Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Starttermin: Surface Pro…
  6. Thema

Einzig sinnvolles Gerät für Windows 8

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Einzig sinnvolles Gerät für Windows 8

    Autor: smeexs 23.01.13 - 08:48

    PatrickFoster schrieb:

    >
    > ach na dann :D.... viel spaß beim Frickeln ^^
    > Ich kann verstehen das einige entweder einfach gern Frickeln oder einfach
    > von Linux/Ubuntu überzeugt sind. Das respektiere ich auch.

    warum nur kommt der frickel vorwurf immer von leuten die von linux keine ahnung haben ?

    ich kann dir sagen bei einer ubuntu installation hast du weniger zum "herum frickeln" als mit irgend einer windows version und man hat weit weniger zu administrieren , alleine die update-orgie unter windows (damit sind nicht die windows updates gemeint) , jedes programm einzeln und wo möglich noch mit unzähligen update-clients ..

    naja jeder wie er will

  2. Re: Windows 8 ist ok

    Autor: ugroeschel 23.01.13 - 09:10

    An sich ist Windows 8 gut. Aber auch ich hab drei Tage gebraucht bis ich gelernt habe mit den neuen Menüs zu arbeiten. Nur Desktop Usern z.B. in Büros, sollte man das Kachelmenü gar nicht erst zumuten. Da hat MS bei der Vorstellung der bei Unternehmen einen großen Fehler gemacht. Vorschlag: schon bei den Kontoeinstellungen sollte einen „nur Desktop Modus“ einstellen können.

  3. Re: Einzig sinnvolles Gerät für Windows 8

    Autor: virtual 23.01.13 - 11:35

    bellerophon1210 schrieb:
    > ... Was mich etwas stört ist, dass die Teile oft nur 2GB
    > RAM mitbringen, was dann doch etwas knapp ist. Word und Outlook offen und
    > bam is Sense....

    Schon mal ein Win 8 32 bit aufgespielt ?

    Das belegt keine 600 MB RAM. Da kann man durchaus etliche Programme offenhaben. Und die belegen ja unter 32bit ja auch weniger Platz.

    Ich komme an meinem alten Laptop mit Win8 32 Bit höchst selten über 2 GB und an die 3GB Ausbaugrenze schon gar nicht. Und selbst wenn: Wenn man mit einem SSD-System das RAM soweit auslastet, dass Windows anfängt, die Auslagerungsdatei zu nutzen, merkt man das fast überhaupt nicht.

  4. Re: Einzig sinnvolles Gerät für Windows 8

    Autor: virtual 23.01.13 - 11:58

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. Der Core Prozessor ist für ein Tablet ungeeignet.
    > Momentan sind imho nur die Atom-Tablets sinnvoll.
    > 900Gramm, ein Lüfter und 4-5h Akku sind keine Rahmendaten für ein Tablet.
    > Win8 läuft auf den neuen Atoms sehr gut und kommt auch gut mit den 2GB aus.

    Die Belüftungslösung (ein rund um das Gerät seitlich verbauter Schlitz) wird aber allenthalben gelobt, da sie sehr leise sein soll.

    Was ausreichende Rahmendaten sind, entscheidet jeder Käufer für sich selbst. Wem 4-5h genügen, kauft eben. Wer ähnliche Leistung mit längerer Laufzeit will, muss eben auf Haswell oder gar Broadwell warten.

    Imo hebt sich die Leistung der Atom-Tablets im Moment zu wenig von den RT-Tablets ab. Da gehen die aktuellen Atoms schon recht schnell in die Knie, wenn man auch nur mittelmässig anspruchsvolle x86-Software aufspielt.

    Das ist offenbar auch der Grund, warum MS noch kein Tablet zwischen Surface RT und Pro platziert. Ich denke, sie warten da die BayTrail-Atoms ab, die wohl so 60 - 70 % leistungsstärker sein werden ( und z.B. USB 3.0 unterstützen etc. )

    Damit , dass man mit 2 GB meist gut auskommt, gebe ich dir vollkommen recht. Viele 64 bit-Nutzer wissen gar nicht, wieviel sparsamer Win8 32 bit mit RAM umgeht,
    Das OS belegt da noch keine 600 MB. Mal ganz abgesehen davon, dass man auf einem SSD-System ja fast gar nicht merkt, wenn man die Auslastungsgrenze erreicht und Windows zu swappen beginnt.

    Überhaupt erscheint es mir auf meiner 32 bit-Testinstallation so, als hätte MS an der 32 bit-Version von Win8 deutlich mehr herumgefeilt hinsichtlich Performance-Optimierung und Memory Management.

  5. Re: Einzig sinnvolles Gerät für Windows 8

    Autor: wmayer 23.01.13 - 12:26

    Warum behaupten immer alle die von Windows keine Ahnung haben bei Windows gäbe es irgendein Rumgefrickel bei einer Installation?

  6. Re: Einzig sinnvolles Gerät für Windows 8

    Autor: wmayer 23.01.13 - 12:28

    "Normale" Tablets mögen relativ schwachbrüstig sein aber der aktuelle i5 im SurfacePro sollte doch in der Regel mehr als ausreichen.

  7. Re: Einzig sinnvolles Gerät für Windows 8

    Autor: wmayer 23.01.13 - 12:38

    Das ist wohl Ansichtssache. Ich finde Windows 8 auch auf einem Desktoprechner besser als Windows 7, während andere meinen Windows 8 wäre unbedienbar.

  8. Re: Windows 8 ist ok

    Autor: wmayer 23.01.13 - 12:41

    Der Büronutzer klickt doch sowieso nur auf seine Word-Kachel, die ein Shortcut wie jeder andere ist und damit verschwindet Metro bis man die Kiste aus machen möchte - außer man nutzt die Windowstaste um andere Programme zu starten.
    Ich weiß gar nicht was andere Nutzer immer mit den ach so komplizierten Kacheln wollen und sich da angeblich stundenlang umgewöhnen müssen und nie den Desktop finden.

  9. Re: Einzig sinnvolles Gerät für Windows 8

    Autor: Lord Gamma 23.01.13 - 14:10

    Stimmt. Wer Ahnung hat, weiß, dass das Gefrickel erst nach einer Windows Installation beginnt und währenddessen höchstens wenn man Partitionen verkleinern will oder ähnliches. Wo kämen wir denn dahin, wenn das 2013 schon ginge?! ;)

  10. Re: Einzig sinnvolles Gerät für Windows 8

    Autor: bellerophon1210 23.01.13 - 22:08

    virtual schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon mal ein Win 8 32 bit aufgespielt ?
    >
    > Das belegt keine 600 MB RAM. Da kann man durchaus etliche Programme
    > offenhaben. Und die belegen ja unter 32bit ja auch weniger Platz.
    >
    > Ich komme an meinem alten Laptop mit Win8 32 Bit höchst selten über 2 GB
    > und an die 3GB Ausbaugrenze schon gar nicht. Und selbst wenn: Wenn man mit
    > einem SSD-System das RAM soweit auslastet, dass Windows anfängt, die
    > Auslagerungsdatei zu nutzen, merkt man das fast überhaupt nicht.

    Zugegeben, bisher hab ich nur mit der x64-Version gespielt, virtuell und nativ.
    Lohnt vielleicht doch mal den Hyper-V auch mal mit der x86-Version zu beglücken und mir das näher anzusehen, insbesondere wie sich Office 2013 im Speicherverbrauch so schlägt, danke für den Tipp :)
    Das Problem ist halt schon dass die Tablets alle eMMC-Speicher haben, also soviel IOPS wie bei ner aktuellen SSD bekommt man da nicht ;)
    Aber wenn es kaum swappen muss.........

    Dennoch werd ich mit dem Kauf noch warten wollen - bis Temash und Bay Trail kommen. Auch wenn der Z2760 im Vergleich recht sparsam und trotzdem kompetitiv ist, versprechen die kommenden Architekturen ja noch deutliche Schübe.

    Sehr schön zu sehen, dass da wirklich viel gekämpft wird, in beiden Lagern. Das kann dem Markt nur gut tun.

  11. Re: Einzig sinnvolles Gerät für Windows 8

    Autor: virtual 24.01.13 - 10:16

    bellerophon1210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr schön zu sehen, dass da wirklich viel gekämpft wird, in beiden Lagern.
    > Das kann dem Markt nur gut tun.

    ..und das macht imo den Markt z.Z. so spannend wie noch nie...

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
  4. Stadt Esslingen am Neckar, Esslingen am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 4,25€
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
    Sonnet eGFX Box 650 im Test
    Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

    Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
    2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
    3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    1. Elektromobiltät: UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
      Elektromobiltät
      UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

      Der US-Paketdienstleister UPS will eine Flotte von 1.000 Elektrofahrzeugen betreiben, die das Unternehmen bereits beim Hersteller Workhorse bestellt hat. Sie sollen im innerstädtischen Lieferverkehr eingesetzt werden.

    2. Low Latency Docsis: Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
      Low Latency Docsis
      Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen

      Die Latenzzeiten im TV-Kabelnetz sollen minimal werden. Sie sollen laut Huawei noch über Docsis 3.1 hinaus verbessert werden.

    3. Riders' Day: Beschäftigte von Essenslieferdiensten protestieren
      Riders' Day
      Beschäftigte von Essenslieferdiensten protestieren

      Gegen befristete Arbeitsverhältnisse, Solo-Selbstständigkeit, Zahlung pro Auslieferung und Überwachung: In der kommenden Woche protestieren Beschäftigte von Online-Essenslieferdiensten.


    1. 16:18

    2. 14:18

    3. 12:48

    4. 11:43

    5. 19:18

    6. 12:33

    7. 12:19

    8. 11:36