1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Security: US-Regierung fordert…

Er spreche nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Er spreche nicht

    Autor: Endwickler 12.03.13 - 16:15

    "Er spreche nicht "vom alltäglichen Cyberverbrechen oder Hacking",".
    Achso, das darf dann natürlich weiterhin betrieben werden. Ist ja bestimmt auch ein Geschäftsmodell in den USA.

  2. Re: Er spreche nicht

    Autor: 4x 12.03.13 - 17:31

    Das nennt sich Diplomatie.

    Hätte die US Regierung gleich alles über China ausgekippt wäre die Reaktion wie bisher: "wir haben nix gemacht".

    So ist zumindest ein Kontakt entstanden auf den man nun weiter aufbauen kann.

  3. Re: Er spreche nicht

    Autor: Endwickler 13.03.13 - 07:12

    4x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das nennt sich Diplomatie.
    >
    > Hätte die US Regierung gleich alles über China ausgekippt wäre die Reaktion
    > wie bisher: "wir haben nix gemacht".
    >
    > So ist zumindest ein Kontakt entstanden auf den man nun weiter aufbauen
    > kann.

    Man kann es Diplomatie nennen oder einen Freispruch für die "normalen Hacker", da ja alle Menschen gleich sind, also auch so gleich wie die Chinesen. :-)

  4. Re: Er spreche nicht

    Autor: commander1975 13.03.13 - 14:23

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann es Diplomatie nennen oder einen Freispruch für die "normalen
    > Hacker", da ja alle Menschen gleich sind, also auch so gleich wie die
    > Chinesen. :-)

    Ich denke damit ist eben nicht "der Hacker" in seinem stillen Kämmerlein gemeint, sondern die von der Industrie/Regierung betriebene Cyberspionage.
    Also die, die im richtig grossen Stil erfolgt und wo erhebliche Finanzmittel hinterstehen.
    Was nicht heissen soll, das man die kleinen Hacker ignoriert, nur das man es sich nicht weiter von Regierungsseite der Chinesen gefallen lässt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Deloitte, Düsseldorf, Hannover, Köln, Leipzig, München
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. (-40%) 35,99€
  3. 14,99€
  4. (-72%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.

  2. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die siebte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.

  3. Tetris: Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker
    Tetris
    Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker

    Bislang hat Electronic Arts den Klassiker Tetris auf Smartphones vermarktet, nun stehen diese Funktionen vor dem Aus. Stattdessen wird eine neue Version des Kultspiels von einem anderen Unternehmen angeboten - immerhin mit einigermaßen fairem Geschäftsmodell.


  1. 17:52

  2. 17:30

  3. 17:15

  4. 17:00

  5. 16:50

  6. 16:18

  7. 15:00

  8. 14:03