1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Downloads: Torrent-Rekord für…

HBO sieht das entspannt?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HBO sieht das entspannt?

    Autor: Sharra 02.04.13 - 15:19

    Es gäbe ganz sicher keine Probleme mit dem DVD-Verkauf?
    Dann bin ich mal gespannt, wann die Massenabhmahnungen rausgehen. Und was ein Richter dann zu der "entspannten" Haltung zu sagen hat.

    Was mich persönlich allerdings wundert, ist dass immer noch so viele Torrent nutzen.

  2. Re: HBO sieht das entspannt?

    Autor: Anonymer Nutzer 02.04.13 - 15:21

    War doch bei Staffel 1 und 2 auch nicht viel anders und da gab´s auch keine "Abmahnwelle".

  3. Re: HBO sieht das entspannt?

    Autor: boiii 02.04.13 - 15:22

    Wer es für lau sehen möchte, der weiß schon wie er dort ran kommt.

    Die typischen DVD-Staffel-Käufer werden sich die Box trotzdem in den Schrank stellen, auch wenn sie wissen, wie sie kostenlos drankommen.

    Alles andere steigert den Bekanntheitsgrad.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.04.13 15:22 durch boiii.

  4. Re: HBO sieht das entspannt?

    Autor: throgh 02.04.13 - 15:46

    Das sehe ich ähnlich wie boiii. Allerdings wäre es der Medienindustrie allgemein gar zu raten vielleicht eine ähnliche Plattform wie GOG nur für Filme und Serien zu erschaffen. Das kann man sukzessive erweitern hinsichtlich der jeweiligen Unternehmen.

    Unter dem Strich würde der Kunde hierbei nur gewinnen und die Unternehmen könnten auch Einnahmen bekommen. Da man aber den Hals nicht voll bekommt, möchte man am Liebsten für jeden Schritt kassieren. Da sind selbst die DVD-Boxen inzwischen ein Dorn im Auge: Das kann man ja einmal kaufen und immer sehen! Die Medienindustrie möchte aber konkret hin zu: Einmal bezahlen, einmal sehen / nutzen. Nochmal? Nochmal zahlen.

  5. Re: HBO sieht das entspannt?

    Autor: LokiChaosgottWilm 02.04.13 - 15:54

    hbo macht das genau richtig

    warum die werbung auchnoch verklagen?
    ich denke mal das game of thrones genug einspielt (siehe zuschauerzahlen und merchandise) und die downloads sorgen letzendlich nur dafür, dass noch mehr von der serie erfahren und dass noch mehr leute z.b. ein spiel zur serie haben wollen oder ähnliches.
    Toll finden dies bestimmt auch nicht unbedingt, aber schaden tuts offenbar auch nicht.

  6. Re: HBO sieht das entspannt?

    Autor: Muhaha 02.04.13 - 16:14

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gäbe ganz sicher keine Probleme mit dem DVD-Verkauf?

    Nein. HBO weiß das. Man schaut sich die DVD-Umsätze an und ist erfreut.

    > Dann bin ich mal gespannt, wann die Massenabhmahnungen rausgehen.

    Warum sollte HBO sowas tun? Die Geschäfte laufen gut. Rückgriff auf Raubrittermethoden unternimmt man nur, wenn man über Massenabmahnungen mehr Geld verdienen kann als mit dem regulären Verkauf der Produkte, so wie das im Porno-Business oftmals der Fall ist.

  7. Re: HBO sieht das entspannt?

    Autor: Drizzt 02.04.13 - 16:17

    boiii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer es für lau sehen möchte, der weiß schon wie er dort ran kommt.
    >
    > Die typischen DVD-Staffel-Käufer werden sich die Box trotzdem in den
    > Schrank stellen, auch wenn sie wissen, wie sie kostenlos drankommen.
    >
    > Alles andere steigert den Bekanntheitsgrad.

    Eben. Habe auch Chuck, Californication, Heroes, HIMYM etc. alles erst illegal auf englisch im Netz geguckt, und mir dann später die DVD Boxen gekauft.
    Zum einen, weil man die auch mal offline bei nem Kumpel gucken kann, und zum anderen weil mehr diese Serien auch die 15-20¤ pro Staffel wert waren.

    Online geguckt hab ich diese vorher nur, weil man nicht erst ein Jahr später als der Rest der Welt zugang haben möchte, da man sonst schon alles x-mal gespoilert bekommen hat...

  8. Re: HBO sieht das entspannt?

    Autor: dippiiduu 02.04.13 - 16:18

    Ich hoffe mal die Staffel gibt es ein bischen schneller auf DVD. Die 2. kommt glaub ich nächste Woche endlich raus...

  9. Re: HBO sieht das entspannt?

    Autor: genussge 02.04.13 - 16:20

    Wird auch u.a. daran liegen, dass legale Download/VoD anbieter in den vergangenen sechs Jahren viel an Kunden und Popularität gewonnen haben.

  10. Re: HBO sieht das entspannt?

    Autor: TC 02.04.13 - 16:27

    je nachdem wie oft mab seine DVDs alle nochmal guckt, wäre ppV uu sogar günstiger

  11. Re: HBO sieht das entspannt?

    Autor: Schrödinger's Katze 02.04.13 - 16:50

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter dem Strich würde der Kunde hierbei nur gewinnen und die Unternehmen
    > könnten auch Einnahmen bekommen. Da man aber den Hals nicht voll bekommt,
    > möchte man am Liebsten für jeden Schritt kassieren. Da sind selbst die
    > DVD-Boxen inzwischen ein Dorn im Auge: Das kann man ja einmal kaufen und
    > immer sehen! Die Medienindustrie möchte aber konkret hin zu: Einmal
    > bezahlen, einmal sehen / nutzen. Nochmal? Nochmal zahlen.

    Das kann ich so nicht stehen lassen. Entweder weißt du nicht, was HBO ist oder du verwechselst etwas.

    HBO ist ein US-Pay-TV-Sender, kein Hollywoodfilmstudio. Die Haupteinnahmequelle sind daher logischerweise: Die TV-Abonnenten.
    Was passiert wenn man direkt mit der Erstausstrahlung bzw. kurz danach die Einzelfolgen online kaufen kann? Richtig, viele Abonnenten zahlen keine 15+ Dollar im Monat mehr, sondern kaufen sich dafür einzelne Serien/Folgen oder warten auf die DVD/BluRay. Und damit wäre die ganze Querfinanzierung für speziell Serien wie Game of Thrones oder Boardwalk Empire dahin. Wenn die anderen US-Pay-TV-Sender das ähnlich machen, dann kann man sein Kabelanschluss gleich kündigen.

    Ich kann HBO verstehen warum sie so zaghaft sind, ich würde es genauso machen. OK, ich würde mehr Serien produzieren und nur noch die Dokus im Programm lassen und dafür die Filme und Sport rausschmeißen...

  12. Re: HBO sieht das entspannt?

    Autor: MarCeTung 02.04.13 - 16:53

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird auch u.a. daran liegen, dass legale Download/VoD anbieter in den
    > vergangenen sechs Jahren viel an Kunden und Popularität gewonnen haben.

    Dieser Beitrag kann ja nur Ausdruck purer Ironie sein. Und genau das ist das Problem. Wenn eine einzelne Folge für z.B. 1,99 europaweit in guter Qualität und stabilem Stream für einmal schauen per VoD abrufbar wäre, würden mit Sicherheit Millionen Europäer gerne zuschlagen. Und HBO und die Partner würden ohne großen Mehraufwand zig Millionen Euros po Folge mehr verdienen. Ich frage mich, woran diese Vermarktung scheitert. Ist es der fehlende gemeinsame europäische Rechtsrahmen (wenn er denn nicht vorhanden ist, das weiß ich nicht genau) oder ist es einfach die Unfähigkeit der Rechteinhaber? An der Nachfrage liegt es meiner Meinung nach nicht!

  13. Re: HBO sieht das entspannt?

    Autor: zampata 02.04.13 - 17:01

    Drizzt schrieb:
    > Zum einen, weil man die auch mal offline bei nem Kumpel gucken kann, und
    > zum anderen weil mehr diese Serien auch die 15-20¤ pro Staffel wert waren.
    uff ich hab die Serie bisher nicht gesehen, kostet die dvd staffel wirklich nur 20¤?
    wieviele folgen hat eine staffel?

  14. Re: HBO sieht das entspannt?

    Autor: genussge 02.04.13 - 17:29

    In dem Fall hier hat Sky Deutschland die Rechte. Bedeutet also ab EUR 9,99 / Monat. Läuft seit gesten.

  15. Re: HBO sieht das entspannt?

    Autor: Nephtys 02.04.13 - 17:35

    MarCeTung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genussge schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wird auch u.a. daran liegen, dass legale Download/VoD anbieter in den
    > > vergangenen sechs Jahren viel an Kunden und Popularität gewonnen haben.
    >
    > Dieser Beitrag kann ja nur Ausdruck purer Ironie sein. Und genau das ist
    > das Problem. Wenn eine einzelne Folge für z.B. 1,99 europaweit in guter
    > Qualität und stabilem Stream für einmal schauen per VoD abrufbar wäre,
    > würden mit Sicherheit Millionen Europäer gerne zuschlagen. Und HBO und die
    > Partner würden ohne großen Mehraufwand zig Millionen Euros po Folge mehr
    > verdienen. Ich frage mich, woran diese Vermarktung scheitert. Ist es der
    > fehlende gemeinsame europäische Rechtsrahmen (wenn er denn nicht vorhanden
    > ist, das weiß ich nicht genau) oder ist es einfach die Unfähigkeit der
    > Rechteinhaber? An der Nachfrage liegt es meiner Meinung nach nicht!


    Leider ein allgemeines Problem dass viele die Lage von HBO und dem Zurückhalten legaler GoT-Folgen missverstehen.

    HBO würde Millionen Zusatzverdienste machen wenn es die Folgen einzeln gebe... aber sie würden Abonennten verlieren. Geld ist nichts wichtigste, vorallem für HBO. Und Game of Thrones ist ebenso sowieso schon ein Selbstläufer.

    Deshalb juckt es HBO auch nicht, dass so viele Leute die Serie raubkopieren, vorallem anderswo. Im Gegenteil. Sie freuen sich einigermaßen sogar daran, weil sich in den US immer mehr Abonennten dafür finden. Und bei uns erhöht diese illegale Verfügbarkeit nur den Hype um die Serie.

    HBO hat einen Glückstreffer mit GoT vollbracht, aber sie wissen, dass sie kein TV-Network wie CBS und Co sind. Es geht ihnen nicht um kurzfristigen Gewinn, sondern um langfristigen. Und da sind 500.000 neue Abonnenten durch Game of Thrones allein schon erheblich nützlicher als 50 Millionen Leute die für die Serie als VoD zahlen würden.

  16. Re: HBO sieht das entspannt?

    Autor: snooopy365 02.04.13 - 18:50

    Ich denke hier ist die Logik sehr einfach. Die US TV-Sender sagen eigentlich einstimmig das sie nicht abmahnen werden.
    Mir wäre auch kein Fall einer Abmahnung im Serienbereich bekannt.

    Daher kann man Serien sehr gefahrlos über Torrent laden.
    Auch die deutschen TV-Sendern interessiert es herzlich wenig wenn eine Serie englischsprachig geladen wird.

    Wie es mit deutschsprachigen Serien steht? Keine Ahnung.

    Es kommt immer auf den Content an ob man etwas illegales realtiv gefahrlos saugen kann, so sollte mit das sicherste sein Japanische Filme/Serien zu saugen, diese werden selten und bisher nur in den USA abgemahnt.

    Genau wie es auch in Deutschland zu Begin der Abmahnwelle relativ sicher war englischsprachige Filme zu laden, da nur deutschsprachige Dateien abgemahnt wurden. Keine Ahnung ob das immer noch so ist.

    Ich persönlich finde es sehr schade das Torrent durch Abmahnungen zerstört wird, ich würde für Torrentdownloads von Serien auch Geld zahlen, z.B. über Privat Tracer von HBO.

    Verglichen mit allen anderen Downloads ist Torrent mit Abstand am schnellsten und zuverlässigsten.

  17. Re: HBO sieht das entspannt?

    Autor: Telesto 02.04.13 - 18:51

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HBO ist ein US-Pay-TV-Sender, kein Hollywoodfilmstudio. Die
    > Haupteinnahmequelle sind daher logischerweise: Die TV-Abonnenten.
    > Was passiert wenn man direkt mit der Erstausstrahlung bzw. kurz danach die
    > Einzelfolgen online kaufen kann? Richtig, viele Abonnenten zahlen keine 15+
    > Dollar im Monat mehr, sondern kaufen sich dafür einzelne Serien/Folgen oder
    > warten auf die DVD/BluRay. Und damit wäre die ganze Querfinanzierung für
    > speziell Serien wie Game of Thrones oder Boardwalk Empire dahin. Wenn die
    > anderen US-Pay-TV-Sender das ähnlich machen, dann kann man sein
    > Kabelanschluss gleich kündigen.

    Naja, wenn HBO eine Folge für $2.49 bei iTunes verkauft, zahlen Fans von Game of Thrones und Boardwalk Empire pro Monat $19.92, abzgl. iTunes-Provision sind das $13.95, taugt also durchaus als alternative Finanzierungsform neben dem Abo. Klar, in den Monaten wo diese Serien Pause haben, kommt über diesen Kanal kein Geld rein, dafür erreicht man aber auch Fans, die kein Abo abschließen wollen und sich die Folgen sonst illegal beschafft hätten. Und wenn man seinem Abo in den USA partout keine Konkurrenz machen möchte, so kann man wenigstens in Europa und Asien PpV/VoD-Kanäle etablieren.

  18. Re: HBO sieht das entspannt?

    Autor: kelzinc 02.04.13 - 19:02

    gäbe es humane preise für serien auf dvd würd ich sie kaufen
    aber 200-300¤ je nach dem wie viele staffeln ist mir zu viel

  19. Re: HBO sieht das entspannt?

    Autor: Telesto 02.04.13 - 19:04

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HBO hat einen Glückstreffer mit GoT vollbracht, aber sie wissen, dass sie
    > kein TV-Network wie CBS und Co sind. Es geht ihnen nicht um kurzfristigen
    > Gewinn, sondern um langfristigen. Und da sind 500.000 neue Abonnenten durch
    > Game of Thrones allein schon erheblich nützlicher als 50 Millionen Leute
    > die für die Serie als VoD zahlen würden.

    Eine Person, die nur wegen Game of Thrones HBO abonniert, bringt dem Sender aber langfristig nicht zwangsläufig mehr Einnahmen, als 100 Personen, die jede Folge einzeln zahlen. Ich kenne mich jetzt nicht mit den Mindestvertragslaufzeiten und
    Kündigungsfristen bei HBO aus, aber was hindert die Leute daran, HBO nur für die Zeiträume zu abonnieren, wo auch Game of Thrones läuft? Klar ist die Popularität und gleichzeitig legale Exklusivität von GoT ein gutes Mittel, um Leute "anzufixen", aber ob das Abo-Modell langfristig wirklich mehr Einnahmen bringt als ein Pay-per-View-Modell, ist garantiert nicht so eindeutig, wie du es hier darstellst.

  20. Re: HBO sieht das entspannt?

    Autor: Chili 02.04.13 - 19:25

    Die Zahl der europäischen HBO-Abonnenten dürfte aber bei ziemlich genau Null liegen, daher könnten sie hier mit Downloadangeboten eine Menge verdienen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Manager / Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Dr. Becker Burg-Klinik, Dermbach
  2. Projektingenieur (m/w/d) für Digitalisierung
    Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
  3. PAS-X MBR Designer (Business Analyst) (m/w/d) im Bereich Pharma
    Rainer IT GmbH, Neu-Ulm
  4. Test & Quality Manager (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf, Unterföhring

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MacBook Pro 14,2 Zoll M1 Pro 10‑Core CPU 16‑Core GPU 16GB 1 TB SSD für 2.749€ - ab...
  2. (u. a. MacBook Pro 14,2 Zoll M1 Pro 16GB 512GB SSD 14-Core-GPU für 2.249 Euro - Liefertermin "04...
  3. 368,17€
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB für 140,99€, WD Black SN750 SE 1TB für 110,99€, WD Elements 16TB...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
Pixel 6 (Pro)
Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Google Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
  2. Smartphone Google soll Pixel-6-Produktion verdoppeln
  3. Google Pixel 6 soll 5 Jahre lang Updates erhalten

Minidisc gegen DCC: Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre
Minidisc gegen DCC
Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre

Vor 30 Jahren hat Sony die Minidisc als Nachfolger der Kompaktkassette angekündigt - und Philips die Digital Compact Cassette. Dass sich an diese nur noch Geeks erinnern, hat Gründe.
Von Tobias Költzsch


    Militär-Roboter: Mehr als nur starke Kampfmaschinen
    Militär-Roboter
    Mehr als nur starke Kampfmaschinen

    Trotz anhaltender Diskussionen über autonome Waffensysteme - das Geschäft mit Kampfrobotern boomt international. Auch Tesla könnte profitieren.
    Ein Bericht von Peter Welchering

    1. Waffensystem Spur Menschen töten, so einfach wie Atmen
    2. Robotik Fliegende Mini-Roboter, so klein wie Sandkörner
    3. Dauertest Walnuss führt zu Totalschaden an 1.000-Euro-Rasenmähroboter