1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Prozessoren
  5. The…

Gegner für Athlon FX: Neuer Pentium 4 speziell für Spieler

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: was soll das denn kosten ??

    Autor: hurricane 17.09.03 - 13:45

    JTR schrieb:
    >
    > (DirectP P für Physic)

    Bitte bitte bitte nicht proprietär...

    Aber das mit dem pheysik-prozessor kannst du dir gerne von ibm produzieren lassen. der haken ist dass jedes game eine andere physik hat und diese viel zu schnell komplexer wird... also arschkarte.
    besser wäre es, eiene universal-chipsockel oder einen PCMCIA-ähnlichen slot an der aussenseite des pcs einzubauen und dann die games die cpus mitliefern zu lassen.

    ganz nebenbei wär das ein perfekter kopierschutz. ;)

  2. Re: was soll das denn kosten ??

    Autor: JTR 17.09.03 - 13:47

    Womit wir wieder beim TCPA wären :(

  3. Re: was soll das denn kosten ??

    Autor: sHiDDz 17.09.03 - 13:48

    nichts was man nicht auch umgehen könnte ;)

  4. Re: was soll das denn kosten ??

    Autor: JTR 17.09.03 - 13:51

    Stimmt man kann alles umgehen, die Frage bleibt nur mit welchem Aufwand. Wenn ich den ganzen Schutzmechanismus wie bei XP extrahieren kann und ausschliessen, dann ist er wahrlich nicht gut konzipiert. Aber glaub mir, die lernen, auch wenn es langsam vor sich geht.

    Aber die DVD als Spielemedium beim PC hat man auch verpennt um wenigstens kurzfristig das Schulhofkopierproblem in den Griff zu bekommen. Inzwischen bekommst du DVD Brenner für 120€, da greift auch der Schüler zu, zumal er diesen innert Kürze amortisiert hat.

  5. Re: Tja AMD, das war's wohl. RIP.

    Autor: Spacko 17.09.03 - 14:36

    Solang AMD preislich deutlich hinter Intel bleibt, aber trotzdem mit den neuesten Anwendungen funktioniert, wird es auch immer eine Fangemeinde geben die dahinter steht.
    Dazu kann ich mich durchaus zählen.

    Mr. Spacko

  6. Re: Tja AMD, das war's wohl. RIP.

    Autor: xeno 17.09.03 - 14:37

    auf nem 32 bit os auf dem 64 würde der p4 net laufen und das benchmark wäre fürn arsch

  7. Re: Tja AMD, das war's wohl. RIP.

    Autor: xeno 17.09.03 - 14:40

    aber nahe zu alle benutzen deren engine zumindest die ego shoter id rulz

  8. Re: Tja AMD, das war's wohl. RIP.

    Autor: RATM 17.09.03 - 14:58

    Der Unterschied ist, dass man 32 bit nur einenoder zwei freunde einladen kann aber mit 64 bit fast schon eine party schmeissen kann ;)

    Einfacher Text dazu: http://www.pcworld.com/news/article/0,aid,111508,00.asp

    Kurz - Bit x GHz = (interne) Datentransferrate (jaja fuer schlaumeier ist nur grob)

  9. Re: Tja AMD, das war's wohl. RIP.

    Autor: Rollercoaster 17.09.03 - 15:27

    hurricane schrieb:
    >
    > Rollercoaster schrieb:
    > > Hm, einfach formuliert:
    > > Du übersiehst, daß in einem 64bittigen
    > Register eventuell mehrere Befehle
    > zusammengefasst werden können, oder eventuell
    > präziser programmiert werden können, sodass für
    > die Ausführung nur ein Arbeitsschritt benötigt
    > wird. Ein 32Bit Register benötigt für das
    > gleiche Ergebnis also u.U. mehr Arbeitsschritte.
    >
    > Und du übersiehst dass die befehle gar nicht
    > zusammengefasst, sondern nur 64-bit-aligned
    > werden. und das ist eher ein speicherfressender
    > nachteil.

    Ich schrieb: Einfach formuliert.

    Alaska Oberschlau ?

    P.S. Zügel Deine Zunge, Du Wicht !

  10. Re: Tja AMD, das war's wohl. RIP.

    Autor: Nemesis 17.09.03 - 17:49

    Wie können in einem Register Befehle zusammengefasst werden?!?
    In einem Register können maximal Daten gespeichert werden, die dann mittels der Befehle verändert werden, aber egal...

    Falls du auf MMX und SSE ansprichst, wo in 1x 32bit Daten = 2x16bit oder 4x8bit Daten untergebracht werden und dann gleichzeitig bearbeitet werden (SIMD):
    Die a64 Architektur sieht nichts dergleichen vor...

    Wenn man von nix ne Ahnung hat... aber egal...

  11. Re: was soll das denn kosten ??

    Autor: flinch 17.09.03 - 19:22

    hurricane schrieb:
    > Bitte bitte bitte nicht proprietär...

    Wie wärs dann mit Open-PL? *g*

  12. Re: Tja AMD, das war's wohl. RIP.

    Autor: Rollercoaster 17.09.03 - 19:25

    Nemesis schrieb:
    >
    > Wie können in einem Register Befehle
    > zusammengefasst werden?!?
    > In einem Register können maximal Daten
    > gespeichert werden, die dann mittels der Befehle
    > verändert werden, aber egal...
    >
    > Falls du auf MMX und SSE ansprichst, wo in 1x
    > 32bit Daten = 2x16bit oder 4x8bit Daten
    > untergebracht werden und dann gleichzeitig
    > bearbeitet werden (SIMD):
    > Die a64 Architektur sieht nichts dergleichen
    > vor...
    >
    > Wenn man von nix ne Ahnung hat... aber egal...

    Auch auf die Gefahr hin, daß ich mich wiederhole:

    Ich schrieb: EINFACH FORMULIERT.............

    Eure schlauen Bemerkungen helfen einem Newbie nicht weiter...................aber egal..........

    Gruß
    Rollercoaster

  13. Re: Wo ist die Ente [nt] ?

    Autor: Rollercoaster 17.09.03 - 19:32

    Danke, daß Du meine Aussage unterstützt :-)

  14. Re: Wo ist die Ente [nt] ?

    Autor: Michael 17.09.03 - 22:18

    Fangt nicht schon wieder mit "echten" Ghz an.. Sind die Ghz bei AMD folglich falsch? Niemand hat je gsagt, dass das PR Rating in irgend einer Verbindung mit INtel Pentium Leistung steht sondern den alten Thunderbirds..
    Und was hättet ihr lieber einen AthlonXP 2.0Ghz der genauso schjnell ist wie ein Intel P4 2.4Ghz, da Intel aber werbewirksamer auch gekauft wird?
    Hab lieber ein PR Rating und bin damit zufrieden..
    Mfg
    Michael

  15. Re: Tja AMD, das war's wohl. RIP.

    Autor: ao 17.09.03 - 23:11

    Rollercoaster schrieb:
    >
    > Nemesis schrieb:
    > >
    > > Wie können in einem Register Befehle
    > > zusammengefasst werden?!?
    > > In einem Register können maximal Daten
    > > gespeichert werden, die dann mittels der Befehle
    > > verändert werden, aber egal...
    > >
    > > Falls du auf MMX und SSE ansprichst, wo in 1x
    > > 32bit Daten = 2x16bit oder 4x8bit Daten
    > > untergebracht werden und dann gleichzeitig
    > > bearbeitet werden (SIMD):
    > > Die a64 Architektur sieht nichts dergleichen
    > > vor...
    > >
    > > Wenn man von nix ne Ahnung hat... aber egal...
    >
    > Auch auf die Gefahr hin, daß ich mich wiederhole:
    >
    > Ich schrieb: EINFACH FORMULIERT.............
    >
    > Eure schlauen Bemerkungen helfen einem Newbie
    > nicht weiter...................aber egal..........
    >
    > Gruß
    > Rollercoaster (wohl zuviel gefahren was?)


    Was nützt es wenn man einfach formuliert, aber blödsinn schreibt? die die dann wenig wussten sind nachher nicht schlauer, sondern in den arsch gekniffen weil die das dann meinen zu verstehen und diesen müll weiterlabbern. durch solche (vielleicht sogar gut gemeinten) verallgemeinerungen kommen die meisten nur auf den trichter, das es ja einfach ist und denken danach sie hätten ahnung.

    deine verallgemeinerungen helfen keinem newbie weiter. wenn ein newbie was wissen will, muss er sich halt RICHTIG informieren, genau wie du das auch tun solltest bevor du irgendwelche kommentare abgibst, die meilenweit von der realität entfernt sind

    gruss

    andreas

  16. Re: Tja AMD, das war's wohl. RIP.

    Autor: www.DeathmanAndi.de 18.09.03 - 08:10

    32bit weils noch keine 64 bit benchmarks gibt, die für spiele relevant sind und spiele gibts auch nicht in 64bit

  17. Re: was soll das denn kosten ??

    Autor: xeno 18.09.03 - 10:26

    hört sich gut an dann gibts plextensions die jeder weiter entwickeln kann hört sich lustig an aber ich denke das tema physic ist dazu etwas kompilzirter weil

    schall licht Mechanik und was weis ich noch ist alles Physik und wenn man eine komplette Physik Engine erschaffen könnte bräuchte man keine Grafik und Sound Engine mehr weil da alles drinnen ist

  18. Re: Gegner für Athlon FX: Neuer Pentium 4 speziell für Spieler

    Autor: fanty9 29.09.03 - 20:16

    ich mochte AMD nie, und werde AMD auch immer hassen

  19. Re: Gegner für Athlon FX: Neuer Pentium 4 speziell für Spieler

    Autor: Frank 29.09.03 - 20:31

    ich mochte Fanty9 Trolls die nicht zu sagen habe noch nie und werde sie immer hassen!

  20. Re: Gegner für Athlon FX: Neuer Pentium 4 speziell für Spieler

    Autor: Blar 29.09.03 - 20:37

    jeder kann seine eigene Meinung haben auch wenn diese für einen anderen nur dumm und grundlos sein mag.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. HÜBNER GmbH & Co. KG, Kassel
  3. Bayerischer Städtetag, München
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel, Gießen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)
  2. (u. a. MSI GeForce RTX 3070 VENTUS 2X 8G OC für 749€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Googles Alphabet: Bei Project Loon ist die Luft raus
Googles Alphabet
Bei Project Loon ist die Luft raus

Mit Project Loon wollte Google hoch hinaus und die ganze Welt mit Internet versorgen. Was fehlte: das Geschäftsmodell - und am Ende auch der Bedarf.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Google Balloninternet Loon wird eingestellt
  2. Balloninternet Project Loon kooperiert mit AT&T

Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
Star Trek: Lower Decks
Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

Ãœber Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
  2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert

Clubhouse: Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile
Clubhouse
Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile

Gute Inhalte muss man bei Clubhouse momentan noch suchen. Fraglich ist, ob das Konzept - sinnvoll angewendet - wirklich so neu ist und ob es dafür eine neue App braucht.
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona