Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: Pro…

Ich bin zu dumm es zu kapieren - helft mir !

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin zu dumm es zu kapieren - helft mir !

    Autor: Emulex 04.01.13 - 13:49

    Soll das jetzt heißen, dass ein Link auf einen Artikel einer Seite die sich z.B. mit Werbung finanziert (http://www.golem.de/news/leistungsschutzrecht-pro-verlinkung-wollen-verleger-300-euro-1301-96649.html) und froh über jeden Leser sein kann, einer Art Leistungsschutzrecht unterliegt ?
    Heißt das, die schalten z.B. Werbung auf anderen Seiten, zahlen dafür dass auf ihre verlinkt wird, aber verklagen dann jemanden der das kostenlos für sie tut ?

    Bitte sagt mir ich habs falsch verstanden.

  2. Re: Ich bin zu dumm es zu kapieren - helft mir !

    Autor: HomerSimpson 04.01.13 - 14:06

    Jap :D

    Google & Co sollten lieber alle Links auf solche Seiten entfernen...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.01.13 14:08 durch HomerSimpson.

  3. Re: Ich bin zu dumm es zu kapieren - helft mir !

    Autor: GodsBoss 04.01.13 - 16:13

    > Soll das jetzt heißen, dass ein Link auf einen Artikel einer Seite die sich
    > z.B. mit Werbung finanziert (…) und froh über jeden Leser sein
    > kann, einer Art Leistungsschutzrecht unterliegt ?
    > Heißt das, die schalten z.B. Werbung auf anderen Seiten, zahlen dafür dass
    > auf ihre verlinkt wird, aber verklagen dann jemanden der das kostenlos für
    > sie tut ?
    >
    > Bitte sagt mir ich habs falsch verstanden.

    Ja, hast du, liegt aber auch am Artikel, und es ist auch nur ein bisschen falsch. Ein Leistungsschutzrecht hat damit nichts zu tun. Die Firma, die da klagt, behauptet, das würde schon das (irische) Urheberrecht so hergeben. Grundsätzlich hast du aber Recht – es soll für eine Verlinkung gezahlt werden, die dem Verlinkten nützt.

    Das Leistungsschutzrecht findet stattdessen Anwendung nicht auf das Verlinken selbst, sondern darauf, ob „Teile des Inhalts“ verwendet wurden – ist alles etwas schwammig, denn ein verabschiedetes Gesetz gibt es noch gar nicht, aber theoretisch könnte darunter fallen, dass jemand als Linktext den Titel eines Artikels verwendet hat. Wie das Ganze gehandhabt wird, wenn der Titel auch (abgewandelt) in der Artikel-URL zu finden ist, kann ich dir nicht sagen. Im allerschlimmsten Fall müsste dann wohl ein URL-Verkürzer genutzt werden.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Frankfurt am Main, Bonn
  2. bimoso GmbH, Hamburg, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. QSC AG, Frankfurt, Hamburg, Oberhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  3. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test: Schöne Enttäuschung!
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test
Schöne Enttäuschung!
  1. Schwankende Laufzeiten Warentester ändern Akku-Bewertung des Macbook Pro
  2. Consumer Reports Safari-Bug verursachte schwankende Macbook-Pro-Laufzeiten
  3. Notebook Apple will Akkuprobleme beim Macbook Pro nochmal untersuchen

  1. Tinker-Board: Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
    Tinker-Board
    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

    Still und leise steigt erstmals ein bekannter Mainboard-Hersteller in den Markt für Bastelcomputer ein und will mit dem Raspberry Pi konkurrieren. Die Technik klingt interessant, zur Software fehlen aber jegliche Informationen.

  2. Privatsphäre: Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder
    Privatsphäre
    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

    Verschlüsselt kommunizieren, und das noch besser als zuvor: Der 2013 geschlossene E-Mail-Dienst Lavabit ist wieder verfügbar - am Tag der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump. Lavabit soll die Privatsphäre seiner Nutzer noch besser schützen.

  3. Potus: Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto
    Potus
    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

    Amtsübergabe auch im Internet: Donald Trump hat die offiziellen Social-Media-Konten des US-Präsidenten mit einer leeren Timeline übernommen. Die Tweets der Obamas werden archiviert.


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27