1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Counter-Strike: Condition Zero für…

ich werde es wohl nie verstehen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich werde es wohl nie verstehen ...

    Autor: Anonymer Nutzer 07.03.13 - 13:47

    ... wie man ein freies BS benutzen kann und dann STEAM draufpackt. Warum nimmt man dann nicht gleich Windows?

  2. Re: ich werde es wohl nie verstehen ...

    Autor: schumischumi 07.03.13 - 13:56

    O.o was hat das eine mit dem anderen zu tun? und linux per se muss noch kein "freies" betriebssystem sein. zumindest wenn mans genau nimmt (stichworte unfreie Software Paketquellen)

  3. Re: ich werde es wohl nie verstehen ...

    Autor: lube 07.03.13 - 14:00

    MrReset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wie man ein freies BS benutzen kann und dann STEAM draufpackt. Warum
    > nimmt man dann nicht gleich Windows?

    Ich wette du verwendest unfreie Firmeware-Blobs. Das geht dann wieder?

    Besser du wechselt auf Hurd, dass ist das einzig ware, vom Erfinder der Freiheit höchstpersönlich.

  4. Re: ich werde es wohl nie verstehen ...

    Autor: broiler1985 07.03.13 - 14:01

    ... musst du auch nicht.

    Nicht jeder benutzt Linux wegen dem Open-Source-Freiheits-Gedanken oder anderen Gründen bzw. den gleichen Gründen wie du.

    Ich jedenfalls freu mich über die Linux-Unterstützung von Valve und dass damit auch der Öffentlichkeit bekannt wird dass die Linux-Frickelzeit vorbei ist (bzw. dem Ende zugeht).

  5. Re: ich werde es wohl nie verstehen ...

    Autor: Allahu Snackbar 07.03.13 - 14:46

    Freitag ist doch erst morgen...

  6. Re: ich werde es wohl nie verstehen ...

    Autor: madMatt 07.03.13 - 15:25

    broiler1985 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... musst du auch nicht.
    >
    > Nicht jeder benutzt Linux wegen dem Open-Source-Freiheits-Gedanken oder
    > anderen Gründen bzw. den gleichen Gründen wie du.
    >
    > Ich jedenfalls freu mich über die Linux-Unterstützung von Valve und dass
    > damit auch der Öffentlichkeit bekannt wird dass die Linux-Frickelzeit
    > vorbei ist (bzw. dem Ende zugeht).

    Mir geht es da ganz genau so. Wenn mehr Titel von Linux unterstützt werden würden, wäre bei mir auf keinem Rechner mehr Windows drauf. Ich begrüße diese Entwicklung, da Windows und Max OS ja zunehmend zu geschlossenen Systemen werden, mit eigenen AppStores usw. und ich auch weiterhin einen vernünftigen Desktop-Rechner haben will, bei dem ich die Macht darüber habe, was ich installieren möchte und von welcher Quelle.

  7. Re: ich werde es wohl nie verstehen ...

    Autor: wmayer 07.03.13 - 16:20

    Früher wurde immer nach einer Art Paketverwaltung geschrien. Wenn Sie kommt und sich Store nennt und man da dann direkt auch noch Software kaufen kann ist das auch wieder falsch.

  8. Re: ich werde es wohl nie verstehen ...

    Autor: Astorek 07.03.13 - 17:02

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Früher wurde immer nach einer Art Paketverwaltung geschrien. Wenn Sie kommt
    > und sich Store nennt und man da dann direkt auch noch Software kaufen kann
    > ist das auch wieder falsch.

    Da gibts halt mehrere fundamentale Unterschiede zwischen einer Paketverwaltung und einem Store. Handy- und Tabletbesitzer ohne klassische Desktopoberfläche werden den Store sicher zu schätzen wissen, aber wie man Paketverwaltung und Desktop miteinander vereint, muss immernoch Linux als momentan besseres Beispiel herhalten... Weil Win8 sowas garnicht für Desktopanwendungen anbietet.

  9. Re: ich werde es wohl nie verstehen ...

    Autor: MrBrown 07.03.13 - 17:26

    Einfach köstlich, den OSS Fanatikern dabei zuzusehen, wie sie sich darüber echauffieren, daß das pöhse Steam nun vermutlich mehr zu Verbreitung von Linux beitragen wird, als all die Koteletts, die sie in den vergangenen Jahren anderen Leuten über die Vorteile von Linux an die Backe gelabert haben.

  10. Re: ich werde es wohl nie verstehen ...

    Autor: Spitfire777 09.03.13 - 11:47

    Mir doch egal. Lass die Leute, dies stört halt reden. Es gibt 1000000000000000nullundnullzig Programme für Linux, die weder frei noch offen sind und keiner beschwert sich. Und jetzt ausgerechnet bei Steam? Ist doch Schwachsinn und so etwas von Wurst!

    In 3 Jahren wird sich eh keiner mehr beschweren, weil die Sache mit Steam entweder gescheitert ist (was es aber schon zu diesem Zeitpunkt nicht zu sein scheint) oder weil die Sache Erfolg hatte.

    Warum sollte ich dann für Steam Windows installieren?

  11. Re: ich werde es wohl nie verstehen ...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 10.03.13 - 13:37

    MrReset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wie man ein freies BS benutzen kann und dann STEAM draufpackt. Warum
    > nimmt man dann nicht gleich Windows?
    Weil Valve für keine Windows-Lizenzen an Microsoft zahlen will.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Hays AG, Nordrhein-Westfalen
  3. BREMER AG, Hamburg, Leipzig, Paderborn
  4. Hays AG, Affalterbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Portable SSD T5 500 GB für 69,21€, Seagate Expansion Portable SSD 2 TB für 56...
  2. (u. a. Samsung 55 Zoll TV Crystal UHD für 515,67€, HP 17-Zoll-Notebook für 449,00€, Huawei...
  3. 77,01€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Chieftec PPS-750FC 750 W Netzteil für 80,99€, Sharkoon VG4-W Tower in verschiedenen...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Facebook, Twitter und Youtube: Propaganda, Hetze und Manipulation
Facebook, Twitter und Youtube
Propaganda, Hetze und Manipulation

Immer stärker wird im US-Wahlkampf mit Falschnachrichten, Social Bots und politischen Influencern auf Facebook, Twitter oder Youtube um Wähler gebuhlt.
Eine Analyse von Sabrina Keßler

  1. Rechtsextremismus Wie QAnon zum größten Verschwörungsmythos wurde

Geforce RTX 3090 ausverkauft: Einmal Frust für 1.500 Euro, bitte!
Geforce RTX 3090 ausverkauft
Einmal Frust für 1.500 Euro, bitte!

Erst Vorfreude, dann Ernüchterung und Wut: Der Kauf der Geforce-RTX-3090-Grafikkarte wird zu einer Reise ohne Ziel, dafür mit Emotionen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Ampere-Grafikkarten Kondensatoren sind der Grund für instabile Geforce RTX 3080

Amazon: Der Echo wird kugelig
Amazon
Der Echo wird kugelig

Zäsur bei Amazon: Alle neuen Echo-Lautsprecher haben ein komplett neues Design erhalten.

  1. Echo Auto im Test Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
  2. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto