Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Simyo gibt nach, auf 16 Cent pro…

Mit Zwangsmailbox verarscht E-Plus/Simyo sich selbst!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit Zwangsmailbox verarscht E-Plus/Simyo sich selbst!

    Autor: DanielW 09.11.05 - 23:06

    Ich nkapier' einfach nicht, wozu die Zwangsmailbox gut sein soll: der Kunde ärgert sich und E-Plus bekommt weniger Geld!

    Grund:
    Provider A muss Provider B ein sog. Terminierungsentgeld zahlen. Dieses rechnen die Provider aber untereinander SEKUNDENGENAU ab, d.h. ein Anrufer, der angekotzt von der Mailbox sofort wieder Auflegt, zahlt zwar seinerseits meist eine volle Minute, E-Plus sieht aber nur den Anteil für wenige Sekunden (eben solange, wie der Anrufer gebraucht hat, um zu merken, dass nur die Mailbox, die er gar nicht wollte, dran ist).

    E-Plus spielt hier also gar der KONKURRENZ IN DIE TASCHE! (Es sei denn, der Anruf erfolgte aus dem E-Plus-Netz, dann bleibt natürlich alles Geld bei E-Plus)

    Und auch beim Rückruf (dem man aber dann doch i.d.R. meidet, denn 16 ct/Min sind immer noch teuer, insbesondere in Richtung Festnetz, da sollte Simyo mal auf 1,6 ct/Min runtergehen) verdient E-Plus NUR DANN gut, wenn a) dieser Rückruf überhaupt erfolgt (große Hemmschwelle wg. bei Lichte betrachtet IMMER NOCH relativ Hoher Minutenpreise) und zu allem Überfluss könnte der Anruf ja zur Konkurrenz gehen, d.h. E-Plus müsste dann das Terminierungsentgeld (derzeit ca. 15 ct/Min, bald nur noch 11 ct/Min) an die Konkurrenz abdrücken.

    Wäre die Schei*-Mailbox gar nicht erst rangegangen, hätten dagegen *ALLE* Beteiligten (ähm, naja, ausgenommen der Provider von dem aus angerufen wurde, es sei denn es halndelt sich zufällig ebenfalls um E-Plus) nur Vorteile:

    1.) Statt der Mailbox geht der Nutzer persönlich ran, dies dürfte potentiell zu erheblich längeren Gesprächen führen, als man sie über eine meist ja doch kompakt bis hast besprochene Mailbox erreicht.

    2.) Der Anrufer ärgert sich nicht, dass wieder nur die blöde Mailbox rangeht. Damit steigt auch seine Bereitschaft, ggf. wieder anzurufen (ich meide es z.B., bei Leuten Anzurufen, bei denen ich bei abgeschaltetem Handy gleich auf der Mailbox lande, falls die in der vergangenheit zu oft vorgekommen ist)

    3.) Das Terminierungsentgeld landet bei E-Plus! (anstatt durch einen - möglicherweise nie erfolgenden Rückruf - bei der ggf. Konkurrenz)

    ALSO: WIESO ZUM GEIER GIBT ES DIESE ZWANGSMAILBOX BEI ALLEM E-PLUS-PREPAID-TARIFEN!?!? (einschließlichSchwarzfunk und Simyo)


    Fazit: eine Zwangsmailbox macht für den Abieter nur dann Sinn, wenn auch deren Abfrage Kohle bringt. Da aber nur verschwinden wenige Kunden so saublöd sein dürften, sich eine nur kostenpflichtig abrufbare Zwangsmailbox andrehen zu lassen, macht es dann doch wieder keinen Sinn, denn die Kunden, die man so ausquetschen könnte, bekommt man erst gar nicht.

    Für Simyo/E-Plus macht eine Zwangsmailbox aber ungefähr soviel Sinn, wie vergoldete Schafbeutel in Kirchenchips mit Graphitnudeln krankzulagern...

  2. wie jetzt? warum stellste die nicht einfach ab?

    Autor: ROFL 10.11.05 - 07:54

    hab auf arbeit e-plus-mobiltelefon.
    stellt man da ganz genauso wie bei allen anbietern ab.
    verstehe den sinn des beitrags deshalb nicht wirklich. :)

  3. Re: wie jetzt? warum stellste die nicht einfach ab?

    Autor: Surgeman 10.11.05 - 09:28

    ROFL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hab auf arbeit e-plus-mobiltelefon.
    > stellt man da ganz genauso wie bei allen anbietern
    > ab.
    > verstehe den sinn des beitrags deshalb nicht
    > wirklich. :)


    weil es bei simyo nicht geht.

  4. Re: Mit Zwangsmailbox verarscht E-Plus/Simyo sich selbst!

    Autor: Obertonvision 10.11.05 - 09:47

    > Ich nkapier' einfach nicht, wozu die Zwangsmailbox
    > gut sein soll: der Kunde ärgert sich und E-Plus
    > bekommt weniger Geld!
    Sachlich fast alles komplett richtig .. hast Du die Anfrage bereits an EPM/Simyo gerichtet ?

  5. Re: Mit Zwangsmailbox verarscht E-Plus/Simyo sich selbst!

    Autor: Anrufbeantworter 10.11.05 - 10:31

    Ich versteh euch wirklich nicht. Es wäre zwar schön, wenn man sie abstellen könnte. Aber warum man sich ärgern sollte, wenn man immer eine Mailbox hat? Ja warum nur? Wenn mich jemand anruft und er/sie hat etwas zu sagen, dann soll er/sie das bitte auch sagen und mich nicht noch 10 mal anrufen, wenn ich nicht erreichbar bin.

    Ruft man im Normalfall wirklich jemanden an um es dann ewig tuten zu lassen bis man einfach wieder auflegt und es später nochmal probiert? Das ist doch wenig realistisch.

    DanielW schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich nkapier' einfach nicht, wozu die Zwangsmailbox
    > gut sein soll: der Kunde ärgert sich und E-Plus
    > bekommt weniger Geld!
    >

  6. Re: Mit Zwangsmailbox verarscht E-Plus/Simyo sich selbst!

    Autor: Anonymer Nutzer 10.11.05 - 10:56

    Anrufbeantworter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich versteh euch wirklich nicht. Es wäre zwar
    > schön, wenn man sie abstellen könnte. Aber warum
    > man sich ärgern sollte, wenn man immer eine
    > Mailbox hat? Ja warum nur? Wenn mich jemand anruft
    > und er/sie hat etwas zu sagen, dann soll er/sie
    > das bitte auch sagen und mich nicht noch 10 mal
    > anrufen, wenn ich nicht erreichbar bin.
    >
    > Ruft man im Normalfall wirklich jemanden an um es
    > dann ewig tuten zu lassen bis man einfach wieder
    > auflegt und es später nochmal probiert? Das ist
    > doch wenig realistisch.
    >
    > DanielW schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich nkapier' einfach nicht, wozu die
    > Zwangsmailbox
    > gut sein soll: der Kunde ärgert
    > sich und E-Plus
    > bekommt weniger Geld!
    >
    >


    Also ich kann Mailboxen nicht ausstehen, wenn ich was zu sagen habe, dann sag ich das persönlich sonst könnt ich ja gleich nur ne SMS schicken.

  7. Re: Mit Zwangsmailbox verarscht E-Plus/Simyo sich selbst!

    Autor: AlexD 18.11.05 - 18:01

    Hallo,

    habe mir auch eine Simyo-Card geholt und wg. der Mailbox garnicht gross nachgeschaut, da meine bisherigen Mailboxen immer abschaltbar waren.

    Das aber die MB bereits nach 20 sec selbst drangeht hat mich dann so gestört, das ich das Guthaben einfach abtelefoniert habe und die Karte jetzt verrotten lasse.

    Habe mir jetzt ne klarmobil Card geholt, ist zwar nicht 1:1 vergleichbar, da klarmobil kein Prepaid ist. Hatte aber nie das Problem mit der Kostenkontrolle, wollte mir halt nur keinen bindenden Vertrag mehr holen.

    Vorteil klarmobil, jeder kann selbst entscheiden ob er die MB nutzen will oder nicht.

    Gruß

    Alex

  8. Re: wie jetzt? warum stellste die nicht einfach ab?

    Autor: Bill 30.11.05 - 23:00

    Surgeman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ROFL schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > hab auf arbeit e-plus-mobiltelefon.
    >
    > stellt man da ganz genauso wie bei allen anbietern ab.
    >
    > weil es bei simyo nicht geht.
    und bei BASE auch nicht und wenn man die Mailbox bei BASE über die Hotline abbestellt bekommt man auch keine Nachrichten bei verpassten Anrufen mehr :(

  9. Re: Mit Zwangsmailbox verarscht E-Plus/Simyo sich selbst!

    Autor: bandit 05.12.05 - 11:18

    DanielW schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich nkapier' einfach nicht, wozu die Zwangsmailbox
    > gut sein soll: der Kunde ärgert sich und E-Plus
    > bekommt weniger Geld!
    >
    > Grund:
    > Provider A muss Provider B ein sog.
    > Terminierungsentgeld zahlen. Dieses rechnen die
    > Provider aber untereinander SEKUNDENGENAU ab, d.h.
    > ein Anrufer, der angekotzt von der Mailbox sofort
    > wieder Auflegt, zahlt zwar seinerseits meist eine
    > volle Minute, E-Plus sieht aber nur den Anteil für
    > wenige Sekunden (eben solange, wie der Anrufer
    > gebraucht hat, um zu merken, dass nur die Mailbox,
    > die er gar nicht wollte, dran ist).
    >
    > E-Plus spielt hier also gar der KONKURRENZ IN DIE
    > TASCHE! (Es sei denn, der Anruf erfolgte aus dem
    > E-Plus-Netz, dann bleibt natürlich alles Geld bei
    > E-Plus)
    >
    > Und auch beim Rückruf (dem man aber dann doch
    > i.d.R. meidet, denn 16 ct/Min sind immer noch
    > teuer, insbesondere in Richtung Festnetz, da
    > sollte Simyo mal auf 1,6 ct/Min runtergehen)
    > verdient E-Plus NUR DANN gut, wenn a) dieser
    > Rückruf überhaupt erfolgt (große Hemmschwelle wg.
    > bei Lichte betrachtet IMMER NOCH relativ Hoher
    > Minutenpreise) und zu allem Überfluss könnte der
    > Anruf ja zur Konkurrenz gehen, d.h. E-Plus müsste
    > dann das Terminierungsentgeld (derzeit ca. 15
    > ct/Min, bald nur noch 11 ct/Min) an die Konkurrenz
    > abdrücken.
    >
    > Wäre die Schei*-Mailbox gar nicht erst
    > rangegangen, hätten dagegen *ALLE* Beteiligten
    > (ähm, naja, ausgenommen der Provider von dem aus
    > angerufen wurde, es sei denn es halndelt sich
    > zufällig ebenfalls um E-Plus) nur Vorteile:
    >
    > 1.) Statt der Mailbox geht der Nutzer persönlich
    > ran, dies dürfte potentiell zu erheblich längeren
    > Gesprächen führen, als man sie über eine meist ja
    > doch kompakt bis hast besprochene Mailbox
    > erreicht.
    >
    > 2.) Der Anrufer ärgert sich nicht, dass wieder nur
    > die blöde Mailbox rangeht. Damit steigt auch seine
    > Bereitschaft, ggf. wieder anzurufen (ich meide es
    > z.B., bei Leuten Anzurufen, bei denen ich bei
    > abgeschaltetem Handy gleich auf der Mailbox lande,
    > falls die in der vergangenheit zu oft vorgekommen
    > ist)
    >
    > 3.) Das Terminierungsentgeld landet bei E-Plus!
    > (anstatt durch einen - möglicherweise nie
    > erfolgenden Rückruf - bei der ggf. Konkurrenz)
    >
    > ALSO: WIESO ZUM GEIER GIBT ES DIESE ZWANGSMAILBOX
    > BEI ALLEM E-PLUS-PREPAID-TARIFEN!?!?
    > (einschließlichSchwarzfunk und Simyo)
    >
    > Fazit: eine Zwangsmailbox macht für den Abieter
    > nur dann Sinn, wenn auch deren Abfrage Kohle
    > bringt. Da aber nur verschwinden wenige Kunden so
    > saublöd sein dürften, sich eine nur
    > kostenpflichtig abrufbare Zwangsmailbox andrehen
    > zu lassen, macht es dann doch wieder keinen Sinn,
    > denn die Kunden, die man so ausquetschen könnte,
    > bekommt man erst gar nicht.
    >
    > Für Simyo/E-Plus macht eine Zwangsmailbox aber
    > ungefähr soviel Sinn, wie vergoldete Schafbeutel
    > in Kirchenchips mit Graphitnudeln
    > krankzulagern...
    >


    Zwingt dich irgend einer die Simyo-Karte zukaufen?Wenns dir nicht paßt mit der Mailbox nimmst halt einen anderen Anbieter

  10. Re: Mit Zwangsmailbox verarscht E-Plus/Simyo sich selbst!

    Autor: Yves 03.04.08 - 14:07


    >
    > Fazit: eine Zwangsmailbox macht für den Abieter
    > nur dann Sinn, wenn auch deren Abfrage Kohle
    > bringt. Da aber nur verschwinden wenige Kunden so
    > saublöd sein dürften, sich eine nur
    > kostenpflichtig abrufbare Zwangsmailbox andrehen
    > zu lassen, macht es dann doch wieder keinen Sinn,
    > denn die Kunden, die man so ausquetschen könnte,
    > bekommt man erst gar nicht.
    >
    > Für Simyo/E-Plus macht eine Zwangsmailbox aber
    > ungefähr soviel Sinn, wie vergoldete Schafbeutel
    > in Kirchenchips mit Graphitnudeln
    > krankzulagern...
    >

    Hat sich da schonw as ergeben? Würde mich mal interessieren.

    gruss Yves

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim
  4. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 4,60€
  3. (-20%) 23,99€
  4. (-72%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
    Watch Dogs Legion angespielt
    Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

    E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


      Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
      Digitaler Knoten 4.0
      Auto und Ampel im Austausch

      Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
      Ein Bericht von Werner Pluta

      1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
      2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
      3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

      1. Stream On Social&Chat: Kein Datenvolumen mehr für Whatsapp, Instagram und Youtube
        Stream On Social&Chat
        Kein Datenvolumen mehr für Whatsapp, Instagram und Youtube

        Die Telekom bietet ihren Kunden jetzt für 5 Euro im Monat zusätzlich die freie Nutzung von Facebook, Instagram, Snapchat, Youtube, Whatsapp, Facebook Messenger und Telegram. Doch ein Dienst ist ausgenommen.

      2. Messaging: Google will Einführung von SMS-Nachfolger RCS forcieren
        Messaging
        Google will Einführung von SMS-Nachfolger RCS forcieren

        Seit Jahren ist die Rede davon, dass RCS bald SMS als Nachrichtenstandard ablösen wird - viel passiert ist bisher nicht. Jetzt will Google das Format in weiteren Märkten einführen. Android-Nutzer können dann Nachrichten mit Bildern verschicken, ohne einen Messenger-Dienst zu verwenden.

      3. Aus 7TV wird Joyn: ProSiebenSat.1 erweitert sein Streaming-Angebot
        Aus 7TV wird Joyn
        ProSiebenSat.1 erweitert sein Streaming-Angebot

        Der Privat-TV-Sender ProSiebenSat.1 hat sein bisheriges Streaming-Angebot überarbeitet. Statt 7TV gibt es Mediatheken und Live-TV künftig im Dienst namens Joyn. Viel Komfort bekommen Kunden aber nicht.


      1. 11:24

      2. 11:11

      3. 11:02

      4. 10:51

      5. 10:42

      6. 10:30

      7. 10:13

      8. 09:54