1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kameras und Projektoren: Fujitsu…

Was ist daran neu!?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Was ist daran neu!?

    Autor: daddldiddl 04.04.13 - 09:25

    So funktioniert das Smartboard in unserem Büro schon seit Jahren...

  2. Re: Was ist daran neu!?

    Autor: capprice 04.04.13 - 09:50

    Naja die Technik an sich ist sicherlich nicht neu, wenn ich es richtig gelesen habe, ,dann eher die Art der Umsetzung wenn es portabel ist.

  3. Re: Was ist daran neu!?

    Autor: TheUnichi 04.04.13 - 10:38

    Dein Smartboard funktioniert nicht so. Das Smartboard arbeitet mit Eingabeelementen wie Stifte und Pointer und hat (je nach Modell) Touch-fähigkeiten auf der Leinwand

    Das hier ist eine Bilderkennung, sie funktioniert mit einer normalen, handelsüblichen 2D-Kamera und einem normalen, handelsüblichen Projektor. Software wertet die Bilder der Kamera aus und erkennt die Elemente anhand der Farben, wie z.B. eine Hand. Das geht mit jeder Kamera, jedem Projektor, man braucht nur die Software dahinter und evtl. gute Rechenleistung (Weiß ich nicht, aber schätze ich mal)

    Ob das so gut ist, wird sich herausstellen, Fakt ist, es ist eine durchaus neue bzw. neu umgesetzte Technologie und nicht dasselbe wie dein Smartboard

  4. Re: Was ist daran neu!?

    Autor: robinx999 04.04.13 - 12:22

    doch sowas ähnlich gab es schonmal http://www.youtube.com/watch?v=yeXXPKqmAIg ca. 13:58 wird die kamera erwähnt bei 25:50 sieht man das teil gut in der benutzung und das Video ist von 2010.
    Klar ist nicht ganz das selbe, dass teil ist ein tisch und es filmt von unten, aber das teil arbeitet auch mit einer normalen Webcam

  5. Re: Was ist daran neu!?

    Autor: capprice 04.04.13 - 13:08

    Nein, unser Smartboard arbeitet ausschließlich mit vier Kameras und einem Beamer. Nix mit Touchfähigkeiten, die werden dafür auch nicht benötigt, genau wie im Video.

    Edit: Bei den Produkten ist es glaube identisch http://www.smarttech.com/Solutions/Education+Solutions/Products+for+education/Interactive+whiteboards+and+displays/SMART+Board+interactive+whiteboards nur dass die Software nicht so viel kann wie im Video. Die Technik ist die selbe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.13 13:11 durch capprice.

  6. Re: Was ist daran neu!?

    Autor: Maetu 04.04.13 - 13:36

    > Die Technik ist die selbe.

    Nein, nicht ganz. Das SMART Board arbeitet mit vier Infrarot-Kameras, welche die Position des Fingers oder des Stifts auf dem Board bzw. die Reflexion dieser filmen und der SMART Software ermöglichen, diese zu triangulieren. Bei diesem Artikel geht es um optische Erkennung von Fingern/Gesten etc.

  7. Re: Was ist daran neu!?

    Autor: capprice 04.04.13 - 13:43

    Ah okay, dass es infrarot ist war mir nicht bewusst. Das Ergebnis ist aber das selbe :)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsadministrator*in (m/w/d)
    PD - Berater der öffentlichen Hand, Berlin
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Bildverarbeitung / Industrie 4.0
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim
  3. Entwicklungsingenieur (m/w/d) für Stellwerke
    Thales Deutschland GmbH, Ditzingen
  4. Embedded Firmware Entwickler (m/w)
    IoT Invent GmbH, Ismaning

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 19,99€
  3. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

US-Militär: Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug
US-Militär
Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug

Zwei Techniken sollen 2027 mit Satelliten fliegen, ein Fusionsreaktor und eine Radioisotopenbatterie. Nur eine davon ist glaubwürdig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Raketenabgase können die Atmosphäre schädigen
  2. Raumfahrt Raketenstufe mit Helikopter gefangen und wieder verloren
  3. Raumfahrt Rocketlab will eine Rakete per Helikopter auffangen

Polizei: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
Polizei
Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  1. Überwachung Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
  2. EC-Karte Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
  3. Vorschau Autobahnpolizei-Simulator 3 Cops und Kühe auf der Fahrbahn