1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › id Software: Massive Probleme bei Doom 4

Gut Ding will Weile haben..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut Ding will Weile haben..

    Autor: nicbor87 04.04.13 - 17:00

    ..so ein generischer First Person Shooter mit linearen Levels, einschläfernder Story, langweiligen Sprüchen und Facebook-Button programmiert sich schließlich nicht von selbst!

    Man könnte ja Teile der Entwicklung zu EA outsourcen.

  2. Re: Gut Ding will Weile haben..

    Autor: KillerJiller 04.04.13 - 17:20

    Muss ganz ehrlich sagen, es wäre mir auch lieber, wenn ID das Ding eher später bringt, es dafür aber auch was vernünftiges ist.

    Wobei ich Rage jetzt ehrlich gesagt nicht so schlecht fand, klar hätte man mehr draus machen können wenn nicht gar müssen, aber da gibts wesentlich schlechtere Titel jedes Jahr... auch von Topstudios

  3. Re: Gut Ding will Weile haben..

    Autor: smeexs 04.04.13 - 22:12

    Gut Ding will Weile haben..

    du meinst so wie bei duke nukem , serious sam 3 , sim city (5), diablo 3 ..

  4. Re: Gut Ding will Weile haben..

    Autor: theonlyone 05.04.13 - 02:10

    smeexs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut Ding will Weile haben..
    >
    > du meinst so wie bei duke nukem , serious sam 3 , sim city (5), diablo 3 ..

    Es hießt einmal, ein Spiel wird im PreProduction entschieden.

    Wenn das Grundkonzept nicht überzeugt, dann kann man da auch 10 Jahre dran feilen, es bleibt müll.

    Wenn das Konzept sitzt, dann ist extra Zeit wertvoll und gut investiert, mehr Content, das Spiel insgesamt feilen und verbessern, aber nach einer gewissen zeit schadet extra zeit, schlichtweg weil man die Technologie verschlafen hat.

    Alle Projekte die länger als 3 Jahre brauchen sind irgendwo immer schlechter als wenn sie früher released werden würden ; einfach weil die Grafik deutlich vorran geschritten ist, weil in der Zeit Spiele gekommen sind die selbst gute Ideen eingebracht haben (die man im eigenen Spiel dann nicht nachträglich einbauen kann) , wenn Entwickler aus dem team gehen oder weitere Probleme entstehen, das ist alles sehr schädlich.


    Pauschal gehen in ein gutes Spiel heute mal 2 Jahre Entwicklung, darunter ist es irgendwo extrem gepusht, hat also seine macken und wenn es deutlich länger als 3 Jahre dauert (reine Entwicklung) , ist es eigentlich auch immer Müll, es sei den man bleibt seinem hoffentlich guten Konzept treu (was die wenigsten tun).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. HYDRO Systems KG, Biberach
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (u. a. The Elder Scrolls: Skyrim VR für 26,99€, Wolfenstein 2: The New Colossus für 11€, Prey...
  3. (u. a. Warhammer 40.000: Mechanicus für 12,99€, Project Highrise für 6,99€, Filament für 9...
  4. 3,43€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de