1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geplante Obsoleszenz: Grünen…

Apple sollte ein Zero-Landfill-Commitment abgeben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple sollte ein Zero-Landfill-Commitment abgeben

    Autor: MarioWario 21.03.13 - 17:08

    und sich verpflichten alle produzierten Geräte zurückzunehmen.

    Ich glaube schon das niemand mehr an FSC der neunziger Jahre rankommt, aber etwas mehr umweltbewusst sein sollten auch die Zertifizierungsorganisationen haben: Alu-Gehäuse sind nicht umweltfreundlich (wie ich jüngst im Golem-Forum gelernt habe).

    Eine Funktionstrennung ist auch oft eine gute Idee (bei Phone-Akku's allerdings sehe ich die sichere Abkapselung im Gehäuse als einen Vorteil an). Die Trennung von Display und Zentraleinheit führt oft zu einer längeren Nutzung des Anzeigegerätes (Beispiel: Hab' gerade meinen 32bit iMac verschenkt, obwohl der TFT noch zum fernsehgucken ausreichte).

    BTW eine generelle Rücknahmepflicht und Pflicht zur Betreuung wäre heutzutage eigentlich zwingend - Beispiele: TV-Sets mit defekten Netzteilen (5 Jahre Zwangsgarantie - schnell bitte) - Kühlschränke und Waschmaschinen die nur zwei Jahre halten (ohne Worte).

  2. Re: Apple sollte ein Zero-Landfill-Commitment abgeben

    Autor: stoneburner 22.03.13 - 22:26

    apple nimmt alle ihre altgeräte gratis entgegen, geben sogar bei nicht ganz alten geräten eine kleine gutschrift beim kauf eines neuen

    http://www.apple.com/at/recycling/computer/includes/recycles-responsibly.html

  3. Re: Apple sollte ein Zero-Landfill-Commitment abgeben

    Autor: MarioWario 22.03.13 - 23:06

    Das sind nur dürre Sätze und es müsste schlicht mehr gemacht werden. Insbesondere eine öffentliche Dokumentation über Gifte der Produktion / Vergiftung von Arbeitern (wie auch bei Samsung) gehört auch auf Apple's Agenda. Die Verwendung von Aluminium sollte überdacht werden. Für mich kommt nach meinen Mac's (letztes Gerät aus 2011) vorraussichtlich kein Apple Gerät, allein schon aus Gründen der Ergonomie (Spiegel-Displays) und ethischen Gründen, mehr ins Haus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LDB Analytics Services GmbH, Berlin
  2. STADA Arzneimittel AG, Laichingen
  3. Habermaass GmbH, Bad Rodach bei Coburg
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Farming Simulator 19 für 17,99€, The Surge 2 für 39,99€, The Guild 2 Gold Edition für...
  2. 149,00€ (Bestpreis! zzgl. Versandkosten)
  3. 499,00€ (Bestpreis! zzgl. Versandkosten)
  4. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59