Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonical: Ubuntu on Tablets…

Nicht noch eine Tablet Oberfläche. Langsam wird echt langweilig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht noch eine Tablet Oberfläche. Langsam wird echt langweilig.

    Autor: Unix_Linux 20.02.13 - 00:07

    Diese Tablets und diese ständig neuen Oberflächen werden echt lästig. Und jetzt springt auch noch Ubuntu auf den Zug. Nur noch zum fremdschämen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.13 00:09 durch Unix_Linux.

  2. Re: Nicht noch eine Tablet Oberfläche. Langsam wird echt langweilig.

    Autor: Senf 20.02.13 - 00:26

    Was ist an Vielfalt und Konkurrenz für den Verbraucher lästig? Und "fremdschämen" kenn ich eigentlich nur im Zusammenhang mit Privatfernsehen, für ein GUI habe ich noch keine Fremdscham empfunden. Und sollte Langeweile nicht dann aufkommen, wenn sich im Gegenteil nichts tut anstatt das immer neue Mitbewerber auftauchen?

    Gruß,
    Senf

  3. Re: Nicht noch eine Tablet Oberfläche. Langsam wird echt langweilig.

    Autor: blackout23 20.02.13 - 00:33

    Monopol wäre besser. :)

  4. Re: Nicht noch eine Tablet Oberfläche. Langsam wird echt langweilig.

    Autor: hypron 20.02.13 - 11:59

    Senf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist an Vielfalt und Konkurrenz für den Verbraucher lästig?

    Viele Leute findens halt lästig, wenn man bei jedem Gerät das man in die Hand nimmt erstmal die komplette Bedienung neu lernen muss, nur um ganz normale übliche Dinge zu tun...

  5. Re: Nicht noch eine Tablet Oberfläche. Langsam wird echt langweilig.

    Autor: QDOS 20.02.13 - 12:34

    Die Alternative heißt Microsoft Modern UI...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC SE, München
  2. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin
  3. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin Tiergarten
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)
  2. (u. a. Switch-Spiele: Daemon X Machina für 49,99€, The Legend of Zelda: Link's Awakening; PS4...
  3. GRATIS im Ubisoft-Sale
  4. 329,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45