1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Need For Speed Most Wanted - PC-Demo…

Welche Plattform verliert bei Multiplattformtiteln :(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welche Plattform verliert bei Multiplattformtiteln :(

    Autor: drmaniac 11.11.05 - 16:49

    Meistens wird so programmiert, dass das Grundgerüst auf allen Plattformen läuft und dann halbherzig für bessere Plattformen ein wenig höher aufgelöste Texturen dazugemanscht...

    viele Spiele die auf XBOX und PS2 kamen waren dann am PC nicht so doll.

    Muss man jetzt damit rechnen, dass die Spiele auf der xbox360 dann auch nicht alles ausschöpfen, weil eben die "kleineren" Systeme auch mit versorgt werden?

    Oder meinetwegen das in Zukunft xbox360 / ps3 Spiele schlechter aussehen, weil die Games auch auf dem PC laufen sollen...

    nene... ich fände single Plattform only Games viiiiel besser :)

  2. Re: Welche Plattform verliert bei Multiplattformtiteln :(

    Autor: IT_Professional 11.11.05 - 17:01

    drmaniac schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oder meinetwegen das in Zukunft xbox360 / ps3
    > Spiele schlechter aussehen, weil die Games auch
    > auf dem PC laufen sollen...

    Da brauchste dir keine Sorgen machen, denn wie immer wird der PC die neuen Konsolen schneller überholt haben als so mancher es sich denkt.

    In einem Jahr schätze ich mal werden dann die PC Spieler wieder über die Konsolenumsetzungen meckern :-)

    Tschüss,
    IT_Professional

  3. Re: Welche Plattform verliert bei Multiplattformtiteln :(

    Autor: röschdösch 11.11.05 - 18:25

    Eben, viel fehlt nicht mehr, dann sind die ach so leistungsstarken Konsolen vom PC wieder überholt. War immer so, wird immer so sein. Und danach darf man sich dann wieder jahrelang über schlechte Grafik bei Konsolenumsetzungen ärgern. Alles wie gehabt.

    > In einem Jahr schätze ich mal werden dann die PC
    > Spieler wieder über die Konsolenumsetzungen
    > meckern :-)
    >
    > Tschüss,
    > IT_Professional


  4. Re: Welche Plattform verliert bei Multiplattformtiteln :(

    Autor: nuFFi 12.11.05 - 18:13

    problem ist halt dass für den pc immer neue hardware, aber kaum passende software kommt. bei den konsolen bauen alle von vorn herein auf die hardware auf. dazu läßt sich bei den konsolen auch mehr verdienen, also erscheinen die titel dann auch nur dort.


    röschdösch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eben, viel fehlt nicht mehr, dann sind die ach so
    > leistungsstarken Konsolen vom PC wieder überholt.
    > War immer so, wird immer so sein. Und danach darf
    > man sich dann wieder jahrelang über schlechte
    > Grafik bei Konsolenumsetzungen ärgern. Alles wie
    > gehabt.
    >
    > > In einem Jahr schätze ich mal werden dann die
    > PC
    > Spieler wieder über die
    > Konsolenumsetzungen
    > meckern :-)
    > >
    > Tschüss,
    > IT_Professional
    >
    >


  5. Re: Welche Plattform verliert bei Multiplattformtiteln :(

    Autor: swapo 13.11.05 - 00:00

    Ich finde nicht, dass man das so pauschal sagen kann.

    Bei vielen EA-Titeln fällt auf den ersten Blick auf, dass die Spiele (z.B. NFSU, FIFA) auf Konsolen optimiert sind. Die PC-Versionen erscheinen teilweise eher als Abfallprodukt. Die Menübedienung ist für PC-Niveau einfach nur lächerlich und grafisch gibt's zumindest gelegentliche Schocks (Fahrbahntexturen bei NFSU2).
    Hier würde ich auf jeden Fall den PC als verlieren ansehen.

    Das Gegenteil ist z.B. bei GTA San Andreas der Fall. Auf der PS2 war es zwar viel früher verfügbar, aber vom Gameplay her eine Katastrophe. Das Spiel war einfach zu viel für die alte PS2.
    Rockstar hat sich aber ausreichend Zeit genommen, um aus der PC-Version einen richtigen Knaller zu machen. Gut so.

  6. Re: Welche Plattform verliert bei Multiplattformtiteln :(

    Autor: ottokar23 14.11.05 - 14:03

    swapo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde nicht, dass man das so pauschal sagen
    > kann.
    >
    > Bei vielen EA-Titeln fällt auf den ersten Blick
    > auf, dass die Spiele (z.B. NFSU, FIFA) auf
    > Konsolen optimiert sind. Die PC-Versionen
    > erscheinen teilweise eher als Abfallprodukt. Die
    > Menübedienung ist für PC-Niveau einfach nur
    > lächerlich und grafisch gibt's zumindest
    > gelegentliche Schocks (Fahrbahntexturen bei
    > NFSU2).
    > Hier würde ich auf jeden Fall den PC als verlieren
    > ansehen.
    >
    > Das Gegenteil ist z.B. bei GTA San Andreas der
    > Fall. Auf der PS2 war es zwar viel früher
    > verfügbar, aber vom Gameplay her eine Katastrophe.
    > Das Spiel war einfach zu viel für die alte PS2.
    > Rockstar hat sich aber ausreichend Zeit genommen,
    > um aus der PC-Version einen richtigen Knaller zu
    > machen. Gut so.

    soweit ich weiß, wars für die xbox nicht zuviel, und die xbox ist ne konsole. und wenns so übel auf ps2 ist, hätte es kaum spiel des jahres werden können. pc ist am ende, was nutzt die hw, wenn keine software kommt. dafür muß man sich dann über freeware-3d-tetrisse mit hdr und normal mapping freuen. schafft den pc ab, für konsolen gibts auch linux!

  7. Re: Welche Plattform verliert bei Multiplattformtiteln :(

    Autor: Maniac 14.11.05 - 15:15

    ottokar23 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > swapo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde nicht, dass man das so pauschal
    > sagen
    > kann.
    >
    > Bei vielen EA-Titeln
    > fällt auf den ersten Blick
    > auf, dass die
    > Spiele (z.B. NFSU, FIFA) auf
    > Konsolen
    > optimiert sind. Die PC-Versionen
    > erscheinen
    > teilweise eher als Abfallprodukt. Die
    >
    > Menübedienung ist für PC-Niveau einfach nur
    >
    > lächerlich und grafisch gibt's zumindest
    >
    > gelegentliche Schocks (Fahrbahntexturen bei
    >
    > NFSU2).
    > Hier würde ich auf jeden Fall den PC
    > als verlieren
    > ansehen.
    >
    > Das
    > Gegenteil ist z.B. bei GTA San Andreas der
    >
    > Fall. Auf der PS2 war es zwar viel früher
    >
    > verfügbar, aber vom Gameplay her eine
    > Katastrophe.
    > Das Spiel war einfach zu viel
    > für die alte PS2.
    > Rockstar hat sich aber
    > ausreichend Zeit genommen,
    > um aus der
    > PC-Version einen richtigen Knaller zu
    > machen.
    > Gut so.
    >
    > soweit ich weiß, wars für die xbox nicht zuviel,
    > und die xbox ist ne konsole. und wenns so übel auf
    > ps2 ist, hätte es kaum spiel des jahres werden
    > können. pc ist am ende, was nutzt die hw, wenn
    > keine software kommt. dafür muß man sich dann über
    > freeware-3d-tetrisse mit hdr und normal mapping
    > freuen. schafft den pc ab, für konsolen gibts auch
    > linux!
    >
    Ich weiss ja nicht wo ihr eure Gedanken herholt, aber das sind typisch Konsolenspieler. Ich habe auch lange Zeit PS2 und Gamecube gespielt, und muss sagen, das die spiele mich grafisch nicht vom Hocker hauen. Und das spiele auf dem PC viel besser aussehen, steht jawohl ausser frage. Ich nenne nur mal F.E.A.R. Das wird eine Konsole niemals schaffen. Auch wenn ihr das glaubt, die Aufloesung auf einem PC Monitor oder 19" TFT kann ein Fernseher nicht darstellen. Und auch wenn Ihr auf die HDTV umsteigen wollt, dann koennt Ihr auch fuer das Geld den neusten Super PC kaufen, mit 2 x 7800 GTX oder 2 x 1800XT und keine Konsole.

  8. meep

    Autor: Missingno. 14.11.05 - 15:30

    > soweit ich weiß, wars für die xbox nicht zuviel,
    > und die xbox ist ne konsole.
    Nein, die Xbox ist ein schwachbrüstiger PC.

    > und wenns so übel auf ps2 ist, hätte es kaum
    > spiel des jahres werden können.
    Warum nicht? Es gibt ja anscheinend auch viele Leute die HL² genial finden. ^^

  9. Re: meep

    Autor: ottokar23 14.11.05 - 19:03

    Missingno. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > soweit ich weiß, wars für die xbox nicht
    > zuviel,
    > und die xbox ist ne konsole.
    > Nein, die Xbox ist ein schwachbrüstiger PC.
    >
    > > und wenns so übel auf ps2 ist, hätte es
    > kaum
    > spiel des jahres werden können.
    > Warum nicht? Es gibt ja anscheinend auch viele
    > Leute die HL² genial finden. ^^


    so dann zeig mir mal einen pc mit 64mb unified memory, wo d3, hl2, fc und riddick läuft. und die 360 ist auch nix anderes alsn hi-end-pc mit ati-graka, nur gibts eine unified shader karte nicht für desktop.
    warum auch immer ati hier nicht nvidia schlagen will, die spinnen

  10. Re: Welche Plattform verliert bei Multiplattformtiteln :(

    Autor: swapo 14.11.05 - 23:50

    > soweit ich weiß, wars für die xbox nicht zuviel,
    > und die xbox ist ne konsole. und wenns so übel auf
    > ps2 ist, hätte es kaum spiel des jahres werden
    > können. pc ist am ende, was nutzt die hw, wenn
    > keine software kommt. dafür muß man sich dann über
    > freeware-3d-tetrisse mit hdr und normal mapping
    > freuen. schafft den pc ab, für konsolen gibts auch
    > linux!

    Ich habe GTA:SA auf der XBOX nicht gesehen und erst recht nicht gespielt. Auf der PS2 schon und es lief nicht flüssig, obwohl die PS2-Version stark kastriert wurde. Es ist mir reichlich egal, wozu es gewählt wurde oder so - die PC-Version halte ich im direkten Vergleich für deutlich hochwertiger. Und das war, so glaube ich mich zu erinnern, die Frage.

    Der PC wurde schon mit dem erscheinen der PS1 als Spieleplattform totgesagt. Das scheint bisher nicht der Fall zu sein und ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass ich die wirklichen Knaller eher auf dem PC als auf den Konsolen sehe (womit ich nicht sage, dass es keine Knaller auf den Konsolen gäbe).
    Aber wo ist der Konsolenvergleich zu einem GTR, GTL oder rFactor (bzw. dem, was aus rFactor gemacht wird)? Wo ist das HL2 und das, was aus der Source-Engine so erwächst? Wo ist das Counterstrike (populärstes Spiel überhaupt). WoW, GuildWars & Co.?

    Die Konsole als PC-Ersatz ist wohl eher ein Scherz. Für einige Anwendungsgebiete (Office-Station, Fileserver oder ein Konsolen-Cluster als Number-Cruncher) mag das ja durchaus seinen Reiz haben (kleiner Kasten, günstiger Preis, ...). Als PC-Ersatz taugt es damit aber noch lange nicht.

  11. Re: Welche Plattform verliert bei Multiplattformtiteln :(

    Autor: ottokar23 15.11.05 - 13:54

    drmaniac schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meistens wird so programmiert, dass das
    > Grundgerüst auf allen Plattformen läuft und dann
    > halbherzig für bessere Plattformen ein wenig höher
    > aufgelöste Texturen dazugemanscht...
    >
    > viele Spiele die auf XBOX und PS2 kamen waren dann
    > am PC nicht so doll.
    >
    > Muss man jetzt damit rechnen, dass die Spiele auf
    > der xbox360 dann auch nicht alles ausschöpfen,
    > weil eben die "kleineren" Systeme auch mit
    > versorgt werden?
    >
    > Oder meinetwegen das in Zukunft xbox360 / ps3
    > Spiele schlechter aussehen, weil die Games auch
    > auf dem PC laufen sollen...
    >
    > nene... ich fände single Plattform only Games
    > viiiiel besser :)
    >
    >

    leute, kauft euch mal ein magazin mit pc UND konsolen,
    dann merkt ihr endlich mal, was euch alles entgeht.

    und vor allem wie einseitig pcgames sind

    wüßte nicht, waß ein pc jetzt besser kann, alles nötige kann man über usb anschliessen




    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.05 13:57 durch ottokar23.

  12. Re: Welche Plattform verliert bei Multiplattformtiteln :(

    Autor: Kakashi 15.11.05 - 22:29

    Also erstmal wir hier eigentlich über Spiele geprochen die es auf mehreren Plattformen gibt(zB. PC, X-Box und PS2). Wenn man Spiele nimmt die es nur für PC gibt und diese auch dafür geschrieben sind, und wahrscheinlcih nur dafür, da kommt Grafisch, und wahrscheinlich auch Physisch nicht eine Konsole dran(mindestens bis jetzt nicht).

    Aber auch Konsolenspiele die nur auf einer Konsole existieren (Grantourismo Serie) sehen auf dem Bild wirklich toll aus, also können sich auch sicher sehen lassen. Mit einem gutem Fernseher siehts sicher schon toll aus. An die Qualität eines Computer-Bildschirms kommt es sicher noch nciht ran, wäre aber schon zu akzeptieren.

    Aber viele Spiele könnten auf dem PC besser aussehen, wenn sich die Firmen mehr Zeit nehmen würde für die PC umsetzung(Gutes beispiel natürlich die NFSU Strassen Texturen, oder das gesammte Driver3) Diese sahen für Pc wirklich schrecklich aus. Gott sei dank gibt es noch Tools damit man die Antisotropische Filtrung einschalten kann, dann ist es meist noch ertragbar.

    Aber würden sich alle etwas mehr bemühen, so wie RockstarGames mit GTA, dann wäre es sicher schon mal besser. Dann wäre es auch wieder Wert das Geld dafür auszugeben.

    Naja, aber so einfach kann man da leider nichts ändern, den meisten Firmen geht es halt meist nur noch ums Geld.

    Naja,
    bis dann

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EGT Energievertrieb GmbH, Triberg
  2. allsafe GmbH & Co.KG, Engen
  3. EGS-plan Ingenieurgesellschaft für Energie,- Gebäude- und Solartechnik mbh, Stuttgart
  4. CP Erfolgspartner AG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€ (Bestpreis!)
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)
  4. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52