1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Call of Duty 2 mit…
  6. Thema

Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

    Autor: LaPuta 15.11.05 - 09:44

    Weder in der DOOM, noch in der Quake-Serie geht es um den Weltkrieg 2, um Lager. Es geht nicht einmal um den Kampf gegen Menschen. Da wird keine Pseudorealität aufgebaut; es handelt sich um Welten der Science Fiction und Fantasy.
    Ich habe hier in den Golemforen oft gegen diese angeblichen Kriegssimulationen gewettert -diese Militärgames und auch deutlich gesagt, daß ich sie für pietätlose Massenleichenschändung halte. Und vorallem die infame "Americas Army"-Rattenfängerei ist zum Erbrechen. Aber wenn dann solche Beiträge kommen, wie der deine, wo es, -egal, ob die blanke Unwissenheit oder das geschmackloseste Trolltum Ursache ist- zu solch einer dämlichen Amalgamierung völlig unterschiedlicher Gamewelten führt, dann vergeht mir die Lust.


    Anonymous schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Merkwürdig dass immer wieder Spiele mit total
    > negativen Inhalten so groß herauskommen: Quake,
    > Doom, CoD etc. Man muss sich das mal vorstellen:
    > Da werden die Massaker des WK2 in einem
    > Computerspiel glorifiziert! Zigtausende von
    > Mannstunden werden in etwas investiert, wovor die
    > meisten Betroffenen des echten WK2 sich angewidert
    > abwendeten. Was die Opfer der KZ wohl dazu sagen
    > würden?
    >
    > Da wird es für solche Maßnahmen wie www.heise.de
    > höchste Zeit! Das kann man sich ja nicht mit
    > ansehen! Man macht sich ja selber schuldig, wenn
    > man sowas stillschweigend toleriert.
    >
    > Wo gibt es positive Spiele mit ähnlich guter
    > Atmosphäre?
    >


  2. Re: Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

    Autor: Supergrobi 15.11.05 - 10:04

    realistica schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wo ist der Zusammenhang zwischen
    > "Pressefreiheit"(die wir aus gutem Grund in DEU
    > haben) und "irgendwo Hakenkreuze an die Wand
    > sprühen"(was in DEU aus verfassungsrechtlichen
    > Gründen untersagt ist). Ich glaube du bringst hier
    > 2 wichtige Dinge durcheinander...

    Seh ich genauso. Ausserdem dürfen Medien Hakenkreuze zeigen, sofern die Abbildungen oder Darstellungen Sinn ergeben wie z.B. in einer Dokumentation. In Filmen gibt es ebenfalls Hakenkreuze und müssen nicht retuschiert werden (z.B.: Indiana Jones Trilogie, Der Untergang, Sophie Scholl, u.s.w.)

  3. Re: Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

    Autor: laPuta 15.11.05 - 10:30

    War ernst gemeint. Dein Posting war eine treffende und lustige Entgegnung.

    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na ich hoffe, das du es auf die lockere Art
    > verstanden hast *g
    >


  4. Re: Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

    Autor: Lala 15.11.05 - 10:51

    Anonymous schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Merkwürdig dass immer wieder Spiele mit total
    > negativen Inhalten so groß herauskommen: Quake,
    > Doom, CoD etc. Man muss sich das mal vorstellen:
    > Da werden die Massaker des WK2 in einem
    > Computerspiel glorifiziert! Zigtausende von
    > Mannstunden werden in etwas investiert, wovor die
    > meisten Betroffenen des echten WK2 sich angewidert
    > abwendeten. Was die Opfer der KZ wohl dazu sagen
    > würden?
    >
    > Da wird es für solche Maßnahmen wie www.heise.de
    > höchste Zeit! Das kann man sich ja nicht mit
    > ansehen! Man macht sich ja selber schuldig, wenn
    > man sowas stillschweigend toleriert.
    >
    > Wo gibt es positive Spiele mit ähnlich guter
    > Atmosphäre?

    Die finden es offensichtlich gut, schließlich werden ja die Deutschen abgemetzelt. Oder gab es auch nur von einer jüdischen Organisation auf dieser Welt irgendwelche ablehnenden Äußerungen?


  5. Re: Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

    Autor: LaPuta 15.11.05 - 10:57

    Ach so. Die Stroggs und die Imps sind deutsche Staatsbürger? das liegt wohl am zu liberalen Asyl- und Einbürgerungsrecht.

    Ändre deinen Nick doch besser in "Lalla".

  6. Re: Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

    Autor: Lula 15.11.05 - 11:14

    LaPuta schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ach so. Die Stroggs und die Imps sind deutsche
    > Staatsbürger? das liegt wohl am zu liberalen Asyl-
    > und Einbürgerungsrecht.
    >
    > Ändre deinen Nick doch besser in "Lalla".

    Mal klartext: Das Spiel ist extrem gegen die Deutsche, wenn man Deutscher ist und sich mit der Geschichte des 2 Weltkrieges auskennt
    dann sollte man von dem Spiel die Finger lassen. Ich hab mir das Spiel gekauft und war teilweise begeistert(nur wegen der Spieloption und den Grafiken)und war teilweise geschockt in jeder Kampagne gehts
    gegen die Deutschen(Russland - Deutsche, Briten - Deutsche, Amis - Deutsche)das wir plötzlich in der Wüste waren und gegen die Briten
    gekämpft haben, sorry da fehlen mir einfach die Worte. Die ganzen Sprüche wie "besser du Deutscher als ich" ist schon fast makaber!
    Es wiederspricht sich total, man macht ein Spiel gegen die Deutsche
    und macht das ganze Spiel komplett in Deutsch! Da versteht manch andere die Welt nicht mehr.


    Wenn 2 Weltkrieg dann sollte man sich doch einnigermassen an die Geschichte halten und nicht eine Nation zum schuldigen machen!

    Das Spiel ist ja schliesslich auf 18Jahren gesetzt worden und ich glaub, dass sich jeder 18Jährige mit der Geschichte des 2 Weltkrieges
    auskennt!

    Fazit: Spiel hui, Geschichte Pfui


  7. Re: Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

    Autor: Atomlight 15.11.05 - 11:29

    Lula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LaPuta schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ach so. Die Stroggs und die Imps sind
    > deutsche
    > Staatsbürger? das liegt wohl am zu
    > liberalen Asyl-
    > und Einbürgerungsrecht.
    >
    > Ändre deinen Nick doch besser in "Lalla".
    >
    > Mal klartext: Das Spiel ist extrem gegen die
    > Deutsche, wenn man Deutscher ist und sich mit der
    > Geschichte des 2 Weltkrieges auskennt
    > dann sollte man von dem Spiel die Finger lassen.
    > Ich hab mir das Spiel gekauft und war teilweise
    > begeistert(nur wegen der Spieloption und den
    > Grafiken)und war teilweise geschockt in jeder
    > Kampagne gehts
    > gegen die Deutschen(Russland - Deutsche, Briten -
    > Deutsche, Amis - Deutsche)das wir plötzlich in der
    > Wüste waren und gegen die Briten
    > gekämpft haben, sorry da fehlen mir einfach die
    > Worte. Die ganzen Sprüche wie "besser du Deutscher
    > als ich" ist schon fast makaber!
    > Es wiederspricht sich total, man macht ein Spiel
    > gegen die Deutsche
    > und macht das ganze Spiel komplett in Deutsch! Da
    > versteht manch andere die Welt nicht mehr.
    >
    > Wenn 2 Weltkrieg dann sollte man sich doch
    > einnigermassen an die Geschichte halten und nicht
    > eine Nation zum schuldigen machen!
    >
    > Das Spiel ist ja schliesslich auf 18Jahren gesetzt
    > worden und ich glaub, dass sich jeder 18Jährige
    > mit der Geschichte des 2 Weltkrieges
    > auskennt!
    >
    > Fazit: Spiel hui, Geschichte Pfui
    >
    >
    Eine der wirklich guten Beiträge hier in dem Thread!

  8. Re: Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

    Autor: Partisanen-Enkel 15.11.05 - 11:59


    > Merkwürdig dass immer wieder Spiele mit total
    > negativen Inhalten so groß herauskommen:

    Mein Grossvater empfand das niedermurksen von Deutschen Besatzungstruppen eigentlich als immer sehr positiv :-) Und mir geht's genau so. Insofern sehe ich nicht was das mit dem Spiel zu tun hat, da es sich hier um einen *POSITIVEN* Inhalt handelt ;-)


    > Da werden die Massaker des WK2 in einem
    > Computerspiel glorifiziert!

    Massaker habt Ihr Deutschen fabriziert (also: die damalige Generation)! Die anderen zum Teil auch (v.a. Sowjets), zugegeben, aber nicht in dem Ausmass, und darum geht's hier doch gar nicht. Der Punkt ist dass es in diesem Spiel darum geht die Deutsche Wehrmacht, die Truppen Nazi-Deutschlands zu besiegen. Das hat nichts mit "Glorifizierung" von Massakern zu tun, Du "kluges Kerlchen". Was hier wenn schon glorifiziert wird, sind die Taten derjenigen die Mitgeholfen haben das Nazi-Regime und ihre vergewaltigende und brandschatzende Nazi-Soldateska nieder zu ringen. Ich kann daran nichts negatives sehen. Das Besiegen und Zerschlagen von Nazi-Deutschland war durch und durch ein positives Ereignis welches nicht genug glorifiziert werden kann, auf dass es niemals wieder ein derart mörderisches Regime in diesen Ausmassen geben möge.


    > meisten Betroffenen des echten WK2 sich angewidert
    > abwendeten.

    Hör doch auf mit Deiner Scheinheiligkeit! Die Deutschen haben sich erst angewidert abgewendet als alles bekannt wurde, als sich nicht mehr abstreiten liess wie verdammt verdorben und korrupt das eigene Wahnsinns-Regime war. "Aber wir haben doch nichts gewusst". Blödsinn. Und die anderen haben sich nicht "abgewendet", Du Spinner. Die meisten hatten diese Wahl nicht einmal. Mein Grossvater musste mit ansehen wie Deutsche SS-Truppen seine Familie niedermetzelten. Einen Scheissdreck hat der sich abgewendet, er musste zusehen.


    > Was die Opfer der KZ wohl dazu sagen würden?

    Dass das Niedermetzeln von Deutschen Wehrmachts-Truppen eine gute Sache ist und dass man das schon viel eher hätte tun sollen?


    > Da wird es für solche Maßnahmen wie www.heise.de
    > höchste Zeit!

    Eure Politiker tun mir ja echt leid, LOL.


    Partisanen-Enkel // Schweiz

  9. Re: Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

    Autor: Andreas Meisenhofer 15.11.05 - 12:04

    Partisanen-Enkel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jede Menge Murks...

    Junge, lass Dich mal therapieren. Bitte.

    Andreas // Schweiz

  10. Re: Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

    Autor: LaPuta 15.11.05 - 12:06

    Was die Gesamtzahl der Opfer angeht, haben die Russen die Nazis weit überholt. Selbst die Judenvernichtung gab es dann unter Stalin. Wenn man dann noch die jehrzehntelange Versklavung Osteuropas einrechnet...
    Dein Gelaber ist kaum besser besser, als das infame Gerotze ewiggestriger Drittreichsentimentalisten.

    Partisanen-Enkel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Merkwürdig dass immer wieder Spiele mit
    > total
    > negativen Inhalten so groß
    > herauskommen:
    >
    > Mein Grossvater empfand das niedermurksen von
    > Deutschen Besatzungstruppen eigentlich als immer
    > sehr positiv :-) Und mir geht's genau so.
    > Insofern sehe ich nicht was das mit dem Spiel zu
    > tun hat, da es sich hier um einen *POSITIVEN*
    > Inhalt handelt ;-)
    >
    > > Da werden die Massaker des WK2 in einem
    >
    > Computerspiel glorifiziert!
    >
    > Massaker habt Ihr Deutschen fabriziert (also: die
    > damalige Generation)! Die anderen zum Teil auch
    > (v.a. Sowjets), zugegeben, aber nicht in dem
    > Ausmass, und darum geht's hier doch gar nicht. Der
    > Punkt ist dass es in diesem Spiel darum geht die
    > Deutsche Wehrmacht, die Truppen Nazi-Deutschlands
    > zu besiegen. Das hat nichts mit "Glorifizierung"
    > von Massakern zu tun, Du "kluges Kerlchen". Was
    > hier wenn schon glorifiziert wird, sind die Taten
    > derjenigen die Mitgeholfen haben das Nazi-Regime
    > und ihre vergewaltigende und brandschatzende
    > Nazi-Soldateska nieder zu ringen. Ich kann daran
    > nichts negatives sehen. Das Besiegen und
    > Zerschlagen von Nazi-Deutschland war durch und
    > durch ein positives Ereignis welches nicht genug
    > glorifiziert werden kann, auf dass es niemals
    > wieder ein derart mörderisches Regime in diesen
    > Ausmassen geben möge.
    >
    > > meisten Betroffenen des echten WK2 sich
    > angewidert
    > abwendeten.
    >
    > Hör doch auf mit Deiner Scheinheiligkeit! Die
    > Deutschen haben sich erst angewidert abgewendet
    > als alles bekannt wurde, als sich nicht mehr
    > abstreiten liess wie verdammt verdorben und
    > korrupt das eigene Wahnsinns-Regime war. "Aber wir
    > haben doch nichts gewusst". Blödsinn. Und die
    > anderen haben sich nicht "abgewendet", Du Spinner.
    > Die meisten hatten diese Wahl nicht einmal. Mein
    > Grossvater musste mit ansehen wie Deutsche
    > SS-Truppen seine Familie niedermetzelten. Einen
    > Scheissdreck hat der sich abgewendet, er musste
    > zusehen.
    >
    > > Was die Opfer der KZ wohl dazu sagen würden?
    >
    > Dass das Niedermetzeln von Deutschen
    > Wehrmachts-Truppen eine gute Sache ist und dass
    > man das schon viel eher hätte tun sollen?
    >
    > > Da wird es für solche Maßnahmen wie
    > www.heise.de
    > höchste Zeit!
    >
    > Eure Politiker tun mir ja echt leid, LOL.
    >
    > Partisanen-Enkel // Schweiz


  11. Re: Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

    Autor: Partisanen-Enkel 15.11.05 - 12:08

    Lula schrieb:

    > Mal klartext: Das Spiel ist extrem gegen die
    > Deutsche,

    Na logo :-) Ihr wart im 2. Weltkrieg schliesslich "die Bösen".


    > wenn man Deutscher ist und sich mit der
    > Geschichte des 2 Weltkrieges auskennt
    > dann sollte man von dem Spiel die Finger lassen.

    Hä? Wieso das? Diese Logik verstehe ich nicht.


    > das wir plötzlich in der
    > Wüste waren und gegen die Briten
    > gekämpft haben, sorry da fehlen mir einfach die
    > Worte.

    Und wieso? Noch nie vom Afrika-Feldzug unter General Erwin Rommel gehört oder was? Schlacht von Tobruk? Schlacht von El Alemein? Der Spitzname Rommels war ja "der Wüstenfuchs", und er war der Oberkommandierende des Deutschen Afrika-Korps. Ziel der ganzen Sache war es Erdöl-Quellen für das Deutsche Reich zu sichern. Die Briten hatten logischerweise etwas dagegen, ausserdem waren viele Länder in Nordafrika damals entweder Britische oder Französische Kolonien, also somit Alliertes Territorium. Und jetzt nochmals: Was verstehst Du hier nicht und wie und wo und wieso fehlen Dir die Worte?? Du findest es befremdlich dass der Shooter plötzlich in der Wüste spielt? Hallo? Sagtest Du nicht eben Du kennst Dich aus?!


    > Es wiederspricht sich total, man macht ein Spiel
    > gegen die Deutsche und macht das ganze Spiel komplett in Deutsch! Da
    > versteht manch andere die Welt nicht mehr.

    Damit auch Pappnasen die kein Englisch können mitspielen können ;-)


    > Wenn 2 Weltkrieg dann sollte man sich doch
    > einnigermassen an die Geschichte halten und nicht
    > eine Nation zum schuldigen machen!

    Ahem, hallooo?! Ihr Deutschen seid aber nunmal die Schuldigen was den 2. Weltkrieg anbelangt!!!! LOL !!!!


    > Das Spiel ist ja schliesslich auf 18Jahren gesetzt
    > worden und ich glaub, dass sich jeder 18Jährige
    > mit der Geschichte des 2 Weltkrieges
    > auskennt!

    Du offensichtlich nicht!


    Partisanen-Enkel ... Schweiz

  12. Re: Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

    Autor: Partisanen-Enkel 15.11.05 - 12:10

    Andreas Meisenhofer schrieb:

    > > jede Menge Murks...
    >
    > Junge, lass Dich mal therapieren. Bitte.
    >


    Dubbu ... das Komplimänt gibe ig gärn zrügg. Wenn schon einer ne Therapie braucht, dann der Thread-Eröffner da oben.

    Gruäss.


  13. Re: Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

    Autor: LaPuta 15.11.05 - 12:12

    Du bist doch genauso kaputt wie der. Leute wie dein angeblicher Großvater hätten dir Daddelkiddi vermutlich den Gnadenschuß gegeben.

    Partisanen-Enkel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andreas Meisenhofer schrieb:
    >
    > > > jede Menge Murks...
    >
    > Junge,
    > lass Dich mal therapieren. Bitte.
    >
    > Dubbu ... das Komplimänt gibe ig gärn zrügg. Wenn
    > schon einer ne Therapie braucht, dann der
    > Thread-Eröffner da oben.
    >
    > Gruäss.
    >
    >


  14. Re: Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

    Autor: Partisanen-Enkel 15.11.05 - 12:17

    LaPuta schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was die Gesamtzahl der Opfer angeht, haben die
    > Russen die Nazis weit überholt.

    OK, wenn Du die Opfer Stalins mitrechnest, einverstanden. Der hat ja so an die 30+ Millionen seiner eigenen Landsleute VOR dem 2. Weltkrieg umgebracht. Aber darum geht's ja hier nicht. In "COD2" werden sicher keine Massaker "glorifiziert" wie der Oberposter das behauptet.


    > Selbst die Judenvernichtung gab es dann unter Stalin.

    Ich habe nicht gesagt dass Stalin besser sei. Und dass Stalin grössenwahnsinnig war, bestreitet ja keiner. Wie kommst Du auf ihn???


    > Wenn man dann noch die jehrzehntelange Versklavung
    > Osteuropas einrechnet...

    Das war aber NACH dem 2. Weltkrieg, und der "Kalte Krieg" ist wieder ein anderes Thema für sich.


    > Dein Gelaber ist kaum besser besser, als das infame Gerotze ewiggestriger
    > Drittreichsentimentalisten.

    Ach hör doch auf. Wenn ich den Eindruck erweckt habe dass ich Euch Deutsche wegen des 2. Weltkrieges alle zusammen in einen Topf werfe, dann entschuldige ich mich dafür. Das ist natürlich Quark. Aber was mich aufregt ist so ein neunmal kluges Bürschchen wie der Thread-Eröffner welcher sich in selbstmitledige Scheinheiligkeit ergiesst und dann noch meint, er wisse was Opfer des 2. Weltkriegs wirklich denken und was sie von solch einem Spiel halten würden. So einer bringt mich auf die Palme. Quod erat demonstrandum.

    Gruss + Peace!


    P.-E.

  15. Re: Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

    Autor: Partisanen-Enkel 15.11.05 - 12:27

    LaPuta schrieb:

    > Du bist doch genauso kaputt wie der.

    Ja genau. So wie alle hier die kein richtiges Leben haben und auf solchen Sites rumhängen? Darfst Dich ruhig zu uns ins Boot setzen :-)


    > Leute wie dein angeblicher Großvater

    Nix "angeblich". Schloss sich 1942 den Partisanen unter Josip Broz "Tito" an, nachdem Deutsche Truppen sein Dorf niedergemetzelt hatten. Er war damals 15.


    > hätten dir Daddelkiddi vermutlich den Gnadenschuß gegeben.

    Ja, und Deiner vererbte Dir sein SS-Abzeichen oder wie? Oh Mann. Lass es doch, auf Dich habe ich gar nicht "geschossen", also hör auf mit Deinen "ad hominem" Attacken.


    P.-E.

  16. Re: Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

    Autor: LaPuta 15.11.05 - 12:27

    Was der Threadstarter gemacht hat -KZ-Opfer für ein Trollposting mißbrauchen... das ist das Allerallerletzte. Ich finde es aber genauso ekelhaft, etwas, das so viel Leid gebracht hat und bringt wie der Zweite Weltkrieg aus Geldgier zu einem Spielzeug zu verarbeiten.

    Partisanen-Enkel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LaPuta schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was die Gesamtzahl der Opfer angeht, haben
    > die
    > Russen die Nazis weit überholt.
    >
    > OK, wenn Du die Opfer Stalins mitrechnest,
    > einverstanden. Der hat ja so an die 30+ Millionen
    > seiner eigenen Landsleute VOR dem 2. Weltkrieg
    > umgebracht. Aber darum geht's ja hier nicht. In
    > "COD2" werden sicher keine Massaker "glorifiziert"
    > wie der Oberposter das behauptet.
    >
    > > Selbst die Judenvernichtung gab es dann unter
    > Stalin.
    >
    > Ich habe nicht gesagt dass Stalin besser sei. Und
    > dass Stalin grössenwahnsinnig war, bestreitet ja
    > keiner. Wie kommst Du auf ihn???
    >
    > > Wenn man dann noch die jehrzehntelange
    > Versklavung
    > Osteuropas einrechnet...
    >
    > Das war aber NACH dem 2. Weltkrieg, und der "Kalte
    > Krieg" ist wieder ein anderes Thema für sich.
    >
    > > Dein Gelaber ist kaum besser besser, als das
    > infame Gerotze ewiggestriger
    >
    > Drittreichsentimentalisten.
    >
    > Ach hör doch auf. Wenn ich den Eindruck erweckt
    > habe dass ich Euch Deutsche wegen des 2.
    > Weltkrieges alle zusammen in einen Topf werfe,
    > dann entschuldige ich mich dafür. Das ist
    > natürlich Quark. Aber was mich aufregt ist so ein
    > neunmal kluges Bürschchen wie der Thread-Eröffner
    > welcher sich in selbstmitledige Scheinheiligkeit
    > ergiesst und dann noch meint, er wisse was Opfer
    > des 2. Weltkriegs wirklich denken und was sie von
    > solch einem Spiel halten würden. So einer bringt
    > mich auf die Palme. Quod erat demonstrandum.
    >
    > Gruss + Peace!
    >
    > P.-E.


  17. Re: Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

    Autor: Partisanen-Enkel 15.11.05 - 12:36

    LaPuta schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was der Threadstarter gemacht hat -KZ-Opfer für
    > ein Trollposting mißbrauchen... das ist das
    > Allerallerletzte.

    Bingo!


    > Ich finde es aber genauso ekelhaft, etwas, das so viel Leid
    > gebracht hat und bringt wie der Zweite Weltkrieg aus Geldgier zu
    > einem Spielzeug zu verarbeiten.

    Tja. Entertainment. Da ist es schwer immer den "guten Geschmack" zu treffen. Aber dann müsstest Du ebenso gegen Filme wettern (z.B. "Thin Red Line", "Saving Private Ryan", oder Vietnam-Filme wie "Apocalypse Now", usw.) oder gar gegen TV-Serien wie "CSI". Wo willst Du die Grenze ziehen? Für mich persönlich wäre der "gute Geschmack" (das ist ja je nach Kulturkreis, Generation, Zeitalter und religiöser Überzeugung sehr sehr relativ) bei Shootern überschritten wenn dieser tatsächlich im Spiel das liquidieren von Unbewaffneten zuliesse. Kennst Du den Shooter "Rise of the Triad"? ca. so 1990 herum. Dieser war der letzte Müll und wirklich "unterste Schublade", z.B. war es dort möglich sich ergebende und auf Knien um ihr Leben bettelnde Gegner niederzumeucheln. Also, *DAS* war definitiv daneben. Aber soweit ich weiss gibt es das bei COD2 nicht.


    P.-E.

  18. Re: Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

    Autor: Alirion 15.11.05 - 13:16

    Anonymous schrieb:

    > Wer wen massakriert, spielt überhaupt keine Rolle.
    > Mord ist Mord und Krieg ist Massenmord.

    Schon ganz gut das Du solche Spiele nicht spielst. Da Du Spiele mit realem Mord gleichsetzt scheinst Du Spiel und Realität nicht ganz auseinander halten zu können.

  19. Re: Was wohl die KZ-Opfer dazu sagen würden?

    Autor: Alirion 15.11.05 - 13:18

    Anonymous schrieb:
    > > Was hat KZ mit WW2 - Spielen zu tun?
    >
    > Hast da wohl gerade den Geschichtsunterricht
    > geschwänzt, was ?

    An dem Du offensichtlich nie teilgenommen hast.

    Hint: KZs gab es schon vor dem Krieg


  20. Partisanenenkel, soll das was besonderes sein?

    Autor: Harald leder 15.11.05 - 13:23

    Also ich weiss nicht wer mich mehr ankozt, der selbsternannte partisanenenkel oder Anonymus. Doch ich weiss es. Anonymus ist einfach nur naiv.

    Schönen Tag noch du Enkel eines bedauernswerten, traumatisierten Kindes.


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Moers Frischeprodukte GmbH & Co. KG, Moers
  2. Phone Research Field GmbH, Hamburg
  3. ITEOS, verschiedene Standorte
  4. Rote Liste Service GmbH, Frankfurt/Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

  1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
    Startup
    Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

    Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

  2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
    Bundesnetzagentur
    Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

    Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

  3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


  1. 18:37

  2. 17:31

  3. 16:54

  4. 16:32

  5. 16:17

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 15:00