Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › miniPC2 - Winziger, leiser Büro-PC…

500 Mhz? Ist das nicht recht wenig

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 500 Mhz? Ist das nicht recht wenig

    Autor: S.Leist 16.11.05 - 14:25

    Also wenn ich mir so ansehe, was heutige Applikationen an Systemvoraussetzungen fordern, finde ich das recht mager. Das können auch die 512 MB RAM nicht wettmachen.

    Fragend in die Runde schauend..

    S.Leist

  2. Re: 500 Mhz? Ist das nicht recht wenig

    Autor: ln 16.11.05 - 14:29

    S.Leist schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also wenn ich mir so ansehe, was heutige
    > Applikationen an Systemvoraussetzungen fordern,
    > finde ich das recht mager. Das können auch die 512
    > MB RAM nicht wettmachen.
    >
    > Fragend in die Runde schauend..
    >
    > S.Leist


    Das Ding ist für den Büro-Einsatz gedacht. Also: bessere Schreibmaschine, Terminal-Emulation oder ähnliche Anwendungen. Dafür reicht die Leistung vollkommen ...

  3. Re: 500 Mhz? Ist das nicht recht wenig

    Autor: S.Leist 16.11.05 - 14:47

    ln schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Ding ist für den Büro-Einsatz gedacht. Also:
    > bessere Schreibmaschine, Terminal-Emulation oder
    > ähnliche Anwendungen. Dafür reicht die Leistung
    > vollkommen ...

    Schon klar, aber wenn ich mir so typische Bürorechner ansehe, das ist erstmal WinXP Pro drauf, das Office Paket, eine Schutzsoftware (die meistens eh schon die Power auffrist) und eben oft eine Datenbank SW, z.B. Cobra (Adress Plus) für die zentrale Korrespondenz und Kontaktverwaltung. Wenn ich nun die Systemanforderungen zusammen addiere... Nun ja. Aber Du hast natürlich Recht, für Terminal Emulation reichts. Mehr darfs aber dann auch nicht sein.

    Gruß
    S.Leist


  4. Re: 500 Mhz? Ist das nicht recht wenig

    Autor: ckj 16.11.05 - 14:59

    Ich finds auch zu wenig Leistung und außerdem kann ich mir für das Geld fast (ab einen mac mini oder so ein AOpen Teil (PC) kaufen. Ist schöner, schneller und mit aktueller Technik ausgestattet. Siehe auch:

    https://www.golem.de/0511/41423.html ~400,- bei ebay

    https://www.golem.de/0509/40703.html ??

    Grüße CKJ





    S.Leist schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ln schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Ding ist für den Büro-Einsatz gedacht.
    > Also:
    > bessere Schreibmaschine,
    > Terminal-Emulation oder
    > ähnliche Anwendungen.
    > Dafür reicht die Leistung
    > vollkommen ...
    >
    > Schon klar, aber wenn ich mir so typische
    > Bürorechner ansehe, das ist erstmal WinXP Pro
    > drauf, das Office Paket, eine Schutzsoftware (die
    > meistens eh schon die Power auffrist) und eben oft
    > eine Datenbank SW, z.B. Cobra (Adress Plus) für
    > die zentrale Korrespondenz und Kontaktverwaltung.
    > Wenn ich nun die Systemanforderungen zusammen
    > addiere... Nun ja. Aber Du hast natürlich Recht,
    > für Terminal Emulation reichts. Mehr darfs aber
    > dann auch nicht sein.
    >
    > Gruß
    > S.Leist
    >
    >


  5. Re: 500 Mhz? Ist das nicht recht wenig

    Autor: ln 16.11.05 - 15:05

    S.Leist schrieb:
    > Schon klar, aber wenn ich mir so typische
    > Bürorechner ansehe, das ist erstmal WinXP Pro
    > drauf, das Office Paket, eine Schutzsoftware (die
    > meistens eh schon die Power auffrist) und eben oft
    > eine Datenbank SW, z.B. Cobra (Adress Plus) für
    > die zentrale Korrespondenz und Kontaktverwaltung.
    > Wenn ich nun die Systemanforderungen zusammen
    > addiere... Nun ja. Aber Du hast natürlich Recht,
    > für Terminal Emulation reichts. Mehr darfs aber
    > dann auch nicht sein.
    >

    Ja, stimmt, in dieser Konfiguration kann´s natürlich eng werden. Die meisten Büro-PCs, die ich kenne, arbeiten noch mit W2k und vergleichsweise einfachen Applikationen. Datenbanken (z.B. Oracle) laufen meist auf dem Server/PDC. Dafür reichts. Ich hoffe auch, dass die kleinen Kisten bald mehr leisten (bei gleich bleibender Geräusch-Kulisse) und dann für weitere Bereiche geeignet sind.

  6. Re: 500 Mhz? Ist das nicht recht wenig

    Autor: ckj 16.11.05 - 15:09

    hab noch was gefunden als Alternative :-)

    http://www.cybernetman.com/default.cfm?DocId=602

    ckj

    ckj schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finds auch zu wenig Leistung und außerdem kann
    > ich mir für das Geld fast (ab einen mac mini oder
    > so ein AOpen Teil (PC) kaufen. Ist schöner,
    > schneller und mit aktueller Technik ausgestattet.
    > Siehe auch:
    >
    > www.golem.de ~400,- bei ebay
    >
    > www.golem.de ??
    >
    > Grüße CKJ
    >
    > S.Leist schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ln schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Das Ding ist für den
    > Büro-Einsatz gedacht.
    > Also:
    > bessere
    > Schreibmaschine,
    > Terminal-Emulation oder
    >
    > ähnliche Anwendungen.
    > Dafür reicht die
    > Leistung
    > vollkommen ...
    >
    > Schon
    > klar, aber wenn ich mir so typische
    >
    > Bürorechner ansehe, das ist erstmal WinXP Pro
    >
    > drauf, das Office Paket, eine Schutzsoftware
    > (die
    > meistens eh schon die Power auffrist)
    > und eben oft
    > eine Datenbank SW, z.B. Cobra
    > (Adress Plus) für
    > die zentrale Korrespondenz
    > und Kontaktverwaltung.
    > Wenn ich nun die
    > Systemanforderungen zusammen
    > addiere... Nun
    > ja. Aber Du hast natürlich Recht,
    > für
    > Terminal Emulation reichts. Mehr darfs aber
    >
    > dann auch nicht sein.
    >
    > Gruß
    >
    > S.Leist
    >
    >


  7. Re: 500 Mhz? Ist das nicht recht wenig

    Autor: kressevadder 16.11.05 - 15:17

    Witzig,

    Amiga & Co sind damals untergegangen, weil sie keine Turmhohen Gehäuse hatten und mit einer grafischen Oberfläche bedient wurden - nix für Profis.

    Ich liebe diese technischen Innovationen

  8. Re: 500 Mhz? Ist das nicht recht wenig

    Autor: ckj 16.11.05 - 15:26

    lol, klar aber wie du weisst kann man jetzt auch über audio chatten man überlegt sich noch einen geeigneten namen. evtl. entscheidet man sich für "telefon" :-)

    und durch die einführung von AJAX übernimmt der Webbrowser immer mehr Aufgaben. Das können wir dann "Client/Server" nennen.

    ckj

    kressevadder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Witzig,
    >
    > Amiga & Co sind damals untergegangen, weil sie
    > keine Turmhohen Gehäuse hatten und mit einer
    > grafischen Oberfläche bedient wurden - nix für
    > Profis.
    >
    > Ich liebe diese technischen Innovationen


  9. Re: 500 Mhz? Ist das nicht recht wenig

    Autor: jojojij 16.11.05 - 15:32

    S.Leist schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also wenn ich mir so ansehe, was heutige
    > Applikationen an Systemvoraussetzungen fordern,
    > finde ich das recht mager. Das können auch die 512
    > MB RAM nicht wettmachen.
    >
    > Fragend in die Runde schauend..
    >
    > S.Leist


    Also für Office und Internet müssen es schon mind. 3 GHZ sein, lol. Ich glaube, das die Leistung vollkommen ausreichend für Word oder OpenOffice ist... auch wenn man mal mehrere Fenster auf hat.

    und wenn man sich überlegt.. 200 stück von sowas in einem büro, anstatt von irgendwelchen celeron oder schlimmer P4 Kisten.. hujujuj... da freut sich die Stromrechnung.

  10. mmmhhh.... Re: 500 Mhz? Ist das nicht recht wenig

    Autor: SuXi 16.11.05 - 15:39

    S.Leist schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also wenn ich mir so ansehe, was heutige
    > Applikationen an Systemvoraussetzungen fordern,
    > finde ich das recht mager. Das können auch die 512
    > MB RAM nicht wettmachen.
    >
    > Fragend in die Runde schauend..
    >
    > S.Leist


    mmhhh...auch wenn ich in diesem Thread wohl mit meiner Meinung ziemlich allein dastehe, betrachte ich CPU-Leistung beim angedachten Einsatzgebiet jetzt nicht wirklich für DEN limitierenden Faktor. Ist wohl aber auch nur meine rein persönliche Sichtweise, denn bei meinem Arbeitsalltag, welcher aus Eclipse, lokaler OracleXE, Db-Frontend und dem üblichem Kram(Mailclient,Office,Browser usw.) besteht, dümpelt die CPU(alter Pentium M 1.5, da sieht man das imho ganz gut) den überwiegenden Teil eher gemächlich vor sich hin. Arbeitsspeicher dagegen ist eigentlich immer zu knapp ;-o

  11. Re: 500 Mhz? Ist das nicht recht wenig

    Autor: schaumgummi 16.11.05 - 16:06

    ckj schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finds auch zu wenig Leistung und außerdem kann
    > ich mir für das Geld fast (ab einen mac mini oder
    > so ein AOpen Teil (PC) kaufen. Ist schöner,
    > schneller und mit aktueller Technik ausgestattet.
    > Siehe auch:
    >
    > www.golem.de ~400,- bei ebay
    >
    > www.golem.de ??
    >
    > Grüße CKJ
    >


    Ich kann kein einziges AOpen Gerät bei ebay finden. Kannst Du mal einen Link schicken? Oder meintest Du lediglich die Apple-Kisten?

    Grüße
    Schaumgummi

  12. Re: 500 Mhz? Ist das nicht recht wenig

    Autor: ckj 16.11.05 - 16:22

    ich habe auch nur die Mac mini gefunden. Das mag daran liegen, dass es derzeit in D nur von http://www.cebop.de/ den mini Ersatz gibt. Die verkaufen ihn über

    http://www.cyberport.de/

    und

    http://www.comtech.de/

    Grüße CKJ

    PS: eigentlich dürfte so ein Teil auch nicht mehr als 400 kosten :-)

    schaumgummi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ckj schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finds auch zu wenig Leistung und außerdem
    > kann
    > ich mir für das Geld fast (ab einen mac
    > mini oder
    > so ein AOpen Teil (PC) kaufen. Ist
    > schöner,
    > schneller und mit aktueller Technik
    > ausgestattet.
    > Siehe auch:
    >
    > www.golem.de ~400,- bei ebay
    >
    > www.golem.de ??
    >
    > Grüße CKJ
    >
    > Ich kann kein einziges AOpen Gerät bei ebay
    > finden. Kannst Du mal einen Link schicken? Oder
    > meintest Du lediglich die Apple-Kisten?
    >
    > Grüße
    > Schaumgummi


  13. Re: 500 Mhz? Ist das nicht recht wenig

    Autor: S.Leist 16.11.05 - 16:52

    jojojij schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also für Office und Internet müssen es schon mind.
    > 3 GHZ sein, lol. Ich glaube, das die Leistung
    > vollkommen ausreichend für Word oder OpenOffice
    > ist... auch wenn man mal mehrere Fenster auf hat.

    Na ja, für flüssiges Arbeiten mit Office 2003 zum Beispiel wird empfohlen ein PIII mit mind. 500 Mhz.
    Dann kommen die Ressourcen von XP selbst dazu. Dann meist noch eine Schutzsoftware. Am Beispiel von Symantec Produkten, die fordern auch mind. 300 Mhz. So nun noch was für die Kontaktverwaltung, z.B. Adress Plus (Cobra) mind. 500 Mhz, empfohlen 1,5 GHZ. Von mir aus noch Skype dazu, macht nochmals mind. 400 Mhz.
    Also ich weiss wirklich nicht, wie da noch komfortables und zügiges Arbeiten möglich sein soll.
    >
    > und wenn man sich überlegt.. 200 stück von sowas
    > in einem büro, anstatt von irgendwelchen celeron
    > oder schlimmer P4 Kisten.. hujujuj... da freut
    > sich die Stromrechnung.

    Das auf jeden Fall!

    Gruß
    S.Leist



  14. Mal ´ne andere Frage...

    Autor: Sören 16.11.05 - 18:03

    ... wieviel Power hat eigentlich der Geode-Prozessor?
    Ich kenne Prozesoren, die mit 250 Mhz laufen und 10x so schnell sind, wie die 3Ghz-Dinger.

    Sören

  15. Re: 500 Mhz? Ist das nicht recht wenig

    Autor: ducati 16.11.05 - 19:49


    bei cyberport im laden raten die leute zumindest von den cebop-notebooks dringend ab. angeblich sollen ca. 50% der geräte reklamiert werden...


    ckj schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich habe auch nur die Mac mini gefunden. Das mag
    > daran liegen, dass es derzeit in D nur von
    > www.cebop.de den mini Ersatz gibt. Die verkaufen
    > ihn über
    >
    > www.cyberport.de
    >

  16. Re: 500 Mhz? Ist das nicht recht wenig

    Autor: GIU-M 17.11.05 - 07:46

    S.Leist schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jojojij schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also für Office und Internet müssen es schon
    > mind.
    > 3 GHZ sein, lol. Ich glaube, das die
    > Leistung
    > vollkommen ausreichend für Word oder
    > OpenOffice
    > ist... auch wenn man mal mehrere
    > Fenster auf hat.
    >
    > Na ja, für flüssiges Arbeiten mit Office 2003 zum
    > Beispiel wird empfohlen ein PIII mit mind. 500
    > Mhz.
    > Dann kommen die Ressourcen von XP selbst dazu.
    > Dann meist noch eine Schutzsoftware. Am Beispiel
    > von Symantec Produkten, die fordern auch mind. 300
    > Mhz. So nun noch was für die Kontaktverwaltung,
    > z.B. Adress Plus (Cobra) mind. 500 Mhz, empfohlen
    > 1,5 GHZ. Von mir aus noch Skype dazu, macht
    > nochmals mind. 400 Mhz.
    > Also ich weiss wirklich nicht, wie da noch
    > komfortables und zügiges Arbeiten möglich sein
    > soll.
    > > > und wenn man sich überlegt.. 200 stück
    > von sowas
    > in einem büro, anstatt von
    > irgendwelchen celeron
    > oder schlimmer P4
    > Kisten.. hujujuj... da freut
    > sich die
    > Stromrechnung.
    >
    > Das auf jeden Fall!
    >
    > Gruß
    > S.Leist
    >

    Du willst jetzt doch nicht ernsthaft, die geforderten Taktraten der Anwendungen addieren um auf die benötigte Syste,leistung zu kommen, oder etwa doch? O.o


  17. Re: mmmhhh.... Re: 500 Mhz? Ist das nicht recht wenig

    Autor: Jon Die 17.11.05 - 07:49

    SuXi schrieb:
    >
    > mmhhh...auch wenn ich in diesem Thread wohl mit
    > meiner Meinung ziemlich allein dastehe, betrachte
    > ich CPU-Leistung beim angedachten Einsatzgebiet
    > jetzt nicht wirklich für DEN limitierenden Faktor.
    > Ist wohl aber auch nur meine rein persönliche
    > Sichtweise, denn bei meinem Arbeitsalltag, welcher
    > aus Eclipse, lokaler OracleXE, Db-Frontend und dem
    > üblichem Kram(Mailclient,Office,Browser usw.)
    > besteht, dümpelt die CPU(alter Pentium M 1.5, da
    > sieht man das imho ganz gut) den überwiegenden
    > Teil eher gemächlich vor sich hin. Arbeitsspeicher
    > dagegen ist eigentlich immer zu knapp ;-o

    Nee, da stehst du nicht alleine da. Genau so sieht es doch aus.
    Ich hab viel mehr den Eindruck, dass die meisten die hier meinen 500 MHz wären viel zu wenig, nicht mal ansatzweise wissen, wie wenig CPU-Geschwindigkeit die allermeisten Programme tatsächlich brauchen, selbst WindowsXP ist was das angeht nicht soo übel wie so oft behauptet und ich bin wahrlich kein WindowsXP-Fan.

  18. Re: 500 Mhz? Ist das nicht recht wenig

    Autor: S.Leist 17.11.05 - 10:17

    GIU-M schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du willst jetzt doch nicht ernsthaft, die
    > geforderten Taktraten der Anwendungen addieren um
    > auf die benötigte Syste,leistung zu kommen, oder
    > etwa doch? O.o

    Ah geh, so meine ich das nicht. Es geht nur um die Gegenüberstellung dieverser Anwendungsprogramme und dem angepriesenen System.

    Gruß
    S.Leist

  19. Re: mmmhhh.... Re: 500 Mhz? Ist das nicht recht wenig

    Autor: elThomaso 18.11.05 - 20:08

    SuXi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > S.Leist schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wenn ich mir so ansehe, was heutige
    >
    > Applikationen an Systemvoraussetzungen
    > fordern,
    > finde ich das recht mager. Das
    > können auch die 512
    > MB RAM nicht
    > wettmachen.
    > > Fragend in die Runde
    > schauend..
    > > S.Leist
    >
    > mmhhh...auch wenn ich in diesem Thread wohl mit
    > meiner Meinung ziemlich allein dastehe, betrachte
    > ich CPU-Leistung beim angedachten Einsatzgebiet
    > jetzt nicht wirklich für DEN limitierenden Faktor.
    > Ist wohl aber auch nur meine rein persönliche
    > Sichtweise, denn bei meinem Arbeitsalltag, welcher
    > aus Eclipse, lokaler OracleXE, Db-Frontend und dem
    > üblichem Kram(Mailclient,Office,Browser usw.)
    > besteht, dümpelt die CPU(alter Pentium M 1.5, da
    > sieht man das imho ganz gut) den überwiegenden
    > Teil eher gemächlich vor sich hin. Arbeitsspeicher
    > dagegen ist eigentlich immer zu knapp ;-o


    oooch mit meinen 1024MB bin ich bislang immer prima hingekommen! hab mich sogar manchmal gefragt ob ich die letzten 512 auf ebay als "neu" verkaufen sollte... selten gebraucht... ;) nur letzte Woche beim Fotos-schnipseln wars doch was knapp...

  20. Re: Was ist Mhz? Und ist überhaupt für einen PC 266Mhz gut?

    Autor: Unbekannt 10.12.05 - 14:42

    Was ist Mhz?Und ist 266Mhz gut für einen PC ?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen
  3. Rail Power Systems GmbH, München
  4. Triaz GmbH, Freiburg, Berlin, Hamburg (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. 2,99€
  3. 2,99€
  4. 5,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
      Mobile-Games-Auslese
      Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

      Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
      Von Rainer Sigl

      1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
      2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
      3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

      1. Windows 10: Docker Desktop nutzt künftig WSL 2
        Windows 10
        Docker Desktop nutzt künftig WSL 2

        Das neue Windows Subsystem für Linux nutzt eine ähnliche Architektur, wie sie Docker bisher selbst gebaut hat - nur eben nativ. Das Docker-Team wechselt für den Windows-Support deshalb auf das WSL 2 und verspricht eine nahtlose Integration.

      2. Lidl Connect: Smartphone-Tarife erhalten mehr Datenvolumen - ohne LTE
        Lidl Connect
        Smartphone-Tarife erhalten mehr Datenvolumen - ohne LTE

        Der Lebensmittel-Discounter Lidl hat seine eigenen Smartphone-Tarife überarbeitet. In allen Optionen wird das enthaltene Datenvolumen erhöht. Lidl-Kunden nutzen das Vodafone-Netz, aber der LTE-Zugang ist weiterhin nicht dabei.

      3. Steam Play: Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um
        Steam Play
        Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

        Wenn ein Gamer von Windows auf Linux umsteigt, ist das aufwendig - nahm ich an. Die Distribution Manjaro macht jedoch immerhin die Installation leicht. Laufen Spiele auch und laufen sie so schnell wie unter Windows?


      1. 13:10

      2. 12:25

      3. 12:07

      4. 11:52

      5. 11:43

      6. 11:32

      7. 11:24

      8. 11:11