Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Squeezebox 3 - Musik aus dem…

Cooles Teil!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cooles Teil!

    Autor: Duke Nukem 11.11.05 - 19:12

    Aber richtig gebrauchen könnt ich es net. Ein Rechner ist bei mir ohnehin immer an und da kann ich dann auch problemlos paar Musikstücke in den Winamp werfen.

    Das Teil ist vielleicht ganz cool für Bars und Bistros etc.

    Duke Nukem

  2. Re: Cooles Teil! - so'n bisschen jedenfalls

    Autor: Küchenrocker 11.11.05 - 23:02

    Hmm ja, schon ganz cool, aber ohne einen Server auf dem diese SlimServer Software läuft kann das Ding anscheinend nichts abspielen, oder?
    Im Artikel steht zwar "ohne Computer" aber die haben irgendwie vergessen, dass ein Server auch ein Computer ist. Außerdem könnten wenigstens drei Knöpfe (Next, Last, Pause) an dem gerät sein, und nicht nur auf einer Fernbedienung, die man erst suchen muss.

    Ich würde sowas in den Räumen benutzen, wo kein Computer steht (Küche, Schlafzimmer), aber da bei mir nicht IMMER ein Computer läuft (der steht im Wohnzimmer (da hält sich u.U. auch mal jemand auf, der keinen Lüfter hören will, während ich in der Küche Musik lauschen will), ist das mit dieser Serversoftware blöde, dafür ist das Ding dann wirklich zu teuer, dass ich mir auch gleich noch irgend einen geräuschlosen Server kaufen muss, auf dem nen Perl system funktioniert.

  3. Re: Cooles Teil! - so'n bisschen jedenfalls

    Autor: Seebauer(der_echte) 13.11.05 - 00:32

    Küchenrocker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hmm ja, schon ganz cool, aber ohne einen Server
    > auf dem diese SlimServer Software läuft kann das
    > Ding anscheinend nichts abspielen, oder?
    Doch, Internet-Radio.

    > Im Artikel steht zwar "ohne Computer" aber die
    > haben irgendwie vergessen, dass ein Server auch
    > ein Computer ist.
    "Über das SqueezeNetwork lassen sich zudem Internet-Radio-Sendungen und auch RSS-Feeds empfangen, ohne dass ein Computer benötigt wird." -
    die haben nix vergessen.

    > Ich würde sowas in den Räumen benutzen, wo kein
    > Computer steht (Küche, Schlafzimmer), aber da bei
    > mir nicht IMMER ein Computer läuft (der steht im
    > Wohnzimmer (da hält sich u.U. auch mal jemand auf,
    > der keinen Lüfter hören will, während ich in der
    > Küche Musik lauschen will), ist das mit dieser
    > Serversoftware blöde, dafür ist das Ding dann
    > wirklich zu teuer, dass ich mir auch gleich noch
    > irgend einen geräuschlosen Server kaufen muss, auf
    > dem nen Perl system funktioniert.
    Schau dir mal den MviX an, der kommt dem am nächsten, was du suchst. Allerdings: wo eine Festplatte ist, ist auch ein Lüfter...
    http://www.thinkgeek.com/computing/drives/7b1c/


  4. Re: Cooles Teil! - so'n bisschen jedenfalls

    Autor: Tinxo 13.11.05 - 10:10

    Seebauer(der_echte) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schau dir mal den MviX an, der kommt dem am
    > nächsten, was du suchst. Allerdings: wo eine
    > Festplatte ist, ist auch ein Lüfter...
    > www.thinkgeek.com

    Und wo so ein winziges Display ist, ist auch ein Fernglas notwendig. ;-)

    Tinxo

  5. Re: Cooles Teil! - so'n bisschen jedenfalls

    Autor: IwakuraLain 13.11.05 - 14:45

    Seebauer(der_echte) schrieb:
    > Doch, Internet-Radio.
    ..
    > die haben nix vergessen.

    Nope, ohne einen Computer mit einem laufenden SlimServer schaltet sich die Squeezebox einfach ab (steht übrigens so auch im Artikel). Der Kasten ist vergleichsweise dumm und benötigt immer seinen Server (ich spreche da aus Erfahrung, ich habe eine Squeezebox2).

  6. Re: Cooles Teil! - so'n bisschen jedenfalls

    Autor: Tinxo 13.11.05 - 15:00

    IwakuraLain schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nope, ohne einen Computer mit einem laufenden
    > SlimServer schaltet sich die Squeezebox einfach ab
    > (steht übrigens so auch im Artikel). Der Kasten
    > ist vergleichsweise dumm und benötigt immer seinen
    > Server (ich spreche da aus Erfahrung, ich habe
    > eine Squeezebox2).

    Täusche ich mich, oder hast du noch nie das SqueezeNetwork verwendet? Für Internetradio und die Alarmfunktion braucht man nämlich in der Tat keinen laufenden PC daheim.

    Tinxo

  7. Re: Cooles Teil! - so'n bisschen jedenfalls

    Autor: IwakuraLain 14.11.05 - 15:40

    Tinxo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Täusche ich mich, oder hast du noch nie das
    > SqueezeNetwork verwendet? Für Internetradio und
    > die Alarmfunktion braucht man nämlich in der Tat
    > keinen laufenden PC daheim.

    Doch, aber ohne einen laufenden Slimserver steht meine Squeezebox für eine Minute im Menü "Connecting to <servername>" und schaltet sich danach aus.
    Ich habe es jedenfalls noch nie geschafft die Box ohne Server zum laufen zu bringen.

  8. Re: Cooles Teil! - so'n bisschen jedenfalls

    Autor: demosthenes 14.11.05 - 19:44

    Tinxo schrieb:

    > Täusche ich mich, oder hast du noch nie das
    > SqueezeNetwork verwendet? Für Internetradio und
    > die Alarmfunktion braucht man nämlich in der Tat
    > keinen laufenden PC daheim.

    Was soll denn das SqueezeNetwork sein? Ja wohl das Netz, was an einem SlimServer dran hängt, oder? Gibt es da welche, die im Internet Musik für die SqueezeBoxes anbieten? Dann bräuchte ich keinen Rechner daheim. Aber meine private Musiksammlung ist da dann nicht drin, und meine private Auswahl an Internetradiosendern und RSS-Abonnements wohl auch nicht. Oder verstehe ich da was falsch?


  9. Re: Cooles Teil! - so'n bisschen jedenfalls

    Autor: Tinxo 14.11.05 - 19:53

    demosthenes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was soll denn das SqueezeNetwork sein? Ja wohl das
    > Netz, was an einem SlimServer dran hängt, oder?

    Nein. Der heimische SlimServer ist dafür nicht notwendig.

    Zitat von http://www.slimdevices.com/pi_overview.html

    "Now you don't need your computer turned on to enjoy great music. With SqueezeNetwork, your Squeezebox can connect directly to the internet to access a growing list of services.

    Take advantage of:
    - Anytime access to your favorite Internet radio streams from award winning providers such as Live365™, SHOUTcast™, and radioio™.
    - Alarm clock with over 80 environmental and musical sounds.
    - Internet radio stations ranked by popularity of use within the Squeezebox community.
    - Sharing your playlists with your friends or everyone
    - Top ten lists of music and radio stations across the Squeezebox community
    - Discussion forums and wiki-enabled community center
    - And much more..."

    Tinxo

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Aximpro GmbH, Freising bei München
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. SYCOR GmbH, Göttingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,00€
  2. (u. a. Mario Kart 8 Deluxe, New Super Mario Bros. U Deluxe)
  3. 89,99€
  4. (aktuell u. a. Silverstone RGB LED Hub 20,99€, Lenovo IdeaPad 449,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

  1. Heimautomatisierung: Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
    Heimautomatisierung
    Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent

    Der robotische Kleiderschrank Laundroid wird wohl ein Prototyp bleiben. Das Unternehmen Seven Dreamers hat es nicht geschafft, ihn als fertiges Produkt auf den Markt zu bringen, und wird das auch in Zukunft nicht tun: Es hat Insolvenz angemeldet.

  2. Software: SAP gibt 886 Millionen Euro für Stellenabbau aus
    Software
    SAP gibt 886 Millionen Euro für Stellenabbau aus

    Trotz guter Ergebnisse erzielt SAP Verluste durch ein Abfindungsprogramm. "Wir haben ein starkes Kerngeschäft", sagte der Konzernchef.

  3. Actionspiel: Bioware ändert die Roadmap von Anthem
    Actionspiel
    Bioware ändert die Roadmap von Anthem

    Gilden und die Cataclysm-Großereignisse sind verschoben, dafür kümmert sich Bioware so schnell wie möglich um grundlegende Schwächen von Anthem. Ein neues Update bringt schon mal Verbesserungen - vor allem für Spieler, denen das Rumgerenne in Fort Tarsis auf die Nerven geht.


  1. 14:03

  2. 13:25

  3. 13:10

  4. 13:00

  5. 12:50

  6. 12:40

  7. 12:25

  8. 12:09