1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Allnet: Powerline-Adapter mit…

Powerline und die Bruttorate

  1. Beitrag
  1. Thema

Powerline und die Bruttorate

Autor: Anonymer Nutzer 17.01.13 - 10:09

wir haben im Office 200 Mbit Allnet Powerline im Einsatz, da kamen bei 10 Meter Luflinie bzw. drei Büroräume weiter nur ca. 10 Mbit realistisch durch (up/down) sprich ca. 800 - 1000 KiB/s)

dann habe ich den "Telekom Speedport W 102 Bridge Duo W-LAN" gefunden bzw. gekauft und konnte es gar nicht glauben das es einfach mal funktioniert, Basis anschließen an Patchdose/Router, initialisieren lassen, Client aufstellen, Verbindung wird aufgebaut = fertig - zwischen drei Bürowänden bzw. ca. 10 Meter Entfernung 4 von 5 Balken beim Empfang, Netto Datenrate im UP und Download ca. 8-10 MiB/s sprich 100 Mbit, soviel wie das Set auch an den Lan Schnitstellen hergibt, ich halte ja sonst nicht viel von den gelabelten Fritzboxen äh Speedbort Geräten aber das hat mir die Sprache verschlagen

ich würde vermuten das im meinem Beispiel von 600 Mbit Brutto noch höchstens 50 Mbit Netto durchkommen, wohl eher 20-30

für mich ist Powerline jedenfalls gestorben


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Powerline und die Bruttorate

Anonymer Nutzer | 17.01.13 - 10:09
 

Re: Powerline und die Bruttorate

Endwickler | 17.01.13 - 10:42
 

Re: Powerline und die Bruttorate

jami | 17.01.13 - 10:43
 

Re: Powerline und die Bruttorate

Anonymer Nutzer | 17.01.13 - 13:19

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Architektin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Leitung IT-Infrastruktur und Basisdienste / Rechenzentrum (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. IT Consultant S/4 HANA - MDG Materialstamm (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. Stellentitel (Senior) SAP Technology Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT