Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Play Music: Jede Woche ein…

T-Mobile

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. T-Mobile

    Autor: Michael Ilsemann 13.02.13 - 13:56

    Schön wärs wenn bei der T-Mobile es wirklich von Rechnung geht, aber dies ist besher nur bei Apps der fall und nicht bei Music oder Books.

  2. Re: T-Mobile / Bei O2

    Autor: Trollfeeder 13.02.13 - 14:04

    Über die O2 Rechnung kann man definitiv auch Bücher bezahlen. Musik habe ich noch nicht probiert, die war bisher bei Amazon billiger.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  3. Vodafone

    Autor: ibsi 13.02.13 - 14:11

    Also ich habe einen Vodafone Business Vertrag, denke aber das es keinen Unterschied - in der Hinsicht macht, und kann auch nur Apps über die Rechnung kaufen. Weder Bücher, noch Filme noch Musik kann ich damit kaufen, leider.

  4. Re: T-Mobile

    Autor: tk (Golem.de) 13.02.13 - 14:58

    Hallo!

    Wir haben es eben bei uns mit einer O2-Karte ausprobiert und konnten den Song problemlos damit "bezahlen". Da es aber nicht bei allen Anbietern zu funktionieren scheint, habe ich die Stelle im Text etwas geändert.

    Gruß,

    tk (Golem.de)

  5. Re: T-Mobile

    Autor: Endwickler 13.02.13 - 18:26

    tk (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo!
    >
    > Wir haben es eben bei uns mit einer O2-Karte ausprobiert und konnten den
    > Song problemlos damit "bezahlen". Da es aber nicht bei allen Anbietern zu
    > funktionieren scheint, habe ich die Stelle im Text etwas geändert.

    Habt ihr dazu ein gebrandetes Gerät benutzt? Bin bei T-Mobile und hier gibt es nichts, was ich dazu angeben kann. Wie man öfters liest, scheint es nur mit gebrandeten Geräte zu funktionieren.

  6. Re: T-Mobile

    Autor: Endwickler 13.02.13 - 20:05

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tk (Golem.de) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hallo!
    > >
    > > Wir haben es eben bei uns mit einer O2-Karte ausprobiert und konnten den
    > > Song problemlos damit "bezahlen". Da es aber nicht bei allen Anbietern
    > zu
    > > funktionieren scheint, habe ich die Stelle im Text etwas geändert.
    >
    > Habt ihr dazu ein gebrandetes Gerät benutzt? Bin bei T-Mobile und hier gibt
    > es nichts, was ich dazu angeben kann. Wie man öfters liest, scheint es nur
    > mit gebrandeten Geräte zu funktionieren.

    Ok, O2 scheint da etwas freier als andere zu sein:
    Provider Billing mit freien Geräten bietet nur O2. Bei Telekom und Vodafone brauchst Du ein entsprechend gebrandetes Gerät.

  7. Re: T-Mobile

    Autor: Trollfeeder 14.02.13 - 07:31

    Vielleicht noch eine kleine Anmerkung. Es funktioniert bei mir (o2) nicht über WLAN, auch wenn das UMTS Netz angeschaltet ist. Es muss über das mobile Netz bezahlt werden.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  8. Re: T-Mobile

    Autor: meerlin 14.02.13 - 08:46

    Trollfeeder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht noch eine kleine Anmerkung. Es funktioniert bei mir (o2) nicht
    > über WLAN, auch wenn das UMTS Netz angeschaltet ist. Es muss über das
    > mobile Netz bezahlt werden.


    Stimmt bei mir so nich....
    Ich habe ebenfalls O2 und bei mir hat der einmalige Kauf einer App über Mobilfunk ausgereicht, um die O2 Karte als Zahlungsmethode hinzuzufügen. Ab diesem Zeitpunkt, konnte ich ebenfalls über W-LAN Apps, Bücher, Musik und Filme bezahlen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. ACP IT Solutions AG, Hannover
  4. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg/Martinsried bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8, Der Marsianer, London Has Fallen, Kingsman, Avatar)
  2. (Rabattcode: MB10)
  3. 37,99€ (nur für kurze Zeit!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

  1. Valve: Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben
    Valve
    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

    Valve hat per Update die lange gewünschte Option in Steam eingebaut, Spiele per Mausklick von einer Partition auf eine andere zu verschieben. Bisher ging das nur über Umwege.

  2. Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
    Anet A6 im Test
    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet

    Ein gut ausgestatteter 3D-Drucker-Bausatz für rund 200 Euro? Das muss doch einen Haken haben. Wir haben im Test sogar mehrere gefunden - unter denen zwar nicht die Druckergebnisse leiden, aber die Nutzer.

  3. Star Trek: Der Kampf um Axanar endet mit außergerichtlicher Einigung
    Star Trek
    Der Kampf um Axanar endet mit außergerichtlicher Einigung

    Nächster Versuch: Paramount/CBS und Axanar Productions haben sich außergerichtlich geeinigt. Demnach verletzt der Star-Trek-Fanfilm das Urheberrecht ein wenig, was Paramount/CBS aber akzeptiert. Der nächste Axanar-Film kommt also, wenn auch etwas modifiziert.


  1. 12:30

  2. 12:01

  3. 11:56

  4. 11:46

  5. 11:40

  6. 11:00

  7. 10:45

  8. 10:30