Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Disclic verkauft gebrauchte…

Waibel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Waibel

    Autor: LaPuta 11.11.05 - 12:37

    Die inzwischen (unter den Freudenschreien von Exkunden) zu recht und glücklicherweise untergegangene schwäbische Firma Waibel hat diese Masche vor einigen Jahren erfunden. Das war kurz vorm verdienten Untergang.

  2. Re: Waibel

    Autor: Dein Waibel 11.11.05 - 12:42

    Warum war Waibel denn böse, hab ich nicht wirklich mitbekommen, erzähl doch mal!

    > Die inzwischen (unter den Freudenschreien von
    > Exkunden) zu recht und glücklicherweise
    > untergegangene schwäbische Firma Waibel hat diese
    > Masche vor einigen Jahren erfunden. Das war kurz
    > vorm verdienten Untergang.


  3. Re: Waibel

    Autor: LaPuta 11.11.05 - 13:05

    In dem schlechten zerdatschten Paket waren unter den zusammengeworfenen Dingen einige, die ich nicht bestellt hatte. Schlimmer war, daß in der Zusammenstellung bestellte Dinge fehlten. Der Rechner war beschlagen von Kondensfeuchtigkeit. Als ich anrief, um den Herrschaften mitzuteilen, daß der Brenner ein einfaches Laufwerk war und kein Brenner, daß die Windoof-98-CD fehlte, aber ich nun stolzer Aufbewahrer eines nichtbestellten zweiten Pakets mit einem Billigmonitor sei, wurde mir von einem Soziopathen in einem Kommandobrüllton erklärt, man kenne diese Masche nur zu gut -es sei der Versuch an ein zweites Exemplar Windoof 98 zu kommen. mein einwand, auch der Brenner fehle und da sei noch der Monitor... was doch auf Fehler beim Packen hindeute wurde mit messerscharfer Logik gekontert, ich könne ja schließlich auch den Brenner mit einem normalen CD-Laufwerk ersetzt haben, um so in den Besitz eines zwoten Brenners zu gelangen ;) Ich war fassungslos.

    Es gab weitere Telefonate. Bei einem kam ich an einen Mitarbeiter, der mir erklärte, der Herr **** sei psychisch krank und ein **** und terrorisiere schließlich ja auch die Mitarbeiter der Firma =)

    Meinen Brenner und die CD mit dem OS bekam ich nach 14 Tagen, nachdem ich ausdrücklich drohte, den Monitor als "Geisel" behalten zu wollen, bis das Problem geregelt sei.
    Das war mein persönliches Erlebnis mit dieser Firma, die immerhin mindestens einen einzigen netten Mitarbeiter hatte. In unzähligen Foren konnte man erfahren, daß das, was ich erlebte, keineswegs ein Einzelfall, sondern die Regel war. Deshalb ging diese Firma unter -weil die Kunden wie Dreck behandelt wurden und sich das rumsprach.
    Daß der PC völlig fehlkonfiguriert war, daß will ich garnicht weiter ausführen. DirectX und Grafiktreiber waren aus der Steinzeit. Die Festplatte von Seagate hatte schon nach 2 Jahren Sektorenfehler. Die USB-Eingänge kamen niemals ins Laufen, weil der verwendete Chipsatz von AMD damals der letzte Dreck war -zumindest auf dem waibelspezifischen Drecksmainboard. (Einer der allerersten Athlons war als CPU eingebaut.)

    Dein Waibel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum war Waibel denn böse, hab ich nicht wirklich
    > mitbekommen, erzähl doch mal!
    >
    > > Die inzwischen (unter den Freudenschreien
    > von
    > Exkunden) zu recht und
    > glücklicherweise
    > untergegangene schwäbische
    > Firma Waibel hat diese
    > Masche vor einigen
    > Jahren erfunden. Das war kurz
    > vorm verdienten
    > Untergang.
    >
    >


  4. Re: Waibel

    Autor: LaPuta 11.11.05 - 13:10

    Und ich möchte noch anfügen, daß die Firma von den Preisen her wahrlich kein Billiganbieter war und in Anzeigen krampfhaft den Eindruck einer Edelfirma mit Edelprodukten vortäuschte.

    LaPuta schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In dem schlechten zerdatschten Paket waren unter
    > den zusammengeworfenen Dingen einige, die ich
    > nicht bestellt hatte. Schlimmer war, daß in der
    > Zusammenstellung bestellte Dinge fehlten. Der
    > Rechner war beschlagen von Kondensfeuchtigkeit.
    > Als ich anrief, um den Herrschaften mitzuteilen,
    > daß der Brenner ein einfaches Laufwerk war und
    > kein Brenner, daß die Windoof-98-CD fehlte, aber
    > ich nun stolzer Aufbewahrer eines nichtbestellten
    > zweiten Pakets mit einem Billigmonitor sei, wurde
    > mir von einem Soziopathen in einem
    > Kommandobrüllton erklärt, man kenne diese Masche
    > nur zu gut -es sei der Versuch an ein zweites
    > Exemplar Windoof 98 zu kommen. mein einwand, auch
    > der Brenner fehle und da sei noch der Monitor...
    > was doch auf Fehler beim Packen hindeute wurde mit
    > messerscharfer Logik gekontert, ich könne ja
    > schließlich auch den Brenner mit einem normalen
    > CD-Laufwerk ersetzt haben, um so in den Besitz
    > eines zwoten Brenners zu gelangen ;) Ich war
    > fassungslos.
    >
    > Es gab weitere Telefonate. Bei einem kam ich an
    > einen Mitarbeiter, der mir erklärte, der Herr ****
    > sei psychisch krank und ein **** und terrorisiere
    > schließlich ja auch die Mitarbeiter der Firma =)
    >
    > Meinen Brenner und die CD mit dem OS bekam ich
    > nach 14 Tagen, nachdem ich ausdrücklich drohte,
    > den Monitor als "Geisel" behalten zu wollen, bis
    > das Problem geregelt sei.
    > Das war mein persönliches Erlebnis mit dieser
    > Firma, die immerhin mindestens einen einzigen
    > netten Mitarbeiter hatte. In unzähligen Foren
    > konnte man erfahren, daß das, was ich erlebte,
    > keineswegs ein Einzelfall, sondern die Regel war.
    > Deshalb ging diese Firma unter -weil die Kunden
    > wie Dreck behandelt wurden und sich das
    > rumsprach.
    > Daß der PC völlig fehlkonfiguriert war, daß will
    > ich garnicht weiter ausführen. DirectX und
    > Grafiktreiber waren aus der Steinzeit. Die
    > Festplatte von Seagate hatte schon nach 2 Jahren
    > Sektorenfehler. Die USB-Eingänge kamen niemals ins
    > Laufen, weil der verwendete Chipsatz von AMD
    > damals der letzte Dreck war -zumindest auf dem
    > waibelspezifischen Drecksmainboard. (Einer der
    > allerersten Athlons war als CPU eingebaut.)
    >
    > Dein Waibel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum war Waibel denn böse, hab ich nicht
    > wirklich
    > mitbekommen, erzähl doch mal!
    >
    > > Die inzwischen (unter den
    > Freudenschreien
    > von
    > Exkunden) zu recht
    > und
    > glücklicherweise
    > untergegangene
    > schwäbische
    > Firma Waibel hat diese
    >
    > Masche vor einigen
    > Jahren erfunden. Das war
    > kurz
    > vorm verdienten
    > Untergang.
    >
    >


  5. Re: Waibel

    Autor: ThadMiller 11.11.05 - 13:23

    LaPuta schrieb:
    -------------------------------------------------------


    > Meinen Brenner und die CD mit dem OS bekam ich
    > nach 14 Tagen, nachdem ich ausdrücklich drohte,
    > den Monitor als "Geisel" behalten zu wollen...

    lol, der war gut


    gruß
    Thad

  6. Re: Waibel

    Autor: LaPuta 11.11.05 - 13:27

    Das hat sich angeboten. Schließlich hatte man mir ohnehin unterstellt, ein Dieb zu sein. Da war jede Hemmung weg.

    ThadMiller schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LaPuta schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Meinen Brenner und die CD mit dem OS bekam
    > ich
    > nach 14 Tagen, nachdem ich ausdrücklich
    > drohte,
    > den Monitor als "Geisel" behalten zu
    > wollen...
    >
    > lol, der war gut
    >
    > gruß
    > Thad


  7. Re: Waibel

    Autor: Dein Waibel 11.11.05 - 13:30

    Wow mann, krasse Story, kann mich auch noch gut daran erinnern, dass die sich selbst als "Edelmarke" darstellen wollen. Aber wenn der Customer Support und der Versandweg so mies waren, dass die nicht mal nachvollziehen konnten, was sie verschickt haben und was nicht, dann scheint ihnen der Untergang ganz recht passiert zu sein.

    LaPuta schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das hat sich angeboten. Schließlich hatte man mir
    > ohnehin unterstellt, ein Dieb zu sein. Da war jede
    > Hemmung weg.
    >
    > ThadMiller schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > LaPuta schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > > > Meinen Brenner
    > und die CD mit dem OS bekam
    > ich
    > nach 14
    > Tagen, nachdem ich ausdrücklich
    > drohte,
    >
    > den Monitor als "Geisel" behalten zu
    >
    > wollen...
    > > lol, der war gut
    > >
    >
    > gruß
    > Thad
    >
    >


  8. +++WICHTIG+++

    Autor: bill gates fanatika 11.11.05 - 23:38

    FICKT EUCH IHR HURENSÖHNE!!!!




    Dein Waibel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wow mann, krasse Story, kann mich auch noch gut
    > daran erinnern, dass die sich selbst als
    > "Edelmarke" darstellen wollen. Aber wenn der
    > Customer Support und der Versandweg so mies waren,
    > dass die nicht mal nachvollziehen konnten, was sie
    > verschickt haben und was nicht, dann scheint ihnen
    > der Untergang ganz recht passiert zu sein.
    >
    > LaPuta schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hat sich angeboten. Schließlich hatte man
    > mir
    > ohnehin unterstellt, ein Dieb zu sein. Da
    > war jede
    > Hemmung weg.
    > > ThadMiller
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > LaPuta schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > > Meinen
    > Brenner
    > und die CD mit dem OS bekam
    >
    > ich
    > nach 14
    > Tagen, nachdem ich
    > ausdrücklich
    > drohte,
    >
    > den Monitor
    > als "Geisel" behalten zu
    >
    > wollen...
    >
    > > lol, der war gut
    > >
    > >
    > gruß
    > Thad
    > > >
    >
    >


  9. Re: +++WICHTIG+++

    Autor: LaPuta 12.11.05 - 00:59


    Da hat die Horrorfirma ja den passenden Anwalt ;)


    bill gates fanatika schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > FICKT EUCH IHR HURENSÖHNE!!!!
    >
    > Dein Waibel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wow mann, krasse Story, kann mich auch noch
    > gut
    > daran erinnern, dass die sich selbst
    > als
    > "Edelmarke" darstellen wollen. Aber wenn
    > der
    > Customer Support und der Versandweg so
    > mies waren,
    > dass die nicht mal nachvollziehen
    > konnten, was sie
    > verschickt haben und was
    > nicht, dann scheint ihnen
    > der Untergang ganz
    > recht passiert zu sein.
    >
    > LaPuta
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Das hat sich angeboten.
    > Schließlich hatte man
    > mir
    > ohnehin
    > unterstellt, ein Dieb zu sein. Da
    > war
    > jede
    > Hemmung weg.
    > > ThadMiller
    >
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > LaPuta
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > >
    > Meinen
    > Brenner
    > und die CD mit dem OS
    > bekam
    >
    > ich
    > nach 14
    > Tagen,
    > nachdem ich
    > ausdrücklich
    >
    > drohte,
    >
    > den Monitor
    > als "Geisel"
    > behalten zu
    >
    > wollen...
    >
    > >
    > lol, der war gut
    > >
    > >
    >
    > gruß
    > Thad
    > > >
    >
    >


  10. Re: +++WICHTIG+++

    Autor: Anonymer Nutzer 12.11.05 - 12:44

    bill gates fanatika schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > FICKT EUCH IHR HURENSÖHNE!!!!
    >
    Upps, bist Du vielleicht der soziopathische Mitarbeiter mit dem Kommandobrüllton aus dem Erfahrungsbericht weiter oben? ;-)

    Die ersten, bekannteren Rechner von Waibel hatten damals sogar ganz gute Tests hingelegt. Aber der Umgang mit Kunden war schon zu der Zeit eine Katastophe. Und der Versand sowieso. Und die Hotline erst recht...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund
  2. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  3. ip-fabric GmbH, München
  4. Ruhrverband, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 8,99€
  3. 34,95€
  4. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
    Passwort-Richtlinien
    Schlechte Passwörter vermeiden

    Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
    Von Hanno Böck

    1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
    2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
    3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
      Faltbares Smartphone
      Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

      Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

    2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
      Joe Armstrong
      Der Erlang-Erfinder ist gestorben

      Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

    3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
      Tchap
      Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

      Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


    1. 21:11

    2. 12:06

    3. 11:32

    4. 11:08

    5. 12:55

    6. 11:14

    7. 10:58

    8. 16:00