1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ouya: Android-Spielekonsole bei…

usk freibage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. usk freibage

    Autor: zwangsregistrierter 15.02.13 - 09:39

    >Im Moment weist Amazon zudem noch darauf hin, dass die Ouya noch keine USK-Freigabe hat und eine Lieferung an Minderjährige deshalb noch nicht möglich ist.

    USK-Freigabe für Hardware?

    >Das dürfte sich allerdings bis zur eigentlichen Produkteinführung ändern. Die ist - zumindest in den USA - für den Juni 2013 angekündigt.

    USK-Freigabe in den USA?

  2. Re: usk freibage

    Autor: Tantalus 15.02.13 - 09:45

    zwangsregistrierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Das dürfte sich allerdings bis zur eigentlichen Produkteinführung ändern.
    > Die ist - zumindest in den USA - für den Juni 2013 angekündigt.
    >
    > USK-Freigabe in den USA?

    Das bezog sich wohl auf das Datum der Produkteinführung. Und die [Produkteinführung] ist ind en USA für Juni angekündigt.
    Wieso eine Hardware eine USK-Prüfung braucht ist mir aber auch schleierhaft. DVD-Player brauchen sowas ja auch nicht.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  3. Re: usk freibage

    Autor: Nephtys 15.02.13 - 09:52

    zwangsregistrierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Im Moment weist Amazon zudem noch darauf hin, dass die Ouya noch keine
    > USK-Freigabe hat und eine Lieferung an Minderjährige deshalb noch nicht
    > möglich ist.
    >
    > USK-Freigabe für Hardware?
    >
    > >Das dürfte sich allerdings bis zur eigentlichen Produkteinführung ändern.
    > Die ist - zumindest in den USA - für den Juni 2013 angekündigt.
    >
    > USK-Freigabe in den USA?


    1) Die USK-Freigabe muss - theoretisch - vom finalen Produkt stammen. Sobald die Ouya eingeführt wird ist das Produkt final (spätestens). In der Praxis darf die USK natürlich vorher anfangen

    2) Ouya ist eine Internet- und Streaming-basierte Spielekonsole. Dementsprechend muss der Inhalt eben geprüft und mit einem USK-Siegel versehen werden.
    Und ja, das heißt, dass sie dem Internet ein USK-Siegel geben müssen. :D die USK-Tester werden gerade selbst am Boden liegen vor Lachen.
    Das deutsche Jugendschutzgesetz ist einfach immer für einen guten Lacher gut^^

  4. Re: usk freibage

    Autor: bassfader 15.02.13 - 10:03

    > 2) Ouya ist eine Internet- und Streaming-basierte Spielekonsole.

    Ich dachte da lädt man die Spiele vom Internet runter (aus dem Google Play Store), diese werden aber nicht gestreamt oder sind zwangsläufig "Internet-basiert"...

    Es wird zwar Zugriff auf OnLive geben, aber das heisst nicht dass es eine Streaming-basierte Spielekonsole ist.


    > Dementsprechend muss der Inhalt eben geprüft und mit einem USK-Siegel
    > versehen werden.

    Nicht desswegen muss der Inhalt von der USK geprüft werden, sondern weil es in Deutschland vertrieben werden soll.

    Zudem wird die Konsole wohl mit ein paar vorinstallierten Spielen kommen, ich denke es ist sehr gut möglich dass daher die nötige USK Prüfung kommt.


    > Und ja, das heißt, dass sie dem Internet ein USK-Siegel geben müssen. :D

    Nein das heißt es nicht... Das Internet ist in dem Sinne kein Produkt das in Deutschland vertrieben wird, von daher hat die USK damit mal so garnichts am Hut...


    > die USK-Tester werden gerade selbst am Boden liegen vor Lachen.
    > Das deutsche Jugendschutzgesetz ist einfach immer für einen guten Lacher
    > gut^^

    Hab ich hier irgendwelche unsichtbaren Ironie-Tags übersehen?!


    EDIT: Etwas umformuliert



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 10:06 durch bassfader.

  5. USK Freigabe

    Autor: Endwickler 15.02.13 - 10:04

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zwangsregistrierter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Im Moment weist Amazon zudem noch darauf hin, dass die Ouya noch keine
    > > USK-Freigabe hat und eine Lieferung an Minderjährige deshalb noch nicht
    > > möglich ist.
    > >
    > > USK-Freigabe für Hardware?
    > >
    > > >Das dürfte sich allerdings bis zur eigentlichen Produkteinführung
    > ändern.
    > > Die ist - zumindest in den USA - für den Juni 2013 angekündigt.
    > >
    > > USK-Freigabe in den USA?
    >
    > 1) Die USK-Freigabe muss - theoretisch - vom finalen Produkt stammen.
    > Sobald die Ouya eingeführt wird ist das Produkt final (spätestens). In der
    > Praxis darf die USK natürlich vorher anfangen
    >
    > 2) Ouya ist eine Internet- und Streaming-basierte Spielekonsole.
    > Dementsprechend muss der Inhalt eben geprüft und mit einem USK-Siegel
    > versehen werden.
    > Und ja, das heißt, dass sie dem Internet ein USK-Siegel geben müssen. :D
    > die USK-Tester werden gerade selbst am Boden liegen vor Lachen.
    > Das deutsche Jugendschutzgesetz ist einfach immer für einen guten Lacher
    > gut^^

    1. Ich habe keine Ahnung, wieso die Menschen bei der USK die Konsole prüfen sollten. Sie prüfen nicht die Hardware sondern die Spiele.
    2. Es ist mir ein Rätsel, wieso diese Konsole da als "plattformunabhängig" drin steht. Ich vermute, auch im Zusammenhang mit der USK-Information, dass die Einordnung des Produkts einfach nur falsch und vorläufig ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 10:05 durch Endwickler.

  6. Re: USK Freigabe

    Autor: Husten 15.02.13 - 10:05

    das S in USK steht für software! deswegen ist das quark, die prüfen keine konsolen :)

  7. Re: USK Freigabe

    Autor: Endwickler 15.02.13 - 10:25

    Husten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das S in USK steht für software! deswegen ist das quark, die prüfen keine
    > konsolen :)

    Steht das S in USK nicht eher für "Selbst"?

  8. Re: USK Freigabe

    Autor: JNZ 15.02.13 - 11:08

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Husten schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > das S in USK steht für software! deswegen ist das quark, die prüfen
    > keine
    > > konsolen :)
    >
    > Steht das S in USK nicht eher für "Selbst"?

    Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle
    http://www.usk.de/

    Kann man sehen wie man will, aber ich finde auch, dass das "S" für Selbst steht ;)

  9. Re: USK Freigabe

    Autor: Husten 15.02.13 - 12:34

    *g* ok ich hab irgendwie immer das US als unlterhaltungssoftware gesehen, aber ich glaub ich lieg da falsch *g* aber das wort "software" kommt zumindest drin vor.

  10. Re: USK Freigabe

    Autor: Endwickler 15.02.13 - 12:44

    Husten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *g* ok ich hab irgendwie immer das US als unlterhaltungssoftware gesehen,
    > aber ich glaub ich lieg da falsch *g* aber das wort "software" kommt
    > zumindest drin vor.

    Ja, da muss man dir wohl leider Recht geben, dass da drin "software" vorkommt.
    Da das ein extrem wichtiges Thema ist, habe ich eine entsprechende Anfrage betreffs der Bedeutung der einzelnen Buchstaben U, S und K an die USK geschickt. :-))

  11. Re: USK Freigabe

    Autor: Milber 15.02.13 - 15:33

    Husten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das S in USK steht für software! deswegen ist das quark, die prüfen keine
    > konsolen :)

    Das K in USK steht für Konsole, deswegen.
    Unterhaltsame SelbstKonsole

    Muahaha

  12. USK sagts

    Autor: Endwickler 15.02.13 - 15:41

    Die Antwort von der USK lautet:
    Unterhaltungssoftware
    Selbst
    Kontrolle

  13. Re: USK sagts

    Autor: der kleine boss 15.02.13 - 23:52

    ne Unsinnige selbstkritik :o

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hessen
  2. Holtzmann & Sohn GmbH, Ronnenberg
  3. Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW, Leipzig
  4. Lidl Digital, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 22,00€ statt 46,99€
  2. (u. a. LG 27UL850-W 27 Zoll 4K IPS Monitor 409€)
  3. (u. a. 128-GB-USB3-Stick 14,99€, 200 GB microSDXC 22,79€, 64 GB SDXC Extreme Pro 14,99€)
  4. (u. a. LightStrip Plus Set 3m 49,99€, White und Color Ambiance E27 LED Lampe Starter Set 69,70€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

  1. Subventionen: Elektroauto e.GO wird wegen Umweltprämie teurer
    Subventionen
    Elektroauto e.GO wird wegen Umweltprämie teurer

    Der Elektrokleinwagen e.Go wird deutlich teurer, weil die Umweltprämie erhöht wird. Die Kaufprämie soll von 4.000 auf 6.000 Euro steigen, der Hersteller trägt davon die Hälfte. Ohne Preiserhöhung würde das Auto unrentabel.

  2. Waage: Amazons Dash-Regal bestellt automatisch Artikel nach
    Waage
    Amazons Dash-Regal bestellt automatisch Artikel nach

    Amazon hat in den USA mit dem Dash Smart Shelf eine Waage vorgestellt, die als Regaleinsatz verwendet wird. Auf dem Smart Shelf werden Produkte platziert, die automatisch nachbestellt werden, wenn eine bestimmte Menge unterschritten wird.

  3. Pickup: Tesla stellt kantigen Cybertruck für 39.900 US-Dollar vor
    Pickup
    Tesla stellt kantigen Cybertruck für 39.900 US-Dollar vor

    Tesla hat seinen elektrischen Pickup mit einer Reichweite von bis zu 800 km vorgestellt. Der Startpreis für die Konfiguration mit dem kleinsten Akku liegt bei 39.900 US-Dollar.


  1. 09:30

  2. 09:01

  3. 08:38

  4. 08:15

  5. 20:02

  6. 18:40

  7. 18:04

  8. 17:07