Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Koalitionsvertrag: "Killerspiele…

die lernen es nie

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. die lernen es nie

    Autor: LLhotK 14.11.05 - 16:23

    es gibt doch einen altersbegrenzungen für filme, spiele und alkohol. anstatt mal bei der wurzel des missbrauchs was zu ändern, nämlich die falsche/fehlerhafte erziehung bzw. die läden die sowas an "kinder" verkaufen, werden wieder neue gesetze erlassen oder sinnlose steuern eingeführt.

  2. Re: die lernen es nie

    Autor: liox 14.11.05 - 16:33

    LLhotK schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > es gibt doch einen altersbegrenzungen für filme,
    > spiele und alkohol. anstatt mal bei der wurzel des
    > missbrauchs was zu ändern, nämlich die
    > falsche/fehlerhafte erziehung bzw. die läden die
    > sowas an "kinder" verkaufen, werden wieder neue
    > gesetze erlassen oder sinnlose steuern eingeführt.


    yep, die lernen das auch nicht ... saufen ist gesellschaftlich angerkannt ... das bringt mehr jugendliche um die ecke als computerspiele ... saufen wird nicht verboten ... und warum? weils geld bringt !!!!

  3. Re: die lernen es nie

    Autor: werni 14.11.05 - 16:40

    > yep, die lernen das auch nicht ... saufen ist
    > gesellschaftlich angerkannt ... das bringt mehr
    > jugendliche um die ecke als computerspiele ...
    > saufen wird nicht verboten ... und warum? weils
    > geld bringt !!!!

    Deine Logik passt nicht. Wer säuft schadet sich selbst, doch wer eine Gewaltbereitschaft stärkt schadet dann anderen!

  4. Re: die lernen es nie

    Autor: Nobbi 14.11.05 - 16:48

    werni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > yep, die lernen das auch nicht ... saufen
    > ist
    > gesellschaftlich angerkannt ... das
    > bringt mehr
    > jugendliche um die ecke als
    > computerspiele ...
    > saufen wird nicht verboten
    > ... und warum? weils
    > geld bringt !!!!
    >
    > Deine Logik passt nicht. Wer säuft schadet sich
    > selbst, doch wer eine Gewaltbereitschaft stärkt
    > schadet dann anderen!
    >
    >
    Ein Trugschluss. Du hast auch nicht wirklich weit gedacht. Wieviele verkehrstote gehen jedes Jahr auf die Rechnung von alkoholisierten Verkehrsteilnehmern und wieviele Tote gehen auf die Rechnung von "Killerspiel" Spielern? Bitte nocheinmal nachdenken....

    Gruß
    Nobbi

  5. Re: die lernen es nie

    Autor: Weave 14.11.05 - 16:52

    werni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > yep, die lernen das auch nicht ... saufen
    > ist
    > gesellschaftlich angerkannt ... das
    > bringt mehr
    > jugendliche um die ecke als
    > computerspiele ...
    > saufen wird nicht verboten
    > ... und warum? weils
    > geld bringt !!!!
    >
    > Deine Logik passt nicht. Wer säuft schadet sich
    > selbst, doch wer eine Gewaltbereitschaft stärkt
    > schadet dann anderen!
    >
    >

    <Sarkasmus> Ist doch egal! Sollen die eine Steuer auf Videospiele erheben, dann ist's wieder ok! </Sarkasmus>
    Menschen und besonders Jugendliche, die übermäßig viel Alkohol zu sich nehmen schädigen im übrigen nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Mitmenschen. Wir kommen schließlich alle für die direkt oder indirekt durch Alkoholkonsum entstandenen Krankenhausaufenthalte und Kuren auf. Außerdem wird die Gewaltbereitschaft oft durch Alkohol eher erhöht, als durch Videospiele.

    Gruß,

    Weave

  6. Re: die lernen es nie

    Autor: werni 14.11.05 - 17:00

    > Ein Trugschluss. Du hast auch nicht wirklich weit
    > gedacht. Wieviele verkehrstote gehen jedes Jahr
    > auf die Rechnung von alkoholisierten
    > Verkehrsteilnehmern und wieviele Tote gehen auf
    > die Rechnung von "Killerspiel" Spielern? Bitte
    > nocheinmal nachdenken....

    Deshalb wurde auch der Führerschein auf Probe eingeführt und die Promillegrenze herabgesetzt (ist übrigens schon länger her). Schließlich sind es vor allem Jugendliche die die Unfälle mit Alkohol verursachen. Auch bei Alkopops ist man tätig geworden.

    Das Problem sind Menschen die hirnlos durch die Gegend ballern, anstatt es (ihr Hirn) sinnvoll zu nutzen. Aber vielen macht genau das Spass - daran kann man erkennen wie weit es schon gekommen ist...

  7. TRUGSCHLUSS!

    Autor: FIAE 14.11.05 - 17:06

    Oh man... Wieso kommt eigentlich kein Mensch auf die Idee, dass solche Hirn-Heiner, die in Schulen rumballern, nicht so sind, weil sie die Spiele spielen, sondern sie die Spiele spielen, weil sie so sind?!

    Das Problem sind nicht die Spiele, sondern die Eltern! Die kümmern sich nicht mehr um die Kinde, weil die Frau entweder Karriere machen will, oder weils ihnen einfach egal ist. "Ist doch schei** egal, was mit meinen Kindern passiert!" - aber hauptsache fett absahnen und nen großen 7er/S-Klasse/A8 vor der Tür stehn haben.

    Wer bringt den Kindern schon mal bei, was "Moral" ist, was es heißt "Anstand" zu haben oder gar "Respekt". Das sind doch alles Fremdwörter für den gemeinen (jungen) Pöpel!


    Nobbi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > werni schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > yep, die lernen das auch nicht ...
    > saufen
    > ist
    > gesellschaftlich angerkannt
    > ... das
    > bringt mehr
    > jugendliche um die
    > ecke als
    > computerspiele ...
    > saufen wird
    > nicht verboten
    > ... und warum? weils
    > geld
    > bringt !!!!
    >
    > Deine Logik passt nicht.
    > Wer säuft schadet sich
    > selbst, doch wer eine
    > Gewaltbereitschaft stärkt
    > schadet dann
    > anderen!
    >
    > Ein Trugschluss. Du hast auch nicht wirklich weit
    > gedacht. Wieviele verkehrstote gehen jedes Jahr
    > auf die Rechnung von alkoholisierten
    > Verkehrsteilnehmern und wieviele Tote gehen auf
    > die Rechnung von "Killerspiel" Spielern? Bitte
    > nocheinmal nachdenken....
    >
    > Gruß
    > Nobbi
    >


  8. Re: die lernen es nie

    Autor: Andy 14.11.05 - 17:06

    werni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ein Trugschluss. Du hast auch nicht wirklich
    > weit
    > gedacht. Wieviele verkehrstote gehen
    > jedes Jahr
    > auf die Rechnung von
    > alkoholisierten
    > Verkehrsteilnehmern und
    > wieviele Tote gehen auf
    > die Rechnung von
    > "Killerspiel" Spielern? Bitte
    > nocheinmal
    > nachdenken....
    >
    > Deshalb wurde auch der Führerschein auf Probe
    > eingeführt und die Promillegrenze herabgesetzt
    > (ist übrigens schon länger her). Schließlich sind
    > es vor allem Jugendliche die die Unfälle mit
    > Alkohol verursachen. Auch bei Alkopops ist man
    > tätig geworden.
    >
    > Das Problem sind Menschen die hirnlos durch die
    > Gegend ballern, anstatt es (ihr Hirn) sinnvoll zu
    > nutzen. Aber vielen macht genau das Spass - daran
    > kann man erkennen wie weit es schon gekommen
    > ist...

    Von wievielen Vorfällen hast du in den letzten Jahren schon gehört, bei dem Jugendliche "hirnlos durch die Gegend geballert" haben? Pixelmännchen am PC mal ausgenommen! Da sterben dutzend soviele türkische Frauen wegen einem sog. "Ehrenmord", um mal ein aktuelles Beispiel zu nennen, als durch jugendliche Amokläufer wg. Gewaltspielen!

  9. Re: die lernen es nie

    Autor: Zim 14.11.05 - 17:07

    werni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ein Trugschluss. Du hast auch nicht wirklich
    > weit
    > gedacht. Wieviele verkehrstote gehen
    > jedes Jahr
    > auf die Rechnung von
    > alkoholisierten
    > Verkehrsteilnehmern und
    > wieviele Tote gehen auf
    > die Rechnung von
    > "Killerspiel" Spielern? Bitte
    > nocheinmal
    > nachdenken....
    >
    > Deshalb wurde auch der Führerschein auf Probe
    > eingeführt und die Promillegrenze herabgesetzt
    > (ist übrigens schon länger her). Schließlich sind
    > es vor allem Jugendliche die die Unfälle mit
    > Alkohol verursachen. Auch bei Alkopops ist man
    > tätig geworden.
    >
    > Das Problem sind Menschen die hirnlos durch die
    > Gegend ballern, anstatt es (ihr Hirn) sinnvoll zu
    > nutzen. Aber vielen macht genau das Spass - daran
    > kann man erkennen wie weit es schon gekommen
    > ist...


    Und was stört dich jetzt genau an der Tatsache das Jugendliche virtuell morden?

    Zim

  10. Re: die lernen es nie

    Autor: Nobbi 14.11.05 - 17:08

    werni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ein Trugschluss. Du hast auch nicht wirklich
    > weit
    > gedacht. Wieviele verkehrstote gehen
    > jedes Jahr
    > auf die Rechnung von
    > alkoholisierten
    > Verkehrsteilnehmern und
    > wieviele Tote gehen auf
    > die Rechnung von
    > "Killerspiel" Spielern? Bitte
    > nocheinmal
    > nachdenken....
    >
    > Deshalb wurde auch der Führerschein auf Probe
    > eingeführt und die Promillegrenze herabgesetzt
    > (ist übrigens schon länger her). Schließlich sind
    > es vor allem Jugendliche die die Unfälle mit
    > Alkohol verursachen. Auch bei Alkopops ist man
    > tätig geworden.
    >
    > Das Problem sind Menschen die hirnlos durch die
    > Gegend ballern, anstatt es (ihr Hirn) sinnvoll zu
    > nutzen. Aber vielen macht genau das Spass - daran
    > kann man erkennen wie weit es schon gekommen
    > ist...

    Das Verbot von Alkopops ist unsinnig und hat nichts gebracht. Was jetzt genau den Rückgang der Verkehrstoten verursacht hat, ist schwer zu sagen. Allein das Herabsetzten der Promillegrenze und die Probezeit können es nicht gewesen sein.

    Und das "rumballern" machen die Menschen schon seit Jahren. Siehe die Jagd. Das hat nichts mit hirnlosigkeit zu tun, sondern mit Zeitvertreib und einem gewissen sportlichen Gedanken. Man kann nicht alles, was man nicht nachvollziehen kann, als hirnlos bezeichnen.

  11. Re: die lernen es nie

    Autor: Frog 14.11.05 - 17:11

    Deshlab ist Alkohol am Steuer ja auch verboten

    Nobbi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > werni schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > yep, die lernen das auch nicht ...
    > saufen
    > ist
    > gesellschaftlich angerkannt
    > ... das
    > bringt mehr
    > jugendliche um die
    > ecke als
    > computerspiele ...
    > saufen wird
    > nicht verboten
    > ... und warum? weils
    > geld
    > bringt !!!!
    > > Deine Logik passt nicht.
    > Wer säuft schadet sich
    > selbst, doch wer eine
    > Gewaltbereitschaft stärkt
    > schadet dann
    > anderen!
    > >
    > Ein Trugschluss. Du hast auch nicht wirklich weit
    > gedacht. Wieviele verkehrstote gehen jedes Jahr
    > auf die Rechnung von alkoholisierten
    > Verkehrsteilnehmern und wieviele Tote gehen auf
    > die Rechnung von "Killerspiel" Spielern? Bitte
    > nocheinmal nachdenken....
    >
    > Gruß
    > Nobbi
    >


  12. Re: die lernen es nie

    Autor: Thor 14.11.05 - 17:12

    werni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Das Problem sind Menschen die hirnlos durch die
    > Gegend ballern, anstatt es (ihr Hirn) sinnvoll zu
    > nutzen. Aber vielen macht genau das Spass - daran
    > kann man erkennen wie weit es schon gekommen
    > ist...

    Ich bin 39 und nutze mein Hirn 8-10 std am Tag sinnvoll, darf ich bitte, bitte nach Feierabend ein bisschen sinnlos durch die Gegend ballern, ja.
    Und Du willst mir doch nicht erzählen, dass ich als fast 40 jähriger, der seit über 10 jahren "Killerspiele" spielt, morgen den Robert Steinhäuser mache.
    Die meisten anderen Hobbies sind ebenso sinnlos.
    Was machst Du denn zur Entspannung nach Feierabend?

    Für die Jugend sind MMOGs erheblich gefährlicher als "Killerspiele"
    Aber auch das ist IMHO Sache der Eltern, dass sich das in vernünftigen Bahnen bewegt.

  13. Re: die lernen es nie

    Autor: brego 14.11.05 - 18:00

    Und Menschen zu verletzen ist ebenfalls nicht erlaubt.
    Trotzdem werden Waffen (vorallem Messer), Alkohol und auch Computerspiele trotzdem noch verkauft. Warum also plötzlich Computerspiele verbieten, noch dazu wo diese "Killerspiele" für Jugendliche sowieso nicht zugänglich sein sollten. Der Sinn des Jugendschutzes ist es die Jugend zu schützen nicht Menschen über 18 vorzuschreiben was sie zu spielen haben.

    Frog schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deshlab ist Alkohol am Steuer ja auch verboten
    >
    > Nobbi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > werni schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > > yep, die lernen das
    > auch nicht ...
    > saufen
    > ist
    >
    > gesellschaftlich angerkannt
    > ... das
    >
    > bringt mehr
    > jugendliche um die
    > ecke
    > als
    > computerspiele ...
    > saufen wird
    >
    > nicht verboten
    > ... und warum? weils
    >
    > geld
    > bringt !!!!
    > > Deine Logik passt
    > nicht.
    > Wer säuft schadet sich
    > selbst,
    > doch wer eine
    > Gewaltbereitschaft stärkt
    >
    > schadet dann
    > anderen!
    > >
    > Ein
    > Trugschluss. Du hast auch nicht wirklich weit
    >
    > gedacht. Wieviele verkehrstote gehen jedes
    > Jahr
    > auf die Rechnung von
    > alkoholisierten
    > Verkehrsteilnehmern und
    > wieviele Tote gehen auf
    > die Rechnung von
    > "Killerspiel" Spielern? Bitte
    > nocheinmal
    > nachdenken....
    >
    > Gruß
    > Nobbi
    >
    >


  14. Re: die lernen es nie

    Autor: pixel2 14.11.05 - 18:18

    > Deshalb wurde auch der Führerschein auf Probe
    > eingeführt und die Promillegrenze herabgesetzt
    > (ist übrigens schon länger her). Schließlich sind
    > es vor allem Jugendliche die die Unfälle mit
    > Alkohol verursachen. Auch bei Alkopops ist man
    > tätig geworden.

    a) es geht aus keiner statistik hervor, dass alkoholisierte jugendliche mehr unfälle verursachen, als alkoholisierte erwachsene. das stimmt einfach nicht.

    b) die verlängerung der probezeit hat nichts mit dem alkoholkonsum zu tun, sondern mit der allgemeinen fahrerfahrung.

    c) die erhöhte steuer auf alkopops hat auch nichts mit fahren zu tun. es ging einfach nur darum, dass jugendliche zu viel alkohol trinken, der als alkopops besser schmeckt.

    > Das Problem sind Menschen die hirnlos durch die
    > Gegend ballern, anstatt es (ihr Hirn) sinnvoll zu
    > nutzen. Aber vielen macht genau das Spass - daran
    > kann man erkennen wie weit es schon gekommen
    > ist...

    was meinst du mit "rumballern"? computerspiele oder amok laufen?

    computerspiele spielen ist nicht unbedingt eine sinnlose und dumme tätigkeit. im gegenteil. viele spiele verlangen reaktions-, denk- und räumliches vorstellungsvermögen. besser als vom tv berieseln lassen ist das allemal.

    und zum amoklaufen: wer läuft denn amok? das war dieser eine typ in erfurt, der psychisch labil war. das hat mit den medien wenig zu tun. der wäre auch so oder zu amok gelaufen.

  15. Re: die lernen es nie

    Autor: RaveMaster 14.11.05 - 18:21

    Ihr habt alle auf die eine oder andere Weise Recht. Werde mich daher in die Richtung nicht mehr äußern.

    Bezüglich der Beschaffung solcher Spiele.... wurde von den lieben Politikern auch mal daran gedacht, dass es da so etwas wie das Internet gibt, über das man ohne Schwierigkeiten an die ausländischen Titel der Spiele kommt. Wer es auf das Blut und die effektvollen Gewaltszenen anlegt, kauft sich heute schon nicht die deutschen Versionen, da dort alles raus geschnitten ist.

  16. Re: die lernen es nie

    Autor: star 14.11.05 - 21:58

    den rückgang bei verkehrstoten haben wir vor allem den autos zu verdanken. warum sollte ein auto das 1975 800kg gewogen hat heute 1500kg wiegen?

    ein paar kg komfort und der rest sicherheit!!! das hat sehr viele leben gerettet. fahr mit einem vw golf I mal 190 auf der autobahn und spüre diesen adrenalinschub ;) tu das gleiche mit dem aktuellen golf V und spüre ein gähnen von normalität. ein neueres auto fühlt sich bei ca. 200 so ruhig an wie die alten modelle bei 90...

    in einem muss ich ein paar beiträgen hier recht geben. es hängt sehr stark von den eltern ab was aus einem kind wird. gene hin gene her wenn dem kind jedes pc-spiel erlaubt wird wird der liebe kleine auch den ganzen tag davor sitzen und sonst nix andres mehr machen... man hat der generation golf (müsste doch die aktuelle eltern generation sein) vieles beigebracht nur leider nicht eltern zu sein.

  17. Re: die lernen es nie

    Autor: tja 18.11.05 - 14:13

    Tja, wir haben doch sonst keine Probleme...so z.b mit Kinderschändern, Arbeitslosigkeit, usw... dann muss man die dumme Bevölkerung halt mir anderen Sachen, wie z.B den gefährlichen Computerspielen ablenken. ^^

    Sorry, aber in meinen Augen sind die Leute die Spiele als real ansehen, genau so dumm, wie manche Amis, die ihre Tiere in die Waschmaschine stecken, nur weil nicht draufsteht, dass man es nicht darf.

    Mein Vorschlag: Ein Hinweis auf jeder Packung! Wie bei den Kippen!

    "Achtung, dieses Computerspiel könnte sie dazu veranlässigen, durchzudrehen und Amok zu laufen. Bei Risiken und Nebenwirkungen wenden sie sich bitte an den Hersteller."


    ROOOOOOOOFFFFFFLLLLLLLLLL LOOOOOLLLLLLLL

    BBBBBBBBOOOOOOOOOOOOOOOOOOmmmmmmmmmm HEADSHOT!


  18. Re: die lernen es nie

    Autor: OMG 20.11.05 - 12:15

    tja schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja, wir haben doch sonst keine Probleme...so z.b
    > mit Kinderschändern, Arbeitslosigkeit, usw... dann
    > muss man die dumme Bevölkerung halt mir anderen
    > Sachen, wie z.B den gefährlichen Computerspielen
    > ablenken. ^^
    >
    > Sorry, aber in meinen Augen sind die Leute die
    > Spiele als real ansehen, genau so dumm, wie manche
    > Amis, die ihre Tiere in die Waschmaschine stecken,
    > nur weil nicht draufsteht, dass man es nicht
    > darf.
    >
    > Mein Vorschlag: Ein Hinweis auf jeder Packung! Wie
    > bei den Kippen!
    >
    > "Achtung, dieses Computerspiel könnte sie dazu
    > veranlässigen, durchzudrehen und Amok zu laufen.
    > Bei Risiken und Nebenwirkungen wenden sie sich
    > bitte an den Hersteller."
    >
    > ROOOOOOOOFFFFFFLLLLLLLLLL LOOOOOLLLLLLLL
    >
    > BBBBBBBBOOOOOOOOOOOOOOOOOOmmmmmmmmmm HEADSHOT!
    >


    Richtig...


    worauf ich persönlich seit langem warte ist nicht ein verbot von Killerspielen, sonden, von sagen wir mal, paramilitätischen Mordclubs ind denen unsre jugend schon im zarten alter von 12 mit dem schusswaffengebrauch vertraut gemacht wird, man lernt dort: anlegen, zielen, treffen, wird vertraut gemacht mit den eigenschaften diverser waffen und lernt mitunter auch auf bewegliche ziele zu schiessen. das vorhandensien solcher einrichtungen hat meines erachtens erst die hohe "effektivität" (evtl unangebracht, aber treffend)des counterstrike spielenden amokläufers von erfurt möglich gemacht, der seine treffsicherheit und die sicherheit im umgang mit der waffe sicher nicht beim betätigen der linken maustaste erworben hatte. Richtig, es geht um den schützenverein! Er liefert waffen und können für den jungen amokläufer und ohne seine mitgliedschaft in einem solchen hätte der arme ERfurter wohl nur mit mäusen um sich werfen können....

    darum fordere ich, wenn killerspiele verbeiten, dann auch killervereine! ein bisschen konsequenz, bitte

    mfg
    >
    >


  19. "die Killerspiele der Politiker"

    Autor: CJL 20.11.05 - 20:17

    Es ist wieder mal soweit, es geht um das Thema Gewalt in Computerspielen!
    Man kann sich nur wundern und fragen, hat denn der DEUTSCHE STAAT keine anderen Probleme!?!
    Die einen die nicht Computerspielen und es auch nicht Interessiert sagen sofort ja die müssen verboten werden. Das Thema Erfurt wird wieder grossgeschrieben. Es war und es ist sehr schlimm was da passiert ist. Dast ist völlig klar. Nur, da wird nachgeforscht und man hat festgestellt er spielte ein "Gewaltspiel" namens Counterstrike. Ja es stimmt, es werden Menschen erschossen. So nun kommt für mich die wichtigste Frage überhaupt:
    Wie kam denn der Junge überhaupt zu der Waffe? Ohne dieser hätte es auch nicht passieren können. Die Frage immer nach dem "hätte man das schon vorher verboten, wäre das nie passiert.

    Wenn ich, hätte ich oder warum...., dann wär ich heut schon Millionär!

    Es ist immer das selbe, dann wird sofort ein Spiel für schuldig erkärt, weil man da "das Zielen und erschiessen von Menschen" lernt.
    Also ich bitte darum, so einen ("Entschuldigung für diesen Ausdruck")
    Scheißdreck hört man öfters.

    Es sind zwei ganz verschiedene Sachen
    1. wenn man gut beim Computerspielen ist...- ist man in Wirklichkeit bestimmt kein perfekter Schütze!!!
    2. Das Spiel hat ihm die Waffe nicht durch den Bildschirm gegeben.
    3. Wo hat er diese Waffe her?

    Man darf in Deutschland mit 16 Jahren die Jägerprüfung machen, aber Schiessen nur mit einer Person über 18. Man könnte auch sagen, ein Jugendlicher Sohn von einem Freund von mir geht mit auf die Jagd und lernt so das Schiessen. ABER MEINE DAMEN UND HERREN IN WIRKLICHKEIT!!!!
    Und der Zugang zu den Waffen ist auch nicht schwer, weil er vielleicht sogar weiss, wo der Schlüssel für den Safe von seinem Vater ist.
    Wer weiss vielleicht dreht der Jugendliche durch und ballert in der Gegend rum oder noch schlimmer. Es gibt immer viele Möglichkeiten.
    Oder er geht mit zur Schiessbude...., und und und.. lauter Beispiele was alles möglich ist.

    Wenn in Erfurt nachweissbar gewesen wäre, dass er aufgrund von irgendeinem Märchen von Gebrüder Grimm durchgedreht wäre, hätten sie dass Verboten. Zwar nicht mit Schiessen aber anders. Es gibt unzählige Faktoren heutzutage.

    Und dass der Junge wohl auch noch andere Probleme mit sich selbst hatte und und und....

    Ich spiele auch ab und zu solche Spiele, aber ich besorg mir deswegen doch keine Knarre und erschiess Menschen.

    Warum wird ein Mord gemacht. Diese Menschen haben psychische Probleme und kommen mit ihrem eigenen Leben nicht klar. Warum gibt es Krieg, Vergewaltigung usw.

    Ein Verbot bei solchen Spielen bringt garnichts.

    1. Das Spiel wird nur noch Interessanter für die Jugendlichen.
    2. Gewalt gibt es überall auf der Welt ob mit oder ohne Spielen.
    3. Man müsste alles wirklich alles, was Irgenwie mit Gewalt zu tun hat, verbieten. Das wären unzählige Sachen im Fernseh usw.
    4. Und dann wird es immer noch Gewalt geben! Das ist FAKT!!

    Ich finde es wirklich i.O. mit den Altersfreigaben usw., eine gewisse Regelung gehört her. Aber nicht sowas!

    MfG















    Ein Verbot bei solchen Spielen bringt garnichts.

    1. Das Spiel wird nur noch Interessanter für die Jugendlichen.
    2.

  20. Re: die lernen es nie

    Autor: DA 21.11.05 - 17:51

    werni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > yep, die lernen das auch nicht ... saufen
    > ist
    > gesellschaftlich angerkannt ... das
    > bringt mehr
    > jugendliche um die ecke als
    > computerspiele ...
    > saufen wird nicht verboten
    > ... und warum? weils
    > geld bringt !!!!
    >
    > Deine Logik passt nicht. Wer säuft schadet sich
    > selbst, doch wer eine Gewaltbereitschaft stärkt
    > schadet dann anderen!
    >
    >
    Tjo nur dumm das es zwar Studien gibt die belegen das diese Spiele Gewaltbereitschaft abbauen, jedoch keine die deine These stützt.

    Desweiteren wundert es mich das zwar Ego Shooter verboten werden aber spiele wie Civilisation erlaubt sind. Also ein Spiel in dem ich z.B. Sklavenhändler und Nuklearwaffen entwickele um einen Vorteil anderen Civilisationen gegenüber zu haben während ich dann eine Gedankenkontrollpyramide baue um meinem Volk Zufriedenheit zu verschaffen. Ich bitte hier Ungenauigkeiten in meiner Aussage zu entschuldigen bin halt doch mehr ein Killerspiel-Spieler.

    Hey wer weiss vielleicht hat der Erfurter ja auch als Kind Räuber und Gendarm gespielt - da konnte dann ja nur sowas bei rauskommen.

    Desweiteren wurde schon erwähnt das ein Verbot solcher Spiele nichts bringt da sie im Ausland und somit auch im Internet weiterhin verfügbar sein werden - wir kriminalisieren dann diese meist jugendlichen Spieler nur was zu einer weiteren moralischen Abstumpfung führt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVENTI Health SE, Mannheim (Home-Office möglich)
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  3. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57