Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › München: Microsoft veröffentlicht…

Die eigene Unkenntnis vorausgesetzt...

Anzeige
  1. Beitrag
  1. Thema

Die eigene Unkenntnis vorausgesetzt...

Autor: Phonehoppy 28.01.13 - 21:18

... hat HP wohl in dieser Studie.
Man könnte das jetzt Stück für Stück auseinander nehmen, aber ich glaube es reicht, sich Microsofts Zusammenfassung einmal durchzulesen, um zu sehen, dass die Leute, die das geschrieben haben, keine Ahnung von Linux und den tatsächlich in München implementierten Lösungen haben. Z.B. ist eine "Migration" von Ubuntu 10.04 auf eine höhere Ubuntu-Version vom Aufwand her nicht mit einer Migration von Windows NT zu XP oder gar Windows 8 vergleichbar. Solche Upgrades funktionieren heute unter Linux praktisch im laufenden Betrieb, und der Schulungsaufwand für die Mitarbeiter ist minimal, solange z.B. nicht die Desktopumgebung gewechselt wird. Genauso ist so eine Migration nicht mit zusätzlichen Lizenzkosten verbunden, wie es bei MS-Produkten der Fall wäre.

Warum die Bedienung von Browseranwendungen und OpenOffice/LibreOffice unter Linux einen höheren Schulungsaufwand verursachen soll, als unter Windows, wird auch nirgends erklärt. Und das neue, Web-Basierte Formularsystem hat doch nun überhaupt nichts mit dem eingesetzten Client-Betriebssystem zu tun. Bei Office ist es doch eher so, dass Open/LibreOffice die traditionellen, bekannten Paradigmen nun über viele Jahre beibehalten hat, während Microsoft sich einerseits in Featuritis ergeht und andererseits die Bedienkonzepte ihrer Office-Suite am laufenden Band ändert, mal davon abgesehen, dass die Office-Versionen für Windows RT und Phone zwar dem Namen nach Office heißen, aber mit dem "Desktop-Office" genauso viel oder wenig kompatibel sind, wie Apple iWork, OpenOffice, LibreOffice etc.
Also für mich war nach ein paar Zeilen klar, dass das Windows-Lager nur einmal mehr die alte FUD-Schiene fährt. Nur gut, dass mittlerweile auch die Verantwortlichen in der öffentlichen Verwaltung nicht mehr so unbedarft sind, das alles zu glauben, und dass der Gedanke "Wir wollen nichts falsch machen, da nehmen wir halt Microsoft" spätestens seit Windows 8 und seinem Bruch mit dem, was die Kunden von MS gewohnt sind, auch ad absurdum geführt ist.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Die eigene Unkenntnis vorausgesetzt...

Phonehoppy | 28.01.13 - 21:18
 

Re: Die eigene Unkenntnis vorausgesetzt...

SaSi | 28.01.13 - 22:23
 

Nochwas in eigener Sache

SaSi | 28.01.13 - 22:32
 

Re: Nochwas in eigener Sache

Anonymer Nutzer | 29.01.13 - 14:28
 

Re: Nochwas in eigener Sache

rpm-U | 04.02.13 - 14:58
 

Re: Die eigene Unkenntnis vorausgesetzt...

Schnarchnase | 28.01.13 - 23:03
 

Re: Die eigene Unkenntnis vorausgesetzt...

PatrickFoster | 28.01.13 - 23:51
 

Re: Die eigene Unkenntnis vorausgesetzt...

Thaodan | 29.01.13 - 01:09
 

Re: Die eigene Unkenntnis vorausgesetzt...

Schnarchnase | 29.01.13 - 01:13
 

Re: Totale Unkenntnis ueber ein Linux...

rpm-U | 04.02.13 - 07:44
 

Re: Die eigene Unkenntnis vorausgesetzt...

wolzow-01 | 04.02.13 - 10:37
 

Re: Die eigene Unkenntnis vorausgesetzt...

rpm-U | 04.02.13 - 12:56
 

Re: Die Auswahl...Negativ???

rpm-U | 04.02.13 - 15:28
 

Re: Die Auswahl...Negativ???

wolzow-01 | 04.02.13 - 18:13
 

haha

flasherle | 29.01.13 - 12:04
 

Re: haha

Anonymer Nutzer | 29.01.13 - 14:29
 

Re: haha

SaSi | 29.01.13 - 20:50
 

Re: haha

rpm-U | 04.02.13 - 09:52
 

Re: Die eigene Unkenntnis vorausgesetzt...

Anonymer Nutzer | 29.01.13 - 12:20

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bonn, Münster
  2. Swyx Solutions AG, Dortmund
  3. über Nash Direct GmbH, München/Ismaning
  4. via Nash direct GmbH, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 449,94€
  2. ab 649,90€
  3. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  2. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Porsche Design Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro
  2. Smartphone Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich
  3. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich

  1. Schulden: Toshiba-Partner und Geldgeber wollen Insolvenzverfahren
    Schulden
    Toshiba-Partner und Geldgeber wollen Insolvenzverfahren

    Eine Insolvenz von Toshiba wäre eine der größten in der japanischen Geschichte. Jetzt könnte es doch noch dazu kommen.

  2. Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte!
    Sysadmin Day 2017
    Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte!

    "Na endlich!" heißt es, wenn etwas klappt und wenn nicht, dann geht es dem Systemadministrator an den Kragen. Ich habe den Job total unterschätzt - und musste aufgeben, wo andere zu IT-Superhelden werden.

  3. Ipod Touch günstiger: iPod Nano und iPod Shuffle eingestellt
    Ipod Touch günstiger
    iPod Nano und iPod Shuffle eingestellt

    Apple hat den Verkauf der Musikplayer iPod Nano und iPod Shuffle eingestellt. Im Onlineshop werden die Geräte nicht mehr gelistet, andernorts gibt es noch Restbestände. Der iPod Touch wird günstiger verkauft.


  1. 10:41

  2. 09:04

  3. 07:23

  4. 07:13

  5. 22:47

  6. 18:56

  7. 17:35

  8. 16:44