1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Gema reicht Klage gegen…

Vorschlag an die Gema

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorschlag an die Gema

    Autor: Harri 26.01.13 - 15:02

    Warum blendet die Gema denn nicht auch Sperrtafeln auf ihrem Webportal ein? Ach, die Gema hat gar keine Videos auf ihrem Webportal? Anstatt zum Wohle der Menschheit beizutragen verteidigen sie lieber ihr de-facto Monopol als Tontraegerzwangsverwalter und verklagen jeden Friseur, der es wagt, in seinem Salon das Radio anzumachen?

    Siehe auch "Per Anhalter durch die Galaxis", 2.Bd, Stichwort "Golgafrincham".

  2. Re: Vorschlag an die Gema

    Autor: mxcd 28.01.13 - 13:04

    Also Anhaltermaessig faellt mir zur Gema ganz sicher eher das hier ein:
    http://www.anhalter-lexikon.de/lexikon/db/vogon.php

  3. Re: Vorschlag an die Gema

    Autor: wasabi 28.01.13 - 15:02

    > Ach, die Gema hat gar keine Videos auf ihrem Webportal?
    Warum sollte sie eins haben?

    > Anstatt zum Wohle
    > der Menschheit beizutragen verteidigen sie lieber ihr de-facto Monopol als
    > Tontraegerzwangsverwalter
    Tonträgerzwangsverwalter? Inwiefern? ist dir der Zusammenhang zwischen GEMA und Tonträgern überhaupt klar? Vor allem dass die GEMA mit diesen wenig zu tun hat (im gegensatz zur GVL)?

    > und verklagen jeden Friseur, der es wagt, in
    > seinem Salon das Radio anzumachen?
    Das Urheberrecht sieht es vor, dass jeder, der öffentlich Musik spielt, die Urheber dafür vergüten muss. Das hat sich nicht die GEMA ausgedacht.

  4. Re: Vorschlag an die Gema

    Autor: lasidode 28.01.13 - 16:21

    > Das Urheberrecht sieht es vor, dass jeder, der öffentlich Musik spielt, die
    > Urheber dafür vergüten muss. Das hat sich nicht die GEMA ausgedacht.

    Es bleibt dem Urheber überlassen, ob die öffentliche Aufführung vergütet werden muss.

  5. Re: Vorschlag an die Gema

    Autor: wasabi 28.01.13 - 19:49

    lasidode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das Urheberrecht sieht es vor, dass jeder, der öffentlich Musik spielt,
    > die
    > > Urheber dafür vergüten muss. Das hat sich nicht die GEMA ausgedacht.
    >
    > Es bleibt dem Urheber überlassen, ob die öffentliche Aufführung vergütet
    > werden muss.

    Ohne weitere angaben muss sie das aber, also der Urheber muss explizit sagen, dass Aufführungen nicht vergütet werden müssen. Vor allem aber: Wenn er einen vertrag mit der GEMA mactht, dann gibt er dieser den Auftrag, für die vergütung bei öffentlichen Auftritten zu sorgen.

  6. Re: Vorschlag an die Gema

    Autor: lasidode 28.01.13 - 21:22

    Ich veröffentliche meine Werke mit der Angabe, dass sie öffentlich aufgeführt werden können, ohne das was vergütet werden muss.

    Dumm nur, dass die GEMA trotzdem Vergütungsansprüche einfordert, wenn meine Werke öffentlich gespielt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Dürkopp Adler AG, Bielefeld
  3. ivv GmbH, Hannover
  4. Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 129€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 159,99€ + Versand)
  2. (u. a. Total War: Warhammer II für 24,99€, Halo Wars 2 (Xbox One / Windows 10) für 10,49€ und...
  3. 1,99€
  4. (u. a. Ecovacs Robotics Deebot Ozmo 905 heute für 333€, Philips 58PUS6504/12 für 399€, JBL...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars The Clone Wars: Das beste Star Wars seit der Ur-Trilogie
Star Wars The Clone Wars
Das beste Star Wars seit der Ur-Trilogie

Die Animationsserie Star Wars: The Clone Wars schafft es, selbst größte Prequel-Hasser zu berühren - mit tollen neuen Charakteren.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Star Wars Darth Vader und mehr Machtspiele
  2. Star Wars Taika Waititi für nächsten Star-Wars-Film verantwortlich
  3. Star Wars Disney erntet veritablen Shitstorm mit Star-Wars-Hashtag

Wirtschaftsminister: Landesdatenschützer sollen Kontrolle über Firmen verlieren
Wirtschaftsminister
Landesdatenschützer sollen Kontrolle über Firmen verlieren

Die Wirtschaftsminister diskutieren darüber, ob sie den Datenschutzbehörden der Länder die Aufsicht über Unternehmen entziehen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Überwachung Berlin prüft Logistik-Software von Zalando
  2. Investitionsbank Berlin Antragsunterlagen für Corona-Hilfen falsch zugestellt
  3. Echo und Co. Armband stört Mikrofone von smarten Lautsprechern

Zhaoxin KX-U6780A im Test: Das kann Chinas x86-Prozessor
Zhaoxin KX-U6780A im Test
Das kann Chinas x86-Prozessor

Nicht nur AMD und Intel entwickeln x86-Chips, sondern auch Zhaoxin. Deren Achtkern-CPU fasziniert uns trotz oder gerade wegen ihrer Schwächen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. KH-40000 & KX-7000 Zhaoxin plant x86-Chips mit 32 Kernen