Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hübschere Lichteffekte auch für Counter…

An Golem: "draußen bleiben zu müssen"?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. An Golem: "draußen bleiben zu müssen"?

    Autor: Hurra 11.11.05 - 14:32

    Verstehe nicht wie der folgende Satz aus dem Artikel zu verstehen ist, weil das so nicht richtig ist: "Allerdings erfordern die aufwendigen Effekte auch eine schnelle Mid-Range- oder besser High-End-Grafikkarte; wer die Anforderungen nicht erfüllt, scheint - wie bei Lost Coast - draußen bleiben zu müssen." Draußen bleiben?

    1. LostCoast konnten auch die Leute mit schwächeren Karten und CPUs spielen, nur dann eben nicht mit vollen HDR sondern in "Bloom" oder eben vollkommen deaktiviert. (und unter Umständen mit Rucklern) (Auch wenn im Steam am Anfang eine Warnung erscheint, dass das System nicht geeignet ist.)

    2. Alle CSS-maps werden garantiert auch in Zukunft von all den Spielern spielbar sein, wie bis her auch, weil sich Valve das überhaupt nicht leisten kann, die Spieler mit schwächeren CPUs und GraKas auszuschließen. Die Anzahl der CSS-Spieler mit alten GraKas ist enorm und somit wird Valve auch dafür sorgen, dass die maps weiterhin au solchen Systemen gut laufen.

    3. Wie bei Punkt 1. bereits erklärt, kann man HDR eben deaktivieren oder zu "bloom" umwechseln.

    4. Viele Spieler (auch die mit leistungsstarken Rechnern) werden wohl HDR nur am Anfang zu testzwecken nutzen um zu sehen, wie schön die Effekte aussehen, aber falls die frames-per-second-Rate zu sehr abfällt, werden wohl viele diese dann später deaktivieren.



  2. Re: An Golem: "draußen bleiben zu müssen"?

    Autor: NN 11.11.05 - 18:02

    full ack

    zum einen muss man nciht draußen bleiben, man hat nur kein HDR, zum anderen hat sich das irgendwie angehört als würde Valve die leute nciht spielen lassen, is ja nicht richtig, geht nur technisch nit.

  3. Re: An Golem: "draußen bleiben zu müssen"?

    Autor: eraser 14.11.05 - 15:24

    NN schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > full ack
    >
    > zum einen muss man nciht draußen bleiben, man hat
    > nur kein HDR, zum anderen hat sich das irgendwie
    > angehört als würde Valve die leute nciht spielen
    > lassen, is ja nicht richtig, geht nur technisch
    > nit.


    Wäre ja auch ganz scho dreist von Valve... Dann kommt immer eine Meldung wenn ein Server zu so einer Ma wechselt: "Kicked by Console; Ihr System ist zu schwach... Bitte kaufen sie sich neue Teure Hardware, am besten bei einem unsrer Partner"

    Aber glaub das machen die net wirklich^^

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LTG Ulm GmbH, Ulm
  2. akquinet AG, Hamburg
  3. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hannover, München
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. (-75%) 9,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

  1. Team-Messenger: Ab in die Matrix
    Team-Messenger
    Ab in die Matrix

    Es muss nicht immer Slack sein. Das Startup Parity nutzt seit zwei Jahren den freien, offenen und verschlüsselten Team-Messenger Matrix - und zieht eine positive Bilanz. Auch wenn nicht immer alles rundläuft.

  2. Ridesharing: Gericht schränkt Moia-Dienst im Hamburg ein
    Ridesharing
    Gericht schränkt Moia-Dienst im Hamburg ein

    Ein Hamburger Gericht hat dem Einspruch eines Taxi-Unternehmers gegen die VW-Tochter Moia teilweise stattgegeben: Der Fahrdienst darf seinen Elektroauto-Fuhrpark zunächst nicht wie geplant ausbauen. Bis zur Hauptverhandlung darf Moia nur 200 Fahrzeuge betreiben.

  3. Geheimdienst: NSA möchte Überwachungsprogramm beenden
    Geheimdienst
    NSA möchte Überwachungsprogramm beenden

    Die NSA empfiehlt dem Weißen Haus das Programm zur Sammlung von US-Telefondaten einzustellen. Die Nachteile würden überwiegen. Zuvor hatte der Geheimdienst immer wieder betont, wie wichtig das Programm zur Verhinderung von Terroranschlägen sei.


  1. 12:09

  2. 11:59

  3. 11:55

  4. 11:30

  5. 10:57

  6. 10:47

  7. 10:37

  8. 10:28