.

    Weil der physikalische Hersteller bezw der industrielle Komplex der die Teile zusammensetzt, wenig bis nichts mit dem Design, der Software, dem Service, Marketing und Verkauf zu tun hat.

    Der Bandarbeiter in Shinzen klebt heute iPhone Displays zusammen, morgen holt er Batterie Deckel fuer ein SGSIII aus der Maschine und uebermogen klipst er die Tastatur fur ein Dell Inspiration ein. Die Leute arbeiten auch nicht fuer Apple, sondern fuer Hon Hai Precesion. Auch wenn Apple fuer 12% der Arbeit und 40% des Umsatzes verantwortlich zeichnet, macht der Konzern eben nicht das, was Apple macht. Er fuehrt nur untergeordete Arbeiten aus.

  7. Re: Wie wäre es mit einem Vergleich mit....

    Autor: ChMu 28.12.12 - 23:54

    withered schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zwangsangemeldet schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > die kleinen Angestellten werden immerhin ueberdurchschnittlich
    > > bezahlt in ihrer Region.
    >
    > Geschmacklos.

    Ja, hast wohl recht. Am besten (was Foxconn ja auch schon anfaengt) die Arbeiter mit Robotern ersetzen, die 1,2 Millionen Arbeitsplaetze sind es ja nicht wert, die Leute kommen ohne Job sicher besser zurecht.
    Dann sind auch die Gutmenschen im Westen gluecklich, es wird keine Beschwerden von Organisationen im Westen, welche nie dort waren, mehr geben ueber die ach so schlechten Arbeitsbedingungen. Die Leute koennen einfach zu Hause sterben, faellt dann nicht mehr auf.
    Und die Fertigungsqualitaet geht auch rauf.

  8. Re: Wie wäre es mit einem Vergleich mit....

    Autor: Anonymer Nutzer 29.12.12 - 00:38

    + 1


    Man kann aber Menschen sowas wie Foxconn schwer erklären. Die Dimensionen sind für Europäer garnicht mehr zu veranschaulichen bzw ist es für viele nicht vorstellbar das die wenigen Alternativen neben Foxconn IdR um ein vielfaches schlimmer sind.

  9. Re: Wie wäre es mit einem Vergleich mit....

    Autor: Buggie 29.12.12 - 00:51

    wie ihr schon richtig geschrieben habt, ist foxcon für die Produktion von elektronischen Geräten zuständig, aber nicht nur apple. Foxcon ist meiner Meinung nach kann man es ein KZ aus dem 20. Jahrhundert nennen. Und wir alle sind daran schuld, Konsumgesellschaft eben.

  10. Re: Wie wäre es mit einem Vergleich mit....

    Autor: ChMu 29.12.12 - 00:57

    Buggie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie ihr schon richtig geschrieben habt, ist foxcon für die Produktion von
    > elektronischen Geräten zuständig, aber nicht nur apple. Foxcon ist meiner
    > Meinung nach kann man es ein KZ aus dem 20. Jahrhundert nennen. Und wir
    > alle sind daran schuld, Konsumgesellschaft eben.

    Ich glaube man sollte vorsichtig sein einen Betrieb, der immerhin fuer jeden Job 20 Bewerber hat welche dort FREIWILLIG arbeiten, teilweise tausende km angereist kamen um einen dieser Jobs zu bekommen, mit einer Zwangseinrichtung wie den Deutschen KZs zu vergleichen. Ich kann mir nicht vorstellen, das die Leute damals freiwillig da rein gegangen sind. Das ist eine Verharmlosung ohne gleichen und Du solltest Dich dafuer schaemen.

  11. Re: Wie wäre es mit einem Vergleich mit....

    Autor: Anonymer Nutzer 29.12.12 - 01:18

    ich finde Leute die nicht wissen in welchem Jahrhundert wir leben sollten hier garnicht mitmachen dürfen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FANUC Deutschland GmbH, Neuhausen auf den Fildern
  2. KLEEMANN GmbH, Göppingen
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,29€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 1,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Die Woche im Video: Das muss doch einfach schneller gehen!
    Die Woche im Video
    Das muss doch einfach schneller gehen!

    Golem.de-Wochenrückblick Wir haben diese Woche Grund zur Ungeduld: Provider liefern fast nie die versprochene Geschwindigkeit, und die CPU-Sicherheitslücken könnten uns noch Jahre begleiten. Und das ist nicht die einzige schlechte Nachricht aus dem Security-Bereich.

  2. Breko: Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber
    Breko
    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

    Netzbetreiber können jetzt einfach Waipu TV anbieten. Sie müssen mit dem Betreiber Exaring ein Peering und eine Schnittstelle für das Management der Kundendaten einrichten.

  3. Magento: Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert
    Magento
    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

    Oneplus hat seine Untersuchung zu kopierten Kreditkarten abgeschlossen. Angreifer konnten wohl eine Schwachstelle für Cross-Site-Scripting ausnutzen.


  1. 09:02

  2. 18:53

  3. 17:28

  4. 16:59

  5. 16:21

  6. 16:02

  7. 15:29

  8. 14:47