Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handys: EU droht mit Verpflichtung…

EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: HighCyber 03.02.13 - 12:47

    Ich vermute mal für Samsung wäre es kein Problem aber da wird sich Apple nicht darüber freuen =D
    Müssten doch auch dann einheitlich Produzieren?

  2. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: c3rl 03.02.13 - 12:55

    Das wäre schön, ja! Dann könnten meine armen apple-geplagten Kollegen endlich mal einfache USB-Kabel verwenden, wenn sie mal wieder ihr Ladekabel für 20¤ vergessen haben.

  3. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: Verleihnix 03.02.13 - 13:01

    Warum sollte man einheitlich produzieren? Es gibt einen genormten Stecker und Stromstärke/Leistung und schon hat sich die Riesensammlung an Ladegeräten erledigt. Warum ich für jedes Smartphone/Digitalkamera/Mp3player usw ein eigenes Ladegerät brauche ist eh nicht schlüssig. Hier könnte die EU tatsächlich auch einmal nützlich sein.

    Am Ende dürfte es dann eh auf micro USB hinauslaufen und für die Hersteller ergibt so so noch ein gewisses Einsparpotential, wenn sie nicht jedem neuen Produkt ein Ladegerät beifügen müssen.

  4. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: mav1 03.02.13 - 13:12

    Mir wäre noch ein Standard lieb, bei dem es keine Rolle spielt wierum man den Stecker anschließt. Also wie bspw. bei Lightning.

  5. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: hackCrack 03.02.13 - 13:13

    Nicht nur dass...
    Wenn jeder das selbe ladegrät benötigt dann können diese aufgrund der masse günstiger hergestellt werden. Würde apple auch mal gut tun, trotz dieser vereinbarung sind die ja wie ein kleines stures kind und hängen an ihrem standart. An der kompatibilität kanns ja nicht liegen sonnst hätten die ja nicht lighting entwickelt...

    Hersteller die (egal in welchem bereich) nicht alle an einem strang ziehen und sich mal gedanken machen wie man sachen normen und vereinheitlichen kann sollten härter bestraft werden. Keine firma sollte dich macht haben uns künnstlich an diese zu binden aufgrund von inkompatibilität...

  6. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: hackCrack 03.02.13 - 13:14

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht nur dass...
    > Wenn jeder das selbe ladegrät benötigt dann können diese aufgrund der masse
    > günstiger hergestellt werden. Würde apple auch mal gut tun, trotz dieser
    > vereinbarung sind die ja wie ein kleines stures kind und hängen an ihrem
    > standart. An der kompatibilität kanns ja nicht liegen sonnst hätten die ja
    > nicht lightning entwickelt...
    >
    > Hersteller die (egal in welchem bereich) nicht alle an einem strang ziehen
    > und sich mal gedanken machen wie man sachen normen und vereinheitlichen
    > kann sollten härter bestraft werden. Keine firma sollte dich macht haben
    > uns künnstlich an diese zu binden aufgrund von inkompatibilität...

  7. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: tingelchen 03.02.13 - 13:19

    > und für die Hersteller ergibt so so noch ein gewisses Einsparpotential, wenn sie nicht
    > jedem neuen Produkt ein Ladegerät beifügen müssen.
    >
    Dieses Einsparpotential ist nur vorübergehend. Denn mit den Sonderladegeräten haben die Hersteller immer viel Geld eingenommen. Herstellung des Ladegeräts 5¤. Verkauf am Kunden 39,95¤ ;)

    Daher hat man früher immer sehr gut auf seine Ladegeräte aufgepasst. Denn ein neues war immer überteuert.

  8. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: Algo 03.02.13 - 13:34

    c3rl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre schön, ja! Dann könnten meine armen apple-geplagten Kollegen
    > endlich mal einfache USB-Kabel verwenden, wenn sie mal wieder ihr Ladekabel
    > für 20¤ vergessen haben.

    Die armen Kollegen können sich ja einen Mini-USB Adapter für ein paar ¤ kaufen und dieses im Büro lassen. So wie bisher auch und so wie es bisher auch mit der Selbstverpflichtung möglich war.

  9. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: Lalalalala 03.02.13 - 13:52

    Also in meinem Bekanntenkreis (Schüler) ist es so, dass es fast einheitlich ist. Alle haben einfach Apple. Lighting macht die Sache in der Übergangszeit natürlich schwer aber so ein altes breites Kabel vom iPod hat wirklich jeder irgendwo. Deshalb findet man auch immer jemanden.
    Und die paar, die kein Apple haben, haben halt HTC mit diesem komischen mini-USB Anschluss der aber trotzdem nicht auf mini-USB passt. Das ist die andere Hälfte. Gibt aber eigentlich nie ein Problem weil von beidem genug da sind.
    Es gibt übrigens einen Grund, warum am iPhone kein mini-USB dran ist. Über dieses Breite Kabel wurde beispielsweise auch ein Line in/out übetragen soweit ich weiß. Das war wichtig für diverse iPod/iPHone Docks

  10. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: Cesair 03.02.13 - 13:58

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht nur dass...
    > Wenn jeder das selbe ladegrät benötigt dann können diese aufgrund der masse
    > günstiger hergestellt werden. Würde apple auch mal gut tun, trotz dieser
    > vereinbarung sind die ja wie ein kleines stures kind und hängen an ihrem
    > standart. An der kompatibilität kanns ja nicht liegen sonnst hätten die ja
    > nicht lighting entwickelt...


    NICHT solange man auch ein micro USB Kabel perweiß und mit Logo fertigen kann ;)

  11. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: googie 03.02.13 - 14:01

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht nur dass...
    > Wenn jeder das selbe ladegrät benötigt dann können diese aufgrund der masse
    > günstiger hergestellt werden. Würde apple auch mal gut tun, trotz dieser
    > vereinbarung sind die ja wie ein kleines stures kind und hängen an ihrem
    > standart. An der kompatibilität kanns ja nicht liegen sonnst hätten die ja
    > nicht lighting entwickelt...

    es geht hier doch ums ladegerät, nicht um den stecker oder wie oder was? und ich kann ein samsung an ein ebenso an ein apple ladegerät stecken (mit passenden usb-stecker) wie umgekehrt auch

  12. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: robinx999 03.02.13 - 14:58

    mav1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir wäre noch ein Standard lieb, bei dem es keine Rolle spielt wierum man
    > den Stecker anschließt. Also wie bspw. bei Lightning.

    Gibt es jetzt sogar für USB (allerdings wohl nur für den normalen großen anschluss) http://flipperusb.com/

  13. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: TC 03.02.13 - 15:00

    Lalalalala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also in meinem Bekanntenkreis (Schüler) ist es so, dass es fast einheitlich
    > ist. Alle haben einfach Apple.

    ach bei dir wohnen also die 10% FDP Wähler...

  14. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: TTX 03.02.13 - 17:39

    Nope, wie er schon schrieb "Schüler" die brauchen atm. Apple um Cool zu sein auf dem Pausenhof ;), das ist wie früher die "Nike's" :D

  15. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: Cohaagen 03.02.13 - 19:48

    Ach darum soll in der Türkei jetzt jeder Schüler ein iPad bekommen? Damit es keinen Streit gibt? ;)

    http://mobilegeeks.de/apple-turkische-regierung-will-15-millionen-ipads-fur-schuler/

  16. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: TC 03.02.13 - 21:14

    achso, das erklärt einiges :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. doctronic gmbH & Co. KG, Bonn
  3. HDPnet GmbH, Heidelberg
  4. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)
  2. 383,14€ - 30€ MSI-Cashback


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. VLC, Kodi, Popcorn Time: Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden
    VLC, Kodi, Popcorn Time
    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

    Untertitel sind praktisch, um Filme in einer fremden Sprache zu sehen oder eine andere Sprache zu lernen. Doch die Art und Weise, wie Mediaplayer damit umgehen, ist offenbar alles andere als sicher - bis jetzt.

  2. Engine: Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld
    Engine
    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

    Der Engine-Hersteller Unity kann weiter wachsen: Der US-Investor Silver Lake Partners steckt rund 400 Millionen US-Dollar in die Firma. Ein großer Teil des Geldes fließt allerdings nicht in neue Technologien - sondern in Autos für die Angestellten.

  3. Neuauflage: Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden
    Neuauflage
    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

    Eine Reparatur scheint bei einem Verkaufspreis von 60 Euro nicht zu lohnen: Wie aus der Bedienungsanleitung des neuen Nokia 3310 hervorgeht, wird das Featurephone im Falle eines Defektes nicht repariert, sondern gleich ersetzt. Umweltfreundlich ist das nicht.


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40