Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Blue: Startbildschirm…

Ich persönlich will das nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich persönlich will das nicht

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.03.13 - 11:37

    Ich persönlich hab keine Lust auf diese ganze Sychronisierung. Verschiedene Rechner erfüllen für mich verschiedene Aufgaben. Dementsprechend will ich sie auch unterschiedlich eingerichtet haben. Was nutzt mir ne Duplette von Rechner A? Dann kann ich auch Rechner A benutzen.

  2. Re: Ich persönlich will das nicht

    Autor: Senf 28.03.13 - 11:53

    Ich hab einen Rechner im Office und einen Zuhause, beide sind zum Arbeiten da. Finde die Google Chrome Synchronisierung schon genial, wenn sich das aufs OS erweitert, wäre ich nicht böse :)

    Mach Dir keine Sorgen, es wird bestimmt nicht zur Pflicht. Neuerungen müssen nicht immer für alle gleich sinnvoll sein.

    Gruß,
    Senf

  3. Re: Ich persönlich will das nicht

    Autor: XeniosZeus 28.03.13 - 11:58

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich hab keine Lust auf diese ganze Sychronisierung. Verschiedene
    > Rechner erfüllen für mich verschiedene Aufgaben. Dementsprechend will ich
    > sie auch unterschiedlich eingerichtet haben. Was nutzt mir ne Duplette von
    > Rechner A? Dann kann ich auch Rechner A benutzen.

    Kein Problem, kann man ja auch bereits in Windows 8 komplett abstellen oder nur einzelne Einstellungen synchronisieren lassen.
    Verschiedene Geräte habe auch verschiedenen Anforderungen. Deshalb wäre es schwachsinnig, alles zwangsweise zu synchronisieren.
    Noch kann man in Windows alles irgendwo einstellen... ;-)

  4. Re: Ich persönlich will das nicht

    Autor: as (Golem.de) 28.03.13 - 12:06

    Hallo,

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich hab keine Lust auf diese ganze Sychronisierung. Verschiedene
    > Rechner erfüllen für mich verschiedene Aufgaben. Dementsprechend will ich
    > sie auch unterschiedlich eingerichtet haben. Was nutzt mir ne Duplette von
    > Rechner A? Dann kann ich auch Rechner A benutzen.

    kommt drauf an, wie viele Geräte man in seinem Fundus hat. ;) Selbst bei Testgeräten wäre das echt praktisch nicht ständig alles neu einzurichten. Aber klar. Das sind persönliche Bedürfnisse.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Openbook: @marble

    Mich gibt's auch als Social-Media-Version. ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang


    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  5. Re: Ich persönlich will das nicht

    Autor: Puppenspieler 28.03.13 - 12:06

    Ich denke du kannst davon ausgehen, das Microsoft dich mit der Waffe in der Hand dazu zwingen wird die Synchronisation vollständig und unwiderruflich zu aktivieren.

  6. Re: Ich persönlich will das nicht

    Autor: Nephtys 28.03.13 - 12:50

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich hab keine Lust auf diese ganze Sychronisierung. Verschiedene
    > Rechner erfüllen für mich verschiedene Aufgaben. Dementsprechend will ich
    > sie auch unterschiedlich eingerichtet haben. Was nutzt mir ne Duplette von
    > Rechner A? Dann kann ich auch Rechner A benutzen.


    Dafür hat die OS-Welt Benutzerkonten erfunden. Die sind in diesem Fall auch bei Windows 8 sinnvoll benutzbar.


    Besser als die liebe Linux-Welt, bei der dieses Feature als Standard erwünscht ist, aber die Infrastruktur dafür nicht vorhanden.

  7. Dann nutz es doch nicht

    Autor: xmaniac 28.03.13 - 12:51

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich hab keine Lust auf diese ganze Sychronisierung. Verschiedene
    > Rechner erfüllen für mich verschiedene Aufgaben. Dementsprechend will ich
    > sie auch unterschiedlich eingerichtet haben. Was nutzt mir ne Duplette von
    > Rechner A? Dann kann ich auch Rechner A benutzen.

    Deswegen wird es wohl Einstellmöglichkeiten ob man dies nutzen möchte oder eben nicht. Vielleicht ist es auch Praktisch die Denkweise umzustellen, und nicht verschiedene Rechner für unterschiedliche Aufgaben zu nehmen, sondern unterschiedliche Benutzerkonten - sowas soll es ja auch noch geben.

    Letztlich bleibt es aber eine Option die du sicher nicht nutzen musst, ist das ok, oder fühlst du dich allein durch das vorhandensein der Option von MS gezwungen diese zu nutzen?

  8. Re: Dann nutz es doch nicht

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.03.13 - 13:29

    Nun sei nicht gleich beleidigt :-D

    Ich hoffe nur, dass man immer die Wahl hat und Microsoft dann nicht bei Windows 10 sagt "Ach weißte was, wir fragen den Benutzer gar nicht mehr, ob er das will. Das ist so cool, das wollen eh alle".

  9. Re: Dann nutz es doch nicht

    Autor: Knarzi 28.03.13 - 13:45

    Die Wahl hat man jetzt schon, weil jetzt schon ein Teil synchronisiert wird. Das kann man man aber individuell einstellen. Nichts muss aber alles kann. Also kein Grund gleich wieder wegen einer Möglichkeit die Tränendrüse zu bemühen.

  10. Re: Dann nutz es doch nicht

    Autor: Himmerlarschundzwirn 28.03.13 - 15:20

    Das was du beschreibst, ist der Status Quo. Der ist mir durchaus bekannt. Ich fürchte nur, dass diese Wahlmöglichkeit irgendwann mal abgestellt wird, wenn MS mal wieder ein Furz quer schießt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Raum Norddeutschland
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  3. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg
  4. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (-75%) 3,75€
  3. 2,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19