1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Koalitionsvertrag: "Killerspiele…

Mord in Mecklenburg-Vorpommern

  1. Beitrag
  1. Thema

Mord in Mecklenburg-Vorpommern

Autor: bonker 18.01.07 - 17:41

Unmittelbar vor der Bluttat von Tessin mit zwei Toten haben die beiden 17-Jährigen das Gewaltvideo "Final Fantasy" angeschaut. Das sagte die 15-jährige Eyleen, die nach der grausigen Tat von den beiden eine Stunde lang als Geisel gefangen gehalten worden war, am Mittwochabend in der Fernsehsendung "Stern TV" bei RTL.

Aber auch nach dem Interview ist das Motiv der Täter nach Einschätzung eines Kriminologen weiter unklar. "Das Schauen von Gewaltfilmen reicht als Erklärungsursache für ein solches Verbrechen nicht aus", sagte der Greifswalder Kriminologe, Frieder Dünkel. Das Interview habe den Eindruck vermittelt, dass die Tat aus heiterem Himmel geschehen sei. "Dieser Fall bleibt weiterhin abstrus." Möglicherweise habe Imponiergehabe bei der Tat eine Rolle gespielt.

Das Interview bezeichnete Dünkel als eine "merkwürdige Inszenierung". "Offenbar hat das Mädchen unter Schock gestanden", sagte der Kriminologe. Sie habe teilnahmslos und unberührt gewirkt. Auch ihre Aussage, dass sie beim Anblick der Toten nichts empfunden habe, spreche für diese Annahme.

Nach Ansicht des Professors für Kriminologie an der Universität Greifswald sollten Gewaltspiele verboten werden, "weil sie unserer Kultur unwürdig sind". Aber zu glauben, dass man mit einem solchen Verbot Straftaten verhindern könne, sei falsch, betonte Dünkel. Vielmehr müsse ein Diskurs über die Erziehung in den Familien und über die Formen der Freizeitgestaltung von Jugendlichen geführt werden. Als wesentliche Auslöser für Jugendgewalt gelten generell Gruppendynamik sowie Enthemmung durch Alkohol oder Drogen. "Diese Tat passt nicht in das Schema", sagte er.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Mord in Mecklenburg-Vorpommern

bonker | 18.01.07 - 17:41

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg
  2. realworld one GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  3. Bonback GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg
  4. Quentic GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. ab 62,99€
  3. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

  1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

  3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


  1. 18:59

  2. 18:41

  3. 18:29

  4. 18:00

  5. 17:52

  6. 17:38

  7. 17:29

  8. 16:55