Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gema-Abmahnung: "Youtube soll…

Re: Es geht doch nur um den Text der Sperrtafel

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Es geht doch nur um den Text der Sperrtafel

Autor: Tachim 14.01.13 - 11:55

Paule schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> Richtiger wäre daher den Text zB so zu ändern:
> "Leider können wir Ihnen dieses Video nicht zeigen, da die GEMA für die
> Rechte mehr Geld verlangt, als wir bereit sind zu bezahlen."
>
> Eventuell noch ergänzt um:
> "Unsere Werbeeinnahmen pro Stream Abruf sind nicht hoch genug, um die von
> der GEMA pro Stream Abruf geforderten Gebühren zu finanzieren."

Und warum sollte sich Google den Schuh in dieser Weise anziehen? Warum sollte Google so dumm sein, sich die Schuld für etwas zu geben, dass die GEMA verbockt?
Nein - so dumm ist wirklich keiner.. bis auf die GEMA-Schreiberlinge vielleicht. ;-)


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Es geht doch nur um den Text der Sperrtafel

Paule | 14.01.13 - 11:00
 

Re: Es geht doch nur um den Text der...

SkaveRat | 14.01.13 - 11:46
 

Re: Es geht doch nur um den Text der Sperrtafel

Tachim | 14.01.13 - 11:55
 

Re: Es geht doch nur um den Text der...

Aerouge | 15.01.13 - 10:56
 

Re: Es geht doch nur um den Text der...

bstea | 15.01.13 - 11:52
 

Re: Es geht doch nur um den Text der...

Subsessor | 15.01.13 - 13:10
 

Re: Es geht doch nur um den Text der...

bstea | 15.01.13 - 13:37
 

Re: Es geht doch nur um den Text der...

Tachim | 15.01.13 - 16:47
 

Re: Es geht doch nur um den Text der...

bstea | 15.01.13 - 17:10
 

Re: Es geht doch nur um den Text der...

divStar | 15.01.13 - 19:28
 

Re: Es geht doch nur um den Text der...

Tachim | 16.01.13 - 12:53
 

Re: Es geht doch nur um den Text der...

Subsessor | 16.01.13 - 08:40
 

Re: Es geht doch nur um den Text der...

bstea | 16.01.13 - 10:48

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Berufsförderungswerk Leipzig gemeinnützige GmbH, Leipzig
  3. Dataport, verschiedene Standort
  4. PTV GROUP, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Tages- und Blitzangebote im Überblick)
  2. (u. a. Barracuda 250 GB für 43,70€ und 1 TB für 147,70€ - Bestpreise!)
  3. für je 69,99€ (Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

  1. FTTH/B: Nur 8,5 Prozent der deutschen Haushalte haben Glasfaser
    FTTH/B
    Nur 8,5 Prozent der deutschen Haushalte haben Glasfaser

    Besonders in Bundesländern ohne kommunale Netzbetreiber sieht die Glasfaserversorgung nach Angaben der Bundesregierung schlecht aus. Schleswig-Holstein steht wegen seiner klugen Förderpolitik am besten da.

  2. Buglas: Stadtnetzbetreiber wollen Open Access für 5G-Netze
    Buglas
    Stadtnetzbetreiber wollen Open Access für 5G-Netze

    Kommunale Netzbetreiber haben eigene Pläne für lokale Mobilfunknetze. Anderen Netzbetreibern soll Open-Access-Zugang gewährt werden.

  3. Förderung: Verzicht auf Vectoring kostet viele Millionen Euro
    Förderung
    Verzicht auf Vectoring kostet viele Millionen Euro

    Das Upgrade von Vectoring auf Glasfaser für die Kommunen kostet einige hundert Millionen Euro. Doch auch andere Kosten steigen stark an.


  1. 22:01

  2. 21:24

  3. 20:49

  4. 20:12

  5. 18:52

  6. 18:05

  7. 17:57

  8. 17:27