1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schadsoftware…

Grundsicherung in Windows und Co.?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grundsicherung in Windows und Co.?

    Autor: kpko 31.03.13 - 18:46

    Sollte nicht ein modernes Betriebssystem wie Windows in der Version 8 heutzutage in der Lage sein, direkt das Starten von Anwendungen mit der Endung .jpg.exe zu verbieten? Eine Warnmeldung auszugeben? Sonst irgendwas? Passiert das schon, wenn nicht, warum nicht?

  2. Re: Grundsicherung in Windows und Co.?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.03.13 - 22:35

    kpko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Version 8
    Version 6.2 ;-)

    kpko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > heutzutage in der Lage sein, direkt das Starten von Anwendungen mit der
    > Endung .jpg.exe zu verbieten? Eine Warnmeldung auszugeben? Sonst irgendwas?
    > Passiert das schon, wenn nicht, warum nicht?

    Hey, die Idee ist gar nicht mal so schlecht. So was könnte Microsoft tatsächlich einbauen. Es sollte natürlich eine Möglichkeit geben, das ganze auch abzustellen, also diese Warnung (so wie bei heruntergeladenen EXE wo immer gefragt wird, ob man die Software wirklich ausführen möchte. Nein, nicht die UAC).

    Naja, aber eigentlich liegt es nicht bei Microsoft sondern beim Nutzer welche Dateien er ausführt. Wer einen Rechner bzw. Internet hat, dem sollten auch die Gefahren bewusst sein. Genauso wie Autofahrern die Gefahren im Straßenverkehr bewusst sein sollten.

    MFG :-)

  3. Re: Grundsicherung in Windows und Co.?

    Autor: kpko 01.04.13 - 06:08

    Verzeih bitte, Version 6.2 :-)

    Ja, genau, man macht einen Rechtsklick auf die Datei und muss explizit sagen "Anwendung mit doppelter Dateiendung trotz des Sicherheitsrisikos ausführen".

    Natürlich sollte man sich den Gefahren bewusst sein. Meine Freundin hatte sich einen solchen Virus einmal eingefangen, bei ihr war es eine .scr.exe-Datei. Windows zeigte standardmäßig keine Endungen an und das Symbol war das von ihrem Bildbetrachter. Wie soll der normale User denn in solchen Fällen darauf kommen, dass die Datei aber kein Bildchen ist sondern ein ausführbares Programm? Ich finde da sollte das OS vorsorgen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Köln, Köln
  2. Matthews Kodiersysteme GmbH, Estenfeld
  3. Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke gemeinnützige GmbH, Herdecke
  4. TECE GmbH, Emsdetten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 214,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  2. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos
  3. Papamobil Vatikan will auf Elektroautos umstellen

Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht