Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ZTE Grand X In im Test: Einsteigermodell…

Akku - Vergleich mit Motorola I?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Akku - Vergleich mit Motorola I?

    Autor: TC 14.02.13 - 16:56

    30% mehr als ARM Phones ist gut, aber weniger oder mehr als das Motorola?
    Falls die gleichauf liegen ist der Aufpreis ins Razr I sicher besser angelegt...

  2. Re: Akku - Vergleich mit Motorola I?

    Autor: OliverHaag 15.02.13 - 00:19

    Wo steht was von 30 % mehr, es waren am Abend no 30 % über steht im Artikel...

    Was von erhöht die Laufzeit gegenüber ARM-Geräten deutlich steht dran, aber was an der Laufzeit gut sein soll hab ich au noch nich verstanden da sie für mich relativ schlecht klingt. Wie im andern Kommentar schon geschrieben macht golem wohl eher Intel-Werbung und preist Zeug den ARM seit 10 Jahren min. hat als grandiose Neuigkeiten an was den ganzen Artikel ziemlich... skurril macht Oo

  3. Re: Akku - Vergleich mit Motorola I?

    Autor: Desertdelphin 15.02.13 - 02:42

    Setz den Aluhut auf....

    Dauernutzung (Sieht man auch im Video) ist die Nutzungsdauer geringer, dafür im Standby besser. Also ich sehe da keine Intel Werbung. Mein Handy ist meist im Stand-By -> Ergo wäre da Handy was für mich. Ein 2.xxx mAh Akku wäre genial

    Aber immer schön Verschwörung spielen.

  4. Re: Akku - Vergleich mit Motorola I?

    Autor: OliverHaag 15.02.13 - 12:07

    Über die Laufleistung im Standby steht aber im gesamten Artikel irgendwie... so ziemlich exakt... nix? Die einzige Angabe sind 30 % am Abend und recht kurze Laufzeiten wenn Videos o. ä. geguckt werden? Keine einzige Angabe zu Standbylaufzeiten obwohl die umfangreich als viel besser als bei ARM-Prozessoren gelobt werden?

    Standby-Laufleistung ist nebenbei kaum vom Prozessor abhängig, da jeder aktuelle da so gut wie garnix mehr tut. Was da noch wirklich Strom frisst ist der RF-Teil, schwankend nach Empfangsquali und evtl. angeschaltenem WLAN/Bluetooth/GPS... Für ne grobe Abschätzung was nen ARM-Prozessor im Standby braucht siehe verschiedenste eReader - die laufen trotz wesentlich kleinerem Akku damit Monate durch (Habe damit aber noch keinen reinen Standby-Test gemacht - les damit normal ja täglich und ein Bildwechsel frisst da im Vergleich wesentlich mehr).
    Daher würd mich ne nähere Erläuterung, was da nu wie und warum und hä im Standby besser sein soll sehr interessieren, und vorallem welche Rückschlüsse das auf den Prozessor geben sollte. Dann überleg ich mir das mit dem schicken Aluhut auch nochmal, aber schlechte Produkttests zu kritisieren wird ja wohl noch erlaubt sein ;)

  5. Re: Akku - Vergleich mit Motorola I?

    Autor: TTX 15.02.13 - 16:32

    Naja unter real Bedingung eines durchschnittlichen Benutzers hält das Razr I momentan 2-3 Tage. Mir ist nur leider das Display viel zu schlecht :(
    Power-User müssen halt immer an den Stecker :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Haufe Group, München
  3. über Duerenhoff GmbH, Augsburg
  4. BWI GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 264€ + 5,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Sieben Touchscreens: Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
    Sieben Touchscreens
    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

    Nissan zeigt mit dem Xmotion, wie Autos aussehen könnten, bei denen weitgehend auf manuelle Bedienelemente verzichtet wird. Nicht weniger als sieben Touchscreens stehen Fahrer und Beifahrer zur Verfügung. Ein Koi-Karpfen fungiert als virtueller Assistent.

  2. Intellimouse Classic: Microsofts beliebte Maus kehrt zurück
    Intellimouse Classic
    Microsofts beliebte Maus kehrt zurück

    Microsoft bringt die klassische Intellimouse in einer Neuauflage auf den Markt. Bei der Bauform hat sich der Hersteller an dem Maus-Erfolgsmodell aus den 1990er Jahren orientiert.

  3. Investition verdoppelt: Ford steckt elf Milliarden US-Dollar in Elektroautos
    Investition verdoppelt
    Ford steckt elf Milliarden US-Dollar in Elektroautos

    Ford steckt statt wie ursprünglich geplant 4,5 Milliarden US-Dollar mehr als doppelt so viel in die Forschung und Entwicklung eigener Elektroautos. Das Unternehmen will nun elf Milliarden US-Dollar in Elektroantriebe investieren.


  1. 07:44

  2. 07:29

  3. 07:14

  4. 18:28

  5. 17:50

  6. 16:57

  7. 16:19

  8. 13:04