Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux: Kernel-Hacker Alan Cox nimmt…

cooler knochen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. cooler knochen

    Autor: mxcd 25.01.13 - 20:11

    Nicht genug, dass der Typ einer der besten Kernelhacker ist (was allein schon Grund genug für eine gehörige Portion Respekt ist.) er hat offenbar auch durchaus Humor.
    Das Orginalpost auf g+ ist jedenfalls recht amuesant.

  2. Re: cooler knochen

    Autor: DarioBerlin 25.01.13 - 21:02

    Und wenns so stimmt, ist Ihm seine Familie wichtiger als Karriere, Macht, Geld und Publicity ! *daumenhoch*

  3. Re: cooler knochen

    Autor: redbullface 25.01.13 - 21:32

    Die Gründe weshalb er sich zurück zieht, gehen uns sowieso nicht an.

  4. Re: cooler knochen

    Autor: it5000 25.01.13 - 21:32

    DarioBerlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenns so stimmt, ist Ihm seine Familie wichtiger als Karriere, Macht,
    > Geld und Publicity ! *daumenhoch*

    Genau!

  5. Re: cooler knochen

    Autor: supermulti 25.01.13 - 21:35

    Ob man in der Hierachie der Linux-Kernel-Entwickler wohl noch Aufstiegschancen hat, wenn man der zweite unter einem Typ ist, dessen Name nicht ganz zufällig recht ähnlich wie der des Kernel klingt? Naja, egal.

    Trotzdem ne tolle Sache, dass er sich für die wirklich wichtigen Sachen Zeit nehmen kann.

  6. Re: cooler knochen

    Autor: Trollster 25.01.13 - 22:26

    supermulti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob man in der Hierachie der Linux-Kernel-Entwickler wohl noch
    > Aufstiegschancen hat, wenn man der zweite unter einem Typ ist, dessen Name
    > nicht ganz zufällig recht ähnlich wie der des Kernel klingt? Naja, egal.

    Der Name Linux ist tatsächlich ein Zufall und nicht von Linus Torvalds wirklich gewählt!

    Dem FTP-Admin gefielen nämlich Linus seine Vorschläge nicht.
    (Freax oder Buggix)

    Und das x ist, wie immer, eine Anspielung auf Unix.

  7. Re: cooler knochen

    Autor: redbullface 25.01.13 - 22:46

    Das stimmt. Ursprünglich hatte Linus einen anderen Namen gewählt (welche ich gerade vergessen habe... oh Grauss!). Wie du geschrieben hast, gefiel der Name den Server Betreibern nicht und nannten es einfach in Linux um, welches abgeleitet von Linus und Unix.

    Linux = Lunix = L + Unix

    Linux = (Linus - S) + X

    Dieses Zusammenspiel passt einfach gut und ist ein gut gewählter Name von den Betreibern.

    Edit: Ahhhrgh, jetzt habe ich vergessen Wikipedia zu verlinken: http://de.wikipedia.org/wiki/Linux#Historische_Entwicklung



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.13 22:47 durch redbullface.

  8. Re: cooler knochen

    Autor: kitingChris 26.01.13 - 00:34

    +1 nur schade dass er erstmal geht :(

  9. Re: cooler knochen

    Autor: Anonymer Nutzer 26.01.13 - 00:47

    ich hätte gedacht, es wäre wie wine etc. gelaufen...

    Aber ja, linux is not unix oder so kommt da nicht hin ;)

  10. Re: cooler knochen

    Autor: Thaodan 26.01.13 - 03:48

    Der originale Name sollte eigentlich Freax oder Buggix heißen.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  11. Re: cooler knochen

    Autor: rick.c 26.01.13 - 11:04

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der originale Name sollte eigentlich Freax oder Buggix heißen.

    Na ein Glück das es nicht dazu gekommen ist... ;-)

  12. Re: cooler knochen

    Autor: posix 26.01.13 - 11:53

    Naja mal von seinen Leistungen abgesehn, dachte ich schon als erstes bei dem Bild: OMG was eine Gestalt^^ Friseur plz... ,sry aber er entspricht extrem dem vorherrschenden Klischee ;)

  13. Re: cooler knochen

    Autor: cyzz 26.01.13 - 12:25

    Regierungen müssen ihn fürchten.
    Der Rächer von Witwen und Waisen.
    Man muss Alan einfach mögen.
    Jede Aktion hat ihren Preis.

    alles Gute für Alan und seiner Huteisenbahn.

  14. Re: cooler knochen

    Autor: __destruct() 26.01.13 - 21:38

    Benutzername123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hätte gedacht, es wäre wie wine etc. gelaufen...
    >
    > Aber ja, linux is not unix oder so kommt da nicht hin ;)

    Naja, es kommt zufällig sogar genau hin, macht aber wenig Sinn.

  15. Re: cooler knochen

    Autor: thorsten thorben kai uwe 26.09.13 - 17:24

    Der Grund, weshalb er sich zurück zieht ist, weil er sich mal seine Haare schneiden lassen will...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  2. Sinterwerke Herne GmbH, Herne
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  4. Net at Work GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. etwa 8,38€
  2. (-5%) 47,49€
  3. (-11%) 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Knappe Mehrheit: SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union
    Knappe Mehrheit
    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

    Eine Neuauflage der großen Koalition rückt näher. Trotz viel Kritik von Delegierten stimmt ein SPD-Parteitag für Verhandlungen mit CDU und CSU. Fraktionschefin Nahles will mit Kanzlerin Merkel und dem "blöden Dobrindt" nun verhandeln, "bis es quietscht".

  2. Gerichtspostfach
    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

    Ursprünglich sollte das Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) Mitte Februar abgeschaltet werden. Das Debakel um das Besondere elektronische Anwaltspostfach (BeA) zwingt jedoch zum Umdenken.

  3. DLD-Konferenz: Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa
    DLD-Konferenz
    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

    Außenminister Sigmar Gabriel befürchtet, dass Europa technisch zwischen den USA und Asien zerrieben wird. Telekom-Chef Höttges hat schon Vorschläge parat, wo Europa seine Stärken ausspielen könnte.


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57