Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erste Alpha-Version von Sunbird 0.3…

warum eigentlich schlank?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum eigentlich schlank?

    Autor: calomino 10.11.05 - 16:20

    Ich frage mich, warum firefox, thunderbird und jetzt auch sunbird immer als schlank bezeichnet werden...
    Wenn mein firefox nach etwa 2 Stunden 100 MB RAM braucht, dann finde ich dass eher dick.
    Versteht mich nicht falsch, ich benutze diese Programme und halte sie für äußerst innovativ und qulitativ hochwertig, aber schlank sind sie bestimmt nicht.

  2. Re: warum eigentlich schlank?

    Autor: traubelzaubel 10.11.05 - 18:30

    calomino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich frage mich, warum firefox, thunderbird und
    > jetzt auch sunbird immer als schlank bezeichnet
    > werden...
    > Wenn mein firefox nach etwa 2 Stunden 100 MB RAM
    > braucht, dann finde ich dass eher dick.
    > Versteht mich nicht falsch, ich benutze diese
    > Programme und halte sie für äußerst innovativ und
    > qulitativ hochwertig, aber schlank sind sie
    > bestimmt nicht.


    vieleicht weil der ff download nur 4-5 mb gross ist? :)

  3. hilfe

    Autor: tut nix zur Sache 10.11.05 - 18:30

    calomino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich frage mich, warum firefox, thunderbird und
    > jetzt auch sunbird immer als schlank bezeichnet
    > werden...
    > Wenn mein firefox nach etwa 2 Stunden 100 MB RAM

    vielleicht hilfts dir ja auch:
    http://fusion94.org/archives/2005/07/firefox_memory.html

    firefox leert seinen Cahe nicht, wenn man nichts einträgt. standardmäßig ist nichts eingetragen....

    desweiteren ist schlank relativ.
    Internet Explorer kommt auf einer InstallationsCD ins Haus (windows) bzw. ein toller ie fix mit 30mb gepäck...
    während firefox mit 7mb download kommt.

    alles ist relativ, deshalb sind auch elefanten schlank.

  4. Warum heißt es eigentlich immer ...

    Autor: arno 10.11.05 - 20:20

    ... dass Lightning + Thunderbird eine ernsthafte Konkurrenz zu Outlook werden sollen/wollen?? Das ist doch Blödsinn und wird nur von den Medien behauptet! Mannmannmann ...

  5. Re: warum eigentlich schlank?

    Autor: Phantom of the Opera 10.11.05 - 20:29

    Der von Opera -inklusive Mailklient- ist wesentlich kleiner -und hat einige Dinge, die man beim Fox noch als fragwürdiges Plugin oder Extension aus obskurer Quelle draufpappen muß. So ein fertiggebasteltes Firefoxlein muß ja aussehn wie ein Tumor.
    Das dümmliche Gerede von "schlank" hat sich einfach gehalten, weil es ständig von DAUs weiterkolportiert wird, als sei es Teil des Namens dieses Browsertorsos -genauso wie die freche Lüge von der großen Sicherheit immer weiter perpetuiert wird.

    traubelzaubel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > calomino schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich frage mich, warum firefox, thunderbird
    > und
    > jetzt auch sunbird immer als schlank
    > bezeichnet
    > werden...
    > Wenn mein firefox
    > nach etwa 2 Stunden 100 MB RAM
    > braucht, dann
    > finde ich dass eher dick.
    > Versteht mich nicht
    > falsch, ich benutze diese
    > Programme und halte
    > sie für äußerst innovativ und
    > qulitativ
    > hochwertig, aber schlank sind sie
    > bestimmt
    > nicht.
    >
    > vieleicht weil der ff download nur 4-5 mb gross
    > ist? :)


  6. Re: hilfe

    Autor: Heintje 10.11.05 - 20:32

    tut nix zur Sache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > alles ist relativ, deshalb sind auch elefanten
    > schlank.

    Es sollte dir schon klar sein, daß dieses Motto von MS sein könnte ;)
    So ein korruptes Gerede -und dann von anderen Prinzipien fordern!


  7. Re: warum eigentlich schlank?

    Autor: Perun 10.11.05 - 23:06

    calomino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich frage mich, warum firefox, thunderbird und
    > jetzt auch sunbird immer als schlank bezeichnet
    > werden...
    > Wenn mein firefox nach etwa 2 Stunden 100 MB RAM
    > braucht, dann finde ich dass eher dick.

    Tja, das ist halt so eine Sache. Marketing & Realität sind des öfteren zwei Paar Schuhe.

    Ich komme mit meiner Mozilla-Websuite nur in sehr seltenen Fällen auf so 95mb (und dabei ist Kalender und Mail-Programm offen und in Nutzung) und etwa 7 Plugins sind auch aktiv ... aber wir wissen ja, warum die Mozilla-Suite nicht weiter entwickelt wird: "zu groß und zu Recoursenhungrig" :-).

    Gruß




    --
    www.perun.net

  8. Re: warum eigentlich schlank?

    Autor: foreach(:) 10.11.05 - 23:14

    also kommt wohl drauf an wieviele seiten offen sind,

    mich stört eins gewaltig, und zwar an beiden opera und firefox

    sie brauchen extrem lang beim ersten mal starten,

    warum weiss ich auch, es werden sehr viele kleine datein geladen, und der ganze platencache durchsucht,

    das ist doch wirklich nicht notwendig, besser eine grosse dll laden wo alles drin ist naja die werdens schon noch lernen.

    sonst gehn sie unter wenn die nummer 7 kommt

  9. Re: warum eigentlich schlank?

    Autor: Silvia Ummert 10.11.05 - 23:55

    Der Explorer wird beim Systemstart geladen.

    foreach(:) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also kommt wohl drauf an wieviele seiten offen
    > sind,
    >
    > mich stört eins gewaltig, und zwar an beiden opera
    > und firefox
    >
    > sie brauchen extrem lang beim ersten mal starten,
    >
    > warum weiss ich auch, es werden sehr viele kleine
    > datein geladen, und der ganze platencache
    > durchsucht,
    >
    > das ist doch wirklich nicht notwendig, besser eine
    > grosse dll laden wo alles drin ist naja die
    > werdens schon noch lernen.
    >
    > sonst gehn sie unter wenn die nummer 7 kommt
    >


  10. Re: Warum heißt es eigentlich immer ...

    Autor: Thomas Nickl 11.11.05 - 00:18

    richtig. produkt ypsilon kann gar keine konkurrenz zu outlook sein, denn wer outlook benutzt, will auch nur outlook benutzen, und nicht produkt ypsilon, selbst wenns fuenfzigmal weniger bloatware ist. da interessiert es dann auch wenig, wo die datendateien nun eigentlich liegen, oder in welchem format sie sind. auch interessiert es nicht, mit welchem protokoll sich der client mit dem server redet oder ob die fehlermeldungen aussagekraeftig sind, das muss schliesslich eh der administrator erledigen. hauptsach es hat viele viele bunte zauberer und rueckfragen, die intelligent erkennen, ob man z.b. aufs klo geht, um den modalen hinweis oder dialogbox zu bringen, dass man sich dann nachher den arsch abwischen kann.


  11. Re: warum eigentlich schlank?

    Autor: Thomas Nickl 11.11.05 - 00:26


    > sonst gehn sie unter wenn die nummer 7 kommt
    >

    Aha, einer dem Sicherheit egal ist. Mich befruchtet nicht wirklich irgendwas, was um das HTML aussenrum ist, hauptsache es ist in ner Sandbox. Aber, hey, es gibt ja auch leute, die stehen auf Viren. Und mehr Arbeit ist auch fuer uns IT'ler. Also ich freu mich.

    //end foreach


  12. Re: warum eigentlich schlank?

    Autor: noquarter 11.11.05 - 11:13

    wie oft startest du denn ein Programm neu? Reicht doch wenn man firefox einmal startet und dann mit tabs arbeitet, das ist tausend mal schneller als jedes mal ein neues interet explorer fenster zu öffnen.

    Es ist doch völlig egal wie schnell ein programm startet, die Arbeitsgeschwindigkeit ist doch das entscheidende.

    Man hab überhaupt nix von wenn firefox in einer halben sekunde startet?!


    foreach(:) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also kommt wohl drauf an wieviele seiten offen
    > sind,
    >
    > mich stört eins gewaltig, und zwar an beiden opera
    > und firefox
    >
    > sie brauchen extrem lang beim ersten mal starten,
    >
    > warum weiss ich auch, es werden sehr viele kleine
    > datein geladen, und der ganze platencache
    > durchsucht,
    >
    > das ist doch wirklich nicht notwendig, besser eine
    > grosse dll laden wo alles drin ist naja die
    > werdens schon noch lernen.
    >
    > sonst gehn sie unter wenn die nummer 7 kommt
    >


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  2. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin
  3. Veridos GmbH, München
  4. alanta health group GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-55%) 17,99€
  3. (-30%) 4,61€
  4. (-15%) 12,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

ANC-Kopfhörer im Test: Mit Ach und Krach
ANC-Kopfhörer im Test
Mit Ach und Krach

Der neue ANC-Kopfhörer von Audio Technica ist in einem Bereich sogar besser als unsere derzeitigen Favoriten von Sony und Bose - ausgerechnet in der entscheidenden Disziplin schwächelt er aber.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Surface Headphones Microsofts erster ANC-Bluetooth-Kopfhörer kostet 380 Euro
  2. Sonys WH-1000XM3 Oberklasse-ANC-Kopfhörer hat Kälteprobleme
  3. Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

  1. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
    Lokaler Netzbetreiber
    Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

    Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

  2. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.

  3. Amazon vs. Google: Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast
    Amazon vs. Google
    Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast

    Fire-TV-Geräte erhalten erstmals eine offizielle Youtube-App von Google. Dafür integriert Amazon eine Chromecast-Unterstützung in die Prime-Video-App. Andere Streitpunkte zwischen Amazon und Google bleiben hingegen bestehen.


  1. 19:10

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 16:31

  5. 15:32

  6. 14:56

  7. 14:41

  8. 13:20