Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handys: EU droht mit Verpflichtung…

EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: HighCyber 03.02.13 - 12:47

    Ich vermute mal für Samsung wäre es kein Problem aber da wird sich Apple nicht darüber freuen =D
    Müssten doch auch dann einheitlich Produzieren?

  2. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: c3rl 03.02.13 - 12:55

    Das wäre schön, ja! Dann könnten meine armen apple-geplagten Kollegen endlich mal einfache USB-Kabel verwenden, wenn sie mal wieder ihr Ladekabel für 20¤ vergessen haben.

  3. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: Verleihnix 03.02.13 - 13:01

    Warum sollte man einheitlich produzieren? Es gibt einen genormten Stecker und Stromstärke/Leistung und schon hat sich die Riesensammlung an Ladegeräten erledigt. Warum ich für jedes Smartphone/Digitalkamera/Mp3player usw ein eigenes Ladegerät brauche ist eh nicht schlüssig. Hier könnte die EU tatsächlich auch einmal nützlich sein.

    Am Ende dürfte es dann eh auf micro USB hinauslaufen und für die Hersteller ergibt so so noch ein gewisses Einsparpotential, wenn sie nicht jedem neuen Produkt ein Ladegerät beifügen müssen.

  4. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: mav1 03.02.13 - 13:12

    Mir wäre noch ein Standard lieb, bei dem es keine Rolle spielt wierum man den Stecker anschließt. Also wie bspw. bei Lightning.

  5. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: hackCrack 03.02.13 - 13:13

    Nicht nur dass...
    Wenn jeder das selbe ladegrät benötigt dann können diese aufgrund der masse günstiger hergestellt werden. Würde apple auch mal gut tun, trotz dieser vereinbarung sind die ja wie ein kleines stures kind und hängen an ihrem standart. An der kompatibilität kanns ja nicht liegen sonnst hätten die ja nicht lighting entwickelt...

    Hersteller die (egal in welchem bereich) nicht alle an einem strang ziehen und sich mal gedanken machen wie man sachen normen und vereinheitlichen kann sollten härter bestraft werden. Keine firma sollte dich macht haben uns künnstlich an diese zu binden aufgrund von inkompatibilität...

  6. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: hackCrack 03.02.13 - 13:14

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht nur dass...
    > Wenn jeder das selbe ladegrät benötigt dann können diese aufgrund der masse
    > günstiger hergestellt werden. Würde apple auch mal gut tun, trotz dieser
    > vereinbarung sind die ja wie ein kleines stures kind und hängen an ihrem
    > standart. An der kompatibilität kanns ja nicht liegen sonnst hätten die ja
    > nicht lightning entwickelt...
    >
    > Hersteller die (egal in welchem bereich) nicht alle an einem strang ziehen
    > und sich mal gedanken machen wie man sachen normen und vereinheitlichen
    > kann sollten härter bestraft werden. Keine firma sollte dich macht haben
    > uns künnstlich an diese zu binden aufgrund von inkompatibilität...

  7. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: tingelchen 03.02.13 - 13:19

    > und für die Hersteller ergibt so so noch ein gewisses Einsparpotential, wenn sie nicht
    > jedem neuen Produkt ein Ladegerät beifügen müssen.
    >
    Dieses Einsparpotential ist nur vorübergehend. Denn mit den Sonderladegeräten haben die Hersteller immer viel Geld eingenommen. Herstellung des Ladegeräts 5¤. Verkauf am Kunden 39,95¤ ;)

    Daher hat man früher immer sehr gut auf seine Ladegeräte aufgepasst. Denn ein neues war immer überteuert.

  8. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: Algo 03.02.13 - 13:34

    c3rl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre schön, ja! Dann könnten meine armen apple-geplagten Kollegen
    > endlich mal einfache USB-Kabel verwenden, wenn sie mal wieder ihr Ladekabel
    > für 20¤ vergessen haben.

    Die armen Kollegen können sich ja einen Mini-USB Adapter für ein paar ¤ kaufen und dieses im Büro lassen. So wie bisher auch und so wie es bisher auch mit der Selbstverpflichtung möglich war.

  9. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: Lalalalala 03.02.13 - 13:52

    Also in meinem Bekanntenkreis (Schüler) ist es so, dass es fast einheitlich ist. Alle haben einfach Apple. Lighting macht die Sache in der Übergangszeit natürlich schwer aber so ein altes breites Kabel vom iPod hat wirklich jeder irgendwo. Deshalb findet man auch immer jemanden.
    Und die paar, die kein Apple haben, haben halt HTC mit diesem komischen mini-USB Anschluss der aber trotzdem nicht auf mini-USB passt. Das ist die andere Hälfte. Gibt aber eigentlich nie ein Problem weil von beidem genug da sind.
    Es gibt übrigens einen Grund, warum am iPhone kein mini-USB dran ist. Über dieses Breite Kabel wurde beispielsweise auch ein Line in/out übetragen soweit ich weiß. Das war wichtig für diverse iPod/iPHone Docks

  10. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: Cesair 03.02.13 - 13:58

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht nur dass...
    > Wenn jeder das selbe ladegrät benötigt dann können diese aufgrund der masse
    > günstiger hergestellt werden. Würde apple auch mal gut tun, trotz dieser
    > vereinbarung sind die ja wie ein kleines stures kind und hängen an ihrem
    > standart. An der kompatibilität kanns ja nicht liegen sonnst hätten die ja
    > nicht lighting entwickelt...


    NICHT solange man auch ein micro USB Kabel perweiß und mit Logo fertigen kann ;)

  11. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: googie 03.02.13 - 14:01

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht nur dass...
    > Wenn jeder das selbe ladegrät benötigt dann können diese aufgrund der masse
    > günstiger hergestellt werden. Würde apple auch mal gut tun, trotz dieser
    > vereinbarung sind die ja wie ein kleines stures kind und hängen an ihrem
    > standart. An der kompatibilität kanns ja nicht liegen sonnst hätten die ja
    > nicht lighting entwickelt...

    es geht hier doch ums ladegerät, nicht um den stecker oder wie oder was? und ich kann ein samsung an ein ebenso an ein apple ladegerät stecken (mit passenden usb-stecker) wie umgekehrt auch

  12. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: robinx999 03.02.13 - 14:58

    mav1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir wäre noch ein Standard lieb, bei dem es keine Rolle spielt wierum man
    > den Stecker anschließt. Also wie bspw. bei Lightning.

    Gibt es jetzt sogar für USB (allerdings wohl nur für den normalen großen anschluss) http://flipperusb.com/

  13. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: TC 03.02.13 - 15:00

    Lalalalala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also in meinem Bekanntenkreis (Schüler) ist es so, dass es fast einheitlich
    > ist. Alle haben einfach Apple.

    ach bei dir wohnen also die 10% FDP Wähler...

  14. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: TTX 03.02.13 - 17:39

    Nope, wie er schon schrieb "Schüler" die brauchen atm. Apple um Cool zu sein auf dem Pausenhof ;), das ist wie früher die "Nike's" :D

  15. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: Cohaagen 03.02.13 - 19:48

    Ach darum soll in der Türkei jetzt jeder Schüler ein iPad bekommen? Damit es keinen Streit gibt? ;)

    http://mobilegeeks.de/apple-turkische-regierung-will-15-millionen-ipads-fur-schuler/

  16. Re: EU droht mit Verpflichtung einheitlicher Ladegeräte?!?!

    Autor: TC 03.02.13 - 21:14

    achso, das erklärt einiges :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt, München
  3. Haufe Group, München
  4. über Nash Technologies Stuttgart GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Whistleblowerin Chelsea Manning will in den US-Senat
  2. Geldautomaten Mehr Datenklau und trotzdem weniger Schaden durch Skimming
  3. Die Woche im Video Peng, peng, kawumm!

  1. Fortnite: 574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler
    Fortnite
    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler

    Der Battle-Royale-Modus des Actionspiels Fortnite entwicklet sich immer mehr zum wichtigsten Konkurrenten von Playerunknown's Battlegrounds. Mittlerweile sind laut Anbieter Epic Games schon mehr als 40 Millionen Spieler in Fortnite angetreten.

  2. Ericsson: Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt
    Ericsson
    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

    In einer 5G-Studie legt Ericsson offen, dass die Nutzer ihr Datenvolumen am Smartphone gar nicht ausnutzen. Über ein Drittel hofft, dass 5G eine gesteigerte Akkulaufzeit und das Ende des Bezahlens für genutzte Gigabyte bringt.

  3. Sieben Touchscreens: Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
    Sieben Touchscreens
    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

    Nissan zeigt mit dem Xmotion, wie Autos aussehen könnten, bei denen weitgehend auf manuelle Bedienelemente verzichtet wird. Nicht weniger als sieben Touchscreens stehen Fahrer und Beifahrer zur Verfügung. Ein Koi-Karpfen fungiert als virtueller Assistent.


  1. 10:34

  2. 10:00

  3. 07:44

  4. 07:29

  5. 07:14

  6. 18:28

  7. 17:50

  8. 16:57