1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Synaptics Thintouch…

Rein von den gedanken her ist das doch falsch rum?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rein von den gedanken her ist das doch falsch rum?

    Autor: flasherle 25.02.13 - 08:46

    Rein von den gedanken her ist das doch falsch rum? die tasten müssten doch nicht zum user hin sondern, vom user weg gehen, oder was meint ihr?

  2. Re: Rein von den gedanken her ist das doch falsch rum?

    Autor: Exceen 25.02.13 - 09:09

    Hängt von der Taste ab. Meine "I"-Taste sollte schon von mir weg gehen, die "M"-Taste sollte allerdings zu mir hin gehen.

  3. Re: Rein von den gedanken her ist das doch falsch rum?

    Autor: t_e_e_k 25.02.13 - 09:55

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rein von den gedanken her ist das doch falsch rum? die tasten müssten doch
    > nicht zum user hin sondern, vom user weg gehen, oder was meint ihr?

    denke schon das dies der bessere weg ist. Wenn die Tasten sich auf den Benutzer zu bewegen, dann beweben sie sich mit den Fingergelänken. Wenn du z.B. eine Taste ganz oben (z.B. die F* Tasten) drückst, dann könnte sich das sehr befremdlich anfühlen, wenn diese sich dann noch weiter wegbewegt.

  4. Re: Rein von den gedanken her ist das doch falsch rum?

    Autor: flasherle 25.02.13 - 09:58

    ja aber wenn du mal dein zeige finger anwinkelst und dann "drückst" dann streckst du den finger und er geht eher nach vorne als nach hinten....

  5. Re: Rein von den gedanken her ist das doch falsch rum?

    Autor: Tantalus 25.02.13 - 10:03

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja aber wenn du mal dein zeige finger anwinkelst und dann "drückst" dann
    > streckst du den finger und er geht eher nach vorne als nach hinten....

    In diesem Fall gilt wie so oft: Probieren geht über studieren. ;-)
    Siehe den Thread mit Adenauers Schreibmaschine.
    Ich zumindest könnte mir durchaus vorstellen, dass sich damit angenehm tippen lässt, aber ich würde es auch gerne vor dem Kauf mal ausprobieren.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  6. Re: Rein von den gedanken her ist das doch falsch rum?

    Autor: Chrizzl 25.02.13 - 10:42

    Ich glaube, dass die Entwickler sich darüber auch schon Gedanken gemacht haben. Und gehe einfach mal davon aus, dass sie sich für die Methode mit dem besten Gefühl entschieden haben....zumindest hoffe ich es :D

  7. Re: Rein von den gedanken her ist das doch falsch rum?

    Autor: Phreeze 25.02.13 - 11:09

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja aber wenn du mal dein zeige finger anwinkelst und dann "drückst" dann
    > streckst du den finger und er geht eher nach vorne als nach hinten....


    wenn du drückst, dann macht dein Finger eine Bewegung, als würdest du die Hand ballen, allerdings nur für die unteren Reihen...also gehüpft wie gesprungen (oder: nach vorn wie nach hinten ;) )

  8. gelenkschonender auf jedenfall

    Autor: EvilSheep 27.02.13 - 21:25

    Tastenbewegung zum Nutzer hin müsste deutlich schonender für die Fingergelenke sein, eventuell sogar schonender als eine normale Tastatur

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bonback GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg
  2. sepp.med gmbh, Forchheim
  3. Axians IKVS GmbH, Münster
  4. sepp.med gmbh, Röttenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Oracle gegen Google: Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden
    Oracle gegen Google
    Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden

    Das höchste Gericht der USA wird im Streit Oracle gegen Google um die Verwendung von Java-APIs verhandeln. Der Supreme Court befasst sich nur noch mit einem bestimmten Aspekt der Klage gegen den Android-Hersteller.

  2. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  3. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.


  1. 21:45

  2. 17:34

  3. 17:10

  4. 15:58

  5. 15:31

  6. 15:05

  7. 14:46

  8. 13:11