1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentprozesse: HTC verklagt Nokia wegen…

Unnötige Patente

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unnötige Patente

    Autor: glurak15 15.02.13 - 17:57

    Manchmal frage ich mich ja schon, was für Patente möglich sind.
    Ist es nun nicht mal mehr erlaubt, programmmässig die einzelnen Verbindungen in einen Schlafmodus zu setzen?
    Da ist ja die Patentierung einer Form, welche besonders konfortabel in der Hand liegt noch Patentierwürdiger als das Ein/Ausschalten einer Funktion.

  2. Re: Unnötige Patente

    Autor: blaub4r 15.02.13 - 18:21

    lass dir doch das patentieren von patenten patentieren ... :D

    schreibt man das so :D ?

  3. Re: Unnötige Patente

    Autor: ubuntu_user 15.02.13 - 18:28

    glurak15 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchmal frage ich mich ja schon, was für Patente möglich sind.
    > Ist es nun nicht mal mehr erlaubt, programmmässig die einzelnen
    > Verbindungen in einen Schlafmodus zu setzen?
    > Da ist ja die Patentierung einer Form, welche besonders konfortabel in der
    > Hand liegt noch Patentierwürdiger als das Ein/Ausschalten einer Funktion.

    tjoar hat ms + nokia selber schuld. die sind bei der patenttrollerei ja weit vorn

  4. Re: Unnötige Patente

    Autor: JensM 15.02.13 - 19:22

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tjoar hat ms + nokia selber schuld. die sind bei der patenttrollerei ja
    > weit vorn

    ms okay, aber Nokia trollt eigentlich nicht sonderlich. Die haben gar nicht soviele Softwarepatente. Wenn für dich aber jegliches Patent trollerei ist, dann ja.

    Haarsträubende Softwarepatente gibts hauptsächlich von Apple und MS. :)

  5. Re: Unnötige Patente

    Autor: hansi-hinterseer 15.02.13 - 21:25

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > glurak15 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > tjoar hat ms + nokia selber schuld. die sind bei der patenttrollerei ja
    > weit vorn

    Was können Firmen dafür, wenn die Behörden vollkommen schwachsinnig sind?
    Die nutzen halt die gesetzlichen Rahmenbedingungen - und die sind ja das Problem.

    Gibt es bei den Patentämter eigentlich Entwickler, die ihr ja oder nein geben müssen?
    Es gibt so viele Patente für Abläufe, die jeder, der nur halbwegs bei Verstand ist genau so machen würde - und sowas ist weit entfernt von patentwürdig.

  6. Re: Unnötige Patente

    Autor: ubuntu_user 15.02.13 - 21:28

    genau was kann MS dafür, dass MS abgeordnete beeinflusst und/oder druck auf diese ausübt.
    kurz gesagt poltiker/gremien/usw besticht, bzw auf neudeutsch "lobbyarbeit betreibt"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 21:30 durch ubuntu_user.

  7. Re: Unnötige Patente

    Autor: modd 16.02.13 - 09:25

    garnix den sie nutzen nur ihre möglichkeiten und würden sie das nicht tun wäre jemand anders da und ms würde alt aussehen. Wir haben volksvertreter gewählt und bezahlen sie sehr gut, dass genau solche dinge nicht vorkommen

  8. Re: Unnötige Patente

    Autor: Grapefruit 16.02.13 - 10:51

    It's the economy, stupid!
    & modd hat eigentlich alles gesagt was dazu zu sagen gibt...

  9. Re: Unnötige Patente

    Autor: Icestorm 17.02.13 - 09:13

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lass dir doch das patentieren von patenten patentieren ... :D
    >
    > schreibt man das so :D ?

    Die ersten beiden "P" müssen groß geschrieben werden, ansonsten passts.

  10. Re: Unnötige Patente

    Autor: redmord 17.02.13 - 18:42

    Wir benötigen einfach wesentlich stärkere Gesetze gegen Korruption und für Transparenz. Ein erster Schritt wäre vielleicht überhaupt mal Korruption in der Politik unter Strafe zu stellen. Aber hier hinkt die deutsche Vorzeigedemokratie dem Rest der Welt hinterher, während die vierte Gewalt die nächste Sau durchs Dorf jagt, weil die sich ein Darlehen von einem Freund geben lassen hat, welcher auch noch Unternehmer ist.

    Es ist ein Unding, dass Abgenordnete von Lobbyisten/Unternehmen Vorgekautes als eigene Leistung verkaufen und nach der versagten weiteren Legislaturperiode flux in den Vorständen jener Firmen befinden, um dort die eigenen Kontakte einzubringen.

    Witziger weise lässt sich nicht selten an der Art und Weise wie solche Politiker sich zu bestimmten Themen äußern bereits erkennen, wo die "eigene Meinung" her kommt. Dann wird sich nämlich deutlich weniger inhaltlich mit der Argumentation der Gegenseite auseinander gesetzt, sondern viel mehr mit Plattitüden á la Wahlkampf um sich geworfen.

    Niemand hat etwas dagegen, wenn ein Abgeordneter nebenher als Zahnarzt oder Jurist arbeitet, um für sich die Rückkehr in den alten Beruf als Option offen zu halten. Aber Abgeordnete haben in Kreisen oder Positionen nichts zu suchen, die Interessenskonflikte hervorrufen können. Was hat ein Innenminister im Vorstand eines Unternehmens für Überwachungstechnik zu tun oder so ein Unternehmen mit seiner Kanzlei juristisch zu vertreten?
    Auch muss die Annahme solcher Stellen für Jahre nach Abgabe des politischen Amts tabu sein.
    Ebenso sieht es mit dem Versuch der systematischen Einflussnahme von Unternehmen aus. In Brüssel existieren über 70 Lobbyorganisationen der Lebensmittelindustrie und wenigsten klopfen an die Tür und sagen direkt, dass sie Interessensvertreter von Feinkost Albrecht oder Abrahams Fleischindustrie sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  3. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp
  4. Automation W+R GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
    Handelskrieg
    Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

    "Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
    Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

    1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
    2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
    3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

    1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
      Red Dead Redemption 2 PC
      Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

      Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

    2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
      Auslandskoordination
      Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

      Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

    3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
      Benzinpreis-Proteste
      Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

      Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


    1. 17:44

    2. 17:17

    3. 16:48

    4. 16:30

    5. 16:22

    6. 16:15

    7. 15:08

    8. 14:47