1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Koalitionsvertrag: "Killerspiele…

Super...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Super...

    Autor: erwin 14.11.05 - 16:05

    ... und was soll das jetzt bringen ?

  2. Re: Super...

    Autor: c1c2 14.11.05 - 16:06

    erwin schrieb:

    > ... und was soll das jetzt bringen ?

    Wählerstimmen. Das nennt man Populismus.

  3. Re: Super...

    Autor: Taz 14.11.05 - 16:06

    erwin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... und was soll das jetzt bringen ?


    Wählerstimmen? ;)

  4. Re: Super...

    Autor: . 14.11.05 - 16:48

    Du weisst nicht, was Jugendschutz bringt?

  5. Re: Super...

    Autor: Jack Carver 14.11.05 - 17:09

    . schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du weisst nicht, was Jugendschutz bringt?


    In dem Fall isses nicht mehr nützlich, es bewegt sich schon seit einiger Zeit in die andere Richtung. DOT


  6. Re: Super...

    Autor: lullimann 14.11.05 - 17:09

    . schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du weisst nicht, was Jugendschutz bringt?

    Ha ha ha,

    wenns denen um Jugendschutz ginge sollten sie zuerst mal die Kippenautomaten abhängen :-)

    Glaubste doch selbst nicht oder?

    lulli

  7. Re: Super...

    Autor: hihihoho 14.11.05 - 17:32

    das bringt das gleiche wie die ein euro jobs nämlich garnichts :p

    erwin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... und was soll das jetzt bringen ?


  8. OMG...

    Autor: T3RM1N4T0R 14.11.05 - 17:45

    Ich werde diese Spiele weiterhin spielen und selbst wenn ich jedes einzelne importieren oder downloaden muss... Kurbel ich halt die US oder Östereichische Wirtschaft an...
    Dem Argument mit den Kippenautomaten kann ich nur zustimmen.
    Was bringen Spiele ab 18 wen viele sowieso nicht viel länger leben werden...

  9. Re: Super... falsche Frage

    Autor: erwin 14.11.05 - 18:40

    muss heissen

    Was sollen wir dann spielen???

  10. Re: Super... falsche Frage

    Autor: erwin original 15.11.05 - 08:11

    erwin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > muss heissen
    >
    > Was sollen wir dann spielen???


    Solitär und Minesweeper

  11. nein, erklär doch mal

    Autor: R0FL 15.11.05 - 08:36

    . schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du weisst nicht, was Jugendschutz bringt?


  12. Re: Super... falsche Frage

    Autor: Lord_Pinhead 15.11.05 - 10:46

    erwin original schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > erwin schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > muss heissen
    > > Was sollen wir dann
    > spielen???
    >
    > Solitär und Minesweeper

    Wer macht mit, ich bau ein Spiel wo man Politiker jagen und auf besonders grausame Art und Weise töten muss, nähmlich mit entzug von Wählerstimmen und Geld. Am ende muss man Diktato.... äh Bundeskanzler werden und das selbe mit anderen Ländern machen *rofl*

    Btw.: Wir spielen bald "Spargelernten leicht gemacht". Angelich sind wir deutschen ja zu dumm Spargel zu ernten oder anzupflanzen, dazu brauchen wir ja Polen. Wenn also Computerspiele so eine lehrreiche Wirkung auf die Kinder hat, dann sollten wir Berufe in Computerspiele umwandeln, dann wären wir wieder ganz oben auf.

    so long

  13. Re: Super...

    Autor: FSM 15.11.05 - 13:50

    . schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du weisst nicht, was Jugendschutz bringt?


    In diesem Fall geht es aber nicht (nur) um Jugendschutz.
    Wenn solche Spiele verboten werden, dürfen die auch Personen über 18 nicht mehr spielen.


    MfG FSM

  14. Re: Super... falsche Frage

    Autor: Aktion Sorgenkind Superlos 15.11.05 - 14:00

    China tritt damit ja bestens in die Vorbildserscheinung, mit ihrem MMORPG (inkl. kommunistische Werte) soll bereits ähnliches als Spiel erscheinen.

    Passanten über die Strasse helfen, frechen Jugendlichen das Herumspucken verbieten und Wollsockenstopfen! Einfach toll!

  15. Re: OMG...

    Autor: Sepp Franzusky 15.11.05 - 14:05

    Da stellt man sich die Frage ob es überhaupt Sinn macht noch Irgendetwas zu verbieten. Deutschland wird immer mehr zum Seniorenland da die Jugend gerade wegen der Politik ins Ausland gehen. Nun die altershöheren Gruppen werden vermutlich ohnehin kein grosses Interesse an Killerspielen haben.

    Doesn't matter!

  16. Re: Super... falsche Frage

    Autor: Slayah 15.11.05 - 14:29

    Minesweeper???

    Hat doch auch was mit militär und töten zu tun...


    ;-)

  17. Re: Super... falsche Frage

    Autor: boulder 15.01.07 - 19:11

    Spielen ? Garnix mehr. Werdet endlich erwachsen. SPielen ist was für Kinder !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. andagon GmbH, Köln
  3. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  4. Swagelok München B.E.S.T. Fluidsysteme GmbH München, Garching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 22,99€
  2. 3,74€
  3. 12,49€
  4. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

  2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


  1. 15:33

  2. 14:24

  3. 13:37

  4. 13:12

  5. 12:40

  6. 19:41

  7. 17:39

  8. 16:32