1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Droidifi: Android für WLAN-ac…

Android????

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Android????

    Autor: Casandro 20.02.13 - 06:43

    Ernsthaft? Gibts denn für Android schon irgendwelche Software die man da brauchen kann? Gibts da ein bind, ein dnsmasq? Gibts vielleicht ein sendmail oder postfix?

    OpenWRT mag ja in vielen Bereichen Schwächen haben, aber ein Android war niemals für den Zweck gedacht. Sinnvoller wäre es auf den Kisten ein Debian zu installieren, da hätte man mehr davon.

  2. Re: Android????

    Autor: Mixermachine 20.02.13 - 07:06

    Mit Server Ultimate gibts da ein sehr nettes Tool.
    Kommt aus dem XDA Forum und kann WIRKLICH ne Menge:

    CVS Server
    DLNA server
    DNS server
    Dynamic DNS client (DDNS)
    Email POP3 & SMTP server
    FTP / FTPS server
    IRC Server
    Port Forwarder
    Proxy server (optional tunneling)
    Samba Server (SMB/CIFS)
    SMS Gateway
    Socks Server
    SSH Server (SFTP / SCP)
    Telnet Server
    Test Server (Echo, Discard, Chargen, QOTD Protocol)
    Time server (NTP or TP)
    Torrent Tracker
    VNC Server
    HTTP / HTTPS web server
    WebDAV server (optionally over SSL / TLS)
    X11 Server
    XMPP Server (Jabber)

    http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1829334

  3. Re: Android????

    Autor: Mixermachine 20.02.13 - 07:28

    Noch kurz was:
    Warum die Wahl auf Android gefallen ist, liegt aber wahrscheinlich an der Ausrichtung.
    Einfach kurz auf ein paar Buttons hauen und schon läufts. Nicht unbedingt mit den größten Einstellmöglichkeiten, aber die überfordern die Meisten Endanwender schon.
    5 Klicks und fertig ist die Laube.

  4. Welcher Endanwender installiert Router-OS?

    Autor: fratze123 20.02.13 - 07:44

    Bringt das was?

  5. Re: Android????

    Autor: Casandro 20.02.13 - 07:45

    Ich glaube jemanden der auf die Idee kommt, das alles in ein Paket zu schmeißen (und somit auch glaubt, er könnte alle Teile regelmäßig aktualisieren) könnte ich nicht trauen.

  6. Re: Android????

    Autor: ZeRoWaR 20.02.13 - 09:18

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ernsthaft? Gibts denn für Android schon irgendwelche Software die man da
    > brauchen kann? Gibts da ein bind, ein dnsmasq? Gibts vielleicht ein
    > sendmail oder postfix?
    >
    > OpenWRT mag ja in vielen Bereichen Schwächen haben, aber ein Android war
    > niemals für den Zweck gedacht. Sinnvoller wäre es auf den Kisten ein Debian
    > zu installieren, da hätte man mehr davon.

    Ja gibt es alles und vieles mehr, das OpenWRT auch nicht kann.
    Allein, weil es XBMC für Android gibt ist es schon schmackhaft.
    Du darfst außerdem nicht vergessen, das du in Android durch nen Terminal genauso alles konfigurieren kannst, wie du es bei einem Debian gewohnt bist.
    Und dennoch kannst du die einfachheit von Android beibehalten, durch Menüs klicken und es funzt ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Karlsruhe
  3. Knipping Kunststofftechnik Gessmann GmbH, Gummersbach
  4. TenneT TSO GmbH, Würzburg, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
    ZFS erklärt
    Ein Dateisystem, alle Funktionen

    Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
    Von Oliver Nickel

    1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
    2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
    Handelskrieg
    Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

    "Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
    Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

    1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
    2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
    3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

    1. Smartphone-Tarif: Congstar bringt Datenpässe für Prepaid-Kunden
      Smartphone-Tarif
      Congstar bringt Datenpässe für Prepaid-Kunden

      Congstar bietet neuerdings Datenpässe für Prepaid-Kunden. Zusätzliches Datenvolumen kann zu einem Smartphone-Tarif dazugebucht werden. Die Neuerung gilt auch für Kunden von Ja Mobil sowie Penny Mobil.

    2. Disney+: Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
      Disney+
      Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons

      Abokunden von Disney+ können die ersten 20 Staffeln der Fernsehserie Die Simpsons derzeit nur eingeschränkt schauen. Der Grund: Disney hat das Seitenverhältnis verändert, Bildinformationen gehen verloren. In den nächsten Monaten soll der Fehler korrigiert werden.

    3. Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
      Confidential Computing
      Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

      Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!


    1. 09:53

    2. 09:22

    3. 09:01

    4. 07:59

    5. 07:45

    6. 07:16

    7. 01:00

    8. 23:59