1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Chef: Tim Cook mag keine OLEDs

Solange das Ergebnis stimme

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Solange das Ergebnis stimme

    Autor: marvster 13.02.13 - 07:18

    >Die meisten Käufer wissen beispielsweise nicht, wie schnell der Prozessor
    >ihrer mobilen Geräte sei.
    >Das sei auch nicht wichtig, solange das Ergebnis stimme.

    Ich hab das iPhone5 zwar noch nicht ausprobiert, aber das iPhone4S war von der Geschwindigkeit des OS schon sehr grenzwertig. Es war sehr träge und fühlte sich einfach nicht gut an - zumindest wenn man mal was schnelleres in der Hand hatte. Gegenüber Android (CM), oder Windows Phone (was meines erachtens am flüssigsten läuft), wirkt Apple sehr altbacken. Dann vielleicht doch etwas Hardware aufstocken, wenn man schon nicht an's OS möchte...

  2. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: ger_brian 13.02.13 - 07:20

    marvster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Die meisten Käufer wissen beispielsweise nicht, wie schnell der Prozessor
    >
    > >ihrer mobilen Geräte sei.
    > >Das sei auch nicht wichtig, solange das Ergebnis stimme.
    >
    > Ich hab das iPhone5 zwar noch nicht ausprobiert, aber das iPhone4S war von
    > der Geschwindigkeit des OS schon sehr grenzwertig. Es war sehr träge und
    > fühlte sich einfach nicht gut an - zumindest wenn man mal was schnelleres
    > in der Hand hatte. Gegenüber Android (CM), oder Windows Phone (was meines
    > erachtens am flüssigsten läuft), wirkt Apple sehr altbacken. Dann
    > vielleicht doch etwas Hardware aufstocken, wenn man schon nicht an's OS
    > möchte...

    Es ist schon ein starkes stück zu behaupten, dass iOS das unflüssigste und langsams te OS der drei ist...

  3. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: peterbarker 13.02.13 - 07:29

    ger_brian schrieb:
    > Es ist schon ein starkes stück zu behaupten, dass iOS das unflüssigste und
    > langsams te OS der drei ist...

    es gehört immer mut dazu die wahrheit zu sagen ;)

  4. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: flasherle 13.02.13 - 07:57

    und dennoch auf das 4s bezogen stimmt es...

  5. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: saddrak 13.02.13 - 08:40

    Sofern man einen (Stock/AOSP-based) Android >= 4.1 benutzt, ist die Aussage schon korrekt.

    Mein altes 4s läuft "weniger" flüssig als mein One S mit AOKP , allerdings hält es doppelt so lange durch...
    Mit dem HTC komm ich nur über den Tag, wenn ich CPU bremse und nie über 35% Helligkeit gehe (für nicht-technikinteressierte Endanwender unzumutbar).

    Im Kern hat Cook ja auch nur gesagt, dass Apple nicht über die Specs verkauft, sondern über die Experience und das machen Sie ja auch erfolgreich.

  6. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: .02 Cents 13.02.13 - 10:56

    Nein im Kern der Aussage über die Display Technik sagt er: Apple ist Geil, Samsung ist scheisse. Und so differenziert und qualifziert wie dieses Statement ist die ganze Aussage.

  7. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.13 - 09:46

    > Es ist schon ein starkes stück zu behaupten, dass iOS das unflüssigste und
    > langsams te OS der drei ist...

    Die Animationen laufen bei iOS in der Tat sehr flüssig. Aber meist sind die ja nur dafür da die recht hohen Wartezeiten zu überbrücken.

  8. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: rj.45 13.02.13 - 07:28

    Gute Satire!

  9. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.13 - 09:56

    > Gute Satire!

    Das schlimme ist: Das ist gar keine! Die Realität sieht inzwischen tatsächlich so aus das iOS immer mehr zurückhängt.

  10. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: neocron 13.02.13 - 10:26

    wohl nur fuer Android fans :)

    ios maps, waere ein Beispiel, was ich verstehen koennte!

    aber sonstiges?
    da ist ios bei weitem fluessiger als die android geraete, die ich nutzen "durfte".
    aber gut, mir wollen leute auch erzaehlen das galaxy nexus ruckle nicht ...

  11. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.13 - 10:41

    > da ist ios bei weitem fluessiger als die android geraete, die ich nutzen
    > "durfte".
    > aber gut, mir wollen leute auch erzaehlen das galaxy nexus ruckle nicht ...

    Ich kenne ja die Geräte nicht die du "nutzen durftest". Aber ich habe ja auch explizit geschrieben das iOS sehr flüssig läuft. Das Problem ist halt nur das die butterweichen Animationen ihre Zeit benötigen bis sie abgespielt sind. Dies ist Absicht und soll die Zeit überbrücken bis im Hintergrund der nächste anzuzeigende Bildschirm gerendert ist. Im Endeffekt führt das aber dazu das die Gesamt-Arbeitsgeschwindigkeit niedriger ist als auf anderen Plattformen. Da gibt es auch zahlreiche Tests die das bestätigen.

    Was die unterschiedlichen Aussagen zum Thema "ruckeln" angeht: Hier wird häufig einfach der Begriff "ruckeln" unterschiedlich definiert. Für mich bedeutet ruckeln das eine deutliche Verzögerung zu erkennen ist. In Animationen äußert sich das z.B. durch größere Sprünge. Die meisten Apple-Fans meinen aber sogenannte "Micro-Ruckler". Das sind Verzögerungen im Mikrosekundenbereich die von den meisten Nutzern gar nicht wahrgenommen werden. Wenn man genau darauf achtet kann man aber erkennen das Animationen nicht ganz "flüssig" sind (weil ein sich bewegendes Objekt eigentlich schon ein paar Pixel weiter sein sollte). Ob einen das persönlich stört oder nicht (mir ist es egal) ist Geschmackssache. Außerdem hat Google sich dem "Problem" ja mit JellyBean (Project Butter) angenommen und gehört damit der Vergangenheit an.

  12. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: neocron 13.02.13 - 10:53

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > da ist ios bei weitem fluessiger als die android geraete, die ich nutzen
    > > "durfte".
    > > aber gut, mir wollen leute auch erzaehlen das galaxy nexus ruckle nicht
    > ...
    >
    > Ich kenne ja die Geräte nicht die du "nutzen durftest".
    SGS1 SGS2 SGS3 galaxy nexus SGT 8.9 nexus 7

    > Aber ich habe ja
    > auch explizit geschrieben das iOS sehr flüssig läuft. Das Problem ist halt
    > nur das die butterweichen Animationen ihre Zeit benötigen bis sie
    > abgespielt sind.
    na das ist doch wurst, ob android fuer gleiche arbeit enifach "haengt" bis es weiter geht, oder ob apple darueber eine animation buegelt!?

    > Dies ist Absicht und soll die Zeit überbrücken bis im
    > Hintergrund der nächste anzuzeigende Bildschirm gerendert ist.
    korrekt, immerhin bemueht man sich um eine loesung ... die zumindest subjektiv abhilfe schaffen kann! das sehe ich bei android bisher nur bei project butter als aktiven ansatz! und das war bitter noetig!

    > Im Endeffekt
    > führt das aber dazu das die Gesamt-Arbeitsgeschwindigkeit niedriger ist als
    > auf anderen Plattformen. Da gibt es auch zahlreiche Tests die das
    > bestätigen.
    halte ich fuer schwachsinnig ... einiges geht schneller anderes nicht ... einiges geht einfacher, anderes nicht ... haelt sich meiner meinung nach bei allen plattformen die waage ...
    >
    > Was die unterschiedlichen Aussagen zum Thema "ruckeln" angeht: Hier wird
    > häufig einfach der Begriff "ruckeln" unterschiedlich definiert. Für mich
    > bedeutet ruckeln das eine deutliche Verzögerung zu erkennen ist. In
    > Animationen äußert sich das z.B. durch größere Sprünge. Die meisten
    > Apple-Fans meinen aber sogenannte "Micro-Ruckler". Das sind Verzögerungen
    > im Mikrosekundenbereich die von den meisten Nutzern gar nicht wahrgenommen
    > werden.
    ruckler sind ruckler ...
    wenn ich es als ruckeln erkenne ist es da, fertig!
    da fang ich sicherlich nicht mit klassifikationen an!

    > Wenn man genau darauf achtet kann man aber erkennen das Animationen
    > nicht ganz "flüssig" sind (weil ein sich bewegendes Objekt eigentlich schon
    > ein paar Pixel weiter sein sollte). Ob einen das persönlich stört oder
    > nicht (mir ist es egal) ist Geschmackssache.
    korrekt!
    aendert ja aber nichts daran, dass ruckler benannt werden koennen und sollten und ein allgemeiner vergleich (wenn auch subjektiv) stattfinden kann!
    > Außerdem hat Google sich dem
    > "Problem" ja mit JellyBean (Project Butter) angenommen und gehört damit der
    > Vergangenheit an.
    sehe ich nicht so ...
    butter war notwendig um ueberhaupt anschluss zu der vorlage von iOS und insbesondere WP zu finden!
    google hat glueck, dass bei Apple neuerdings derartige probleme auftauchen (... so zB. in der iOS maps app!) und WP unter desinteresse leiden muss !

    butter hat es in meinem fall von stoerendes ruckeln auf akzeptabel geschoben!
    der vergangenheit gehoert es meiner meinung nach nicht an ...

  13. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: marceljahnke.b.sc 13.02.13 - 10:58

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versuchsperson schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > da ist ios bei weitem fluessiger als die android geraete, die ich
    > nutzen
    > > > "durfte".
    > > > aber gut, mir wollen leute auch erzaehlen das galaxy nexus ruckle
    > nicht
    > > ...
    > >
    > > Ich kenne ja die Geräte nicht die du "nutzen durftest".
    > SGS1 SGS2 SGS3 galaxy nexus SGT 8.9 nexus 7
    >
    > > Aber ich habe ja
    > > auch explizit geschrieben das iOS sehr flüssig läuft. Das Problem ist
    > halt
    > > nur das die butterweichen Animationen ihre Zeit benötigen bis sie
    > > abgespielt sind.
    > na das ist doch wurst, ob android fuer gleiche arbeit enifach "haengt" bis
    > es weiter geht, oder ob apple darueber eine animation buegelt!?

    Ist es das wirklich? Es trägt zur UserExperience bei und schafft den Eindruck das Geräte macht grade was und bleibt nicht einfach "hängen". Dadurch wirkt das ganze Flüssiger.
    >
    > > Dies ist Absicht und soll die Zeit überbrücken bis im
    > > Hintergrund der nächste anzuzeigende Bildschirm gerendert ist.
    > korrekt, immerhin bemueht man sich um eine loesung ... die zumindest
    > subjektiv abhilfe schaffen kann! das sehe ich bei android bisher nur bei
    > project butter als aktiven ansatz! und das war bitter noetig!
    >
    > > Im Endeffekt
    > > führt das aber dazu das die Gesamt-Arbeitsgeschwindigkeit niedriger ist
    > als
    > > auf anderen Plattformen. Da gibt es auch zahlreiche Tests die das
    > > bestätigen.
    > halte ich fuer schwachsinnig ... einiges geht schneller anderes nicht ...
    > einiges geht einfacher, anderes nicht ... haelt sich meiner meinung nach
    > bei allen plattformen die waage ...
    > >
    > > Was die unterschiedlichen Aussagen zum Thema "ruckeln" angeht: Hier wird
    > > häufig einfach der Begriff "ruckeln" unterschiedlich definiert. Für mich
    > > bedeutet ruckeln das eine deutliche Verzögerung zu erkennen ist. In
    > > Animationen äußert sich das z.B. durch größere Sprünge. Die meisten
    > > Apple-Fans meinen aber sogenannte "Micro-Ruckler". Das sind
    > Verzögerungen
    > > im Mikrosekundenbereich die von den meisten Nutzern gar nicht
    > wahrgenommen
    > > werden.
    > ruckler sind ruckler ...
    > wenn ich es als ruckeln erkenne ist es da, fertig!
    > da fang ich sicherlich nicht mit klassifikationen an!
    >
    > > Wenn man genau darauf achtet kann man aber erkennen das Animationen
    > > nicht ganz "flüssig" sind (weil ein sich bewegendes Objekt eigentlich
    > schon
    > > ein paar Pixel weiter sein sollte). Ob einen das persönlich stört oder
    > > nicht (mir ist es egal) ist Geschmackssache.
    > korrekt!
    > aendert ja aber nichts daran, dass ruckler benannt werden koennen und
    > sollten und ein allgemeiner vergleich (wenn auch subjektiv) stattfinden
    > kann!
    > > Außerdem hat Google sich dem
    > > "Problem" ja mit JellyBean (Project Butter) angenommen und gehört damit
    > der
    > > Vergangenheit an.
    > sehe ich nicht so ...
    > butter war notwendig um ueberhaupt anschluss zu der vorlage von iOS und
    > insbesondere WP zu finden!
    > google hat glueck, dass bei Apple neuerdings derartige probleme auftauchen
    > (... so zB. in der iOS maps app!) und WP unter desinteresse leiden muss !
    >
    > butter hat es in meinem fall von stoerendes ruckeln auf akzeptabel
    > geschoben!
    > der vergangenheit gehoert es meiner meinung nach nicht an ...

    Ich kann so keine Ruckler bei meinem IPhone 5 feststellen, zumindest fallen sie mir nicht auf, was wohl daher kommt das sie kaschiert werden. Und das ist letztlich der Punkt warum viele "normale" User denken das iOS flüssiger läuft. Jeder der sich ein wenig mit dem ganzen auskennt weiß genau, dass diese Animationen einfach nur das ganze versteken sollen.

  14. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.13 - 11:04

    > (...) Jeder der sich ein wenig mit dem ganzen auskennt weiß genau, dass
    > diese Animationen einfach nur das ganze versteken sollen.

    Und das macht Apple auch sehr gut! Sollte man auch mal anerkennen!

  15. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: neocron 13.02.13 - 11:49

    marceljahnke.b.sc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ist es das wirklich? Es trägt zur UserExperience bei und schafft den
    > Eindruck das Geräte macht grade was und bleibt nicht einfach "hängen".
    > Dadurch wirkt das ganze Flüssiger.
    ja eben, das meinte ich ja ...
    das "egal" ging eher darum, dass es zeitlich wohl kaum einen unterschied macht, ob eine animation laeuft, oder der bildschirm einfach in der zeit haengt!
    ich sehe es auch so ... eine ordentliche animation macht es subjektiv huebscher ... mit effizienz hat es sciherlich nichts zu tun!

    > > butter war notwendig um ueberhaupt anschluss zu der vorlage von iOS und
    > > insbesondere WP zu finden!
    > > google hat glueck, dass bei Apple neuerdings derartige probleme
    > auftauchen
    > > (... so zB. in der iOS maps app!) und WP unter desinteresse leiden muss
    > !
    > >
    > > butter hat es in meinem fall von stoerendes ruckeln auf akzeptabel
    > > geschoben!
    > > der vergangenheit gehoert es meiner meinung nach nicht an ...
    >
    > Ich kann so keine Ruckler bei meinem IPhone 5 feststellen, zumindest fallen
    > sie mir nicht auf, was wohl daher kommt das sie kaschiert werden. Und das
    > ist letztlich der Punkt warum viele "normale" User denken das iOS flüssiger
    > läuft. Jeder der sich ein wenig mit dem ganzen auskennt weiß genau, dass
    > diese Animationen einfach nur das ganze versteken sollen.
    naja, die ios maps app laeuft schon sehr stockend ... das ist ja genau so leidig wie maps auf android ...

  16. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.13 - 11:03

    > na das ist doch wurst, ob android fuer gleiche arbeit enifach "haengt" bis
    > es weiter geht, oder ob apple darueber eine animation buegelt!?

    Android "hängt" aber nicht!

    > wenn ich es als ruckeln erkenne ist es da, fertig!
    > da fang ich sicherlich nicht mit klassifikationen an!

    Ich nutze aktuell sowohl ein Galaxy S2 (noch ohne Project Butter - kommt erst in den nächsten Tagen) wie auch zwei Jelly-Bean-Geräte (Nexus 7 und Nexus 10).

    Der Unterschied ist so unglaublich minimal das es absolut nicht der Rede wert ist! Diese ganze "Ruckler-Diskussion" ist ein reines Apple-Fanboy-Phänomen! Niemand außerhalb dieser Sekte erkennt auf einem S2 mit V4.0.4 Ruckler!
    Für mich ist das sogar ein Indikator für Trolle! Wer sich über solche "Ruckler" aufregt hat ganz offensichtlich etwas seltsame Prioritäten! Für mich ist entscheidend wie viele Aktionen ich benötige um bestimmte Aufgaben zu erfüllen und wie lange ich dafür benötige. Ob die Anzeige dabei mal im _Mikrosekundenbereich_ ruckelt oder nicht ist mir absolut egal! Das reicht nur zum Aufgeilen an seiner angeblich so total überlegenden Telefontechnik... eine praktische Relevanz hat das gar nicht!

  17. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: neocron 13.02.13 - 11:46

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > na das ist doch wurst, ob android fuer gleiche arbeit enifach "haengt"
    > bis
    > > es weiter geht, oder ob apple darueber eine animation buegelt!?
    >
    > Android "hängt" aber nicht!
    natuerlich nicht :)
    weshalb versucht man mir das jedes mal einzureden, wenn ich es jeden tag anders erfahre?!

    >
    > > wenn ich es als ruckeln erkenne ist es da, fertig!
    > > da fang ich sicherlich nicht mit klassifikationen an!
    >
    > Ich nutze aktuell sowohl ein Galaxy S2 (noch ohne Project Butter - kommt
    > erst in den nächsten Tagen) wie auch zwei Jelly-Bean-Geräte (Nexus 7 und
    > Nexus 10).
    schoen?!?

    >
    > Der Unterschied ist so unglaublich minimal das es absolut nicht der Rede
    > wert ist!
    seit iOS 6 ist der unteschied tatsaechlich kleiner geworden ggue ios ...
    weil apple es schleifen laesst!
    ggue WP jedoch sehe ich es aber nicht als "minimal" an!

    > Diese ganze "Ruckler-Diskussion" ist ein reines
    > Apple-Fanboy-Phänomen! Niemand außerhalb dieser Sekte erkennt auf einem S2
    > mit V4.0.4 Ruckler!
    bullshit!
    ich hatte eins, und habe es vor 8 monaten abgegeben. auch aus diesem grund!
    wenn DU keine siehst, ist das ok, aber versuch mir bitte nicht zu erzaehlen, dass die probleme die ich sehe, nicht vorhanden waeren!

    > Für mich ist das sogar ein Indikator für Trolle! Wer sich über solche
    > "Ruckler" aufregt hat ganz offensichtlich etwas seltsame Prioritäten!
    ah, deine prioritaeten sind "besser" oder eben einfach nicht seltsam, oder wie?
    zumal sich niemand aufregt!
    Ruckler sind DA, ich SEHE SIE! fertig ... ich habe nirgends behauptet, dass es mich stoert, oder ein relevantes problem fuer mich darstellt.
    aber erwaehnen werde ich diese erfahrungen doch wohl, oder?

    > Für
    > mich ist entscheidend wie viele Aktionen ich benötige um bestimmte Aufgaben
    > zu erfüllen und wie lange ich dafür benötige.
    ist doch auch ok, ... nur haben andere menschen andere prioritaeten ...

    > Ob die Anzeige dabei mal im
    > _Mikrosekundenbereich_ ruckelt oder nicht ist mir absolut egal!
    waere es mir auch, durch toleranzaufbau mit meinen bisherigen android geraeten
    hilft da sehr!

    > Das reicht
    > nur zum Aufgeilen an seiner angeblich so total überlegenden
    > Telefontechnik... eine praktische Relevanz hat das gar nicht!
    fuer dich nicht ... fuer mich nicht ... fuer andere schon!
    und mit ueberlegenheit hat es nichts zu tun, waehrend du mit dem wort "fanboy" um dich wirfst, scheint es selbst anzeichen dafuer bei dir zu geben, scheint die hier von mir angebrachte kritik/erfahrung dir ja sehr gegen den strich zu gehen ...

  18. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.13 - 12:07

    Hallo?

    > ich hatte eins, und habe es vor 8 monaten abgegeben. auch aus diesem
    > grund!

    > Ruckler sind DA, ich SEHE SIE! fertig ... ich habe nirgends behauptet, dass
    > es mich stoert, oder ein relevantes problem fuer mich darstellt.

    Es stört dich also nicht aber du gibst dein Gerät deshalb zurück... sehr interessant... und hochgradig unglaubwürdig! Troll doch bitte woanders!

  19. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: neocron 13.02.13 - 14:21

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo?
    >
    > > ich hatte eins, und habe es vor 8 monaten abgegeben. auch aus diesem
    > > grund!
    >
    > > Ruckler sind DA, ich SEHE SIE! fertig ... ich habe nirgends behauptet,
    > dass
    > > es mich stoert, oder ein relevantes problem fuer mich darstellt.
    >
    > Es stört dich also nicht aber du gibst dein Gerät deshalb zurück... sehr
    > interessant...
    > und hochgradig unglaubwürdig! Troll doch bitte woanders!
    evtl. solltest du weniger interpretieren und mehr lesen!
    vor knapp einem jahr war auf dem sgs2 NICHTS mit ICS oder oder project butter!
    beinhaltet in einer antwort auf deinen post:
    "butter hat es in meinem fall von stoerendes ruckeln auf akzeptabel geschoben!
    der vergangenheit gehoert es meiner meinung nach nicht an ..."

    ich habe das geraet ein jahr lang mit ginger bread und vorgaenger benutzen duerfen und da WAR es stoerend!
    nicht so buggy und laggy wie das meiner meinung nach voellig unbenutzbare sgs1 damals, aber stoerend durchaus!

    Bitte exerziere dein halbherzigen ruminterpretieren von gequirltem woanders!

  20. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: KeysUnlockTheWorld 13.02.13 - 10:52

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Gute Satire!
    >
    > Das schlimme ist: Das ist gar keine! Die Realität sieht inzwischen
    > tatsächlich so aus das iOS immer mehr zurückhängt.

    Das kann ich mit meinem 4s auf 6.0.1 nicht nachvollziehen. Mein Kollege hat auch ein 4s, und das lief so lange stabil, bis mal sein Akku leer ging. Da war der Reboot solange her, dass er sein PIN vergessen hat. Ähnliche Stories habe ich noch nie von einem Android Kollegen gehört.

    Das iPhone 4 hingegen ist schon ziemlich Träge.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 10:53 durch KeysUnlockTheWorld.

  21. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.13 - 15:51

    > Das kann ich mit meinem 4s auf 6.0.1 nicht nachvollziehen. Mein Kollege hat
    > auch ein 4s, und das lief so lange stabil, bis mal sein Akku leer ging. Da
    > war der Reboot solange her, dass er sein PIN vergessen hat. Ähnliche
    > Stories habe ich noch nie von einem Android Kollegen gehört.

    Es ging auch gar nicht um Stabilität. Was die Uptime angeht: Mein S2 hat inzwischen eine 4-stellige Stundenanzahl (irgendwas mit 1200 Std) als Laufzeit (kann man sich unter Android in den Einstellungen ansehen). Und das war damals auch nur aus weil ich das im Flugzeug musste.

  22. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: neocron 13.02.13 - 16:04

    schaffe ich sicherlich nicht ...

    schon allein weil ich bei Android/Samsung/Google nicht einfach mal die SIM wechseln kann ohne das geraet einmal aus, und wieder anschalten zu muessen!

    und ich schaffe es gar nicht immer es zu laden ... wobei das ein generelles smartphone problem waere ... (ausser evtl beim motorola razr)

  23. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.13 - 17:55

    > schon allein weil ich bei Android/Samsung/Google nicht einfach mal die SIM
    > wechseln kann ohne das geraet einmal aus, und wieder anschalten zu
    > muessen!

    Gibt es überhaupt ein Mobiltelefon bei dem das geht? SIM-Hotplug wäre mir neu.

  24. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: Shik3i 13.02.13 - 23:50

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es überhaupt ein Mobiltelefon bei dem das geht? SIM-Hotplug wäre mir
    > neu.

    Würde mich auch mal interessieren...bei meinem Galaxy Nexus kann man die sim zwar wechseln ohne den Akku anzurühren, allerdings wird man dann von Android höflich darauf hingewiesen doch bitte das Gerät neu zu starten.... Ich sehe allerdings auch keinen Sinn wieso ich die sim während des Betriebs wechseln sollte....gibt es nicht genau dafür dual sim Geräte?

  25. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: neocron 13.02.13 - 23:57

    geht das nicht auf iphones?
    kann mich entsinnen das ging damals auf meinem iphone 2g, teste es morgen mal mit meinem 2. handy ...

  26. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: whoever 13.02.13 - 10:20

    Lächerlich an Cooks Aussage ist, dass Apple bei den Präsentationen immer gaaanz stolz darauf ist, dass nun alles doppelt so schnell gehe, wie vorher. Sie sprechen bei jeder Präsentation die Geschwindigkeit an, wollen dem Benutzer aber am Schluss nicht sagen, wie viel diese nun tatsächlich ist.

    Gruss, whoever

  27. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: neocron 13.02.13 - 10:27

    haeh?
    kannst du das bitte erklaeren?
    soll apple eine zahlenschlacht mit GB und Ghz und core# ala samsung anfangen? angaben, die keinem menschen tatsaechlich helfen?!

  28. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: Moetown 13.02.13 - 10:31

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > haeh?
    > kannst du das bitte erklaeren?
    > soll apple eine zahlenschlacht mit GB und Ghz und core# ala samsung
    > anfangen? angaben, die keinem menschen tatsaechlich helfen?!

    Angaben die keinem Menschen helfen, das wollen die (...)! :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 10:35 durch mb (Golem.de).

  29. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: neocron 13.02.13 - 10:39

    Moetown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > haeh?
    > > kannst du das bitte erklaeren?
    > > soll apple eine zahlenschlacht mit GB und Ghz und core# ala samsung
    > > anfangen? angaben, die keinem menschen tatsaechlich helfen?!
    >
    > Angaben die keinem Menschen helfen, das wollen die Fanboys! :D
    ach lass diesen fanboyschwachsinn bitte weg!
    was ist denn besser:
    quadcore 1,7 ghz tegra 3?
    2 ghz intel atom single core?
    dual core 1,5 ghz S4?

    absolut schwachsinnige metriken ... bei derartiger heterogenitaet!
    auch gab es absolute unterschiede in der leistung von 512 mbram bei samsungs SGS1 und HTCs desire!
    mein sgs1 hat damals schoen regelmaessig simfy gegrillt, weil er kein ram mehr uebrig hatte, wenn ich maps startete ... ein problem, was beim desire nicht entstand!

  30. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.13 - 10:54

    Nur weil es dem Laien nicht durch einen einfachen Zahlenvergleich möglich ist die Leistungsfähigkeit zu bewerten bedeutet das ja nicht das die Angaben für besser informierte Mitmenschen nicht interessant sein könnten!

  31. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: neocron 13.02.13 - 11:54

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil es dem Laien nicht durch einen einfachen Zahlenvergleich möglich
    > ist die Leistungsfähigkeit zu bewerten bedeutet das ja nicht das die
    > Angaben für besser informierte Mitmenschen nicht interessant sein könnten!
    da "besser informiert" meist ein eigenvergebener titel ist ... :D

    es ist schlichtweg egal ... apple stellt eine loesung. Man schaut sie sich an und fertig! Entweder es passt, ist fluessig, flott, effizient genug, oder halt nicht!
    will man zahlen ... muss man halt recherchieren, oder zu herstellern greifen, die es herausposaunen!?

    verstehe nicht wo das problem ist ... apple macht es halt nicht. fertig!
    ich persoenlich nutze android, und schaue seit laengerem nicht mehr auf hardwareangaben, speziell ghz und corezahl sind mir voellig wurst, solange es schlank laeuft und einigermassen fluessig bedienbar ist!

  32. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: whoever 13.02.13 - 11:59

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es ist schlichtweg egal ... apple stellt eine loesung. Man schaut sie sich
    > an und fertig! Entweder es passt, ist fluessig, flott, effizient genug,
    > oder halt nicht!

    Dies trifft natürlich nur zu, wenn man genau ein wenig telefonieren und SMS schreiben will. Für gewisse, rechenaufwendigere, Anwendungen ist dieser Satz natürlich nicht gültig.

    > will man zahlen ... muss man halt recherchieren, oder zu herstellern
    > greifen, die es herausposaunen!?

    Warum kann man es nicht einfach selber direkt sagen, was man dem Kunden/der Kundin da verkauft?

    > verstehe nicht wo das problem ist ... apple macht es halt nicht. fertig!
    > ich persoenlich nutze android, und schaue seit laengerem nicht mehr auf
    > hardwareangaben, speziell ghz und corezahl sind mir voellig wurst, solange
    > es schlank laeuft und einigermassen fluessig bedienbar ist!

    Auch hier, nur gültig, solange man sich in den "Komfortzonen" des Handys bewegt. Ich habe z.B. mein letztes Handy aufgrund der Specs ausgewählt, damit mindestens Ubuntu Phone darauf läuft. Da ich auf dieses System schon länger warte, wusste ich, dass dies für mich relevant ist - aber solche Dinge kann man bei Apple ja sowieso vergessen;).

    Gruss, whoever

  33. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: neocron 13.02.13 - 14:30

    whoever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > es ist schlichtweg egal ... apple stellt eine loesung. Man schaut sie
    > sich
    > > an und fertig! Entweder es passt, ist fluessig, flott, effizient genug,
    > > oder halt nicht!
    >
    > Dies trifft natürlich nur zu, wenn man genau ein wenig telefonieren und SMS
    > schreiben will. Für gewisse, rechenaufwendigere, Anwendungen ist dieser
    > Satz natürlich nicht gültig.
    es ist ein telefon ... welche rechenaufwendigen anwendungen hast du denn bitte, die irgend wo fuer die mehrheit der nutzerschaft relevant sein sollte?

    > > will man zahlen ... muss man halt recherchieren, oder zu herstellern
    > > greifen, die es herausposaunen!?
    >
    > Warum kann man es nicht einfach selber direkt sagen, was man dem Kunden/der
    > Kundin da verkauft?
    man KANN es doch !? apple macht es halt nicht!
    weil sie der meinung sind, dass es ihre kunden nicht interessiert, womit sie ja auch recht zu haben scheinen!

    >
    > > verstehe nicht wo das problem ist ... apple macht es halt nicht. fertig!
    > > ich persoenlich nutze android, und schaue seit laengerem nicht mehr auf
    > > hardwareangaben, speziell ghz und corezahl sind mir voellig wurst,
    > solange
    > > es schlank laeuft und einigermassen fluessig bedienbar ist!
    >
    > Auch hier, nur gültig, solange man sich in den "Komfortzonen" des Handys
    > bewegt.

    > Ich habe z.B. mein letztes Handy aufgrund der Specs ausgewählt,
    > damit mindestens Ubuntu Phone darauf läuft. Da ich auf dieses System schon
    > länger warte, wusste ich, dass dies für mich relevant ist - aber solche
    > Dinge kann man bei Apple ja sowieso vergessen;).
    richtig, kann man bei apple vergessen! bzw. dafuer muesste es einen ueberhaupt erst interessieren! weshalb hast du das jetzt nochmal benannt?

    auch das ist absoluter quatsch!
    es bedarf kenier angabe von prozessor cores, ghz, ram groesse oder sonstigem dafuerr!
    eine simple liste von ubuntu, mit welchen telefonen es geht, bzw. ein "ubuntu kompatibel" von den herstellern haette dir recherche und zeit erspart!
    dass du dafuer zahlen und hardwareteile der smartphones suchen musst ist kein vorteil ... sondern eine notwendigkeit, die du als vorteil darzustellen versuchst!

  34. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: y.m.m.d. 15.02.13 - 14:31

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > whoever schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > neocron schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > es ist schlichtweg egal ... apple stellt eine loesung. Man schaut sie
    > > sich
    > > > an und fertig! Entweder es passt, ist fluessig, flott, effizient
    > genug,
    > > > oder halt nicht!
    > >
    > > Dies trifft natürlich nur zu, wenn man genau ein wenig telefonieren und
    > SMS
    > > schreiben will. Für gewisse, rechenaufwendigere, Anwendungen ist dieser
    > > Satz natürlich nicht gültig.
    > es ist ein telefon ... welche rechenaufwendigen anwendungen hast du denn
    > bitte, die irgend wo fuer die mehrheit der nutzerschaft relevant sein
    > sollte?
    Es ist ein Smartphone! Wer gibt denn bitte ~500¤ für ein Smartphone aus, nur um damit Telefonieren und SMS zu verschicken?! (Rhetorische Frage)

    > > > will man zahlen ... muss man halt recherchieren, oder zu herstellern
    > > > greifen, die es herausposaunen!?
    > >
    > > Warum kann man es nicht einfach selber direkt sagen, was man dem
    > Kunden/der
    > > Kundin da verkauft?
    > man KANN es doch !? apple macht es halt nicht!
    > weil sie der meinung sind, dass es ihre kunden nicht interessiert, womit
    > sie ja auch recht zu haben scheinen!
    Oh echt? Die können das wirklich? Ich dachte die leiden an einer genetischen Krankheit die bei der Aussprache von technischen Spezifikationen zum Tode führt. (Buzzwords wie "Magic" dagegen bessern den Zustand des erkrankten)

    > >
    > > > verstehe nicht wo das problem ist ... apple macht es halt nicht.
    > fertig!
    > > > ich persoenlich nutze android, und schaue seit laengerem nicht mehr
    > auf
    > > > hardwareangaben, speziell ghz und corezahl sind mir voellig wurst,
    > > solange
    > > > es schlank laeuft und einigermassen fluessig bedienbar ist!
    > >
    > > Auch hier, nur gültig, solange man sich in den "Komfortzonen" des Handys
    > > bewegt.
    >
    > > Ich habe z.B. mein letztes Handy aufgrund der Specs ausgewählt,
    > > damit mindestens Ubuntu Phone darauf läuft. Da ich auf dieses System
    > schon
    > > länger warte, wusste ich, dass dies für mich relevant ist - aber solche
    > > Dinge kann man bei Apple ja sowieso vergessen;).
    > richtig, kann man bei apple vergessen! bzw. dafuer muesste es einen
    > ueberhaupt erst interessieren! weshalb hast du das jetzt nochmal benannt?
    >
    > auch das ist absoluter quatsch!
    > es bedarf kenier angabe von prozessor cores, ghz, ram groesse oder
    > sonstigem dafuerr!
    > eine simple liste von ubuntu, mit welchen telefonen es geht, bzw. ein
    > "ubuntu kompatibel" von den herstellern haette dir recherche und zeit
    > erspart!
    > dass du dafuer zahlen und hardwareteile der smartphones suchen musst ist
    > kein vorteil ... sondern eine notwendigkeit, die du als vorteil
    > darzustellen versuchst!

    Genau. Und bei unserem Essen brauchen wir ja auch nicht wissen was drin ist, solange wir danach Satt sind.

  35. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: neocron 15.02.13 - 14:48

    y.m.m.d. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > es ist ein telefon ... welche rechenaufwendigen anwendungen hast du denn
    > > bitte, die irgend wo fuer die mehrheit der nutzerschaft relevant sein
    > > sollte?
    > Es ist ein Smartphone! Wer gibt denn bitte ~500¤ für ein Smartphone aus,
    > nur um damit Telefonieren und SMS zu verschicken?! (Rhetorische Frage)
    jeder der seinen nutzen zu diesem preis gedeckelt sieht!

    > > > Warum kann man es nicht einfach selber direkt sagen, was man dem
    > > Kunden/der
    > > > Kundin da verkauft?
    > > man KANN es doch !? apple macht es halt nicht!
    > > weil sie der meinung sind, dass es ihre kunden nicht interessiert, womit
    > > sie ja auch recht zu haben scheinen!
    > Oh echt? Die können das wirklich? Ich dachte die leiden an einer
    > genetischen Krankheit die bei der Aussprache von technischen
    > Spezifikationen zum Tode führt. (Buzzwords wie "Magic" dagegen bessern den
    > Zustand des erkrankten)
    gaehn ... schubladendenken und ueberheblichkeit helfen hier ungemein weiter!

    >
    > > > Ich habe z.B. mein letztes Handy aufgrund der Specs ausgewählt,
    > > > damit mindestens Ubuntu Phone darauf läuft. Da ich auf dieses System
    > > schon
    > > > länger warte, wusste ich, dass dies für mich relevant ist - aber
    > solche
    > > > Dinge kann man bei Apple ja sowieso vergessen;).
    > > richtig, kann man bei apple vergessen! bzw. dafuer muesste es einen
    > > ueberhaupt erst interessieren! weshalb hast du das jetzt nochmal
    > benannt?
    > >
    > > auch das ist absoluter quatsch!
    > > es bedarf kenier angabe von prozessor cores, ghz, ram groesse oder
    > > sonstigem dafuerr!
    > > eine simple liste von ubuntu, mit welchen telefonen es geht, bzw. ein
    > > "ubuntu kompatibel" von den herstellern haette dir recherche und zeit
    > > erspart!
    > > dass du dafuer zahlen und hardwareteile der smartphones suchen musst ist
    > > kein vorteil ... sondern eine notwendigkeit, die du als vorteil
    > > darzustellen versuchst!
    >
    > Genau. Und bei unserem Essen brauchen wir ja auch nicht wissen was drin
    > ist, solange wir danach Satt sind.
    nein, bei essen brauchen EINIGE LEUTE nicht zu wissen was drinne ist!
    wenn du vergleiche ziehst, mach es bitte konsistent!
    es GIBT sicherlich leute, die es nicht interessiert, was in den lebensmitteln steckt!
    nur leider gibt es dort nicht die freiheit wie bei technik, sondern entsprechende gesetze und vorgaben!
    auch wenn man versucht es auf krampf ad absurdum zu fuehren, muss es nicht klappen :)

  36. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: y.m.m.d. 15.02.13 - 15:04

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > y.m.m.d. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > > Warum kann man es nicht einfach selber direkt sagen, was man dem
    > > > Kunden/der
    > > > > Kundin da verkauft?
    > > > man KANN es doch !? apple macht es halt nicht!
    > > > weil sie der meinung sind, dass es ihre kunden nicht interessiert,
    > womit
    > > > sie ja auch recht zu haben scheinen!
    > > Oh echt? Die können das wirklich? Ich dachte die leiden an einer
    > > genetischen Krankheit die bei der Aussprache von technischen
    > > Spezifikationen zum Tode führt. (Buzzwords wie "Magic" dagegen bessern
    > den
    > > Zustand des erkrankten)
    > gaehn ... schubladendenken und ueberheblichkeit helfen hier ungemein
    > weiter!
    Überheblichkeit? Du hast die Fragestellung "warum macht man das bei Apple nicht?" beantwortet mit "weil Apple es nicht macht!" und wunderst dich dann das du keine ernst gemeinte Antwort bekommst?

    > nein, bei essen brauchen EINIGE LEUTE nicht zu wissen was drinne ist!
    > wenn du vergleiche ziehst, mach es bitte konsistent!
    > es GIBT sicherlich leute, die es nicht interessiert, was in den
    > lebensmitteln steckt!
    > nur leider gibt es dort nicht die freiheit wie bei technik, sondern
    > entsprechende gesetze und vorgaben!
    > auch wenn man versucht es auf krampf ad absurdum zu fuehren, muss es nicht
    > klappen :)

    Es gibt keine "konsistenten" Vergleiche, alle hinken. Manche mehr manche weniger.

    Dennoch sollte man die Möglichkeit haben die technische Leistungsfähigkeit zu vergleichen. Das dafür dann erst ein paar Technikbegeisterte ihre nagelneuen iPhones auseinandernehmen und untersuchen müssen finde ich nicht Zeitgemäß. Apple Werbung erinnert mich oft an diese lächerlich anmutenden Teleshopping-Werbetexte. (Importiert aus den USA, dem Land der grenzenlosen Dummh.. ähh.. Freiheit!)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 15:06 durch y.m.m.d..

  37. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: neocron 15.02.13 - 15:18

    y.m.m.d. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > gaehn ... schubladendenken und ueberheblichkeit helfen hier ungemein
    > > weiter!
    > Überheblichkeit?
    jupp
    > Du hast die Fragestellung "warum macht man das bei Apple
    > nicht?" beantwortet mit "weil Apple es nicht macht!" und wunderst dich dann
    > das du keine ernst gemeinte Antwort bekommst?
    richtig, das habe ich nicht, wenn man den von mir geschriebenen satz:
    "weil sie der meinung sind, dass es ihre kunden nicht interessiert, womit sie ja auch recht zu haben scheinen! "
    ignoriert!
    da ich den allerdings geschrieben habe, war deine Ausfuehrung ueberfluessig!

    hier wird angenommen die technischen Details zu benennen waere der einzig wahre und richtige weg! Das ist aber quatsch!
    es ist EINE moeglichkeit ein geraet zu verkaufen ... eine andere nutzt Apple in diesem fall!
    es gibt diese beiden moeglichkeiten ... technische details nennen, oder nicht!
    apple hat sich fuer letzteres entschieden! fertig ... ueber die gruende habe ich bereits spekuliert! letztendlich gab es auch keine hoeherwertige begruendung weshalb apple diese details nennen sollte, weshalb sollte ich dann noch weiter argumentieren ,weshalb sie es nicht tun?
    die gegebene begruendung "weil einige leute es gern wissen wollen" ist doch einfach zu negieren ... apple macht es nicht weil sie meinen die leute wollen es nicht wissen ... !?


    >
    > > nein, bei essen brauchen EINIGE LEUTE nicht zu wissen was drinne ist!
    > > wenn du vergleiche ziehst, mach es bitte konsistent!
    > > es GIBT sicherlich leute, die es nicht interessiert, was in den
    > > lebensmitteln steckt!
    > > nur leider gibt es dort nicht die freiheit wie bei technik, sondern
    > > entsprechende gesetze und vorgaben!
    > > auch wenn man versucht es auf krampf ad absurdum zu fuehren, muss es
    > nicht
    > > klappen :)
    >
    > Es gibt keine "konsistenten" Vergleiche, alle hinken. Manche mehr manche
    > weniger.
    >
    > Dennoch sollte man die Möglichkeit haben die technische Leistungsfähigkeit
    > zu vergleichen. Das dafür dann erst ein paar Technikbegeisterte ihre
    > nagelneuen iPhones auseinandernehmen und untersuchen müssen finde ich nicht
    > Zeitgemäß. Apple Werbung erinnert mich oft an diese lächerlich anmutenden
    > Teleshopping-Werbetexte. (Importiert aus den USA, dem Land der grenzenlosen
    > Dummh.. ähh.. Freiheit!)
    die ueberheblichkeit haette ich bereits benannt, oder? ...
    man kann es halt einfach nicht lassen, nicht wahr?

    Es ist einfach ... apple tut es nicht! ob dir die begruendung nicht ...
    das ist ein aspekt, ein kriterium welches dir vom kauf abraten wuerde ... andere jedoch nicht!
    was du machst ist fragen, warum ein bestimmter autohersteller kein auto baut, was dir gefaellt!
    ... und die frage kannst du hoffentlich selbst beantworten!

  38. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: y.m.m.d. 15.02.13 - 15:37

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > y.m.m.d. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > gaehn ... schubladendenken und ueberheblichkeit helfen hier ungemein
    > > > weiter!
    > > Überheblichkeit?
    > jupp
    > > Du hast die Fragestellung "warum macht man das bei Apple
    > > nicht?" beantwortet mit "weil Apple es nicht macht!" und wunderst dich
    > dann
    > > das du keine ernst gemeinte Antwort bekommst?
    > richtig, das habe ich nicht, wenn man den von mir geschriebenen satz:
    > "weil sie der meinung sind, dass es ihre kunden nicht interessiert, womit
    > sie ja auch recht zu haben scheinen! "
    > ignoriert!
    > da ich den allerdings geschrieben habe, war deine Ausfuehrung
    > ueberfluessig!
    Ahja, das macht deine Antwort natürlich viel gehaltvoller. Ohne dich hätte ich erwartet das Apple das nicht macht, weil ihrere derzeitigen Kunden an den technischen Informationen interessiert sind! *sigh*

    > hier wird angenommen die technischen Details zu benennen waere der einzig
    > wahre und richtige weg! Das ist aber quatsch!
    > es ist EINE moeglichkeit ein geraet zu verkaufen ... eine andere nutzt
    > Apple in diesem fall!
    > es gibt diese beiden moeglichkeiten ... technische details nennen, oder
    > nicht!
    > apple hat sich fuer letzteres entschieden! fertig ... ueber die gruende
    > habe ich bereits spekuliert! letztendlich gab es auch keine hoeherwertige
    > begruendung weshalb apple diese details nennen sollte, weshalb sollte ich
    > dann noch weiter argumentieren ,weshalb sie es nicht tun?
    > die gegebene begruendung "weil einige leute es gern wissen wollen" ist doch
    > einfach zu negieren ... apple macht es nicht weil sie meinen die leute
    > wollen es nicht wissen ... !?
    Es ist bestimmt sehr vorteilhaft wenn wir in Zukunft Smartphones haben bei denen "jetzt 2x schneller", "super mega einfach zu bedienen" und "genau das richtige für dich" drauf steht und man Geräte erst dann im Ansatz vergleichen kann wenn Sie professionell getestet wurden.
    Ich empfinde dieses Marktverhalten als gefährlich.

    > > > nein, bei essen brauchen EINIGE LEUTE nicht zu wissen was drinne ist!
    > > > wenn du vergleiche ziehst, mach es bitte konsistent!
    > > > es GIBT sicherlich leute, die es nicht interessiert, was in den
    > > > lebensmitteln steckt!
    > > > nur leider gibt es dort nicht die freiheit wie bei technik, sondern
    > > > entsprechende gesetze und vorgaben!
    > > > auch wenn man versucht es auf krampf ad absurdum zu fuehren, muss es
    > > nicht
    > > > klappen :)
    > >
    > > Es gibt keine "konsistenten" Vergleiche, alle hinken. Manche mehr manche
    > > weniger.
    > >
    > > Dennoch sollte man die Möglichkeit haben die technische
    > Leistungsfähigkeit
    > > zu vergleichen. Das dafür dann erst ein paar Technikbegeisterte ihre
    > > nagelneuen iPhones auseinandernehmen und untersuchen müssen finde ich
    > nicht
    > > Zeitgemäß. Apple Werbung erinnert mich oft an diese lächerlich
    > anmutenden
    > > Teleshopping-Werbetexte. (Importiert aus den USA, dem Land der
    > grenzenlosen
    > > Dummh.. ähh.. Freiheit!)
    > die ueberheblichkeit haette ich bereits benannt, oder? ...
    > man kann es halt einfach nicht lassen, nicht wahr?
    >
    > Es ist einfach ... apple tut es nicht! ob dir die begruendung nicht ...
    > das ist ein aspekt, ein kriterium welches dir vom kauf abraten wuerde ...
    > andere jedoch nicht!
    > was du machst ist fragen, warum ein bestimmter autohersteller kein auto
    > baut, was dir gefaellt!
    > ... und die frage kannst du hoffentlich selbst beantworten!

    Der 2. Satz ist irgendwie bissl Wortsalat...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 15:37 durch y.m.m.d..

  39. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: neocron 15.02.13 - 15:53

    y.m.m.d. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > da ich den allerdings geschrieben habe, war deine Ausfuehrung
    > > ueberfluessig!
    > Ahja, das macht deine Antwort natürlich viel gehaltvoller. Ohne dich hätte
    > ich erwartet das Apple das nicht macht, weil ihrere derzeitigen Kunden an
    > den technischen Informationen interessiert sind! *sigh*
    ein gehaltvolleres Argument hast du auch fuer die Gegendarstellung nicht zu bieten, also sei so fair und akzeptiere es fuer meine Seite, wenn du es schon fuer die gegendarstellung akzeptierst!

    > > die gegebene begruendung "weil einige leute es gern wissen wollen" ist
    > doch
    > > einfach zu negieren ... apple macht es nicht weil sie meinen die leute
    > > wollen es nicht wissen ... !?
    > Es ist bestimmt sehr vorteilhaft wenn wir in Zukunft Smartphones haben bei
    > denen "jetzt 2x schneller", "super mega einfach zu bedienen" und "genau das
    > richtige für dich" drauf steht und man Geräte erst dann im Ansatz
    > vergleichen kann wenn Sie professionell getestet wurden.
    du kannst sie auch jtezt schon nur vergleichen, wenn du sie selbst ausprobierst ... oder auf entsprechende Tests/rezensionen wartest!
    du willst mir doch nicht erzaehlen, dass du dir irgend welche kaufentscheidungen aus den rippen saugst, die gaenzlich auf irgend welchen zahlenspielereien basieren?

    > Ich empfinde dieses Marktverhalten als gefährlich.
    was soll daran bitte gefaehrlich sein?
    weil du deine interessen nicht gedeckt siehst?
    tough!

    > > Es ist einfach ... apple tut es nicht! ob dir die begruendung nicht ...
    > > das ist ein aspekt, ein kriterium welches dir vom kauf abraten wuerde
    > ...
    > > andere jedoch nicht!
    > > was du machst ist fragen, warum ein bestimmter autohersteller kein auto
    > > baut, was dir gefaellt!
    > > ... und die frage kannst du hoffentlich selbst beantworten!
    >
    > Der 2. Satz ist irgendwie bissl Wortsalat...
    jupp, der 3. war auch das einzig relevante in diesem absatz!

    mein tolles android geraet kommt mit dem eingabefeld im browser hier auf golem nicht klar ... da hab ich irgend wie zu wenig geduld gehabt. der satz war aber eh redundant!

  40. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: y.m.m.d. 15.02.13 - 16:33

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > y.m.m.d. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ahja, das macht deine Antwort natürlich viel gehaltvoller. Ohne dich
    > hätte
    > > ich erwartet das Apple das nicht macht, weil ihrere derzeitigen Kunden
    > an
    > > den technischen Informationen interessiert sind! *sigh*
    > ein gehaltvolleres Argument hast du auch fuer die Gegendarstellung nicht zu
    > bieten, also sei so fair und akzeptiere es fuer meine Seite, wenn du es
    > schon fuer die gegendarstellung akzeptierst!
    Ich habe nie behauptet meine "Gegendarstellung" wäre gehaltvoll. Ich habe dich nur darauf aufmerksam gemacht das deine Antwort auf die Frage nicht hilfreicher war als keine Antwort. Wenn dir das bewusst ist, dann ist ja gut.

    > > Es ist bestimmt sehr vorteilhaft wenn wir in Zukunft Smartphones haben
    > bei
    > > denen "jetzt 2x schneller", "super mega einfach zu bedienen" und "genau
    > das
    > > richtige für dich" drauf steht und man Geräte erst dann im Ansatz
    > > vergleichen kann wenn Sie professionell getestet wurden.
    > du kannst sie auch jtezt schon nur vergleichen, wenn du sie selbst
    > ausprobierst ... oder auf entsprechende Tests/rezensionen wartest!
    > du willst mir doch nicht erzaehlen, dass du dir irgend welche
    > kaufentscheidungen aus den rippen saugst, die gaenzlich auf irgend welchen
    > zahlenspielereien basieren?
    Ich für meinen Teil suche mir anhand der technischen Spezifikationen geeignete Geräte heraus und schaue mir dann Testberichte zu den entsprechenden Geräten an. Dabei handelt es sich idr. um maximal eine Hand voll Geräte.
    Ich gebe dir recht, das die technischen Daten inzwischen auch gerne "schön formuliert" werden. Die Lösung des ganzen kann doch aber nicht sein einfach gar nichts konkretes mehr herrauszugeben.

    > > Ich empfinde dieses Marktverhalten als gefährlich.
    > was soll daran bitte gefaehrlich sein?
    Das ein Vergleich immer schwieriger gemacht wird und es damit einfacher wird günstig produzierte Geräte für einen absurd hohen Preis zu verkaufen. Ich warte nur noch darauf das Apple diejenigen Verklagen, die Apple-Produkte auseinander nehmen um die verbauten Komponenten zu identifizieren.
    > weil du deine interessen nicht gedeckt siehst?
    Nein, weil dieses "kaufe ohne zu wissen was du kaufst"-Konzept nicht förderlich für bessere Produkte ist.
    > tough!
    Aha...

    > > > Es ist einfach ... apple tut es nicht! ob dir die begruendung nicht
    > ...
    > > > das ist ein aspekt, ein kriterium welches dir vom kauf abraten wuerde
    > > ...
    > > > andere jedoch nicht!
    > > > was du machst ist fragen, warum ein bestimmter autohersteller kein
    > auto
    > > > baut, was dir gefaellt!
    > > > ... und die frage kannst du hoffentlich selbst beantworten!
    > >
    > > Der 2. Satz ist irgendwie bissl Wortsalat...
    > jupp, der 3. war auch das einzig relevante in diesem absatz!
    >
    > mein tolles android geraet kommt mit dem eingabefeld im browser hier auf
    > golem nicht klar ... da hab ich irgend wie zu wenig geduld gehabt. der satz
    > war aber eh redundant!

    Ich habe die Frage nicht gestellt. Und es geht ja nicht darum ob er Sportwagen oder Jeeps baut, sondern ob der Hesteller sagt das er ein Auto verkauft "das Fährt" oder ob er einen "mit 100 PS Motorleistung, 6 Zylindern, Benzinmotor, ....".
    Klar ist es im Prinzip "deren Problem" wenn alle zu dem Hersteller rennen und das Auto kaufen. Wenn das ganze aber zu viel wird kann dieser Hersteller den größten Müll für teuer Geld verkaufen. Im schlimmsten Fall gibt es bis dahin 5 Hersteller die Autos verkaufen "die fahren" und alle kaufen bloß noch überteuerten Schrott.

    Ich will nicht behaupten das wir in absehbarer Zeit Gefahr laufen das Apple ungestraft (Umsatztechnisch) Elektroschrott zu Mondpreisen verkauft. Solange man die Geräte noch auseinander nehmen und die technischen Details veröffentlichen darf wird das schwierig.
    Aber langfristig gesehen, auf die Rechtsabteilung von Apple schielend kriege ich ne Gänsehaut wenn ich ein bisschen "weiterspinne"...

  41. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: neocron 15.02.13 - 16:54

    y.m.m.d. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe nie behauptet meine "Gegendarstellung" wäre gehaltvoll. Ich habe
    > dich nur darauf aufmerksam gemacht das deine Antwort auf die Frage nicht
    > hilfreicher war als keine Antwort. Wenn dir das bewusst ist, dann ist ja
    > gut.
    nope ,das wiederum ist mir nicht bewusst. Ich bezweifle es auch.
    Die antwort stellt dich warum genau nicht zufrieden?
    du musst doch ein argument dafuer haben, weshalb du eher zur gegendarstellung tendierst?

    > > du kannst sie auch jtezt schon nur vergleichen, wenn du sie selbst
    > > ausprobierst ... oder auf entsprechende Tests/rezensionen wartest!
    > > du willst mir doch nicht erzaehlen, dass du dir irgend welche
    > > kaufentscheidungen aus den rippen saugst, die gaenzlich auf irgend
    > welchen
    > > zahlenspielereien basieren?
    > Ich für meinen Teil suche mir anhand der technischen Spezifikationen
    > geeignete Geräte heraus und schaue mir dann Testberichte zu den
    > entsprechenden Geräten an. Dabei handelt es sich idr. um maximal eine Hand
    > voll Geräte.
    wenn du eh die testberichte liest, kannst du doch aber direkt zu diesen uebergehen ohne vorher irgend welche spezifikationen zu lesen?
    es geht ja nichteinmal um spezifikationen ala anschluesse/kompatibilitaeten, sondern um angaben zu prozessor, ram, oder # der kerne ... die allein ueberhaupt keine aussagekraft besitzen!

    > Ich gebe dir recht, das die technischen Daten inzwischen auch gerne "schön
    > formuliert" werden. Die Lösung des ganzen kann doch aber nicht sein einfach
    > gar nichts konkretes mehr herrauszugeben.
    nein, es geht nicht um das schoen formulieren, sondern darum einen greifbaren rahmen zu schaffen!
    2x so schenll wie das alte iphone ist eine aussage, die zumindest fuer alle greifbar ist, die das vorhergehende modell benutzten!
    1,7 ghz quad core, haben ueberhaupt keine aussagekraft, selbst wenn du weisst, dass das vorhergehende telefon einen dual core mit 1,5 ghz hatte!
    die aussagekraft ist nicht nur gering, sie ist schlichtweg nicht gegeben!
    wenn du dann noch unterschiedliche platformen miteinander vergleichst, hast du erst recht verloren!
    1,5 ghz dual core auf einem ios odr wp7 werden dir (so vermute ich) eine fluessigere oberflaeche bieten als ein 8 kern proz mit 2 ghz!

    auch hilft die die angabe der kapazitaet des akkus ueberhaupt nicht! ohne den verbrauch des geraetes ist dieser wertlos!

    und genau auf derartige angaben verzichtet apple auch ... (und nicht mal das, sie geben ja denoch zB. die anzahl der kerne an ... was ich nichtmal als relevant erachte)

    >
    > > > Ich empfinde dieses Marktverhalten als gefährlich.
    > > was soll daran bitte gefaehrlich sein?
    > Das ein Vergleich immer schwieriger gemacht wird und es damit einfacher
    > wird günstig produzierte Geräte für einen absurd hohen Preis zu verkaufen.
    sehe ich nicht so, mit einer hand voll zahlen sehe ich den vergleich als schwieriger an! gerade fuer den durchschnittskunden, der eben nichts mit diesen zahlen anzufangen weiss!

    > Ich warte nur noch darauf das Apple diejenigen Verklagen, die
    > Apple-Produkte auseinander nehmen um die verbauten Komponenten zu
    > identifizieren.
    sollen sie es versuchen ... wenn sie damit durchkommen, waere auch dies legitim!

    > > weil du deine interessen nicht gedeckt siehst?
    > Nein, weil dieses "kaufe ohne zu wissen was du kaufst"-Konzept nicht
    > förderlich für bessere Produkte ist.
    wo soll da der zusammenhang stehen?
    samsung schmeisst foermlich mit zahlen um sich ... hat auch der qualitaet ihrer produkte nicht geholfen, soweit ich es beurteilen kann!


    > Ich habe die Frage nicht gestellt. Und es geht ja nicht darum ob er
    > Sportwagen oder Jeeps baut, sondern ob der Hesteller sagt das er ein Auto
    > verkauft "das Fährt" oder ob er einen "mit 100 PS Motorleistung, 6
    > Zylindern, Benzinmotor, ....".
    richtig, und auch diese angaben sind meist voellig belanglos ... was ist besser 4,6 oder 8 zylinder?
    was ist besser, 100 ps oder 200?
    die einzig relevante angabe fuer die leistung eines autos ist wohl ps/kg!
    oder das reziprok.
    oder aber genau das was apple macht, ein vergleich.
    wenn ein auto 100ps hat, und das gleiche modell mit 200ps angeboten wird, habe ich einen vergleich! nur dort hat die ps zahl einen aussagewert, und zwar ausschliesslich fuer diejenigen, die dieses modell bereits hatten!


    > Klar ist es im Prinzip "deren Problem" wenn alle zu dem Hersteller rennen
    > und das Auto kaufen. Wenn das ganze aber zu viel wird kann dieser
    > Hersteller den größten Müll für teuer Geld verkaufen.
    das ist doch aber nicht wahr?
    wie soll er den groessten muell verbauen, wenn er versucht danach mit der aussage zu werben "doppelt so schnell wie der vorgaenger"?

    > Im schlimmsten Fall
    > gibt es bis dahin 5 Hersteller die Autos verkaufen "die fahren" und alle
    > kaufen bloß noch überteuerten Schrott.
    ob etwas ueberteuert bzw. schrott ist liegt im auge des betrachters!
    wenn alle schrott kaufen wollen ist doch super!

    > Ich will nicht behaupten das wir in absehbarer Zeit Gefahr laufen das Apple
    > ungestraft (Umsatztechnisch) Elektroschrott zu Mondpreisen verkauft.
    > Solange man die Geräte noch auseinander nehmen und die technischen Details
    > veröffentlichen darf wird das schwierig.
    > Aber langfristig gesehen, auf die Rechtsabteilung von Apple schielend
    > kriege ich ne Gänsehaut wenn ich ein bisschen "weiterspinne"...
    ich seh da kein problem!
    solange die kunden gluecklich sind ist alles im lot, sind die kunden es nicht, ist apple am zug!

  42. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: whoever 13.02.13 - 10:33

    Sie sollen mit den Zahlen transparent umgehen, ja. Sie sollen keine Werbekampagne damit machen... Aktuell gibt Apple keine Zahlen bekannt, macht aber eine riesige Werbekampagne darüber, dass ihr neuer Prozessor doppelt so schnell sei. (Die Angabe war wohl noch nie korrekt, und war nur gültig für ganz spezielle, vielleicht sogar angepasste/manipulierte Tests, wie das so üblich ist...).
    Ich wollte damit sagen, dass ich von Apple Sachlichkeit verlange, und nicht Effekthascherei aufgrund eines unbekannten, selbst gemachten Tests, der dem Kunden/der Kundin nichts nützt.

    Gruss, whoever

  43. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: neocron 13.02.13 - 10:41

    es sit absolut egal ob es bei apple intransparent, oder wie bei android/wp7 absolut heterogen ist!
    macht fuer die masse der leute keinen unterschied!
    und fuer die nerds bieten dann die ganzen benchmarks noch unterschiedliche ergebnisse ...
    die selbsternannten "experten" ergoetzen sich natuerlich an diesen daten ... das ist klar, die kaufen aber sowieso keine apple produkte, schon aus prinzip ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 10:42 durch neocron.

  44. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: whoever 13.02.13 - 10:45

    Du hast meinen Beitrag überhaupt nicht verstanden. Natürlich ist es für den Normalbenutzer vor allem wichtig, dass das System flüssig läuft (also, dass "das Ergebnis stimme"). Aber wenn als Firmenchef hin steht und sagt, es sei nicht relevant, wie schnell ein Prozessor sei, gleichzeitig aber grosse Marketinganstrengungen macht um die Prozessorgeschwindigkeit hoch zu loben, dann ist dies inkonsequent und schlicht Blödsinn.

    Gruss, whoever

  45. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: .02 Cents 13.02.13 - 10:52

    Das gilt insbesondere wenn er sich hinstellt, und ein technisches Detail (Bildschrim Technologie) hochlobt, ein anderes wie Prozessor aber als irrelevant darstellt. Ja - der Bildschirm ist wichtig, aber Otto Normalverbraucher benutzt die Spiegeldisplays auch nicht nur unter optimalen Lichtverhältnissen, und der Weg von Produkt - Werbebild auf der Webseite - Ware tatsächlich in den Händen ... allein was da typischerweise am Werbebild gefaket wird, dürfte mehr ausmachen, als der Unterschied in der Displaytechnologie.

  46. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: Whitey 13.02.13 - 10:59

    Er hat NICHT gesagt, dass es irrelevant ist, wie schnell ein Prozessor ist! Das hast du bzw. die Anderen daraus gemacht. Er hat gesagt, dass es auf das Ergebnis ankommt, d.h. wenn das Ergebnis und die Nutzungserfahrung stimmt, ist es vollkommen egal, ob das von einem Dual- oder Quadcore ausgeführt wird. I.d.R. wird der Dual dabei sogar besser sein, weil er weniger Energie braucht und damit der Akku länger hält.

    Man könnte das so auf den Punkt bringen: "So viel wie nötig, aber nicht so viel wie möglich!" und dieses Konzept scheint für Apple (mMn. zurecht) aufzugehen.

  47. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: marceljahnke.b.sc 13.02.13 - 11:02

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat NICHT gesagt, dass es irrelevant ist, wie schnell ein Prozessor ist!
    > Das hast du bzw. die Anderen daraus gemacht. Er hat gesagt, dass es auf das
    > Ergebnis ankommt, d.h. wenn das Ergebnis und die Nutzungserfahrung stimmt,
    > ist es vollkommen egal, ob das von einem Dual- oder Quadcore ausgeführt
    > wird. I.d.R. wird der Dual dabei sogar besser sein, weil er weniger Energie
    > braucht und damit der Akku länger hält.
    >
    > Man könnte das so auf den Punkt bringen: "So viel wie nötig, aber nicht so
    > viel wie möglich!" und dieses Konzept scheint für Apple (mMn. zurecht)
    > aufzugehen.

    Genau. Zumal die meisten "normalen" User sowieso nix mit dem ganzen Technischen
    Kram anfangen können.

  48. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: whoever 13.02.13 - 11:06

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat NICHT gesagt, dass es irrelevant ist, wie schnell ein Prozessor ist!

    Ok, er sagte, es sei nicht wichtig, dass die KundenInnen wissen, wie schnell ein Prozessor ist, so lange er seinen Zweck erfülle.

    > Das hast du bzw. die Anderen daraus gemacht. Er hat gesagt, dass es auf das
    > Ergebnis ankommt, d.h. wenn das Ergebnis und die Nutzungserfahrung stimmt,
    > ist es vollkommen egal, ob das von einem Dual- oder Quadcore ausgeführt
    > wird.

    Somit: Solange ein System funktioniert, stell bloss keine Fragen. Und selbst wenn es für dich relevant ist: Stell bloss keine Fragen. Es funktioniert - und somit ist damit Schluss.

    > I.d.R. wird der Dual dabei sogar besser sein, weil er weniger Energie
    > braucht und damit der Akku länger hält.

    Da hast du aber was verpasst. Erstens muss das heute sowieso nicht mehr sein, eher das Gegenteil ist der Fall (bei vier oder (versteckten) fünf Kernen werden nur 1-2 für den normalen Gebrauch zugeschaltet, und verbrauchen so sehr wenig Energie. Dennoch bekommt man die volle Power, sobald man diese benötigt).

    > Man könnte das so auf den Punkt bringen: "So viel wie nötig, aber nicht so
    > viel wie möglich!" und dieses Konzept scheint für Apple (mMn. zurecht)
    > aufzugehen.

    Dieses Konzept darf man gerne bei Geräten machen (und das macht Apple auch). Dann sollte man das selbe Konzept aber auch bei den Preisen anwenden (und das macht Apple so was von nicht.... ;)). Man sollte das Konzept aber nicht bei den Informationen und der Transparenz anwenden....

    Gruss, whoever

  49. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: Whitey 13.02.13 - 11:17

    whoever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Whitey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Er hat NICHT gesagt, dass es irrelevant ist, wie schnell ein Prozessor
    > ist!
    >
    > Ok, er sagte, es sei nicht wichtig, dass die KundenInnen wissen, wie
    > schnell ein Prozessor ist, so lange er seinen Zweck erfülle.
    >
    > > Das hast du bzw. die Anderen daraus gemacht. Er hat gesagt, dass es auf
    > das
    > > Ergebnis ankommt, d.h. wenn das Ergebnis und die Nutzungserfahrung
    > stimmt,
    > > ist es vollkommen egal, ob das von einem Dual- oder Quadcore ausgeführt
    > > wird.
    >
    > Somit: Solange ein System funktioniert, stell bloss keine Fragen. Und
    > selbst wenn es für dich relevant ist: Stell bloss keine Fragen. Es
    > funktioniert - und somit ist damit Schluss.

    Bullshit, denn diejenigen die es interessiert, können recherchieren oder sich irgendwelche Benchmarks ansehen. Wem auf sowas tatsächlich einer abgeht und wem die haargenauen Specs so wichtig sind, der kann/muss dann eben woanders hingehen. Dem Großteil der Kunden (und ich meine dem größten Teil, der aus seinem Handy keinen Schwanzvergleich macht) dürfte sowas jednefalls scheiß egal sein.

    > > I.d.R. wird der Dual dabei sogar besser sein, weil er weniger Energie
    > > braucht und damit der Akku länger hält.
    >
    > Da hast du aber was verpasst. Erstens muss das heute sowieso nicht mehr
    > sein, eher das Gegenteil ist der Fall (bei vier oder (versteckten) fünf
    > Kernen werden nur 1-2 für den normalen Gebrauch zugeschaltet, und
    > verbrauchen so sehr wenig Energie. Dennoch bekommt man die volle Power,
    > sobald man diese benötigt).

    Hat mich noch nie interessiert, solange die Dinge die ich als Anwender machen möchte laufen. Es ist schlicht unerheblich, wenn die Punkte gelöst sind, was sie für einen Großteil der Käufer mMn. auch sind. Das haben auch die Benchmarks die beim Erscheinen des iP5 gemacht wurden gezeigt.
    Klar gibt es unterschiedliche Anwender mit unterschiedlichen Interessen, Bedarfen etc.pp. aber deshalb gibt es ja auch VERSCHIEDENE Anbieter mit verschiedenen Stärken und man wählt DAS Handy, welches seinen Präferenzen am nächsten kommt. Deshalb muss man da - wie schon erwähnt - keinen Schwanzvergleich draus machen. + interessanterweise kann ein iP5 mit diversen Quad-Handys ja dennoch recht gut mithalten, was nach der Logik vieler technikgläubiger Leute ja gar nicht sein kann.

    > > Man könnte das so auf den Punkt bringen: "So viel wie nötig, aber nicht
    > so
    > > viel wie möglich!" und dieses Konzept scheint für Apple (mMn. zurecht)
    > > aufzugehen.
    >
    > Dieses Konzept darf man gerne bei Geräten machen (und das macht Apple
    > auch). Dann sollte man das selbe Konzept aber auch bei den Preisen anwenden
    > (und das macht Apple so was von nicht.... ;)). Man sollte das Konzept aber
    > nicht bei den Informationen und der Transparenz anwenden....

    Das ist Quark, denn du bezahlst nicht_ausschließlich für die Technik, sondern für das Gesamtpaket, welche mit dem OS, dem Gerät selbst, der Nutzererfahrung verbunden ist. Dies auf die rein technischen Details zu reduzieren ist mMn. stark vereinfacht und passt deshalb einfach nicht.

  50. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: whoever 13.02.13 - 11:27

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bullshit, denn diejenigen die es interessiert, können recherchieren oder
    > sich irgendwelche Benchmarks ansehen. Wem auf sowas tatsächlich einer
    > abgeht und wem die haargenauen Specs so wichtig sind, der kann/muss dann
    > eben woanders hingehen. Dem Großteil der Kunden (und ich meine dem größten
    > Teil, der aus seinem Handy keinen Schwanzvergleich macht) dürfte sowas
    > jednefalls scheiß egal sein.

    Jetzt wirds lustig;). Nach deiner Meinung sollte also Apples Haltung sein: "Das hat dich nicht zu interessieren! Und wenn es dich dennoch interessiert, schau gefälligst selbst, wie du zu den Infos kommt. Von uns erfährst du jedenfalls nicht, was wir dir hier verkaufen..";). Apple weiss die genauen Specs, was spricht dagegen, diese zu veröffentlichen;)? Du verteidigst hier etwas mit Argumenten, was beinahe lächerlich wirkt. Es gibt nach wie vor keinen Grund, die Specs nicht wenigstens auf einem Datenblatt zu veröffentlichen (insbesondere dann nicht, wenn man mit dieser Geschwindigkeit sogar noch Werbung macht!!! "Doppelt so schnell wie der Vorgänger")

    > > Da hast du aber was verpasst. Erstens muss das heute sowieso nicht mehr
    > > sein, eher das Gegenteil ist der Fall (bei vier oder (versteckten) fünf
    > > Kernen werden nur 1-2 für den normalen Gebrauch zugeschaltet, und
    > > verbrauchen so sehr wenig Energie. Dennoch bekommt man die volle Power,
    > > sobald man diese benötigt).
    >
    > Hat mich noch nie interessiert, solange die Dinge die ich als Anwender
    > machen möchte laufen. Es ist schlicht unerheblich, wenn die Punkte gelöst
    > sind, was sie für einen Großteil der Käufer mMn. auch sind. Das haben auch
    > die Benchmarks die beim Erscheinen des iP5 gemacht wurden gezeigt.
    > Klar gibt es unterschiedliche Anwender mit unterschiedlichen Interessen,
    > Bedarfen etc.pp. aber deshalb gibt es ja auch VERSCHIEDENE Anbieter mit
    > verschiedenen Stärken und man wählt DAS Handy, welches seinen Präferenzen
    > am nächsten kommt. Deshalb muss man da - wie schon erwähnt - keinen
    > Schwanzvergleich draus machen. + interessanterweise kann ein iP5 mit
    > diversen Quad-Handys ja dennoch recht gut mithalten, was nach der Logik
    > vieler technikgläubiger Leute ja gar nicht sein kann.

    Und es wird noch lustiger;)! Es interessiert dich also nicht, welche Akkulaufzeit ein Smartphone hat, und wie viel Power dieses Smartphone liefern kann:)? Vorhin sagtest du, dass Dual-Core besser sei als Quad-Core, und sobald ich dir widerspreche sagst du, dass dich das nicht mehr interessiere;)?
    Ich will dir jetzt nicht dein Weltbild zerstören - aber gewisse Personen kaufen ein Handy, um es wirklich zu nutzen (und nicht nur um ein paar SMS zu lesen, ab und zu zu telefonieren und anschliessend über WhatsApp noch etwas Blödsinn zu schreiben). Für Personen, die mit den Geräten wirklich arbeiten, haben Specs durchaus eine Relevanz (und das hat nichts mit Schwanzvergleich zu tun, auch wenn du dir das einredest). Und wenn es also für diese Personen relevant ist, warum soll man die Angaben also nicht machen? Was haben die denn schon zu verlieren?

    > Das ist Quark, denn du bezahlst nicht_ausschließlich für die Technik,
    > sondern für das Gesamtpaket, welche mit dem OS, dem Gerät selbst, der
    > Nutzererfahrung verbunden ist. Dies auf die rein technischen Details zu
    > reduzieren ist mMn. stark vereinfacht und passt deshalb einfach nicht.

    Hier hast du meine Aussage nicht verstanden - egal. Es scheint mir, als ob du das Nichtveröffentlichen von Informationen (zumindest bei Apple) unbedingt verteidigen willst. Keine Ahnung wieso - aus meiner Sicht gibt es keinen vernünftigen Grund, diese Infos nicht zu publizieren.

    Gruss, whoever

  51. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: .02 Cents 13.02.13 - 12:01

    Eine Kennzahl ist eine Kennzahl - keine vollständige Information. CPU Takt für sich sagt nichts aus, ohne die CPU Architektur zu kennen und zu verstehen. Das Intel es überhaupt geschafft hat, sich da in den Fokus zu rücken, und CPU und CPU Takt als den zentralen Benchmark für die Leistungsfähigkeit eines Rechners zu etablieren, ist ein gelungener Marketing Coup.

    Es sollte sich aber auch shcon lange rumgesprochen haben, das ein Rechner, auf dessen Karton ein höherer CPU Takt aufgedruckt ist, noch lange nicht "schneller" in der Benutzung sein muss. Auch irgendwelche Systembenchmarks helfen da nur bedingt weiter - was hilft es beispielsweise, wenn ein System theoretisch 10 Leistungs-Einheiten bietet, der Anwender davon aber nur 1 LE nutzen kann aufgrund anderer Beschränkungen? Oder umgekehrt: Ich kann mich an einen Editor / Textverarbeitung erinnern, die auf einem neuen Rechner fast unbenutzbar wurde, weil Seitenweises Scrolle so schnell ging, das es zum navigieren mittlerer bis grüsserer Dateien vollkommen ungeeignet wurde.

    Und eben: Ein Smartphone, das schon bei gutem Empfang und ohne das man irgendwas grafik intensives tut im Standby kaum 1 Tag durchhält, muss bei dem schwammigen Begriff "Benutzererlebnis" eben auch deutliche Abstriche - da sind dann eben im Zweifelsfall die CPU Kennzahlen eher konter-indikativ. Ganz abgesehen davon gibts ja dann auch noch Anwendungen, die auch auf der schnellsten CPU Probleme machen, und je mehr in so ein OS reingepackt wird ...

    Oder anders formuliert: Eine Kennzahl ist eben nur genau das - eine Kennzahl. Im besten Fall versucht sie, einen bestimmten Apsekt mit einem Mass zu objektivieren - sobald sie eine gewisse Popularität erlangt hat, wird das aber idR wieder konterkariert, weil dann spezifisch auf diese Kennzahl optimiert wird (zB die CPU Frequenz mit der Anzahl der Cores zu multiplizieren ... spezielle Treiberversionen / Code, der Benchmark Programmer erkennt und entsprechend manipuliert / täuscht, ...).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 12:01 durch .02 Cents.

  52. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: Whitey 13.02.13 - 12:11

    Gleich mal vorweg: das ist mein letzter Beitrag zu der Sache, wenn du mir weiter das Wort im Mund rumdrehst....

    whoever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Whitey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bullshit, denn diejenigen die es interessiert, können recherchieren oder
    > > sich irgendwelche Benchmarks ansehen. Wem auf sowas tatsächlich einer
    > > abgeht und wem die haargenauen Specs so wichtig sind, der kann/muss dann
    > > eben woanders hingehen. Dem Großteil der Kunden (und ich meine dem
    > größten
    > > Teil, der aus seinem Handy keinen Schwanzvergleich macht) dürfte sowas
    > > jednefalls scheiß egal sein.
    >
    > Jetzt wirds lustig;). Nach deiner Meinung sollte also Apples Haltung sein:
    > "Das hat dich nicht zu interessieren! Und wenn es dich dennoch
    > interessiert, schau gefälligst selbst, wie du zu den Infos kommt. Von uns
    > erfährst du jedenfalls nicht, was wir dir hier verkaufen..";). Apple weiss
    > die genauen Specs, was spricht dagegen, diese zu veröffentlichen;)? Du
    > verteidigst hier etwas mit Argumenten, was beinahe lächerlich wirkt. Es
    > gibt nach wie vor keinen Grund, die Specs nicht wenigstens auf einem
    > Datenblatt zu veröffentlichen (insbesondere dann nicht, wenn man mit dieser
    > Geschwindigkeit sogar noch Werbung macht!!! "Doppelt so schnell wie der
    > Vorgänger")
    >

    Das KANN man machen, das MUSS man aber nicht, denn für den Kunden sind (z.B.) PROZESSOR/CPU-Specs absolut unerheblich! Es geht hier NICHT um Daten wie Akkulaufzeit, die stehen bei Apple überall, kannst du selbst im Onlineshop bzw. auf der Homepage nachlesen. Es ist schlicht für die Kunden egal, ob das jetzt XYZ-Prozessor mit ABC-Ghz whatever hat, weil - die Meisten - das sowieso nicht verorten können, nur unzureichende Vergleiche anstellen und es - mit der Philosophie von Apple (siehe meinen Post weiter oben) überhaupt nichts zu tun hat bzw. nicht passt.

    EDIT: siehe z.B. auch den Beitrag von ".02 Cents" über diesem Post, der gut darstellt. Warum es Quark ist, hier mit Kennzahlen um sich zu werfen....

    Dass das iP5 DOPPELT so schnell ist wie der VORGÄNGER (das iP4s) hat sich in den Benchmarks bestätigt. Ergo kein Problem. Sogar ganz geschickt, da die dämlichen Technik-Schwanzvergleiche ZWISCHEN unterschiedlichen Anbietern sowieso niemandem etwas bringen und so unterbleiben.

    Wer sich wirklich so sehr für die Specs interessiert, wird diese dann eben nachschlagen. Ansonsten siehe oben.

    > > > Da hast du aber was verpasst. Erstens muss das heute sowieso nicht
    > mehr
    > > > sein, eher das Gegenteil ist der Fall (bei vier oder (versteckten)
    > fünf
    > > > Kernen werden nur 1-2 für den normalen Gebrauch zugeschaltet, und
    > > > verbrauchen so sehr wenig Energie. Dennoch bekommt man die volle
    > Power,
    > > > sobald man diese benötigt).
    > >
    > > Hat mich noch nie interessiert, solange die Dinge die ich als Anwender
    > > machen möchte laufen. Es ist schlicht unerheblich, wenn die Punkte
    > gelöst
    > > sind, was sie für einen Großteil der Käufer mMn. auch sind. Das haben
    > auch
    > > die Benchmarks die beim Erscheinen des iP5 gemacht wurden gezeigt.
    > > Klar gibt es unterschiedliche Anwender mit unterschiedlichen Interessen,
    > > Bedarfen etc.pp. aber deshalb gibt es ja auch VERSCHIEDENE Anbieter mit
    > > verschiedenen Stärken und man wählt DAS Handy, welches seinen
    > Präferenzen
    > > am nächsten kommt. Deshalb muss man da - wie schon erwähnt - keinen
    > > Schwanzvergleich draus machen. + interessanterweise kann ein iP5 mit
    > > diversen Quad-Handys ja dennoch recht gut mithalten, was nach der Logik
    > > vieler technikgläubiger Leute ja gar nicht sein kann.
    >
    > Und es wird noch lustiger;)! Es interessiert dich also nicht, welche
    > Akkulaufzeit ein Smartphone hat, und wie viel Power dieses Smartphone
    > liefern kann:)? Vorhin sagtest du, dass Dual-Core besser sei als Quad-Core,
    > und sobald ich dir widerspreche sagst du, dass dich das nicht mehr
    > interessiere;)?

    Wie bereits gesagt: du vermischt hier technische Angaben (z.B. CPU, Kerne usw.) mit wichtigen Daten (Akku) die von Apple ohne weiteres genannt werden. Für den Kunden und seine Nutzungserfahrung macht es keinen Unterschied, ob diese durch einen Dual- oder Quadcore zustande kommt, hauptsache sie kommt zustande und ist positiv. DAS war mein Punkt, nichts anderes! Ich sage auch NICHT PRINZIPIELL das Dualcore besser ist, ich sage nur das er IN DIESEM FALL besser ist, weil die Nutzungserfahrung für Apple hinreichend gewährleistet ist und ein Quadcore hier UNNÖTIG wäre bzw. keine Steigerung der Nutzungserfahrung in diesem positiven Sinne zur Folge hätte, sondern sich ggf. durch eine kürzere Akkulaufzeit sogar verschleichtern würde.

    > Ich will dir jetzt nicht dein Weltbild zerstören - aber gewisse Personen
    > kaufen ein Handy, um es wirklich zu nutzen (und nicht nur um ein paar SMS
    > zu lesen, ab und zu zu telefonieren und anschliessend über WhatsApp noch
    > etwas Blödsinn zu schreiben). Für Personen, die mit den Geräten wirklich
    > arbeiten, haben Specs durchaus eine Relevanz (und das hat nichts mit
    > Schwanzvergleich zu tun, auch wenn du dir das einredest). Und wenn es also
    > für diese Personen relevant ist, warum soll man die Angaben also nicht
    > machen? Was haben die denn schon zu verlieren?

    Und ich will dir nicht dein Weltbild zerstören, aber es gibt Leute für die ist ein Telefon bzw. ein Smartphone immer noch ein Smartphone. Was du mit diesem ARBEITEST würde ich dann doch gerne mal erfahren, was nicht z.B. mit einem Tablet, Surface, Net- oder Ultrabook deutlich besser ginge. Smartphone und Arbeit sind schon etwas albern.

    Wenn das - wider erwarten - für "manche Personen" ein wichtiges Kriterium sein sollte, dann steht es ihnen ja frei, ein anderes Gerät zu kaufen. Wo ist also das Problem? Ich sag ja auch nicht, dass ein (vorsicht Autovergleich, lol) Kleinwagen ein schlechtes Gefährt ist, weil ich ihn nicht als Rennwagen verwenden kann. Man wählt das Gerät, das den eigenen Bedarfen entspricht, weil unterschiedliche Geräte unterschiedlich geeignet sind. Punkt.

    > > Das ist Quark, denn du bezahlst nicht_ausschließlich für die Technik,
    > > sondern für das Gesamtpaket, welche mit dem OS, dem Gerät selbst, der
    > > Nutzererfahrung verbunden ist. Dies auf die rein technischen Details zu
    > > reduzieren ist mMn. stark vereinfacht und passt deshalb einfach nicht.
    >
    > Hier hast du meine Aussage nicht verstanden - egal. Es scheint mir, als ob
    > du das Nichtveröffentlichen von Informationen (zumindest bei Apple)
    > unbedingt verteidigen willst. Keine Ahnung wieso - aus meiner Sicht gibt es
    > keinen vernünftigen Grund, diese Infos nicht zu publizieren.

    Red keinen Quark, In dem Absatz auf den ich mich hier bezog, ging es nicht um die Informationen die nicht publiziert werden sondern darum, dass du geschrieben hast, dass Apple dann die Preise entsprechend anpassen soll.

    Warum es (nach Apples Philosophie) unnötig ist, BESTIMMTE Informationen rauszugeben, habe ich dir in etlichen Posts jetzt ausführlich dargelegt. Ob du das verstehst oder nicht, ist dabei unerheblich. Die genannten Punkte stellen jedenfalls die - sachlich begründeten - Argumente dafür dar.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 12:14 durch Whitey.

  53. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: whoever 13.02.13 - 12:35

    Also mach ich auch meinen letzten Beitrag. Wenn ich also deiner Argumentation folgen darf, verstehe ich viele Dinge bei Apple's Politik nicht.
    Warum in aller Welt, geben die die MP-Angabe bei der Kamera an? Ist für die Benutzer doch völlig unwichtig, das Gerät kann Fotos machen (und nebenbei sind MP nun wirklich ebenfalls ein schlechter Wert.
    Warum geben sie die Auflösung und Pixeldichte an? Diese ist ab einem Mass sowieso völliger Quatsch (und das Mass haben wir erreicht). Für den Kunden und die Kundin sowieso völliger Blödsinn. Hauptsache das Gerät hat ein Display, welches auch halbwegs gut ist.
    Warum geben sie die Akkulaufzeit an? Diese wird sowieso nie erreicht und entspricht überhaupt nicht der Realität. Ist für den Kunden und die Kunden nicht wichtig, Hauptsache, das Gerät hat einen Akku (und die Angaben sind ebenfalls überhaupt nicht vergleichbar).

    Wenn wir ehrlich sind, würde bei Apple meistens die Info "es ist ein neues iPhone" völlig reichen. Die Mehrheit der KäuferInnen will gar nicht mehr Infos haben und lässt sich objektiv nicht vergleichen. Aber Apple veröffentlicht dennoch mehr Infos, aber hauptsächlich jene, in welchen sie glänzen können. All jenes wird von Apple als relevant betrachtet, alles andere ist Blödsinn (wie auch grössere Displays bis vor kurzem völliger Blödsinn waren).
    In diesem Sinne, Cheerio

    Gruss, whoever

  54. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: neocron 13.02.13 - 14:52

    whoever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mach ich auch meinen letzten Beitrag. Wenn ich also deiner
    > Argumentation folgen darf, verstehe ich viele Dinge bei Apple's Politik
    > nicht.
    > Warum in aller Welt, geben die die MP-Angabe bei der Kamera an? Ist für die
    > Benutzer doch völlig unwichtig, das Gerät kann Fotos machen (und nebenbei
    > sind MP nun wirklich ebenfalls ein schlechter Wert.
    korrekt! eine berechtigte frage!
    der mp wahn ist genau so ein beispiel ... 12 mp mit hochaufgeloestem rauschen sind klareren 5 mp nicht unbedingt ueberlegen!

    > Warum geben sie die Auflösung und Pixeldichte an?
    geben sie das? ich denke nicht!
    es steht da retina display ... im store jedenfalls siehst du beim bestellprozess keine aufloesung! (im uebrigen auch nicht fuer die kamera!)

    > Diese ist ab einem Mass
    > sowieso völliger Quatsch (und das Mass haben wir erreicht). Für den Kunden
    > und die Kundin sowieso völliger Blödsinn. Hauptsache das Gerät hat ein
    > Display, welches auch halbwegs gut ist.
    im prinzip macht es apple nicht besser ... jedoch aber cleverer!
    anstatt mit zahlen um sich zu werfen reduzieren sie es auf das wesentliche ... akkulaufzeit, vergleiche zu vorgaengermodellen, eine allgemeine "retina" pixeldichte fuer die geraete ...
    nicht immer bleiben sie dieser linie treu ... aber meistens schon, speziell bei ipad und iphone ...

    > Warum geben sie die Akkulaufzeit an? Diese wird sowieso nie erreicht und
    > entspricht überhaupt nicht der Realität.
    ist das so?
    und ist eine akkulaufzeit mit den ghz eines prozessors vergleichbar?
    wohl kaum ... akkulaufzeit ist eine greifbare einheitliche metrik ... zeit!
    cpu clock bietet dies nicht!
    genau so wenig wie eine Angabe in mAh ...

    > Ist für den Kunden und die Kunden
    > nicht wichtig, Hauptsache, das Gerät hat einen Akku (und die Angaben sind
    > ebenfalls überhaupt nicht vergleichbar).

    >
    > Wenn wir ehrlich sind, würde bei Apple meistens die Info "es ist ein neues
    > iPhone" völlig reichen. Die Mehrheit der KäuferInnen will gar nicht mehr
    > Infos haben und lässt sich objektiv nicht vergleichen. Aber Apple
    > veröffentlicht dennoch mehr Infos, aber hauptsächlich jene, in welchen sie
    > glänzen können.
    oh nein ... apple betreibt marketing ... nicht dein ernst!?

    > All jenes wird von Apple als relevant betrachtet, alles
    > andere ist Blödsinn (wie auch grössere Displays bis vor kurzem völliger
    > Blödsinn waren).
    nein, niemand hat es als bloedsinn bezeichnet ...
    ich finde es sehr fragwuerdig, wie du staendig versuchst wild zu interpretieren und absolut ueberzudramatisieren!
    niemand hat von bloedsinn gesprochen ... schon gar nciht allgemein!
    es wurde mehrmals klar gesagt, dass fuer die MEISTEN ANWENDER derartige angaben nicht greifbar sind!

    > In diesem Sinne, Cheerio
    da war kein Sinne in dem es haette sein koennen ... bedaure!

  55. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: neocron 13.02.13 - 14:41

    whoever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt wirds lustig;). Nach deiner Meinung sollte also Apples Haltung sein:
    > "Das hat dich nicht zu interessieren! Und wenn es dich dennoch
    > interessiert, schau gefälligst selbst, wie du zu den Infos kommt. Von uns
    > erfährst du jedenfalls nicht, was wir dir hier verkaufen..";).
    welchen motor hat deine waschmaschine verbaut?

    > Apple weiss
    > die genauen Specs, was spricht dagegen, diese zu veröffentlichen;)?
    was spricht dafuer sie zu veroeffentlichen?

    > Du
    > verteidigst hier etwas mit Argumenten, was beinahe lächerlich wirkt.
    nicht wirklich. Und nur weil du es versuchst derartig darzustellen, heisst es nicht, dass leute darauf reinfallen!

    > Es
    > gibt nach wie vor keinen Grund, die Specs nicht wenigstens auf einem
    > Datenblatt zu veröffentlichen (insbesondere dann nicht, wenn man mit dieser
    > Geschwindigkeit sogar noch Werbung macht!!! "Doppelt so schnell wie der
    > Vorgänger")
    doch es gibt einen grund ... weil sie es nicht mussen!
    willst du specs ... kauf woanders!
    ist doch recht einfach!

    > Und es wird noch lustiger;)! Es interessiert dich also nicht, welche
    > Akkulaufzeit ein Smartphone hat, und wie viel Power dieses Smartphone
    > liefern kann:)?
    du schaust bei der akkulaufzeit darauf was dein hersteller draufschreibt und glaubst es auch so?
    ach nein warte ... du nimmst die genau akkukapazitaet nehme ich an, und ueberschlaegst wie lange es halten koennte, oder?
    damit lieferst du genau das, was gesagt wurde ...
    akkulaufzeit hilft dir als angabe weiter ... die kapazitaet des akkus, ist dafuer aber absolut wurst ... ein detail welches die hersteller getrost stecken lassen koennten!

    > Vorhin sagtest du, dass Dual-Core besser sei als Quad-Core,
    echt, wo hat er das denn?
    > und sobald ich dir widerspreche sagst du, dass dich das nicht mehr
    > interessiere;)?
    siehe oben ...

    > Ich will dir jetzt nicht dein Weltbild zerstören - aber gewisse Personen
    > kaufen ein Handy, um es wirklich zu nutzen (und nicht nur um ein paar SMS
    > zu lesen, ab und zu zu telefonieren und anschliessend über WhatsApp noch
    > etwas Blödsinn zu schreiben).
    und sich an den zahlen zu ergoetzen ... das hattest du noch vergessen.
    laecherlich wie man versucht seine praeferenzen und sein nutzerverhalten als wichtiger und besser darzustellen ...

    > Für Personen, die mit den Geräten wirklich
    > arbeiten, haben Specs durchaus eine Relevanz (und das hat nichts mit
    > Schwanzvergleich zu tun, auch wenn du dir das einredest).
    nene ... natuerlich nicht :)
    nur du nutzt es tatsaechlich und andere spielen nur, oder?
    ich bezweifle, dass du dein handy auch nur ansatzweise so nutzt wie ich ... wenn ich mit meinem handy arbeite, sieht das was du machst so aus wie spielen ...
    nur um mal genau so eine absurde willkuerliche behauptung einzuwerfen ... auf die du zu stehen scheinst!

    > Und wenn es also
    > für diese Personen relevant ist, warum soll man die Angaben also nicht
    > machen? Was haben die denn schon zu verlieren?
    du verstehst es falsch ...
    apple bietet eine loesung, einen ansatz, ... entweder du lebst damit, oder nicht!
    was ist da das problem?
    dass einige techies es nicht kaufen werden, weil sie mit ihren specs nicht angeben koennen? who cares?

    >
    > Hier hast du meine Aussage nicht verstanden - egal. Es scheint mir, als ob
    > du das Nichtveröffentlichen von Informationen (zumindest bei Apple)
    > unbedingt verteidigen willst. Keine Ahnung wieso - aus meiner Sicht gibt es
    > keinen vernünftigen Grund, diese Infos nicht zu publizieren.
    rofl ... apple hat 2007 mit der strategie jedem smartphone und handyhersteller deftig in den ar... getreten ...
    da hast du deinen grund :) ... er ist einfach und klarer kaum zu markieren:
    weil es geht!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 14:43 durch neocron.

  56. Re: Solange das Ergebnis stimme

    Autor: docfeelgood 13.02.13 - 11:58

    > Das ist Quark, denn du bezahlst nicht_ausschließlich für die Technik,
    > sondern für das Gesamtpaket, welche mit dem OS, dem Gerät selbst, der
    > Nutzererfahrung verbunden ist. Dies auf die rein technischen Details zu
    > reduzieren ist mMn. stark vereinfacht und passt deshalb einfach nicht.

    Sehr richtig! Qualität ist das, wofür der Kunde bereit ist zu zahlen.
    Das kann auch mal gefühlter Lifestyle sein. Nimmt man das wörtlich,
    so bietet Apple eine höhere Qualität als z.B. Samasung, da Apple mehr
    Geld für vergleichbare Geräte verlangen kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Operations Engineer (m/w/d) Backend-Plattformen
    ING Deutschland, Frankfurt
  2. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) Information und Kommunikation / Medientechnik
    Hochschule für Polizei Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen
  3. Anforderungsingenieur*in / Application Owner (d/m/w)
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  4. IT-Systemadministrator II (m/w/d)
    WEMAG Netz GmbH, Schwerin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Team Sonic Racing für 3,50€, Sonic & All-Stars Racing Transformed Collection für 4...
  2. 22,49€
  3. 21,24€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de