Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-Lizenzen: Microsoft will…

Sollte Microsoft tatsächlich kalte Füße kriegen?

Anzeige
  1. Beitrag
  1. Thema

Sollte Microsoft tatsächlich kalte Füße kriegen?

Autor: EisenSheng 23.01.13 - 12:04

ohne jetzt zu wissen wie lange dieser Schritt geplant wurde (und ich vermute mal schon etwas länger …) klingt das so als würde Ballmer so langsam kalte Füße kriegen, dass Microsoft tatsächlich in die Obsoleszenz verschwinden könnte. Mit dem Deal wäre Dell dann daran gebunden sich wieder auf die Vermarktung von Windows Geräten zu konzentrieren und Ubuntu als Partner zu vernachlässigen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Sollte Microsoft tatsächlich kalte Füße kriegen?

EisenSheng | 23.01.13 - 12:04
 

Re: Sollte Microsoft tatsächlich kalte...

kn3rd | 23.01.13 - 12:11
 

Re: Sollte Microsoft tatsächlich kalte...

Gozilla | 23.01.13 - 12:28
 

Re: Sollte Microsoft tatsächlich kalte...

ubuntu_user | 23.01.13 - 12:31
 

Re: Sollte Microsoft tatsächlich kalte...

Gozilla | 23.01.13 - 13:01
 

Re: Sollte Microsoft tatsächlich kalte...

ubuntu_user | 23.01.13 - 13:58
 

Re: Sollte Microsoft tatsächlich kalte...

Seitan-Sushi-Fan | 23.01.13 - 12:38
 

Re: Sollte Microsoft tatsächlich kalte...

Gozilla | 23.01.13 - 13:12
 

Re: Sollte Microsoft tatsächlich kalte...

Trockenobst | 23.01.13 - 21:51
 

Re: Sollte Microsoft tatsächlich kalte...

Seitan-Sushi-Fan | 23.01.13 - 12:43
 

Re: Sollte Microsoft tatsächlich kalte...

bstea | 23.01.13 - 13:07
 

Re: Sollte Microsoft tatsächlich kalte...

Horsty | 23.01.13 - 13:32
 

12%

Crass Spektakel | 23.01.13 - 13:47
 

Re: 12%

bstea | 23.01.13 - 15:36
 

Re: 1,2%*

PaytimeAT | 23.01.13 - 17:12
 

Re: Sollte Microsoft tatsächlich kalte...

IT.Gnom | 23.01.13 - 14:56

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Universität Hamburg, Hamburg
  3. Salzgitter Flachstahl GmbH, Salzgitter
  4. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,00€
  2. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Taps im Test: Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
Taps im Test
Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
  1. Glas Der Wunderwerkstoff
  2. Smartphone-Prognosen Das Scheitern der Marktforscher
  3. Studie Smartphones und Tablets können den Körper belasten

Bundestagswahl 2017: Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
Bundestagswahl 2017
Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
  1. Verfassungsbeschwerde Journalisten klagen gegen Datenhehlerei-Paragrafen
  2. Bundestagswahlkampf 2017 Die große Angst vor dem Internet
  3. Digitale Agenda Verkehrsminister Dobrindt fordert Digitalministerium

Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test: Schöne Enttäuschung!
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test
Schöne Enttäuschung!
  1. Schwankende Laufzeiten Warentester ändern Akku-Bewertung des Macbook Pro
  2. Consumer Reports Safari-Bug verursachte schwankende Macbook-Pro-Laufzeiten
  3. Notebook Apple will Akkuprobleme beim Macbook Pro nochmal untersuchen

  1. Agent 47: Der Hitman unterstützt bald HDR
    Agent 47
    Der Hitman unterstützt bald HDR

    Ab Ende Januar 2017 soll Hitman als zweites PC-Spiel per HDR mehr Farben und eine höhere Helligkeit darstellen können, die Konsolenversion wird ebenfalls aktualisiert. Ein weiterer Titel mit HDR für PC und Konsolen wird Mass Effect Andromeda.

  2. Mietwochen: Media Markt vermietet Elektrogeräte ab einem Monat Laufzeit
    Mietwochen
    Media Markt vermietet Elektrogeräte ab einem Monat Laufzeit

    Nach Otto führt auch Media Markt ein Verleihsystem in seinem Onlineshop ein: Zum Start sollen rund 500 Elektrogeräte auf Leihbasis verfügbar sein. Die Mindestlaufzeit beträgt nur einen Monat, eine Playstation 4 mit 1-TByte-Festplatte kostet beispielsweise 40 Euro pro Monat.

  3. Nintendo: Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
    Nintendo
    Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

    Videos über Netflix, Maxdome und Amazon Prime wird es auf Switch vorerst nicht geben, sagt Nintendo - man wolle sich auf Spiele konzentrieren. Die wiederum möchte das Unternehmen nach dem neuen The Legend of Zelda nicht mehr für die Wii U entwickeln.


  1. 10:41

  2. 10:26

  3. 09:57

  4. 09:29

  5. 08:50

  6. 08:33

  7. 07:34

  8. 07:18