Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überwachung: Bundestag erlaubt…

der frosch im warmen wasser?

  1. Beitrag
  1. Thema

der frosch im warmen wasser?

Autor: martinboett 22.03.13 - 15:00

merkt natürlich nicht wenn es langsam wärmer wird, erst wenn es richtig heiß wird.


ganz ehrlich: ich hab so langsam echt keine lust mehr auf deutschland!
wofür das alles? kinder werden trotzdem entführt und iin keller gesperrt. unfälle passieren weiterhin und amokläufe sind nicht vorhersehbar.

na gut. vielleicht müssen wir irgendwann ja monatlichj alle daten zur kontrolle abgeben und ein psychologisches profil erstellen lassen um prüfen zu lassen wie hoch unser gewaltpotential ist und dann "vorsorglich" eingesperrt werden?!


ich weiß ich übertreibe, aber alles fing an mit den bösen bösen terroristen, dann der kameraüberwachungsboom, dann nacktscanner, dann vorratsdaten, jetzt providerdaten. WO soll das hinführen frage ich mich?

vorratsdaten ist schon der hammer. damit kann man schon locker ganze charakterprofile erstellen und genau sagen, wo man sich aufhält, mit wem man viel/wenig kontakt hat, was man kauft etc. (alles bewiesen . glaube auf zeit oder welt)


ich fühle mich nicht mehr so wohl in deutschland. klar merkt man das alles nicht solang alles glatt läuft. aber was, wenn man mal falsch beschuldigt wird, wegen irgendwelcher "daten" und man sich wirklich mal auf rechte berufen muss. hat man da dann noch eine chance oder wird dann alles auch so gedreht, dass es halt passt?



1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.13 15:00 durch martinboett.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

der frosch im warmen wasser?

martinboett | 22.03.13 - 15:00
 

Re: der frosch im warmen wasser?

Nebukadneza | 22.03.13 - 16:57

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen
  3. BWI GmbH, Hilden
  4. DRÄXLMAIER Group, Garching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)
  2. 1.149,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. Fyrtur und Kadrilj: Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel
    Fyrtur und Kadrilj
    Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel

    Ikeas smarte Rollos Fyrtur und Kadrilj sind zunächst nicht mit Apples Heimautomatisierunglösung Homekit kompatibel. Das teilte das Ikea-Supportteam mit.

  2. Death Stranding: "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"
    Death Stranding
    "Wer aufs Klo muss, geht bitte raus"

    Gamescom 2019 Stardesigner Hideo Kojima höchstpersönlich hat Death Stranding präsentiert - und dabei einen Eindruck vom Humor, aber auch von der Handlung des fast fertigen Actionspiels vermittelt.

  3. Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
    Disintegration angespielt
    Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

    Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.


  1. 08:46

  2. 08:35

  3. 08:01

  4. 07:52

  5. 07:41

  6. 07:19

  7. 18:01

  8. 17:40