Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Initiative: Bald keine…

Hallo User darf ich deine Daten ausspoinieren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hallo User darf ich deine Daten ausspoinieren?

    Autor: Sicaine_t 16.11.05 - 13:23

    HAhaha lustig... Spyware die nachfragt ob se sich installieren darf. Da wart ich jetzt nur noch auf die Spammail die voher nachguckt ob user xy überhaupt Spam entfangen will...

  2. Re: Hallo User darf ich deine Daten ausspoinieren?

    Autor: Anonymous 16.11.05 - 13:37


    > HAhaha lustig... Spyware die nachfragt ob se sich
    > installieren darf.
    So lustig ist das nicht. Die frage ist ja nicht "Soll ich zusätzlich Spyware installieren?", sondern: "Bist du einverstanden mit der Spyware, sonst kann das Programm leider nicht installiert werden." Wie bei KaaZaa o.ä. und die Leute haben es trotzdem Installiert.

    Ich finde die Idee gut. Denn ich will keine Spyware und bin auch bereit dann dafür auf Software/andere Annehmlichkeiten zu verzichten. Andererseits gibt es bestimmt viele Leute denen das egal ist und die drücken dann auf "ja". Siehe Paypal, dass machen auch viele...


  3. Re: Hallo User darf ich deine Daten ausspoinieren?

    Autor: n00b 16.11.05 - 17:46

    was ist denn gegen paypal einzuwenden?

  4. Re: Hallo User darf ich deine Daten ausspoinieren?

    Autor: pixel2 17.11.05 - 13:51

    > So lustig ist das nicht. Die frage ist ja nicht
    > "Soll ich zusätzlich Spyware installieren?",
    > sondern: "Bist du einverstanden mit der Spyware,
    > sonst kann das Programm leider nicht installiert
    > werden." Wie bei KaaZaa o.ä. und die Leute haben
    > es trotzdem Installiert.

    genau so sieht das aus. und deshalb ist das auch eine gute idee!

    wenn es software-downloads gibt, die ein zertifikat haben (dass natürlich kontrolliert werden muss!), dass mir sagt "keine spy-/adware enthalten", dann ist das für mich ein qualitätsnachweis. und wenn es dann ein zertifikat gibt, was mir sagt "spy-/adware enthalten" und mir auflistet, was diese macht und mir die möglichkeit bietet, sie nicht zu installieren, dann kann ich mich immer noch entscheiden ja oder nein. selbstverständlich ist werbung ein mittel der finanzierung. ich bekomme kostenlose software und sehe dafür werbung. finde ich mehr als fair. aber ich möchte das bitte entscheiden!

    selbstverständlich wäre dieses zertifikat erstrebenswert für softwareentwickler. und je mehr da mitmachen, desto größer ist auch der druck auf andere anbieter. und wenn es nun software gibt, die dieses zertifikat nicht hat, dann wäre das für mich download-entscheidend.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. B&R Industrial Automation GmbH, Essen
  4. Bosch Gruppe, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,95€
  2. 13,49€
  3. 14,99€
  4. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    1. Neue API-Lücke: Google+ macht noch schneller zu
      Neue API-Lücke
      Google+ macht noch schneller zu

      Googles Mutterkonzern Alphabet macht das soziale Netzwerk Google+ aufgrund eines neu entdeckten Fehlers in der API noch schneller zu als ursprünglich geplant. Nun soll schon im April 2019 Schluss sein.

    2. Überschallauto: Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft
      Überschallauto
      Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft

      Es sollte schneller fahren als jedes Auto zuvor und sogar schneller sein als der Schall. Es war aber langsamer als die Pleite: Das britische Bloodhound Project ist insolvent.

    3. Capcom: Der Hexer jagt in Monster Hunter World
      Capcom
      Der Hexer jagt in Monster Hunter World

      Gegen Ende 2019 erscheint eine große Erweiterung namens Iceborne für Monster Hunter World, ein paar Monate davor tritt der Hexenmeister an. Die Hauptfigur aus The Witcher 3 soll mit seiner typischen Mischung aus Schwertkampf und Magie auf die Jagd gehen.


    1. 21:00

    2. 18:28

    3. 18:01

    4. 17:41

    5. 16:43

    6. 15:45

    7. 15:30

    8. 15:15